Akai GX75 - Lohnt sich das?

+A -A
Autor
Beitrag
JochenB
Stammgast
#1 erstellt: 09. Jun 2004, 08:55
Hallo zusammen!

Da ich z. Zt. auf der Suche nach einen guten Audio-Recorder bin und mich auch schon im Bereich Minidisc und Bandmaschinen umgesehen habe, bin ich gestern durch Zufall auf ein Angebot bei einem Hifi-Second-Hand-Laden gestossen, das mich nun wieder total ins Grübeln gebracht hat.

Da stand ein Akai GX75 Tapedeck im Regal, was aussah wie neu und keine nennenswerten Gebauchsspuren hatte. Habe mich auch gleich informiert und gesehen, dass der Laden eine eigene Werkstatt hat und die gebrauchten Geräte überprüft. Das Teil ist nach ersten Angaben voll funktionstüchtig und soll 45,- EUR kosten. Daneben standen noch einige 3-Kopf-Decks von Sony, Technics. etc, die etwas teuerer waren. Das ist gegenüber Preisen, die ich für dieses oder ähnliche Tapedecks gesehen habe und die bei Ebay dafür geboten werden, eigentlich ein Schnäppchen. Das das ein Spitzen-Tapedeck ist habe ich mittlerweile auch "herausgegooglet". Da der zuständige Meister des Ladens nicht da war und ich nur eine Verkäuferin zur Verfügung hatte, konnte ich jetzt nicht herausbekommen, wo der Haken bei der Sache ist. Gesetz dem Fall, es gibt keinen (als Händler muss er eh Garantie geben, denke ich), lohnt es sich das Teil zu kaufen? Wenn es o.k. ist, ist die einzige Sache daran, die mich stört, dass es so ein gewaltiger Klotz ist und ich im Moment nicht genau weiss wohin damit. Ich würde es eh nur benutzen, um meine alten Lp´s zwischenzulagern und die nicht immer abspielen zu müssen. Da fange ich schon an zu grübeln, ob ich da einen Fünfziger mehr investiere und ein Minidic-Deck kaufe und das vor dem Urlaub.

Was tun sprach Zeus? Also kurz und generell, lohnt sich das?


Gruss

Jochen
gierdena
Stammgast
#2 erstellt: 09. Jun 2004, 09:04
Das Akai GX 75 ist definitiv ein Klassiker und wenn äusserlich als auch innerlich (Kopf, kapstan, Rollen etc.) alles im Lack ist, kaufen. Die Features von dem Monster sind aller erste Sahne!!!

Ich habe mein GX75 MKII vor ca. 6 Monaten über ebay für das doppelte verkauft, nur so als Anhaltspunkt.
JochenB
Stammgast
#3 erstellt: 09. Jun 2004, 09:32

Das Akai GX 75 ist definitiv ein Klassiker und wenn äusserlich als auch innerlich (Kopf, kapstan, Rollen etc.) alles im Lack ist, kaufen. Die Features von dem Monster sind aller erste Sahne!!!

Ich habe mein GX75 MKII vor ca. 6 Monaten über ebay für das doppelte verkauft, nur so als Anhaltspunkt.


Hi!

Danke für die schnelle Antwort. Werde es sicher nochmal genau unter die Lupe nehmen. Da muss ein Haken bei sein oder der Händler hat entweder keine Ahnung was er da verkauft oder ist einfach auf dem Teppich geblieben.
Denn die Preise, die bei Ebay dafür geboten und auch angeboten werden, sprechen eine andere Sprache.


Gruss

Jochen
Wiesonik
Inventar
#4 erstellt: 09. Jun 2004, 11:26
Hi Jochen,

die Preise, die zum Teil in Ebay gefordert und anscheinend auch bezahlt werden sind in der Regel überteuert.

Die 45 Euro für das Akai (welches wahrscheinlich auch älter als 10 Jahre ist)gehen in Ordnung, sind aber nüchtern betrachtet auch kein "Sonderangebot".

Das Deck ist/war übrigens ein Spitzenteil !!
Lass es Dir mal vorführen und achte insbesondere auf sauberen Lauf der Mechanik ohne "kranke" Geräusche.
Auch, am besten mit Kopfhörer, darauf achten, ob die Höhen noch "strahlen". Wenn nicht, sprich dumpfer Klang vorherrscht, sind wahrscheinlich die Tonköpfe dejustiert oder einfach nur verschliessen. Die Justage sollte der Händler durchführen können !!

Bitte beachte auch, das bei Cassetten mit der Zeit ein Höhenverlust auftritt. Dieses Problem hast Du mit einem MD-Deck nicht. Ausserdem entfällt hier das bei Cassetten unvermeindliche Bandrauschen !
MD`s sind IMHO auch deutlich komfortabler als die gute alte Cassette.
rura
Inventar
#5 erstellt: 09. Jun 2004, 12:14
Hi,
würde auch sofort zuschlagen. Habe meinen immer noch in Betrieb, ebenso wie die Bandmaschine GX 630 D. Laufen beide
tadellos.
Gruß rura
Windsinger
Gesperrt
#6 erstellt: 09. Jun 2004, 12:47
Habe hier noch eine GX-95 von Akai,
ist leider die Klappe vom Kassettenfach
abgebrochen. (Umzug)

Wenn mann sie manuell einsetzt, spielt er einwandfrei.

Ist wirklich erstaunlich, welch guteer Klang das
Teil noch produziert.

Weiss jemand eine gute Werkstatt für das Teil,
in meiner Umgebung sind leider nur Schrottfirmen.

Gruss

Windsinger
gierdena
Stammgast
#7 erstellt: 09. Jun 2004, 13:33
Mahlzeit!
wo genau befindet sich denn Deine Umgebung?
JochenB
Stammgast
#8 erstellt: 09. Jun 2004, 13:57
Hi!

Also nochmal danke für die Antworten. Ich war eben nochmal bei dem Händler und habe mir das Teil vorführen lassen. Der hat sich sogar die Mühe gemacht es an einen Amp mit Boxen anzuschliessen und ich konnte es komplett durchchecken. Alle Funktionen waren einwandfrei. Der Klang (er hat eine einfache bespielte Ferro-Cassette mit irgendeinem Gedudel ) war für dieses Popels-Ferroband erstaunlich gut und sauber. Vermutlich war es aber nicht mit dem Teil aufgenommen, doch zumindest war die Wiedergabe absolut in Ordnung. Starke Laufgeräusche konnte ich, ausser beim Spulen (was einwandfrei ging) ein leises Surren und das normale Rappeln durch die Kassette nicht ausmachen. Köpfe und Mechanik im Kassettengehäuse waren sauber. Der einzige Mangel war das Kassettenfach. Wenn eine Kassette drin war ging es automatisch nicht 100% zu und man musste ein klein wenig nachhelfen. Ohne Kassette war das in Ordnung. Also kleiner Punktabzug in der B-Note.

@Wiesonik
Das mit den verschlissenen Tonköpfen verstehe ich nicht ganz. Diese GX-Köpfe sollen doch nahezu verschleissfrei sein? An den Köpfen selber habe ich auch zumindest keine "Laufspuren", wie man sie sonst bei älteren Tapes sieht, entdecken können. Azimuth-Justieren dürfte auch kein Problem sein, da man dass, so wie ich gesehen habe, manuell von aussen, mit ein wenig gutem Willen und der nötigen Vorsicht, selber machen könnte.

Die Nachteile gegenüber der MD sind mir schon bewusst und da ich auch nach Bandmaschinen geguckt habe, wäre eine Entscheidung für das Teil sicher nur durch nostalgischen Anfällen und aus Spass an dem Hantieren mit der Analogtechnik begründet.

Trotzdem nochmal danke für Euere Antworten. Ich denke, dass ich noch eine Nacht drüber schlafe und wenn ich zuschlagen sollte, muss ich erst mal sehen wo ich das Monster hinstelle. Vielleicht geht er ja noch was mit dem Preis runter, wegen des Kassettenfachs. Würde mich zwar nicht sehr stören, wenn alles andere funktioniert, aber es ist halt ein Mangel.


Gruss

Jochen B


[Beitrag von JochenB am 09. Jun 2004, 14:06 bearbeitet]
Wiesonik
Inventar
#9 erstellt: 09. Jun 2004, 14:38
Hallo Jochen,

"nahezu verschleißfrei..."

heißt im Klartext: Sie verschleissen doch

Gerade bei recht alten Decks mit hoher Laufleistung.

So wie Du Deinen Hörtest beschrieben hast, scheint aber alles in ordnung zu sein.
...und, Azimuth kannst Du ja selber nachstellen.

Also. morgen zum Händler, und für 40 Euro geht es über die Theke.

Viel Spass mit dem Teil.
Windsinger
Gesperrt
#10 erstellt: 09. Jun 2004, 15:19
Im schönen verschlafenen Konz, bei Trier.

Sind hier praktisch von allem abgeschnitten,
na ja, fliessend Wasser, Strom und so sind schon da,
aber sonst nur Media-Markt, Red Zac und son Schaizz.

Gruss

Windsinger


[Beitrag von Windsinger am 09. Jun 2004, 15:21 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tape Deck Yamaha KX-690 oder Akai GX75
reinhart am 14.08.2008  –  Letzte Antwort am 02.10.2008  –  8 Beiträge
Akai?
hoschna am 08.02.2004  –  Letzte Antwort am 08.02.2004  –  3 Beiträge
Kaufberatung LS für einen Akai AM 95
daniel1990** am 10.07.2012  –  Letzte Antwort am 11.02.2016  –  53 Beiträge
Lohnt sich der Umstieg?
Phire am 10.09.2005  –  Letzte Antwort am 14.09.2005  –  23 Beiträge
Lohnt sich der neukauf??
Knegge am 07.01.2005  –  Letzte Antwort am 08.01.2005  –  6 Beiträge
Lohnt sich ein Upgrade?
A.B27 am 11.11.2015  –  Letzte Antwort am 12.11.2015  –  13 Beiträge
lohnt sich der mehraufwand??
aldaron am 16.09.2004  –  Letzte Antwort am 17.09.2004  –  4 Beiträge
Kaufberatung "lohnt sich?"
DoomBringer am 22.08.2005  –  Letzte Antwort am 23.08.2005  –  5 Beiträge
Lohnt sich Harman Kardon?
lello am 25.10.2006  –  Letzte Antwort am 26.10.2006  –  8 Beiträge
Lohnt sich der Umstieg??
Futuit am 19.05.2004  –  Letzte Antwort am 20.05.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Heco
  • Denon
  • DALI

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder817.872 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedMarian7777
  • Gesamtzahl an Themen1.365.056
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.999.312