Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Deckenlautsprecher / Umschalter

+A -A
Autor
Beitrag
blackbruce
Neuling
#1 erstellt: 11. Jun 2013, 10:44
Hallo zusammen.

Ich bin gerade an der Kernsanierung meines Hauses und würde nun gerne Deckenlautsprecher installieren.

Vorhanden ist bereits ein A/V Receiver (Yamaha RX V 465)

Zur Vereinfachung folgendes Bild

Aufteilung Deckenanschlüsse

[grüne Punkte = Deckenlautsprecher / gelber Punkt = Zentraler Punkt wo die Kabel zusammen laufen]


Ich hätte also gerne 4 Zonen (Wohnzimmer/Esszimmer/Küche/Bad) die ich einzeln ein oder ausschalten kann.

Da ich nur für kurze Zeit in dem Haus wohnen werde, habe ich nicht vor eine Highend Anlage daraus zu machen. Einfache Hintergrundmusik reicht vollkommen.

Was ich nun benötige wäre einen Umschalter. Da habe ich an einen HAMA LSP-204 gedacht.
Deckenlautsprecher habe ich noch keine Idee welche ich nehmen könnte.

Hättet ihr mir dazu bitte eine Kaufempfehlung und ggf. Verbesserungsvorschläge?
Oder lieg ich sogar komplett daneben mit meinem Vorhaben?

Vielen dank für eure Unterstzützung!

MFG blacki
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 11. Jun 2013, 12:26
Moin

Ich würde nicht zwei Lsp. pro raum für Hintergrundmusik bzw. Beschallung verbauen,
ein Single Stereo Lsp. macht da deutlich mehr Sinn, empfehlenswert sind da mMn:

http://www.tsnversan...inceiling-865-dt.htm
http://www.tsnversan...i_o-6.52dvca2-fg.htm

Aber auch andere bekannte Hersteller haben solche Lsp. im Programm!

Sollen die Lsp. einzeln oder auch zusammen betrieben werden?

Ein 4-Zonen Receiver wie der Sherwood RX 5502 macht da mMn mehr Sinn: http://www.idealo.de...x-5502-sherwood.html

Saludos
Glenn
blackbruce
Neuling
#3 erstellt: 11. Jun 2013, 13:14
Hallo Glenn

Vielen Dank für deine Antwort.

Die Lautsprecher sollen auch zusammen betrieben werden.

Also z.B.

Lautsprecher an: Küche und Bad
Lautsprecher aus: Wohnzimmer und Esszimmer

Man sollte also jeden einzeln ein und ausschalten können.
Auf allen wäre aber das gleiche zu hören.

Ich würde das schon gerne mit dem vorhanden A/V Receiver realisieren.

Ist denn meine genannte Variante mit dem HAMA LSP-204 in Verbindung mit dem Yamaha RX V 465 möglich?

MFG
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 11. Jun 2013, 16:51

blackbruce (Beitrag #3) schrieb:

Ist denn meine genannte Variante mit dem HAMA LSP-204 in Verbindung mit dem Yamaha RX V 465 möglich?


Das kommt darauf an wie der Hama verschaltet ist, aber selbst dann funktioniert das wohl nur mit 8 Ohm Lsp. die sind inzwischen aber
eher selten anzutreffen, es besteht also die Möglichkeit, das Du den Yamaha AVR überlastest und der dann in die Schutzschaltung geht.

Ein weiterer Punkt, Du kannst die Lautstärke nicht pro Raum unterschiedlich einstellen, das solltest Du ebenfalls noch bedenken.

Ob das mit dem Yamaha funktioniert, musst Du halt ausprobieren, das ist ohne genaue technische Infos nicht möglich, aber letztendlich
ist diese Lösung technisch keine Variante die man als erstrebenswert ansehen sollte, ich nenne sowas Murks, aber jedem das seine!

Saludos
Glenn
blackbruce
Neuling
#5 erstellt: 12. Jun 2013, 05:29
Hallo Glenn

Vielen Dank für deine Einschätzung.

Dann werde ich den Weg über den Sherwood RX 5502 in Verbindung mit 4 JAMO I/O 6.52DVCA2 FG gehen.

Ist dies soweit in Ordnung?
Benötige ich sonst noch irgendwelche Komponenten (ausgenommen Lsp.Kabel und Abspielgerät)?

Vielen lieben Dank!
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 12. Jun 2013, 06:17
Moin

Ich habe mir mal die BDA des Sherwood vorgenommen und musste feststellen, das auch hier für dein Vorhaben Lsp. von 8 oder 16 Ohm
erforderlich sind, wenn man also 4 Ohm Lsp. kann da auch hier zu einer Überlastung führen, Multiroom ist halt doch etwas aufwändiger.
Ich löse das bei mir mit Sonos Komponenten, was allerdings nicht ganz günstig, dafür aber mMn die perfekte Variante ist, Alternativ kann
man einen entsprechenden Mehrkanal-Verstärker nehmen, das wird für dich aber sicherlich alles zu aufwändig und kostenintensiv sein.

Aber man ist nun mal technischen Vorgaben unterlegen, wenn man ein Betriebssicheres System haben möchte, aber natürlich kann man
es auch mit dem Yamaha und einen Umschalter wie den Hama versuchen, aber ich befürchte halt, das wenn mehrere Zonen zusammen
betrieben werden die Impedanz unter 4 Ohm fällt und das dürfte für den AVR ein Problem darstellen.

Saludos
Glenn
blackbruce
Neuling
#7 erstellt: 12. Jun 2013, 06:21
Aber die

http://www.tsnversan...i_o-6.52dvca2-fg.htm

haben doch 8 Ohm?

Oder sehe ich das falsch in der Beschreibung?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 12. Jun 2013, 06:41
Den Herstellerangaben würde ich nicht blind vertrauen, aber ein Versuch wäre es wert.
dennoch könntest Du bei 8 Ohm Lsp. theoretisch max. 2 Zonen gleichzeitig laufen lassen,
aber da ich nicht weis wie der Hama verschaltet ist, ist das nur eine Vermutung!

Das Thema Multiroom mit mehreren Zonen führt hier im Forum immer zu einem Problem,
weil die wenigsten Anwender sich um die Impedanz kümmern die Reihen oder Parallel
geschaltete Lsp. haben können.


Saludos
Glenn
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Deckenlautsprecher
Max19899 am 31.03.2012  –  Letzte Antwort am 31.03.2012  –  2 Beiträge
Was für Deckenlautsprecher fürs Bad und Küche + Technik frage !
sinexx89 am 25.07.2014  –  Letzte Antwort am 26.07.2014  –  6 Beiträge
Deckenlautsprecher
steiner155 am 16.05.2013  –  Letzte Antwort am 16.05.2013  –  2 Beiträge
passender Deckenlautsprecher
Brocket am 16.07.2012  –  Letzte Antwort am 16.07.2012  –  3 Beiträge
Deckenlautsprecher steuern
markusm1234567 am 27.07.2010  –  Letzte Antwort am 27.07.2010  –  5 Beiträge
Deckenlautsprecher Bad
Snewi am 11.11.2009  –  Letzte Antwort am 12.11.2009  –  4 Beiträge
Aktiv Deckenlautsprecher fürs Bad gesucht
Roof3 am 23.02.2016  –  Letzte Antwort am 25.02.2016  –  5 Beiträge
Deckenlautsprecher für Küche und Essbereich
Schipsy am 27.11.2011  –  Letzte Antwort am 16.05.2012  –  9 Beiträge
Deckenlautsprecher ohne Hifi-Anlage betreiben
Dachladde am 12.07.2015  –  Letzte Antwort am 13.07.2015  –  3 Beiträge
[S] gute Deckenlautsprecher für Badezimmer
cheater16 am 05.08.2015  –  Letzte Antwort am 09.08.2015  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sherwood

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedbenedrei
  • Gesamtzahl an Themen1.345.352
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.742