Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


passen die Alesis M1 Passive MKII für meinen Yamaha AX-930

+A -A
Autor
Beitrag
moeslim
Neuling
#1 erstellt: 14. Jan 2013, 22:28
Hallo Liebe Hifi-Forumer,

als absoluter Neuling hier, brauche ich euren Rat.

Bisher hab ich immer nur Verstärker und Lautsprecher von Freunden geschenkt bekommen (absolut keine guten Geräte: Universum Verstärker mit VHS und DVD [is ja klar das das nix gutes sein kann]+ Dk- Digital Standlautsprecher und billigste Kabel.)alles nicht weiter erwähnenswert.Ich möchte mir nun alles "neu gebraucht" anschaffen.
ich möchte gerne im stereo betrieb einen "anständigen klang" aber vorallem geräte haben die "langlebig sind" das ist eigentlich meine Grundlinie bei Anschaffungen von Geräten.
Ich würde gerne weil ich kein DVD oder CD Player kaufen will CD's eventuell auch Mp3s über meine Ps3 laufen lassen. ( Ich habe einen Samsung FERNSEHER Modell:" Samsung LE50A536"[eventuell ps3 zum Tv und von tv out zum receiver? was sagt ihr soundtechnisch ? macht der tv soundtechnisch probleme oder hört sich schlechter an als cd-player?) Aber hauptsächlich bevorzuge ich es Schallplatten zu hören. (Gemini- Plattenspieler + stanton mixer würde ich auch gerne anschliessen[wegen platten in einanderfaden] daten siehe unten)

Ich höre ab und zu auch gerne mal Lauter (bei meinen Partys z.Bsp.) Ich habe ein ca. 25-30m² Wohnzimmer leider schwierig zu beschreiben. Raumaufteilung daher auf ein paar Fotos. Meine Sitzposition ist auf der Couch dort wo der laptop zu sehen ist. Aufstellung meiner Lautspreche wäre auf höhe der standboxen im zimmer auf denen die vasen mit den Blumen sind.
(der Fernseher kommt die Tage an die Wand montiert und etwas weiter nach links) Fotos folgen morgen.


Verstärker:
Ichhabe mich bei meinem Verstärker bereits für einen Yamaha AX-930 entschieden.Warte nur noch das er geliefert wird --> hier das Ebay-Angebot:
(http://www.ebay.de/itm/200875438264?ssPageName=STRK:MEWNX:IT&_trksid=p3984.m1439.l2649 )

Technische Daten:
Natural Sound Active Servo Processing Amplifier
RMS-Ausgangsleistung: bei 20Hz-20kHz - 0,005%, an 8Ohm/2x130W, bei 0,008% an 6Ohm/2x150W
Dynamische Leistung: 8Ohm/190W, 6Ohm/240W,4Ohm300W, 2Ohm/400W
Input: DAT/Phono(MM od.MC)/Tape1/Tape2/CD/Tuner/Video(Aux)
Output: Lautsprecherpaar A/B
Sonstige Regler/Schalter: Bass/Mid/Treble/Balance/Loudness/CD-Direct/MM-MC Umschalter
Tone Bypass/Mono-Stereo Taste/Subsonic-Filter/High-Filter/Muting
Gewicht: 15,0Kg

LS-WUNSCH

Ich habe vor mir für den Ax 930 ein Paar:

Alesis M1 Passive MKII Studiomonitor passiv zu zulegen
(http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/-/art-REC0001349-000 )
könnte ich gerade gebraucht für 70€ bekommen 5 jahre alt aber in super zustand.NP 159€

Technische Daten:

Lautsprecher: 6,5"-Basswoofer, 1"-Seiden-Hochtöner (beide magnetisch abgeschirmt)
Frequenzweiche: 2 kHz, Filter zweiter Ordnung (12 dB/Oktave)
Frequenzgang: 45 Hz - 20 kHz, ±3 dB
Belastbarkeit: 120 Watt Programm, 200 Watt
Durchschnittliche Impedanz: 4 Ohm
Empfindlichkeit : 88 dB SPL @ 1 Watt / 1 Meter
Gehäuse: 5/8" MDF mit Vinyl-Laminat Bespannung
Alesis SuperPort-Technologie für eine verbesserte Bass-Wiedergabe


"Mischpult"

Stanton Battle mixer SA 3

Daten:

Audio
Linie Signal-zu-Laut Ratio (SNR) 94 dB
Frequenzgang 20 - 20000 Hz
Anzahl Kanäle* 2
Anzahl der EQ bands pro Kanal 3
Outputs
THD, totalklirren
Klirrfaktor ist ein Maß für non-linearen harmonischen Verzerrung und wird in% angegeben. Nicht-lineare harmonische Verzerrungen sind Signale, die nicht im Original vorhanden waren, bevor das Signal durch die Kopfhörer umgewandelt wurde. Diese unerwünscht 0.04 %
Konnektivität
Line inputs (RCA) 2
Phono inputs (RCA) 2
Master outputs (RCA) 2
weitere Spezifikationen
Abmessungen (BxTxH)
Maße des Produkts (Breite x Tiefe x Höhe) in Millimeter. 315 x 235 x 110 mm
Gewicht u. Abmessungen
Gewicht
Gewicht der Ware ohne Verpackung (Nettogewicht). Wenn möglich, wird das Nettogewicht inklusive Standard-Zubehör und Lieferungen angegeben. Bitte beachten Sie, dass Hersteller manchmal eine zu kommerziellen Auslegung des Produktgewichts angeben, ohne das 3 kg



eine PS3

einen Gemini Plattenspieler:
Beschreibung "Gemini TT - 03":
Gemini Turntable TT - 03 (Direktantrieb 2,2 kg) ohne Tonabnehmersystem, mit Slipmat und gerader Tonarm, Targetlight Anschluss (Targetlight nicht im Lieferumfang)
Features:
• Direktgetriebener DJ Plattenspieler
• Motor mit super starkem Drehmoment (2,2 kg)
• CPU-gesteuertes Motorsystem
• Stufenloser Pitch-Fader +/-10 %
• Aluminium-Druckguss-Plattenteller mit Easy-Glide-Mulden
• Gerader Tonarm für bestes Tracking
• Tonarmhöhenverstellung bis 6 mm mit Arretierung
• Antiskating und Tonarmgegengewicht einstellbar
• Soft-Touch Start/Stop & RPM-Taste mit LED
• 33/ 45/ 78 RPM
• Quartz-Lock-Taster mit LED
• Abnehmbares Target-Licht (nicht im Lieferumfang enthalten)
• Abnehmbare Headshell
• Filz-Slipmat inklusive
• Abnehmbares Cinch-Kabel mit Masseleitung
Technische Informationen
- Maße: 450 x 82 x 353 mm
- Gewicht: 8 kg


1. Ich habe den Nahfeldmonitor gehört und für das geld war er unschlagbar .Was würdet ihr mir empfehlen welche LS ich probehören sollte bei meinen anforderungen?
2.Empfehlt mir was besseres gebraucht bis 150€ ? Allerding nur in sehr gutem Zustand!!
3.Kann jmd was zu der Problematik mit der PS3 und dem Verstärker, bzgl. Cd's hören über PS3 an Tv und den Tv ausgang an Verstärker, sagen?
4.Passen Die Alesis M1 Passive MKII Studiomonitor passiv von den Daten her (Ohm, Watt, etc.) an meinen Verstärker? gibt es da was zubeachten?



Ich bedanke mich im Vorfeld bei denen die mir Sachdienliche Hinweise geben. Fotos kommen morgen.
Habt Nachsicht ich bin neu hier.


[Beitrag von moeslim am 14. Jan 2013, 22:45 bearbeitet]
Haiopai
Inventar
#2 erstellt: 14. Jan 2013, 22:40
Moin , also erstmal ist gegen einen Betrieb des Yamaha mit den Alesis technisch nix einzuwenden .

Pegelgrenze legen dabei die Alesis fest , der Yamaha könnte noch ganz andere Lautsprecher antreiben .

Was mir bloss nicht so ganz in den Kopf will ist der Punkt , du bist einerseits bereit einem
privaten Ebay Verkäufer mit 0 Bewertungen gut 200€ für einen Verstärker in den Rachen zu
werfen (hoffentlich mit Paypal gezahlt ) , andererseits begrenzt du dein Lautsprecher Budget
auf 150 € .

100 € für einen gebrauchten Verstärker und 250 € für gebrauchte Lautsprecher wäre vom
klanglichen Ergebnis her die wesentlich sinnigere Aufteilung gewesen .
Die Lautsprecher mit dem Raum liefern in der Hauptsache den Klang , dazu bei dir speziell
das System deines Drehers , der Dreher selber und dann ganz am Ende der Verstärker mit
dem geringsten Einfluss .

Warum gibst du für die Komponente mit dem geringsten klanglichen Einfluss , daß meiste
Geld aus ?

Gruß Haiopai
moeslim
Neuling
#3 erstellt: 15. Jan 2013, 09:29
Zunächst mal einen recht herzliche Dank für Deine Informationen und anregungen!

[quote]
Moin , also erstmal ist gegen einen Betrieb des Yamaha mit den Alesis technisch nix einzuwenden [/quote]
- das ist ja schon mal gut

[quote]
der Yamaha könnte noch ganz andere Lautsprecher antreiben [/quote]
- welche denn konkret?? bisher hat mich der Sound von den Alesis echt begeistert. Bei welchen bekomme ich am meisten fürs Geld?

[quote]Was mir bloss nicht so ganz in den Kopf will ist der Punkt , du bist einerseits bereit einem
privaten Ebay Verkäufer mit 0 Bewertungen gut 200€ für einen Verstärker in den Rachen zu
werfen (hoffentlich mit Paypal gezahlt ) , andererseits begrenzt du dein Lautsprecher Budget
auf 150 € .
[/quote]

-Ist mit Paypal bezahlt! aber danke für den hinweis (deswegen hab ich auch per paypal bezahlt)!
meinstu der Verstärker ist nicht soviel Wert? Ich habe genau diesen Verstärker genommen weil (siehe Artikelbeschreibung) : [i]".....Von einer autorisierten Yamaha-HIFI-Fachwerkstatt wurde der Lautstärkeregler/Poti erneuert bzw. der Verstärker gewartet. Reparaturbeleg/Rechnung wird mitgeschickt, wie auch die orginal YAMAHA-Bedienungsanleitung. Sonst keine Reparaturen....[/i]."

naja vielleicht hastu auch Recht mit dem LS-Budget, ichhab das budget genommen weil ich halt die Alesis gehört habe und ich die NEU für 159€ bekäme und gebraucht für 70€. Wäre auch bereit etwas mehr Geld in die LS zu Investieren. Nur welche??


[quote]
100 € für einen gebrauchten Verstärker und 250 € für gebrauchte Lautsprecher wäre vom
klanglichen Ergebnis her die wesentlich sinnigere Aufteilung gewesen .
Die Lautsprecher mit dem Raum liefern in der Hauptsache den Klang , dazu bei dir speziell
das System deines Drehers , der Dreher selber und dann ganz am Ende der Verstärker mit
dem geringsten Einfluss .

Warum gibst du für die Komponente mit dem geringsten klanglichen Einfluss , daß meiste
Geld aus ?
[/quote]

-Wie gesagt: Da magstu Recht haben. Deswegen wende ich mich an die jenigen die Erfahrung haben! Danke für deine Antwort.


[Beitrag von moeslim am 15. Jan 2013, 20:18 bearbeitet]
Haiopai
Inventar
#4 erstellt: 15. Jan 2013, 10:01
Moin , bei dem Yamaha hast du bezüglich der Lautsprecher praktisch freie Auswahl
bis in Preisregionen von mehreren tausend Euro neu , wobei der Preis nicht die Rolle
spielt , sondern das Verhalten der Lautsprecher als Last bezüglich benötigter Leistung
und Impedanzverlauf .
Der Yamaha kommt selbst mit Lasten um die 2 Ohm klar und hat eben Leistung ohne
Ende , gegen den Kauf als solches ist also absolut nix zu sagen , im Prinzip ist damit
das Kapitel Verstärker praktisch zu den Akten zu legen , auch was die Phono
Wiedergabe angeht , denn der Yamaha hat eine hochwertige Phono Sektion .

Was Alternativen zu den Alesis angeht , gehts also in erster Linie um deine
Räumlichkeit und Hörposition um beurteilen zu können , was an Lautsprechern
sinnvoll wäre .
Man kann dabei anmerken , daß du scheinbar mit neutral abgestimmten Lautsprechern
gut klar kommst , den die Alesis ist als Passiv Monitor relativ gesehen ein neutral
abgestimmter Lautsprecher ohne ausgeprägte Schwankungen im Frequenzgang ,
wie sich das gehört , gibt er diesen relativ gleichlaut wieder , im Rahmen seiner Möglichkeiten .

Die Photos wären also nett , damit man mal schauen kann , was überhaupt in Frage
kommt , weit wirst du aber mit 150 € und wenig Erfahrung beim Gebrauchtkauf
nicht kommen .

Gruß Haiopai


[Beitrag von Haiopai am 15. Jan 2013, 10:02 bearbeitet]
moeslim
Neuling
#5 erstellt: 15. Jan 2013, 11:43
ok Limit bis 275€: Welche LS?? Vorschläge??

Danke


[Beitrag von moeslim am 15. Jan 2013, 11:44 bearbeitet]
moeslim
Neuling
#6 erstellt: 15. Jan 2013, 15:47
Keine Vorschläge für LS?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha AX 930 *-Wichtig-*
Freak*05* am 11.03.2005  –  Letzte Antwort am 14.03.2005  –  4 Beiträge
Yamaha AX-930 Unterlagen
oskar-d. am 05.04.2005  –  Letzte Antwort am 13.04.2005  –  3 Beiträge
Suche Boxen für Yamaha ax-530 mit cdx-930
Timbo0o0o0 am 08.01.2010  –  Letzte Antwort am 09.01.2010  –  11 Beiträge
Passende Mitspieler für Yamaha AX-592
Elcosh am 18.02.2011  –  Letzte Antwort am 18.02.2011  –  2 Beiträge
Suche LS für meinen Yamaha AX-396
BlackBox83 am 10.11.2009  –  Letzte Antwort am 11.11.2009  –  8 Beiträge
Boxen für YAMAHA AX-490
Steve1405 am 30.10.2007  –  Letzte Antwort am 09.07.2008  –  9 Beiträge
Standlautsprecher für Yamaha AX-550 ?
dan0r am 13.11.2009  –  Letzte Antwort am 16.11.2009  –  6 Beiträge
TANNOY REVEAL 5 A oder ALESIS M1 AKTIV MK2?
b-tight am 21.03.2007  –  Letzte Antwort am 27.03.2007  –  5 Beiträge
Yamaha AX -570 --
chris_1986_ am 07.02.2009  –  Letzte Antwort am 08.02.2009  –  5 Beiträge
Yamaha AX-1050/CDX-930, welche Kompakt-LS?
Yamahafreak69 am 29.03.2012  –  Letzte Antwort am 30.03.2012  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Alesis

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 70 )
  • Neuestes Mitgliednadfrei
  • Gesamtzahl an Themen1.345.573
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.173