Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo Verstärker zum Einstieg - Pioneer A 656?

+A -A
Autor
Beitrag
Salvationer
Neuling
#1 erstellt: 18. Apr 2013, 18:38
Hallihallo!

Ich habe vor kurzem einen Plattenspieler geschenkt bekommen und bin recht schnell dem Vinylvirus verfallen.
Momentan betreibe ich den Thorens an einem AVR (Yamaha R-XV765) mit PhonoPre Musical Fidelity V-LPS II, da der Phono des Yamaha immer gebrummt hat.

Ich würde nun gern zumindest den Plattenspieler an einem Stereo-Verstärker betreiben, da ich denke dass sich das einfach so gehört
Zudem ist nach der Wandmontage des PS eine große Lücke auf dem TV-Rack entstanden,die es zu füllen gilt.

Nach meiner Recherche würde der PIONEER A-656 mir ganz gut zu Gesicht stehen.
Ich kenne mich im Stereo-Bereich nicht gut aus, daher meine Frage(n):

Welche anderen Geräte mit ähnlicher Ausstattung und Qualität könnte ich mir nochmal anschauen? Sie sollten in einem ähnlichen Preisbereich liegen!

Und: Ist der Phono-Eingang des Pio brauchbar?

Ich verwende übrigens als Stereo-Boxen die Canton GLE 490

Edit: Ach so, was mir uU auch noch wichtigwäre: Kann man den Pio mit einer A+B Schaltung betreiben? Würde in gewissen Situationen gern einen Sub mit anschliessen.


[Beitrag von Salvationer am 18. Apr 2013, 18:49 bearbeitet]
Wuhduh
Inventar
#2 erstellt: 18. Apr 2013, 19:34
Bei so einer alten Kiste kannste nur einen passiven Sub ans zweite LSP-Paar anschließen.

Es gibt den Pioneer auch in der MKII - Version. Ist aber alles altes Mittelklasse-Gedönz aus den 90zigern mit Tücken im Alter. Würde ich heute nur noch günstigst (!) und im werkstattgeprüften Zustand kaufen. Was ja einen kfm. Widerspruch beinhaltet.

Wenn die Lötkolbenartisten irgendwas über 200 Euro aufs Preisschild pinseln, bekomme ich immer schmale Lippen.

MfG,
Erik
V3841
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 18. Apr 2013, 20:42
Hallo Salvationer,


Welche anderen Geräte mit ähnlicher Ausstattung und Qualität könnte ich mir nochmal anschauen? Sie sollten in einem ähnlichen Preisbereich liegen


Schau doch mal nach Geräten von Harman Kardon aus den 80 und 90 Jahren und lass Dich dabei nicht von Leistungsangaben leiten, sondern eher vom Neupreis, dem Gewicht und der maximalen Stromaufnahme.

Ein Gerät vom Händler mit einem Jahr Gewährleistung und Rückgaberecht bei Fernabsatz, ist auch manchen Extra-Euro wert.

Erwarte aber nicht zu viel von einem anderen Amp. Die Canton ist nach meinen Erfahrungen nicht unbedingt eine audiophile Perle und die macht aus Strom Musik und nicht der Amp.

VG
Salvationer
Neuling
#4 erstellt: 19. Apr 2013, 07:56
@Wuhduh
Ok, welche(s) Gerät(e) könntest du denn empfehlen? Kann auch teurer sein, der Kauf eilt ja nicht. Ich wollte nur nicht 800 Euro oder ähnlich viel ausgeben.

Warum ich nicht über die Hochpegeleingänge des Subs gehen kann erschliesst sich mir allerdings nicht. Lautstärke regel ich dann eben am Sub selbst.

@V3841
Werde ich mal machen! Dachte allerdings, dass ich das beim Pio schon gemacht hätte. Wiegt 13kg und hat eine recht gute Leistungsaufnahme. Bin natürlich für alle Vorschläge dankbar und werde da mal recherchieren.

Erwarten tue ich übrigens nicht viel davon den Stereo-Verstärker zu kaufen. Ist mehr so ein Prinzip-Ding. Sollte das alles gut laufen plane ich eh mir noch ein besser geeignetes Stereo-Paar zu kaufen. Geht aber aus finanziellen Gründen alles nur nach und nach. Vorerst wird dann erstmal über die Canton gehört.
V3841
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 19. Apr 2013, 08:14
Es gibt zwar gar keinen Verstärkerklang - insbesondere nicht den, den ich gestern beim Umschalten von meinem kleinen Dual auf den Tripath an meinen kleinen Canton gehört habe - aber ich erwarte mir von einem älteren Harmann im Vergleich zum Pioneer ein etwas gesetzteres Klangergebnis der Canton. Mit einem NAD erreichst Du vielleicht etwas ähnliches, aber die sind meist zu teuer oder ziemlich durchgenudelt.

Ein gutes neues Gerät wäre z.B. der AMC-XIA oder der Sherwood RX-772.

Das ist aber alles nur meine subjektive Meinung.

VG


[Beitrag von V3841 am 19. Apr 2013, 08:16 bearbeitet]
Salvationer
Neuling
#6 erstellt: 19. Apr 2013, 08:40
Probehören wird ja eh schwer bei Gebrauchtkauf, aber ich werde mich einfach mal so gut wie möglich über ein paar Geräte informieren.


[Beitrag von Salvationer am 19. Apr 2013, 09:05 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pioneer A 656 - wie gut?
Nikonos am 18.11.2004  –  Letzte Antwort am 18.11.2004  –  2 Beiträge
Stereo Verstärker Pioneer A-656 oder A-676
lilara am 23.01.2012  –  Letzte Antwort am 07.03.2012  –  6 Beiträge
Pioneer A-616 A-656 A-676
Black-Jack am 09.01.2006  –  Letzte Antwort am 09.01.2006  –  2 Beiträge
Pioneer A-656 stirbt, brauche neuen Verstärker
delisun am 29.03.2014  –  Letzte Antwort am 04.04.2014  –  69 Beiträge
Yamaha AX 496 oder Pioneer A-656 mark II
Robbie-Peeters am 28.08.2013  –  Letzte Antwort am 02.09.2013  –  8 Beiträge
Suche Lautsprecher für einen Pioneer A-656!
blackkurgan am 24.08.2004  –  Letzte Antwort am 25.08.2004  –  2 Beiträge
Wert, Pioneer A-656
Pro_GaMa am 04.12.2013  –  Letzte Antwort am 04.12.2013  –  2 Beiträge
Verstärker: Pioneer A-656 oder Yamaha AX 596?
rstBEEF am 23.06.2010  –  Letzte Antwort am 23.02.2014  –  2 Beiträge
Stereo Einstieg . Beratung gesucht.
Fred_Clüver am 13.01.2011  –  Letzte Antwort am 18.01.2011  –  16 Beiträge
LUXMAN L-410 vs. PIONEER A-656 MKII
Titus_G. am 16.10.2006  –  Letzte Antwort am 30.10.2006  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sherwood
  • Canton
  • AMC

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 49 )
  • Neuestes MitgliedPu_der_Zucker
  • Gesamtzahl an Themen1.345.237
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.753