Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung für Stereoanlage um 200 €

+A -A
Autor
Beitrag
JellyAge
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 22. Sep 2012, 19:59
Ich suche ein neue Anlage für 200€ mit CD, USB und ein Audioeingang.
Ich weiß das man für 200€ nichts Großartiges bekommt.
Ich höre so 70% House und Elektro , 20% Rock und 10% Anderes.

Nun könnt ihr mir helfen was mit einen guten PL-Verhältnis zu bekommen.

Und danke schonmal in Voraus.
dialektik
Inventar
#2 erstellt: 22. Sep 2012, 20:02
Was hast Du denn jetzt?
peacounter
Inventar
#3 erstellt: 22. Sep 2012, 20:03
ne mini-anlage also, ja?

du erwartest keine einzelgeräte, oder?
JellyAge
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 22. Sep 2012, 20:19
Mir ist es egal ob es eine Mini Anlage ist oder Einzelteile . Ich nimm das mit den besseren Pl. Verhältnis.
JellyAge
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 22. Sep 2012, 20:27
Und zur zeit habe ich ein Panasonic rx-es29
dialektik
Inventar
#6 erstellt: 22. Sep 2012, 21:29
Sorry, suchst Du einen Henkelmann oder eine Anlage
weimaraner
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 23. Sep 2012, 07:13
Ganz egal was du suchst,
vllt würde sich das Budget an Weihnachten noch erhöhen???

Manchmal lohnt es sich in Geduld zu üben,

Gruss
peacounter
Inventar
#8 erstellt: 23. Sep 2012, 10:31
das mit dem budget erhöhen ist auf jeden fall der beste tip, den man dir geben kann.

wenn du den usb brauchst, wirst du es auch auf dem gebrauchtmarkt schwerhaben.
ohne usb wäre da schon sehr ordentliches machbar.

wenn die ansprüche nicht zu hoch sind und du vor allem auch keine party-pegel erwartest, ist aber mit deinem budget schon was neues mit usb machbar.
ich hab in den letzten jahren 3 mal sowas für jemanden gesucht und bin immer fündig geworden.

wenn's geht, geh zu einem großen markt (media-markt, saturn etc) und schau dir da alles bis ca 300,- an.
die haben immer ne recht große auswahl nur die berater schickst du am besten gleich weg, wenn sie auftauchen (nee, im ernst, es gibt ausnahmen, aber meistens wissen die auch nicht mehr als du und lenken dich eher von deinen eigenen bedürfnissen ab).

nimm eigene musik mit und teste alles mal an, was deine vorgaben erfüllt.

manchmal haben die gute angebote, aber schreib dir alles was dir gefällt bis ca 300,- auf und such hinterher im netz nach günstigen angeboten bei vertrauensvollen shops.
das würde ich bei nem ordentlichen händler nie machen , aber bei den großen märkten hab ich da keine skrupel.
evtl. ist dann ja sogar das angebot im markt gut und dann kaufst du halt da.

was man nicht unerwähnt lassen sollte:
imo solltest du eher auf saubere mitten- und höhenwiedergabe achten als auf einen mächtigen bass.
den kannst du nämlich in zukunft mit einem aktiv-sub nachrüsten.
dieser hier zum beispiel
das wäre dann evtl was für weihnachten.
aber schlechten hochtonbereich kriegst du nur durch neue boxen weg und dann hast du eindeutig geld verschenkt und könntest lieber gleich was besseres kaufen.

für einen kollegen hab ich vor nem guten jahr diese hier rausgesucht:
sharp
eigentlich bin ich von der marke nicht so überzeugt, aber ich denke, im low-budget-bereich tun die sich alle nicht so viel und es ging in dem fall auch um den iphone-dock.
die anlage steht an seinem lötplatz und da ich dort auch öfter arbeite, höre ich auch immer wieder darüber (meist rock, soul, jazz oder älteren hiphop).
ich bin dann doch immer wieder erstaunt, was mit dem kleinen budget machbar ist.
bisher gabs keine probleme und das ding hat auch noch ne sehr ordentliche klangregelung (bässe und höhen, nicht so einen unsinnigen preset-eq. wichtiger punkt!!!)

wenn ich selber jetzt sowas suchen würde, würde ich bei teac mal näher schauen.
ich kenne zwar die folgenden vorschläge nicht, hab aber gute erfahrungen mit dem hersteller.
dieses systemgibts incl boxen ab 140,- mit kostenlosem versand
da wäre dann noch dieser sub in deinem budget mit drin (wenn du 20,- drauflegst) der dürfte von den technischen details her baugleich mit dem oben genannten sein (vorgängermodell)

alternativ und sicher besser könnstest du dir auch diesen teac anschauen.
ab 220,- incl lieferung
da bräuchtest du aber noch lautsprecher.
vielleicht hat ja jemand in deiner familie oder im bekanntenkreis noch welche rumstehen und tritt sie dir ab oder du schaust mal bei ebay.
da ist für ganz kleines geld oft was zu haben.
die basis ist auf jeden fall schon mal brauchbar.

bei beiden teac-anlagen kannst du später mit besseren lautsprechern upgraden.

was ebenfalls recht interessant ist, sind die line-out-anschlüsse, die beide anlagen haben.
das ist keine selbstverständlichkeit in dem preisbereich.
an diese ausgänge kannst du nämlich einen kräftigeren verstärker anschließen (gibts gebraucht dann auch sehr günstig. z.b.hier im forum) und damit stück für stück die leiter zu einer richtig ordentlichen anlage hochkrabbeln.

na dann:
viel spaß beim einstieg ins hifi-hobby!

grüße,

P


[Beitrag von peacounter am 23. Sep 2012, 10:36 bearbeitet]
JellyAge
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 24. Sep 2012, 09:22
Mir ist die Lautstärke nicht so wichtig. Also würde ich wohl die Teac für 140€ nehmen und eventuell mit ein sub.
boyke
Inventar
#10 erstellt: 24. Sep 2012, 09:29
Das Ding ist dpoch echt Schrott!

Für 200 Euro Budget geht nur gebracht, wenn es was einigermaßen vernünftiges sein soll.
Hifi-Tom
Inventar
#11 erstellt: 24. Sep 2012, 09:34
Hallo,

schau Dir mal eine Pianocraft von Yamaha an, eventuell must Du Dein Budget ein wenig aufstocken, dafür bekommst Du aber auch viel für Dein Geld.
JellyAge
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 24. Sep 2012, 12:52
Ich wollt nochmal sagen das Zimmer ist ca 16 m³ groß.
Und ich will damirt nur ab und zu mal Musik hören.


[Beitrag von JellyAge am 24. Sep 2012, 12:56 bearbeitet]
peacounter
Inventar
#13 erstellt: 24. Sep 2012, 17:27
also wie gesagt:

wenn du auf usb berzichten kannst, wärst du mit gebrauchten komponenten 100x besser dran.
du bekommst für 100,- bis 120;- nen viel besseren verstärker und einen cd-player.
da sind dann noch 80,- bis 100,- euro für die lautsprecher übrig und dann hast du was erwachsenes.

was ich an der kleinen teac-lösung wie erwähnt interessant finde, ist die möglichkeit, das gerät später (bald?) nur noch als zuspieler zu verwenden und dann mit nem (gebrauchten?) verstärker und boxen auf ein vernünftiges niveau zu kommen.
du verbaust dir also nicht allzu viel.

ob das gerät viel länger als die garantiezeit hält kann man natürlich nicht sagen, aber das ist bei solchen einsteiger-teilen eigentlich immer fraglich.

besser klingen als deine bisherige beschalle wird es aber wohl ziemlich sicher und du kannst es dir ja zur probe bestellen und bei nichtgefallen kostenlos zurückschicken.
also geh mit dem ding und der verpackung ordentlich um.

die erwähnte sharp-anlage hab ich heute wieder bei der arbeit gehört und bin davon immer noch ganz angetan.
auch die hat nicht viel mit dem zu tun, was der allergrößte teil hier im forum als angemessen ansieht, aber wenn ich grad nicht mehr geld zur verfügung hätte und dringend was bräuchte, würde ich sie in betracht ziehen.
hier gibts das ding nochmal ne nummer günstiger.
die hat allerdings keinen line-out, was das upgrade mit verstärker und boxen ausschließt, aber wenn das eh nicht angedacht ist, denk lieber nochmal drüber nach.
ansonsten erfüllt sie deine vorgaben und wird so wie sie kommt vermutlich dicker klingen als die teac.

nochmal:
der usb-anschluß ist einfach ein kriterium, das alles andere in deiner preisregion ausschließt.
wenn du auf ihn verzichten kannst, hast du völlig andere möglichkeiten!!!
da kriegst du im übertragenen sinne nur ein baumarktfahrrad, obwohl bei der summe gebraucht schon ein sehr gutes moped drin wär (aber eben ohne usb).

P
JellyAge
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 27. Sep 2012, 19:14
Ich kann auch auf ein USB anschluss verzichten.
Nun stellt sich aber die Frage was gibt es denn gutes ohne Usb gebraucht.
Und steigert sich die Qualität sehr wenn man mehr ausgibt und wie hoch sollte dann das Budget für was neus sein?
peacounter
Inventar
#15 erstellt: 27. Sep 2012, 19:26
hihi, den ganzen tag bin ich nicht online und kaum log ich mich ein, hast du grad gepostet.

ohne usb sind die karten komplett neu gemischt!
nen ordentlichen einsteiger-verstärker und nen cd-player kriegst du wie gesagt für zusammen ca 100,-
da hast du dann auch eingänge genug um einen mp3-player über line oder kh-out anzuschließen und deinen pc drüber laufen zu lassen.

lautsprecher für 100,- sind auch machbar und jeder euro mehr erweitert die auswahl.

ich hab grad keine zeit zum suchen, aber vielleicht hilft jemand anderes.

P
A.l.e.x.x
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 28. Sep 2012, 12:32
Ich bin auch auf der Suche nach einer Anlage.
Budget um die 300€. Das Problem ist dass ich nicht weiß was für eine Art Verstärker ich brauche. Ich möchte mir wenn's möglich ist die Komponenten (Verstärker, CD Player und die Lautsprecher) selber zusammenstellen. Ich bin auch bereit mehr auszugeben wenn's nötig ist.

Die Anlage sollte über den PC Musik abspielen können mehr nicht. Kann mir jemand einen guten Verstärker und CD Player vorschlagen?
Octaveianer
Stammgast
#17 erstellt: 29. Sep 2012, 13:29
Für 200 - 300 € bekommt schon eine Anlage gute gebrauchte zb. meine MB Quart Two für VB: 140€ einen Onkyo Verstärker der Integra Serie für 80-140€ und schon kann man fein Musik hören.

Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung für Stereoanlage
Montag451 am 08.10.2008  –  Letzte Antwort am 08.10.2008  –  3 Beiträge
Kaufberatung für (Gebrauchte) Stereoanlage
moar88 am 12.07.2008  –  Letzte Antwort am 12.07.2008  –  3 Beiträge
Kaufberatung für eine Stereoanlage !
der_quer_beet_hörer am 12.09.2009  –  Letzte Antwort am 08.10.2009  –  14 Beiträge
Kaufberatung Stereoanlage für Kleinbüro
MarcoWi12 am 18.05.2016  –  Letzte Antwort am 21.05.2016  –  4 Beiträge
Kaufberatung Stereoanlage 2.1
LarsMH am 15.12.2015  –  Letzte Antwort am 16.12.2015  –  9 Beiträge
Kaufberatung für eine brauchbare Stereoanlage
hagengamer am 06.01.2010  –  Letzte Antwort am 09.01.2010  –  22 Beiträge
Kaufberatung Stereoanlage bis 1000?
C667 am 29.02.2016  –  Letzte Antwort am 29.02.2016  –  12 Beiträge
[Kaufberatung] Stereoanlage inkl. DVD Player (auch Filme) für max.200 Euro
Patmantheone am 15.07.2013  –  Letzte Antwort am 17.07.2013  –  3 Beiträge
Stereoanlage bis 200 ?
kasper0 am 24.06.2007  –  Letzte Antwort am 24.06.2007  –  4 Beiträge
Stereoanlage Kaufberatung
wnbe am 21.08.2012  –  Letzte Antwort am 21.08.2012  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • MB Quart
  • Teac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 82 )
  • Neuestes MitgliedTechniker13014
  • Gesamtzahl an Themen1.345.113
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.718