Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


[Update] Teufel C200 vs Edifier C3 vs Edifier S530D

+A -A
Autor
Beitrag
BattleStarXXX
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Aug 2012, 17:00
Guten Tag liebe Hifi-Forum-Community,

ich würde mir gerne neue Boxen für meinen TV kaufen. Derzeit verwende ich die Speedlink Gravity NX 2.1. Ja ich weiß, schlecht, aber haben ja auch nur 40€ gekostet.

Ich liebäugle schon seit Wochen mit dem Kauf neuer Boxen, aber habe es immer wieder verschoben aufgrund mehrerer Problemen.

Jetzt bin ich wieder hellwach geworden, da ich gesehen hab, dass es die Teufel C200 USB bei meinPaket für 150€ gibt. Und da ich noch einen 11% Gutschein hab, würden mich diese nur 132,50€. Ein guter Preis wie ich finde.

Bei meiner letzten Recherche vor ein paar Wochen bin ich bei den Edifier C3 hängengeblieben und ich weiß jetzt leider nicht was besser ist. Teufel C200 oder Edifier C3.

Was meint ihr? Oder gibt es sogar noch andere Systeme bis 160€ (max! 200€) die besser sind?

Ich hoffe ihr könnt mir schnell helfen, denn der Gutschein gilt nur noch bis morgen.

Grüße

PS: Habe im Titel "Sehr günstig" angegeben, da viele andere hier Boxen für mehrere hundert oder gar tausend Euro suchen und mein Preissegment dagegen aben ein Witz ist :ugly:
BattleStarXXX
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 17. Aug 2012, 17:28
Kann mir denn niemand helfen?
Rainb0w
Stammgast
#3 erstellt: 20. Aug 2012, 14:27
Ich kenne nur das C3 Sytem und finde es Klanglich sehr gut. Die Verarbeitung ist für den Preis auch ordentlich.

Die Teufel kenne ich nicht aber so rein von dem was ich bei Amazon und hier im Forum lese und sehe sind die Satelliten recht klein. Der Sub hinegegen ziemlich groß und beides sieht nach Plastik aus. Scheinen außerdem recht Basslastig zu sein.


[Beitrag von Rainb0w am 20. Aug 2012, 14:30 bearbeitet]
c4im321
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 20. Aug 2012, 15:41
Hatte bisher auch nur ein System von Edifier mal daheim am PC, wenn auch nicht das C3 sondern ein billigeres. Das empfand ich für das Geld schon als ziemlich ordentlich, verarbeitung ging echt oke.... Teufel soll ja stattdessen ziemlich nachgelassen haben....
BattleStarXXX
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 20. Aug 2012, 16:03
Also ich habe mir es doch mal bestellt, also das Teufel. Bin mal gespannt wann es eintrifft, denn trotz sofortiger Überweisung steht immer noch "warten auf Zahlungseingang" bei MP.

Hab mir aber auch noch die C3 bestellt und dazu noch die Edifier S530D, da die in der eigentlichen Preisklasse der Teufel Boxen sind, aber auch da sie digitale Eingänge haben und ich darüber mein Receiver, BR-Player und die Xbox anschließen will, ob der Sound dadurch besser ist als normal Klinke.

Das für mich Beste bleibt, der Rest geht wieder zurück.

Kennt jemand noch ein anderes in der Preisklasse, das noch gut ist?

Gruß
Rainb0w
Stammgast
#6 erstellt: 20. Aug 2012, 17:06
Alles Klar da bin ich ja mal gespannt, dann kannst du dir sicher nen guten Eindruck über die einzelnen Systeme verschaffen. Würde mich sehr interessieren wie du den Klang der verschiedenen Systeme so empfindest und auf was deine Wahl letztlich fällt. Wär echt toll wenn du auch so ne Art kurzes Review machen könntest.
BattleStarXXX
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 20. Aug 2012, 17:34

Rainb0w schrieb:
Wär echt toll wenn du auch so ne Art kurzes Review machen könntest.


Soll ich das dann einfach hier in den Thread schreiben? Die Edifiers müssten dann morgen schon eintreffen.


[Beitrag von BattleStarXXX am 20. Aug 2012, 17:34 bearbeitet]
Rainb0w
Stammgast
#8 erstellt: 21. Aug 2012, 07:56
Ja klar, warum nicht. Es sei denn du willst extra nen Großen Test/Vergleich machen. Dann wäre ein eigenständiger Thread wahrscheinlich geeigneter.
BattleStarXXX
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 23. Aug 2012, 15:59
So, jetzt erst mal ein Update:

Die C3 und S530D sind vor zwei Tagen gekommen und die Teufel wären heute gekommen, jedoch war leider niemand da, um sie entgegenzunehmen. Und an der Stelle muss ich fragen, warum Teufel die Versandbestätigungen eigentlich immer erst am nächsten Tag versendet, wo die Ware im Normfall schon ankommt

Die Edifier C3 hab ich als Erstes ausgepackt:

Verpackung & Lieferumfang
Das System kommt ordentlich geschützt an, die Boxen, Subwoofer und der Verstärker sind sicher mit Styropor geschütz, sodass beim Transport (eigentlich) nix kaputt gehen kann.

Der Lieferumfang beinhaltet neben den beiden Speakern, dem Subwoofer und dem Verstärker eine kurze Bedienungsanleitung, die Kabel um die Speaker und den Sub mit dem Verstärker zu verbinden, Chinch auf Klinke-Kabel und die winzige, aber sehr praktische Fernbedienung.

Lieferumfang C3

Verarbeitung & Anschließen

Schon beim Auspacken war ich sehr von der Verarbeitung der ganzen Komponenten angetan. Für jemanden wie mich, der bisher nur Plastikbomber hatte ein großer Sprung. Alles sieht stabil aus, die Speaker und der Sub sind aus Holz gefertigt und auch der Receiver sieht nicht aus als würde er gleich auseinanderfallen.

IMG_1453

Anschließen war ein Kinderspiel: Speaker und Sub mit Receiver verbinden, den TV mit dem Receiver verbinden, dann noch das Stromkabel dran und fertig.

Receiver C3 Rückseite

Sound

So jetzt zum wichtigsten Teil: dem Klang.
Erwartungsgemäß ist er deutlich besser im Vergleich zu meinem bisherigen "System".

Die Höhen sind präziser, auch wenn ich sie meist auf +2 oder +3 einstellen muss, da sie mir bei 0 zu wenig vorhanden sind und sich alles etwas "dumpf" anhört. Aber mit den Einstellungen hört es sich schon toll an.

Die Mitten sind nun auch deutlich mehr vorhanden, das Klangbild wirkt dadurch einfach harmonischer und "voller" (Weiß nicht wie ich mich richtig ausdrücken soll, bin eben ein Laie auf dem Gebiet).

Am meisten hat mich aber fast der Bass überrascht. Er ist relativ zurückhaltend und poltert nicht unnötig dazwischen, wo er gar nicht hinsoll, wie es bei diversen billigen Brüllwürfeln gern mal ist. Aber wenn er doch gefordert wird, ist er sofort da und erledigt seine Arbeit top. Musik hören macht damit noch mehr Spaß. Ich habe mir ein paar Szenen auf BluRay angeschaut. Als erstes den Anfang von Resident Evil: Afterlife. Ich war richtig überrascht wie der Sub so viel Druck macht beim Intro Theme (http://www.youtube.com/watch?v=fRs8-IuIDN0).

Als nächstes war The Expendables dran. Ich hab mir die Szene, wo Barney mit dem Flugzeug auf den Steg mit den Soldaten zufliegt und Christmas das Feuer eröffnet. Toll, einfach nur toll. Jede einzelne Schuss aus den Cal.30 Browning ist ein Ohrenschmaus. An der Stelle leistet der Sub auch tolle Leistung, der Motor des Flugzeugs hört sich klasse an. (http://www.youtube.com/watch?v=sN5GEnePKB4) Zusätzlich hab ich mir die letzten 15 Minuten angeschaut, wo ordentlich Kugeln fliegen und überall was explodiert.

Als letztes schaute ich mir noch die "Luftschlacht"-Szene von Avatar an. War auch ein neues Level für mich.

Leider habe ich auch etwas Negatives gefunden:

Der Verstärker brummt leider etwas zu laut für meinen Geschmack. Das fällt zwar nur auf, wenn die Szene sehr Leise ist, stört dann aber doch etwas.

Aber alles in allem ist das schon ein tolles System, welches mich persönlich sehr überzeugt hat. Bin deshalb auf das C200 und das S530D gespannt, welches ich heute wohl noch anschließen werde und dann erstmal Batman Begins anschauen. (Will beide vor TDK noch mal gesehen haben). Werde mich dann morgen oder übermorgen wieder melden.

Falls jemand noch fragen haben solltet, stellt sie einfach, versuche sie zu beantworten.

Gruß


[Beitrag von BattleStarXXX am 23. Aug 2012, 17:23 bearbeitet]
Rainb0w
Stammgast
#10 erstellt: 24. Aug 2012, 13:19
An dieser Stelle schon mal vielen Dank für deine Mühen und den Erfahrungsbericht.


[Beitrag von Rainb0w am 24. Aug 2012, 13:20 bearbeitet]
BattleStarXXX
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 28. Aug 2012, 16:50
Jetzt hab ich alle Systeme mal testen können und werde meine Erfahrungen mit den anderen beiden hier jetzt noch schildern.

Ich fange mit dem Edifier S530D an, da ich dieses nach den C3 zuerst getestet habe.

Verpackung & Lieferumfang

Auch das S530D kamen, wie die C3 ordentlich geschützt in Styropor an.

Der Lieferumfang hält neben den beiden Speakern, dem Subwoofer, den Verbindungskabeln (Inklusive Digital-Kabel) und der kurzen Bedienungsanleitung zwei Fernbedienungen parat: Einmal die kleine, wie beim C3 und eine Kabelgebundene mit 2" Display, worüber man alle Einstellungen vornehmen kann und den Eingangskanal wählen kann.

Edifier S530 Lieferumfang

Verarbeitung & Anschließen

Wie beim C3 ist die Verarbeitung sehr gut, die Speaker sind sogar noch stablier gebaut, da sie aus MTF (ich glaub mal, dass das so heißt) anstatt Holt gebaut, man denkt es wäre aus Metall, weshalb sie auch schwerer sind als die Speaker vom C3. Der Sub ist weiterhin aus Holz, aber auch ein ganzes Stück schwerer und länger (nach hinten), da der Verstärker dort eingebaut ist und man alles an den Sub anschließt.

Edifier S530D

Anschließen war auch kein Problem, die Speaker an den Sub, diesen an den Strom und den TV noch dran. Ich wollte mit dem mitgelieferten Digital Kabel das System an meinen BluRay-Player anschließen, jedoch passte das Kabel beim Player nicht in die Buchse. Hab dann ein bereits vorhandenes Kabel genommen und hat problemlos geklappt.

Edifier S530D Subwoofer Anschlüsse

Sound

Die Höhen sind nochmals ein gutes Stück besser, wie beim C3. Beim S530D stimmt die Standarteinstellung der Höhen genau.

Die Mitten machen auch noch mal einen Schritt nach vorne, hört sich einfach noch toller an.

Einzig vom Subwoofer war ich etwas „überrascht“. Der Bass ist bei Gott nicht schlecht, aber meiner Meinung nur etwas überhalb des C3. Aber wenn man den Sub auf +10 hochdreht macht er auch ordentlich Druck, keine Frage. Aber im Umkehrschluss lobt das ja das C3 oder Edifier, dass man auch für weniger Geld gute Qualität bekommt. Die Subwoofer sind im Übrigen, von vorne betrachtet, gleich groß.

Die ganzen oben genannten Film-Szenen haben noch mehr Spaß gemacht, als mit dem C3.

Musik hören hat auch jede Menge Fun gemacht, vor allem bei Rocksongs war ich beeindruckt, etwa bei Billy Talents „Viking Death March“. Alle Gitarrenriffs und Schlagzeugsolos kommen sehr schön rüber, der Sound ist sehr ausgewogen, nichts wird in den Vordergrund gerückt, wo es nicht sein soll.

Abschließen kann ich sagen, dass das Edifier S530D alles bietet, was das C3 bereits bietet, und das alles auch noch besser. Man hat hier einfach mehr Anschlussmöglichkeiten und auch Einstellungsmöglichkeiten, die Tiefen allgemein, lassen sich unabhängig von der Subwooferstärke einstellen.
BattleStarXXX
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 28. Aug 2012, 17:35
Und jetzt zum letzen, Teufel C200 USB

Verpackung & Lieferumfang

Die C200 kommen auch gut geschützt in Styropor an, also hier nichts zu bemängeln.
Der Lieferumfang fällt Teufel-typisch etwas geringer aus:
Neben den Speakern und den dazugehörigen Ständern, dem Subwoofer, der etwas ausführlicheren (im Vergleich zu den Edifiers) Bedienungsanleitung und dem Stromkabel befindet sich nur noch die kabelgebundene Fernbedienung dabei.
Kabel um die Speaker und den TV mit dem Sub zu verbinden muss man separat kaufen.

Teufel C200 Lieferumfang

Verarbeitung & Anschließen

Die Speaker sind im Vergleich zu den Edifier Speakern, welche übrigens gleich groß sind, deutlich kleiner (siehe Bild unten) und der Rand ist mit schwarzem Hochglanzlack lackiert. Zieht Staub und Flecken magisch an, aber Aussehen ist mir fürs erste egal, der Sound muss stimmen. An der Verarbeitung gibt es aber nichts zu bemängeln.

Der Sub ist an der Front ebenfalls mit Hochglanzlack bepinselt worden und er ist auch deutlich größer gewachsen wie die Pedanten von Edifier. (siehe Bild unten)

Die Fernbedienung ist leider Kabelgebunden was schon mal ein leichter Kritikpunkt ist, aber das wusste ich ja schon vor dem Kauf. Sie ist schön schwer meiner Meinung und ist unten gummiert, damit sie nicht so schnell wegrutschen kann. Auf ihr gibt es einen On/Off Knopf und jeweils einen Drehregler für Lautstärke und Bass. Das war es Einstellungsmöglichkeiten.

Anmerken möchte ich hier, dass die Kabel des Teufelsystems leider stinken. Hätte ich eigentlich nicht erwartet. Sowohl die separat bestellten Kabel, sowie das Kabel der Fernbedienung.

Teufel C200 USB

Anschließen war auch bei den C200 nicht schwer, hat aber etwas länger gedauert, da man die Kabel erst abisolieren muss, bei den Edifiers muss man das nicht mehr machen.

Teufel C200 Anschlüsse

Vergleich Speaker S530D Teufel C200

Subwoofer Edifier S530D Teufel C200

Sound

Und jetzt zum Sound:

Der Sound ist deutlich anders im Vergleich zu den S530D. Bei Liedern sind die Stimmen deutlich lauter und kommen etwas Druckvoller rüber, jedoch sind Gitarrenriffs bei Rocksongs nur noch sehr schwer zu vernehmen, vor allem, wenn auch noch Gesang und das Schlagzeug dabei sind.

Das System lebt von seinem brachialen Bass. Ich musste bei Songs, wo der Bass nicht im Vordergrund steht, diesen fast ganz runterdrehen. Und selbst wenn man den Bass ganz runterdreht, zumindest soweit man kann, schweigt er nicht. Deshalb habe ich die Teufel Boxen an den Edifier Sub angeschlossen und den Bass komplett runtergedreht und es gab keine Anzeichen von Tiefen und Mitten auch fast gar nicht mehr. Bei den Edifiers gibt es komplett ohne Bass immerhin noch Mitten und ein paar minimale Tiefen.

Bei Dubstep oder Hip-Hop stört einen der starke Bass dann nicht mehr.

Bei den Filmszenen erledigt das C200 seine Aufgabe deutlich besser als bei der Musik.

Bei dem System kracht es stärker, als bei den Edifiers und die Stimmen kommen ebenfalls lauter, aber ich empfinde die Stimmen bei den Edifiers besser, wenn man mal von der Lautstärke absieht.

Für das normale TV schauen empfand ich das Edifier auch besser und da ich häufiger TV schaue und Musik höre und das S530D/C3 seine Aufgabe bei Filmen auch gut löst, scheiden die Teufel C200 schon mal aus.

Für Leute die wirklich nur oder die meiste Zeit nur Filme schauen oder aber auch gerne odentlich Bass um die Ohren habe, können auch zu den Teufel greifen. Aber wie das bei Sound eben so ist, jeder empfindet es anders und hat andere Vorlieben. Deshalb sollte jeder sich einige anhören und das beste dann behalten.

Ich werde jetzt die C3 noch mal aufbauen und mit den S530D vergleichen und dann entscheiden, welche ich behalte. Werde mich denn noch mal melden.

Gruß
V3841
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 28. Aug 2012, 18:01
Hallo BattleStarXXX ,

danke für die tollen Berichte. Die Ergebnisse waren allerdings für die alten Hasen vorhersehbar, daher haben sich hier auch nicht viele gemeldet.

Ein einfaches (gebrauchtes) Stereosystem mit einem Verstärker/Receiver und zwei Kompaktlautsprechern würde klanglich einen erheblichen Mehrwert bringen.

Wenn Du mal an sowas Interesse hast, dann mache am besten ein neues Thema auf.

LG
Rainb0w
Stammgast
#14 erstellt: 29. Aug 2012, 11:18
Von mir auch noch mal Danke.

Klar würde ein Stereosystem mit einem Receiver und zwei Kompaktlautsprechern einen erheblichen klanglichen Mehrwert bringen.
Aber bei einem Budget von 200 euro geht da garnichts. Und die Systeme die er jetzt getestet hat reichen für seine Ansprüche.
SamSerious
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 02. Feb 2013, 23:40
Stimmt, höchstens eine Kombination aus einem Topping deiner Wahl (:D), der TP32 bietet ja zB. eine Fernbedienung und USB wie das obige Teufel-System,mitein Paar ordentlichen Regallautsprechern, wäre noch eine ernstzunehmende Alternative bei dem Preis. Ansonsten danke für das tolle Review, werde mir wohl das S530D hohlen, da der analoge Audioausgang unseres Fernsehers recht mies ist..


[Beitrag von SamSerious am 02. Feb 2013, 23:48 bearbeitet]
KalleWirsch_
Neuling
#16 erstellt: 27. Apr 2013, 16:12
Danke auch noch mal für den Bericht, der die Situation schon gut beschreibt.

Habe mir das Edifier C3 gekauft. Primäre als PC-Lautsprecher fürs Spielen und Fernsehen.

Hier mein Eindruck:

Die Verarbeitungsqualität ist für PC-Lautsprecher herausragend. War für mich ein klarer Kaufgrund, da ich Plastik nicht so toll finde. Das Plastik meines 20 Jahre alten "Cambridge Soundworks" PC-Lautsprecher-Sets war auch schon leicht gelblich verfärbt.
- Der Verstärker ist recht groß und schwer für ein ca. 50 Watt-System.
- Die Satelliten sind recht groß. Fast schon wie kleine Regalboxen.
Die Mitteltöner haben 8,9 cm Durchmesser.
- Der Subwoofer macht einen ordentlichen Eindruck
- Die Lautstärke ist ausreichend. Für eine Party reicht es nicht, aber für den PC mehr als ausreichend.

Jetzt der subjektiv klangliche Eindruck:
Vorneweg. Ich bin kein HiFi-Enthusiast. OK ich hab eine 20 Jahre alte HiFi-Anlage mit Regalboxen. Ich schau Filme mit einem 10 Jahre alten 5.1 Set an. Ich höre MP3-Songs mit Kopfhörer anstatt mit Ohrstöpseln, würde mich aber sonst nicht als anspruchsvoll bezeichnen.

Wie in dem sehr ausführlichen Bericht oben bereits erwähnt muss man die Mitten um 4 Stufen anheben.
Die Bässe muss man um 7 Stufen absenken. Erst dann hört sich das Klangergebnis einigermaßen stimmig an.
Ein weitere Tipp ist ein hochwertiges abgeschirmtes Klinken auf Cinch-Kabel anstatt des mitgelieferten zu verwenden. Das mitgelieferte Kabel ist zu kurz und da man den Unterschied hört, war es wohl nicht so doll.

Musik: Ich habe zunächst ein paar CDs angehört.
Ich war ziemlich eintäuscht. Die recht großen Satelliten-Boxen versprechen mehr als Sie liefern. Im mittleren Frequenzbereich hören die Boxen sich einfach nicht stimmig, flach an. Die Bässe sind nervig bis dröhnend. Nach Anheben der Mitten und absenken der Bässe ist es einigermaßen erträglich..
- Guitarrenmusik geht gar nicht. Für mich hört sich das an wie Unterwasser.
- Klassik kann man ganz vergessen
- Elektro-Pop, Hipp Hopp etc geht, da fällt es halt nicht so auf

PC-Spiele:
Spiele-Sounds, Effekte, sehr gut,

TV.
Gut. Auch hier hören sich die Stimmen/Sprache ein bisschen dumpf an.


Jetzt aber mal zum Vergleich beim Musik hören.
- Meine 20 Jahre alte HiFi-Anlage hört sich drei Klassen besser an.
- Meine 10 Jahre altes Dolby/DBX 5.1 Set von JBL (500€) hört sich bei Stereo-Musik nur unwesentlich schlechter an als die HiFi-Anlage, also auch drei Klassen besser als das C3, trotz deutlich kleinerer Mitteltöner.
- Ich habe eine klare Verbesserung gegenüber meinem 20 Jahre altem 5.1 PC-Lautsprecher-Set (120 DM) erwartet, das ich zuletzt als 2.1 Set benutzt habe. Und muss sagen: Ja es ist besser, in den Höhen und Bässen, etwas besser in den Mitten.
- Gefühlt hört sich aber mein 80€ CD-Radio in der Küche bei Musik stimmiger und in den Mitten voller an.
Einschalten und zum Musik hören geeignet.

Hier werden jetzt vielleicht einige sagen: "War zu erwarten". Aber ich muss sagen aufgrund der Größe der Satelliten (immerhin 8,9 cm Mitteltöner verbaut) habe ich mehr erwartet.

Fazit: Verarbeitung gut bis sehr gut
Sound: PC-Spiele: sehr gut, TV: geeignet, Für Stereo-Musik: nur eingeschränkt geeignet.

Keine Kaufempfehlung: Nur um ein bisschen Krach bei PC-Spielen zu machen würde ich was billigeres nehmen. Um Musik zu hören ist es nicht gut genug.

---
Nachtrag: Für alle die nun denken, es könnte an der Soundkarte an den Kabeln oder an anderen Dingen hängen. Ich habe zum Vergleich den Ausgang des C3 in den Eingang meiner HiFi-Anlage eingespielt. Eigentlich kann es dann nur schlechter werden. Wird aber deutlich besser.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kleine Beratung zu Edifier S530D
Roysu am 06.04.2016  –  Letzte Antwort am 07.04.2016  –  2 Beiträge
Edifier S530D oder etwas anderes?
Roysu am 06.04.2016  –  Letzte Antwort am 07.04.2016  –  3 Beiträge
Suche PC-Soundsystem: Edifier S530D oder R2730DB? Alternativen?
Herbert989 am 02.11.2016  –  Letzte Antwort am 03.11.2016  –  4 Beiträge
Edifier s530d oder studiomonitore und benötigtes Zubehör
Apollo18 am 17.03.2011  –  Letzte Antwort am 25.05.2011  –  3 Beiträge
Edifier S530D für 150? bei Ebay
Alex012 am 01.11.2014  –  Letzte Antwort am 02.11.2014  –  2 Beiträge
Behringer oder Edifier?
xDrAcHeNx am 16.08.2009  –  Letzte Antwort am 16.08.2009  –  7 Beiträge
s530d vs. aktive monitore vs. amp + LS
regest am 16.11.2011  –  Letzte Antwort am 17.11.2011  –  2 Beiträge
welches Edifier 2.1 System?
hifibob123 am 10.12.2014  –  Letzte Antwort am 10.12.2014  –  4 Beiträge
Suche aktive 2.0 LS für um die 100 ? (Edifier R1900TII vs Microlab SOLO 15)
Empyrium am 09.04.2013  –  Letzte Antwort am 12.04.2013  –  12 Beiträge
Stereoanlage als "2.1 Logi-Teufel-Edifier-Ersatz"
alfaaa am 22.08.2011  –  Letzte Antwort am 23.08.2011  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Edifier

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 129 )
  • Neuestes Mitgliedmikeaefer7
  • Gesamtzahl an Themen1.345.340
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.550