bitte nochmals: welcher Verstärker für T440

+A -A
Autor
Beitrag
deepecology
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 18. Okt 2010, 20:06
Hallo liebe Forengurus;

bin ein oberflächlicher Audio-Freak, ohne das nötige Wissens-Fundament - dies mal vorneweg...

Trotzdem bitte ich euch um ein wenig Hilfe bei meinem derzeitigen Problem:

Vor 10 Jahren mußte mein "Schneider HiFi-Turm" einer "ordentlichen" Anlage weichen. Mein erster Kauf war ein Verstärker direkt vom Saturn-Markt: ein Marantz PM7000

Wichtig war mir zu diesem Zeitpunkt nur, ordentliche Leistungsreserven zu haben - um meine Dub/D&B/Trance/House-Musik richtig laut aufdrehen zu können.

ich ging mit meinem PM7000 zu dem Vater eines Kumpels welcher den Keller voller Lautsprecher hatte, um mir ein kraftvolles Lautsprecherpaar zu besorgen...
der Vater brauchte nur einen Blick auf den PM7000 und erklärte mir, er hätte sowieso nur ein Lautsprecherpaar das annähernd soooo viel Leistung verarbeiten könne, wie der Marantz biete... - seine selbstgebauten T440 - bestückt mit Isophon 320/200(oder 400?) Isophon PSM 120, und Visaton Bändchenhochtöner... - Mitten und Höhen frontseitig regelbar.
http://www.lup-berlin.de/archiv/Bausatz/img/t440.jpg


dies war meine neue Anlage: PM7000 und T440


- - - -


in den letzten 12 Monaten habe ich nun beide 320/200er erneuern lassen, neue Sicken, zentrieren usw usw
nun stehen die Boxen sauber da, hören sich gut (genug) an, (für meine Anforderungen....) - doch jetzt ist der Marantz eingegangen.
Ein Kanal des PM7000 rauscht bei leisen Pegeln, und die Lautstärke bricht zusammen, sobald man lauter dreht.


notgedrungen fährt
meine linke Box am rechten Kanal - Lautsprecherpaar 1
meine rechte Box am rechten Kanal - Lautsprecherpaar 2

ich höre Mono vom rechten Kanal mit 2 Lautsprechern.


natürlich könnte ich den PM7000 reparieren lassen - doch eigentlich brauche ich die irrsinnige Leistung des Kraftpaketes gar nicht im Wohnzimmer...
ich habe eher daran gedacht, nicht Geld für eine Reparatur auszugeben, sondern ihn als Verstärker für einen passiven Subwoofer im Büro/Werkstatt zu mißbrauchen.... oder so ähnlich...

- - - -


jetzt stellt sich die Frage, welche Verstärker-TYPE // Verstärker-Bauform // Verstärkermarke sich für die T440 denn eigentlich eigenen würde...

Röhren sind mir suspekt - ich möchte keine Aufwärmphasen - keine Service-Intervalle, keine Überprüfungen vom Fachhändler oder dergleichen - lieber was einfaches in Transistor-bauweise...


ich habe aber keine Ahnung von welcher Seite ich meine Anforderungen aufzäumen sollte...

1: welcher Verstärker für T440 - der zu Showzwecken die brachiale Gewalt der PSL320er in TML vorführen kann ?

2: welcher Verstärker für Dub/D&B/House/Ambient ?

3: welcher Verstärker für (schlechte) Digitale Quellen ala PC und iPhone ?


kenn mich nicht mehr aus....


natürlich habe ich schon sehr viel gelesen - hier als auch in diversen Tests...
Ich schaue gern auf eBay und anderen Märkten - sehe ein Model, und lese dann Tests...

momentan interessieren mich in folgender Reihenfolge:

Naim Nait 5i - kann ich um € 700 bekommen - noch 3 jahre Garantie

Hier habe ich mir zusammen-gereimt; daß diese Kiste durch die Transmissionlines ein ordentliches Bassfundament bekommen würde - und mich somit befriedigen könnte...
beim PM7000 mußte der Bass immer stark gebremst werden - ausser bei der richtigen Musik natürlich - aber im täglichen Gebrauch war der Bass-Regler immer ganz auf Minimum !

noch viel lieber wäre mir ja ein Nait XS - damit ich irgendwann "erweitern" kann - doch dazu fehlt momentan das Angebot/die Kohle.

was noch für Naim sprechen würde, wären meine Eingangsquellen:
zwar habe ich keinen Bedarf für ein CD Gerät (CD5i) - doch die Überlegung; irgendwann genug Geld für einen Naim DAC zu haben (für den PC-Anschluß)- oder sogar eine Naim NDX Streamer zu erwerben, oder die Naim NS01 / oder Naim HDD Varianten.... -
diese Überlegungen machen Naim sehr interessant für mich...

- - - -
Naim Nait 5i (Kursiv)
mit den 2 x 50 Watt (2 x 58W) wäre ich vermutlich Lautstärke-bezogen zufrieden gestellt. - für die nötigen Bässe müßte doch die Transmissionline passen - oder reime ich mir da was technisch unmögliches zusammen ?
vielleicht ist´s gar ein Fauxpas wenn man einen "NAIM" mit einer T440 kombiniert ??? (Laufzeiten ? )


früher hatte ich mal testweise eine NAD Anlage zur Verfügung - auch die hat mich sehr beeindruckt...
ich stehe mehr auf die Optik und den Charme den diese Anlagen ausstrahlen



also ihr Lieben;
sofern einer die Muße hat, mich zu unterstützen bitte ich um ein paar Tips, Hinweise, Empfehlungen, oder anderen Erklärungen - wie es musikalisch in meinem Wohnzimmer nun weitergehen sollte....

Danke schonmal;

euer Andreas aus Wien
deepecology
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 18. Okt 2010, 20:18
ich schrieb : in folgender Reihenfolge - und hab nur Naim erwähnt...

Nr 2:
http://www.willhaben...703401?adId=20703401

dieses Angebot reizt mich auch noch - denke mir aber: lieber 700 für einen Naim als 500 für einen uralten Sansui (ausserdem zuviele Knöpfe und dergleichen...was da alles kaputt werden kann...fg)


Nr 3:
http://www.willhaben...992773?adId=20992773

Also ihr seht in welche Richtung ich tendiere....
Vielleicht hilft dies ja mir was vorzuschlagen

Danke schonmal !

Andreas aus Wien


[Beitrag von deepecology am 18. Okt 2010, 20:24 bearbeitet]
Jeremy
Inventar
#3 erstellt: 18. Okt 2010, 20:58
Ich würde die Sansui-Kombi nehmen - der Preis v. 500,--€ erscheint mir ausgesprochen fair (die alten Sansui's steigen momentan immer deutlicher im Wert).
Entscheidend ist aber, daß zumindest die Endstufe überholt u. neue (Netzteil-?)Elkos installiert wurden.
Es gibt ja außerdem mit Helmut Thomas ('ruesselschorf') und Armin Kahn www.good-old-hifi.de hervorragende Profis zur Überholung solcher Klassiker - zudem sind die zu zahlenden Preise für derartige Überholungen sehr fair.
Frag nochmal genau bei dem Sansui-Anbieter nach, oder fahre am besten selbst vorbei und teste die Geräte vor Ort.
Ich würd' (sofern vor Ort überzeugend), die Sansui-Kombi nehmen.
Alternative wäre z. B. eine Luxman C-03 / M-03 Kombi - falls mal wieder eine gut erhaltene zum fairen Preis angeboten wird.

Ist natürl. alles deine Entscheidung.

Beste Grüße

Bernhard
deepecology
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 18. Okt 2010, 21:54
Hallo Jeremy;

Danke für deinen Input;
in der Anzeige steht: Gerät ist von 1986 - Die Endstufe wurde vor kurzem einem Service unterzogen wo die Elkos erneuert und die Balkenanzeige instand gesetzt wurde .
Reparaturkosten EUR 250,-

Aufgrund der extrem hohen Leistung eignet sich diese Kombination hervorragend für evtl. Kleindiscobeschallung mit leistungshungrigen großen Lautsprechern .


- - - -

ich gehe davon aus, du rätst zu dieser Lösung, weil sich damit meine Lautsprecher austoben können... - bzw:
weil sich House/D&B und so electronic-Zeugs damit gut spielt...

aber gibts auch "Kontras" bezüglich des Naim oder des Thule ?
wären diese Beiden (58W / 60W) zu schmalbrüstig für die Transmissionlines ? - oder schwärmst du einfach für die "alten Japaner" ???

ich hab ein wenig Pammel ein 24jähriges Gerät zu kaufen - wenn ich einen Naim Nait 5i mit 3 Jahren Garantie zum ähnlichen Preis haben könnte...
und der würde ja sooo schön puristisch aussehen -
und ließe sich irgendwann mit einem HDD/ADC/NS01 oder was auch immer erweitern... (ich lebe quasi mit meinem Terratec M3Po als Quelle - seit 8 Jahren schon !!!)

Thanks, Andreas
Wuhduh
Inventar
#5 erstellt: 19. Okt 2010, 00:08
Die Sansui's würden akustisch und technisch viel mehr zu den kernigen TML passen. Die C2101 + B2101 sind sehr ordentlich.

Würden die Sansui versendet werden können ( oder eher wollen ? ) , dann wäre die Kombi bestimmt schon verkauft. Das Gewicht der Endstufe stellt kein Problem dar.

Naim und Isophon ...

MfG,
Erik
deepecology
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 03. Nov 2010, 21:38
Liebe User - Bitte helft mir !!!

Ich suche nach wie vor einen Verstärker für meine Transmissionline (Isophone T440 Nachbau mit PSL320/400 - PSM120 und Visaton MHT12 Bändchenhochtöner.

Nach welchen Kriterien sollte man hier die Auswahl treffen ?

Die 21er Sansuis hatten leider keine FB - und wurden somit von meiner Freundin nicht akzeptiert.
vom Nait 5i wurde mir mehrfach abgeraten - bei den großen Boxen...

ich habe schon hier im Forum gelesen...
langer Beitrag wo davon die Rede ist, die T440 aktiv zu betreiben... hat mir leider nichts gebracht...
http://www.hifi-forum.de/viewthread-104-6652.html

ein anderer Beitrag - welcher Verstärker wohl zu einem Klipschhorn passe - hat mir auch nichts gebracht...
http://www.hifi-foru...Dsearch%26g%3D1#1234



Bitte um "Meinungen" samt "Begründungen" welchen "NEUEN" Verstärker - bzw welche Type/Technologie/Hersteller-Philosophie denn auf die T440 passen würde.

Bitte helft mir; ich stehe absolut im Wald !

je mehr Leute ich frage, desto weiter streuen sich die Antworten - bin schon versucht um €200 einen AV Verstärker beim Saturn zu kaufen... HILFE !

thanks, Andreas


T440


[Beitrag von deepecology am 03. Nov 2010, 22:00 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher Verstärker für T&A bitte Hilfe
phil_pleasure am 01.01.2005  –  Letzte Antwort am 03.01.2005  –  10 Beiträge
Welcher Verstärker??
Da-u am 12.12.2004  –  Letzte Antwort am 12.12.2004  –  7 Beiträge
Welcher Verstärker?
Thoraxtrauma am 28.01.2012  –  Letzte Antwort am 02.02.2012  –  9 Beiträge
Welcher Verstärker für NUBOX580? Marantz7000?
Paddy_M am 06.02.2004  –  Letzte Antwort am 20.02.2004  –  14 Beiträge
Welcher Stereo Verstärker für Heco Metas 700. Bitte um Hilfe!!!
holger007 am 29.03.2008  –  Letzte Antwort am 30.03.2008  –  4 Beiträge
Teufel Ultima7 welcher Verstärker?
am 19.11.2009  –  Letzte Antwort am 23.11.2009  –  39 Beiträge
HILFE - Welcher Denon Verstärker???
Sweet_Nik am 16.12.2003  –  Letzte Antwort am 19.12.2003  –  8 Beiträge
Welcher Stereo-Verstärker?
jacklalanne123 am 24.08.2004  –  Letzte Antwort am 24.08.2004  –  6 Beiträge
Welcher Verstärker? - Suche Hilfe
PhIL_28 am 26.03.2009  –  Letzte Antwort am 28.03.2009  –  26 Beiträge
Welcher Stereo Verstärker?
Dangelo am 01.06.2010  –  Letzte Antwort am 02.06.2010  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Micromega
  • Naim Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder817.802 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedJoMa0815
  • Gesamtzahl an Themen1.365.034
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.998.879