Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung: Transmission-Line T440

+A -A
Autor
Beitrag
Solarmodule
Neuling
#1 erstellt: 05. Mrz 2010, 13:11
Hallo
Vorweg bin neu hier und habe kaum Ahnung.
Leider auch nicht viel Zeit und momentan wenig Geld.

Ich habe ein Angebot für 2 gebrauchte, selbst gebaute LS: Transmission-Line T440 LS.
Bauanleitung: http://www.lup-berlin.de/archiv/Bausatz/index.html
sowie einen alten Wangineverstärker.

Was würdet Ihr sagen ist das pi mal Daumen wert?
Zu beachten: Ich habe nicht Zeit 2 Std ins Auto zu sitzen und Probe zu hören. Zumal mir bewusst ist, dass die Konfiguration und die Räumlichkeiten des Anbieters sehr von meiner unterscheiden...

Ich möchte mich einfach verbessern, was nicht schwer sein sollte: Im Geschäft habe ich eine 80Euro Minikompaktanlage an den PC (keine bes. Soundkarte) angeschlossen und daheim haben wir eine Logitech Squeezebox™ Boom X-RB2 (Internetradio).

- Was würdet Ihr sagen, was ich da blind ausgeben darf?
- Werde ich, wenn die Teile einigermassen was taugen, eine erhebliche Verbesserung erreichen, oder ist das fraglich?

(Ich habe bei einem Bekannten eine Highendanlage im 5-stelligen Preisnivau gehört und bin auf den Geschmack gekommen... ;-) )

Danke Euch für ein paar Hinweise und Kommentare.
LG Sebastian


[Beitrag von Solarmodule am 05. Mrz 2010, 13:12 bearbeitet]
lorric
Inventar
#2 erstellt: 05. Mrz 2010, 16:25
Hi,

TML-Prinzip hat schon was wenn es ordentlich umgesetzt wurde. Aber was das Wert sein darf? Keine Ahnung. Spielt ja auch der Zustand und wie sauber die Zusammengebaut wurden eine Rolle!
Den Verstärker kenne ich gar nicht.

Wieviel willst Du denn maximal ausgeben? Eventuell haben wir da ein paar andere Empfehlungen auf Lager

Gruß
lorric
Solarmodule
Neuling
#3 erstellt: 05. Mrz 2010, 20:05
Hi Lorric

Danke schon mal!
Wie viel? - ich glaube meine Schmerzgrenze liegt bei 200 Euro, so ins Blaue hinein.
Du denkst wenn die Geräte halbwegs was taugen ist das für mich eine Verbesserung - oder kann es sein dass man bei nicht optimaler Aufstellung Raum usw. nichts merkt? Wohl kaum oder?

Jedenfalls wäre ich sehr gespannt und würde wohl weiter machen mit Hifi. So Stück für Stück.

Andere Frage: Diese Boxen sind ja schon Richtung High End wenn ich das richtig sehe und wenn ich Glück habe. Nun habe ich gelesen je schwerer, desto besser. Bzw in oder mit der Wand fest verbunden bringt das was? Oder erreicht man da mehr, wenn man an anderen Dingen dreht?

LG Sebastian
lorric
Inventar
#4 erstellt: 05. Mrz 2010, 23:32
Hi,

€200 ist in der audiophilen Welt nicht viel, aber immerhin ein Anfang. Je nach Blickpunkt sind €200 viel Geld, oder ein Betrag den man bei einem Fehlkauf verschmerzen kann. Du kannst es ja mal mit dem Angebot versuchen.

Ja, hier im Forum wird immer wieder mal der Kilopreis mit High-End gleichgesetzt oder verwechselt. Nach dem Motto, was viel wiegt, MUSS einfach gut sein. Imo ein Irrglaube den ich nicht nachvollziehen kann und mal schmunzelnd, mal kopfschüttelnd beobachte.

Tja, ich glaube mehr kann ich hier nicht für Dich tun.

Ich hoffe das Angebot bringt den Klang den Du suchst.

Vielleicht würde für den Einstieg auch ein alter gebrauchter AKAI AM35 Verstärker aus eBay und Canton GLE 403 Lautsprecher reichen. Im Klang schlägt es dein vorhandenes Equipment auf jeden Fall und sollte für um die 200,00 zu bekommen sein.

Gruß
lorric


[Beitrag von lorric am 05. Mrz 2010, 23:33 bearbeitet]
Kranich747
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 06. Mrz 2010, 15:29
Hallo...

ich kenne sowohl die T430, als auch die angefragte T440...und ich habe diese beiden TL-Lautsprecher sogar heute noch, neben meinen ganzen anderen HiFi-Gerätschaften...weil sie klanglich ausgesprochen gut sind und auch interessante Konzepte darstellen.

Die beiden TL-Systeme sind sehr gewissenhaft und korrekt konzipiert worden und standen damaligen Fertig-LS von namhaften Herstellern in keiner Weise etwas nach.

Hier muss allerdings auch folgendes angemerkt werden:

Voraussetzung ist der WIRKLICH sorgfältige Gehäuseaufbau, der unbedingt nach Bauplan erfolgt sein sollte, ebenso der Aufbau der Weiche (es gab auch eine damalige HighEnd-Variante mit frei aufgebauter Weiche außerhalb des Gehäuses) und die Bestückung mit den vorgesehenen Isophon-Chassis...hier ist kein Spielraum für eigene Konstruktionsänderungen vorhanden.

Hat man sich daran gehalten, dann erhielt man eine sehr hochwertige und klanglich sehr gute TL-Box...der Hochtonbereich ist absolut überzeugend, sehr feinzeichnend und frei von Schärfe. Im Mittenbereich spielt der Mitteltöner, der auch in vielen Isophon und Quadral-LS für eine sehr saubere, natürliche und luftige Wiedergabe von Stimmen sorgte. Beim Bass...und jetzt kommt die TL ins Spiel...sollte besonders für die T440 ein ausreichend großer Raum UND ein stromstabiler Verstärker zur Verfügung stehen.

Der 32er Tieftöner in der T440 ist in Verbindung mit der TL fraglos ein Partner für sehr tiefe Frequenzen, aber der Raum sollte nicht unter 30qm haben, denn sonst sitz man gefühlt in einem Subwoofer...die T430 ist da mit dem 26er Tieftöner deutlich verträglicher.

Im Wirkungsgrad wurden damals im Test knappe 87dB ermittelt, problematischer war da eher die Impedanzsenke im Tieftonbereich von 3,0Ohm bei der T430 und mageren 2,7Ohm bei der T440...also keine LS für einen schmalen Vollverstärker! Aber auch kein unlösbares Problem, selbst ein gebrauchter Onkyo A8850 oder ein HarmanKardon HK6500 oder HK6550 kann hier eingesetzt werden...Preis 150 - 250EUR.

Da die TL-Ausgänge ober auf dem Gehäuse sind, bleiben unliebsame Raummoden meist aus und man kann von dort auch recht einfach die TL selber bedämpfen und so sehr einfach an den Raum anpassen.

Die Aufstellung sollte nicht unbedingt wandnah sein, hinten 50cm Platz sind empfehlenswert, auch seitlich sollte man zu Wänden 50cm einhalten, mehr ist von Vorteil. Zwingend sollten die LS auf Spikes gestellt werden, auch kann man einen Stoffbeutel mit Quarzsand einlegen, hier muss der Tieftöner demontiert werden, was aber kein Problem darstellt...5 - 8kg stören die TL nicht und wirken sich sehr positiv auf den Bassbereich aus.

Der Bass ist tiefreichend und für eine TL erstaunlich präzise und schnell...das ist vermutlich den sehr starken Antrieben der Isophon-Chassis zu verdanken, also kein schwammiger und träger Bass, der viele damalige TL-Lautsprecher "auszeichnete".

Das Hauptproblem ist: Wie gut und sauber wurde der LS aufgebaut? Das kann Dir keiner aus der Ferne beantworten. Klanglich besteht hier die realistische Möglichkeit, einen sehr guten TL-Lautsprecher zu bekommen, aber wenn beim Bau gepfuscht wurde, oder die Sicken der Chassis porös sind, oder die Hochtöner nach einer Party "gegrillt" wurden...dann kann es auch eine tiefe Baugrube werden...also: Ich würde da ohne anhören nicht kaufen, aber imho könnten sich die 2 Stunden Fahrt auch lohnen...ein Freund von mir hat vor einem halben Jahr ein Paar T430 für 105EUR gekauft...absolut perfekt erhalten und aufgebaut. Der realistische Preis für ein Paar mängelfreier T430 sollte zwischen 180 und 250EUR liegen, die T440 ist etwas günstiger (weil problematsicher für normale Raumgrössen)

Es gab im übrigen einige Tests (auch wenn ich das immer mit sehr viel Vorsicht lese), in denen die T440 und T430 sich hervorragend gegen damalige Bausätze von Focal schlug.

Grüsse vom Kranich
Solarmodule
Neuling
#6 erstellt: 10. Mrz 2010, 21:55
Ihr seid richtig gut! Danke sehr!
Preis 100 Euro. OK? ;-)
Hier die Auktion der LS:
http://www.ricardo.c...ckung/v/an599812438/
Schaut Euch mal die Bilder an.

Ich bin ja fast umgefallen als ich die geholt habe. Ihr glaubt es nicht, aber ich habe die Massangaben nicht angesehen.
Na ja, meine Frau habe ich gar nicht erst gefragt.
Jetzt steht schon mal einer (ja ja ich weiss - mea culpa) in meinem Geschäft. Wie gross? Tja 25m2

Aber der Klang! (nur mit Einem schon) ich will gar nicht mehr heim.
Habe die Massangaben nicht nachgemessen. Aber der Verkäufer macht nicht den Eindruck, dass er halbe Sachen macht. Vom Schreiner mit den schwersten Spanplatten gebaut und vom Autosattler mit Kunstleder bezogen. Weiche nur das Beste. Und die Sicken sind 2007 vom Fachmann neu gemacht.

60kg pro Stk. passte gerade so in den Golf ;-)
Und nu? Warte ich auf Begutachtung von einem Freund.
Etwas gross sind Sie schon, mal sehen ob ich irgendwann an was anderes ran komme. Ich denke die T410 würden reichen.

Der Verstärker Wangine WCA-220 (Conrad) scheint mir auch nicht so schlecht. Bin ja sehr gespannt was man noch hören kann, mit beiden, ev. anderem Verstärker und ab CD statt Radio www.last.fm .

So, nun bin ich auf weitere Kommentare gespannt.
http://s7b.directupload.net/file/d/2094/7zogz3s3_jpg.htm
http://s12b.directupload.net/file/d/2094/7izmptsc_jpg.htm
Solarmodule
Neuling
#7 erstellt: 11. Mrz 2010, 04:03
Bin ein bischen am schauen was es so gibt gebraucht und was man hier so schreibt. Viel schlauer werde ich ehrlich gesagt nicht.
Wäre es empfehlendswert den Wangine Verstärker gegen so was zu tauschen:?
Denon PMA-1520
Luxman ...
Yamaha Verstärker AX-492 4.. / 5..
http://cgi.ebay.de/V...?hash=item1c10d5d5d8
http://offer.ebay.de...r&fromPage=4340&fb=2
http://cgi.ebay.de/Y...?hash=item4cee129ce0
Maranz http://cgi.ebay.de/M...?hash=item2eab94ed18

Für daheim überlege ich auch was an zu schaffen nicht unbedingt gleich. Wenn was nettes günstig angeboten wird LS braucht es ja auch...

Da hab ich ja was angefangen ;-)
Kranich747
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 11. Mrz 2010, 19:08
Hallo...

...vorweg: Glückwunsch zur gelungenen Adoption!!

Grundsätzlich sollten die LS schon mit einem Verstärker betrieben werden, der über eine ausreichend stabile Stromversorgung verfügt, das kann aber werde der Wangine anbieten, auch die von Dir genannten Amps sind nicht gerade die Musterknaben in diesem Punkt.

Was willst Du denn anlegen? Denn ehe Du hier vorschnell kaufst, ist es m.E. besser, noch etwas zu sparen...

...ansonsten solltest Du eher mal in diese Richtung hier schauen:

http://hifi-leipzig....bqa6st6fr85vib2i9g66

http://hifi-leipzig....bqa6st6fr85vib2i9g66

http://hifi-leipzig....bqa6st6fr85vib2i9g66

http://hifi-leipzig....bqa6st6fr85vib2i9g66

Grüsse vom Kranich
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Was ist zu beachten??
Be§§0f$K! am 02.10.2004  –  Letzte Antwort am 05.10.2004  –  6 Beiträge
Gebrauchte LS für unter 200?
-Anonym- am 18.07.2012  –  Letzte Antwort am 02.08.2012  –  8 Beiträge
Gebrauchte Teile .. Geld wert?
Dana am 24.05.2006  –  Letzte Antwort am 25.05.2006  –  5 Beiträge
Suche 2 LS + Sub für Günstiges Geld
PlayTheTouch am 09.01.2013  –  Letzte Antwort am 06.02.2013  –  36 Beiträge
Kaufberatung Plattenspieler und LS
Schlummertaste am 19.03.2008  –  Letzte Antwort am 19.03.2008  –  5 Beiträge
Kaufberatung neue LS
Comaschlumpf am 21.09.2008  –  Letzte Antwort am 25.09.2008  –  23 Beiträge
LS Kaufberatung
WhiS am 30.09.2003  –  Letzte Antwort am 30.09.2003  –  3 Beiträge
Kaufberatung Plattenspieler, Verstärker und LS
qbi79 am 31.10.2016  –  Letzte Antwort am 01.11.2016  –  2 Beiträge
Kaufberatung für gebrauchte Regal Ls
Miroza am 26.02.2016  –  Letzte Antwort am 02.03.2016  –  17 Beiträge
JA! Neue gebrauchte Anlage für wenig Geld!
Jua am 06.07.2008  –  Letzte Antwort am 09.07.2008  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Marantz
  • Harman-Kardon
  • Logitech
  • Sony
  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 65 )
  • Neuestes MitgliedKaebbi
  • Gesamtzahl an Themen1.344.795
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.018