Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Welche Stereo verstärker für meine Boxen

+A -A
Autor
Beitrag
leylamusdi
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Mai 2014, 19:44
Hallo,
Ich bin neu hier und ich hoffe ihr könnt mir helfen.
Habe 2 Boxen von Bose geschänkt bekommen, (4-8 OHMS, 86db, recommended amp. Power 20-90watts).
Ich weis nicht welche Stereo verstärker ich dafür kaufen muss.
Ebay habe ich ein paar gesehen z.b mit 2×60 rms von skytec.
Es gibst auch mit hohen unterschied 1200watt auch fast gleiche preis was sind denn die unterschiede?
Würde das mit 2×60rms voller leistung von Boxen bringen?
Oder muss ich noch stärkeren hollen?
Ich habe garkeine ahnung bitte um hilfe.


mfg
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 02. Mai 2014, 20:38
Hallo,


Habe 2 Boxen von Bose geschänkt bekommen, (4-8 OHMS, 86db, recommended amp. Power 20-90watts).


welche sind das denn genau. Schau mal auf das Typenschild hinten auf den Boxen oder mache uns ein Bild von den Lautsprechern.



Ebay habe ich ein paar gesehen z.b mit 2×60 rms von skytec.
Es gibst auch mit hohen unterschied 1200watt auch fast gleiche preis was sind denn die unterschiede?


Du hast oben zu den Boxen 86dB geschrieben. Das ist der Wirkungsgrad (die Empfindlichkeit) und bedeutet, dass Du mit diesen Lautsprechern, mit "einem" Watt Verstärkerleistung in einem Meter Entfernung einen tierischen Lärm mit einem ohrenbetäubenden Schalldruck von 86 dB machen kannst. Wenn Du 10 Watt zuführst, verdoppelt sich der wahrgenommene Lärm.

Mit der Smart-Phone-App "Lärm Messung" kannst Du mal probieren wie laut 80dB schon sind.

Vielleicht erahnst Du nun, was von den genannten Watt-Angaben zu halten ist.

Empfehlenswert sind - bei bislang unbekanntem aber vermutlich geringem Budget - gebrauchte Verstärker vom Händler mit PayPal, Rückgaberecht und Gewährleistung. Bitte nenne uns für eine Empfehlung dein maximales Budget in Euro und den genauen Typ der Lautsprecher.

Wenn Du zukünftig an einem gutem Stereo-Klang interessiert sein solltest, könnten die folgenden Infos hilfreich sein:

http://www.hifiaktiv.at/?page_id=177
http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 02. Mai 2014, 20:43 bearbeitet]
leylamusdi
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 02. Mai 2014, 20:52
20140502_212657
leylamusdi
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 02. Mai 2014, 20:54
20140502_212608
Tywin
Inventar
#5 erstellt: 02. Mai 2014, 21:37
Danke für die Bilder, leider habe ich dazu nichts finden können. Wie hoch ist dein maximales Budget für einen Verstärker?
Kepler-186f
Gesperrt
#6 erstellt: 02. Mai 2014, 21:49
Ob die Wahl des Verstärkers noch etwas aus Bose rauskitzelt? Sorry, aber lies mal die Eindrücke hier...
RocknRollCowboy
Inventar
#7 erstellt: 02. Mai 2014, 22:03
Also, ich kenne diese Bose auch nicht, kann also nichts über die Klangqualität aussagen.
Auf jeden Fall sind es keine Brüllwürfel, sondern "richtige" Lautsprecher.
Ob die nun gut klingen oder nicht????

Tywin hat schon nach dem Budget gefragt.
Das wäre wichtig.

Auch noch interessant ist, welche Geräte an den Verstärker angeschlossen werden sollen. (CD, Phono, TV, usw....)

Gruß
Georg
baerchen.aus.hl
Inventar
#8 erstellt: 02. Mai 2014, 22:05

Kepler-186f (Beitrag #6) schrieb:
Ob die Wahl des Verstärkers noch etwas aus Bose rauskitzelt? Sorry, aber lies mal die Eindrücke hier...


Bose hat, von seinen Acoustimass Sub-Sat-Systemen mal abgesehen, durchaus gute Boxen gebaut. Nicht alles was von Bose kommt ist schlecht.


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 02. Mai 2014, 22:06 bearbeitet]
Salinas
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 02. Mai 2014, 22:09

leylamusdi (Beitrag #4) schrieb:
20140502_212608


eben, sieht doch gar nicht so schlecht aus, nen Dreiweger habe ich von Bose noch nie gesehen. .


[Beitrag von Salinas am 02. Mai 2014, 22:09 bearbeitet]
Kepler-186f
Gesperrt
#10 erstellt: 02. Mai 2014, 22:17
Seit wann sagt die Form oder die Anzahl der Wege/Chassis eines LS etwas über die Qualität aus? Also mich konnte Bose bislang nicht als Käufer gewinnen; liegt vlt. am Unterschied zwischen amerikanischer/englischer Klangphilosophie
Salinas
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 02. Mai 2014, 22:24

Kepler-186f (Beitrag #10) schrieb:
Seit wann sagt die Form oder die Anzahl der Wege/Chassis eines LS etwas über die Qualität aus? Also mich konnte Bose bislang nicht als Käufer gewinnen; liegt vlt. am Unterschied zwischen amerikanischer/englischer Klangphilosophie :?


ja das ist nun mal so:

noch besser sind vier Chassis, fünf Chassis, sechs Chassis usw. und wenn vorne kein Platz mehr ist, gibt es ja auch noch oben drauf
(z.B. B&W...) und wenn das immer noch nicht reicht, Seitenwände (findet man im Bass des Öfteren) und die Rückseite, was den Vorteil hat, daß zuhause ggfs. ALLE hören können, wenn man die LS entsprechend aufstellt...


[Beitrag von Salinas am 02. Mai 2014, 22:24 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#12 erstellt: 02. Mai 2014, 22:24

Seit wann sagt die Form oder die Anzahl der Wege/Chassis eines LS etwas über die Qualität aus?

Da hast du recht, das sagt nichts darüber aus.

Bei Bose geht es mehr über die Brüllwürfel mit der Sub, Entschuldingung, Bassmodul Kombination, die hier als nicht HiFi gerecht befunden werden.
Was auch meine Meinung ist.

Ich habe die LS des TE noch nicht gehört und kann deshalb keine Beurteilung abgeben.
Auf jeden Fall sind es keine Brüllwürfel, müssen also nicht unbedingt schlecht sein, nur weil Bose drauf steht.

Falls du diese schon gehört hast, wäre eine Klangschilderung schon interessant.

Schönen Gruß
Gorg
leylamusdi
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 03. Mai 2014, 01:29
20140502_212657
RocknRollCowboy
Inventar
#14 erstellt: 03. Mai 2014, 04:30
Budget?
Was soll alles angeschlossen werden?

Gruß
Georg
leylamusdi
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 03. Mai 2014, 11:12
Hallo,
Und danke für die schnelle Antwort.
Also die verstärker die ich hollen möchte kostet ca.50euro neu.
Sollte ich vielleicht link posten? Welche ich ungefähr holen möchte?


Mfg
Tywin
Inventar
#16 erstellt: 03. Mai 2014, 11:23
Danke für die Nennung des Budgets.

Hier ein Vorschlag zu einem - für das Geld - brauchbaren Stereoverstärker. Das Gerät ist vom Händler mit PayPal, also mit Rückgaberecht und einem Jahr Gewährleistung.

JVC AX-411

http://www.ebay.de/i...&hash=item338e0fe83c

http://www.hifi-wiki.de/index.php/JVC_AX-411
leylamusdi
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 03. Mai 2014, 11:39
Hmm,
Ich habe gestern zufällig ein verstärker geboten.
Und besser gesagt gekauft für 60euro.
Es ist pioneer a-337 was sagt ihr dazu?
Tywin
Inventar
#18 erstellt: 03. Mai 2014, 11:45
Der Pioneer ist grundsätzlich ein geeignetes Gerät.

http://www.hifi-wiki.de/index.php/Pioneer_A-337

Vom Händler (PayPal, Rückgaberecht + Gewährleistung) - je nach Zustand - für 40-50 Euro ist ok. Das Gerät ist aber nicht so leistungsfähig wie der von mir genannte JVC.


[Beitrag von Tywin am 03. Mai 2014, 11:50 bearbeitet]
leylamusdi
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 03. Mai 2014, 12:26
Hätte ich den jvc geholt,
Naja das reicht doch aber vollkommen für meine Lautsprecher oder?
RocknRollCowboy
Inventar
#20 erstellt: 03. Mai 2014, 13:03
Der reicht schon.

Gruß
Georg
leylamusdi
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 03. Mai 2014, 13:06
Danke für euren hilfe.


mfg
leylamusdi
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 03. Mai 2014, 13:10
Eigentlich wollte ich noch fragen wie ich mein Handy zu den verstärker verbinden muss.
Sollte ich ein neuen Thema erstellen?


Mfg
RocknRollCowboy
Inventar
#23 erstellt: 03. Mai 2014, 13:11
Mit einem Klinke Cinch-Adapter.
Du kannst jeden Eingang außer den Phono-Eingang benutzen.

Gruß
Georg
leylamusdi
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 03. Mai 2014, 13:57
Danke
Tywin
Inventar
#25 erstellt: 03. Mai 2014, 14:17
Viel Spaß beim Musikhören und berichte doch mal von deinen Lautsprechern. Denke bitte unbedingt an die richtige Aufstellung der Lautsprecher. Die bewirkt einen sehr großen Teil des Klangergebnis. Siehe meine obigen Tips (s. Links) insbesondere bezüglich der LS-Positionierung.

Ich würde deine Lautsprecher mit den Hochtönern auf Ohrhöhe im Stereodreieck aufstellen und mit dem Wandabstand so lange probieren, bis mir der Tiefton bestmöglich gefällt. Dazu brauchst Du passende Ständer. Probieren kannst Du aber mit allem was man unter die Boxen stellen kann.
leylamusdi
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 03. Mai 2014, 14:32
Ok danke,
Die tipps was du mir gegeben hast,
Werde ich ausprobieren.


mfg
leylamusdi
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 11. Mai 2014, 17:09
Hallo,
Mein verstärker ist angekommen und ich habe angeschlossen.
Bin auf jeden fall sehr zufrieden:).
Nun die frage ist:
Ich habe ein bild reingelegt, und habe ich die richtig angeschlossen?
Weil ich auch mall gehört habe das mann die überbrücken kann.
Stimmt das?
Wenn ja wie?



Mfg
Anbeck
Inventar
#28 erstellt: 11. Mai 2014, 17:14
Hier ein paar Daten aber wo ist das Bild?
Allgemein

Hersteller: Pioneer
Modell: A-337
Baujahre: 1990
Hergestellt in: Japan
Typ: Vollverstärker
Fernbedienung: Nein
Leistungsaufnahme: 410 W (max)
Abmessungen: 420 x 352 x 126 mm
Gewicht: 6,9 kg
Farbe: schwarz
Neupreis ca.: 400 DM

Anschlüsse

Anzahl der Eingänge:
1x Phono (Cinch): 2,5 mV / 50 kOhm (MM)
CD, Tuner, Line, 1x Tape In (Cinch): 150 mV / 40 kOhm
Anzahl der Ausgänge:
1x Tape Out (Cinch): 150 mV / 2,2 kOhm
Kopfhörer (6,3mm Klinke)
2 Lautsprecherpaare (Drehklemmen)

Technische Daten

Dauerleistung (bei Klirrfaktor)
8 Ohm: 2x 55 W (1,0%, DIN)
4 Ohm: 2x 72 W (1,0%, DIN)
Dynamikleistung
8 Ohm: 55 W
4 Ohm: 90 W
Gesamtklirrfaktor
0,02% (20Hz - 20 kHz, 40W, 8 Ohm)
0,03% (20Hz - 20 kHz, 50W, 4 Ohm)
Frequenzgang:
PHONO (MM) 20 HZ bis 20kHz ± 0,3 dB
CD, TUNER, LINE, TAPE 5 HZ bis 100kHz +0 dB / -3dB
Stereokanaltrennung:
Signal zu Rausch Verhältnis
Phono (MM, 5mV input): 89 db
CD, Tuner, Line, Tape: 108 db
Dämpfungsfaktor:
Klangregelung: analog (-30 dB)
Bass: ±8 dB (100 Hz)
Höhen: ±8 dB (10 kHz)
Loudness: ja, Taste ( + 5 dB - 100 Hz / +3 dB - 10 kHz)

Besondere Ausstattungen

Aufnahmewahlschalter
Lautsprecherpaare und Kopfhörer werden über Relais geschaltet
Metallfrontplatte
Phono - Eingang MM
Adapter-Buchsen - zum einschleifen eines Equalizers (standardmäßig gebrückt)
leylamusdi
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 11. Mai 2014, 17:16
?
leylamusdi
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 11. Mai 2014, 17:19
Hehe,
Die daten kenn ich auch aber ich weis nicht was ich mit dein antwort anfangen soll.
Mit dem 8ohm und 4ohm kenn ich mich nicht aus.


mfg
RocknRollCowboy
Inventar
#31 erstellt: 11. Mai 2014, 17:28

Ich habe ein bild reingelegt, und habe ich die richtig angeschlossen?
Weil ich auch mall gehört habe das mann die überbrücken kann.
Stimmt das?
Wenn ja wie?


Kannst Du das bitte mal genauer erläutern.
Ich verstehe die Frage nicht.
Wo ist das Bild?

Schönen Gruß
Georg
Anbeck
Inventar
#32 erstellt: 11. Mai 2014, 17:29
ähm ich warte noch auf ein Bild. Wußte ja nicht das du die Daten schon hast.
Ein Klinkenstecker 3.5 in Cinch Links/Rechts und dann Tape In oder CD.
Aber achte auf die Lautstärke beider Geräte und dann ausprobieren.
Mit den Ohm kannst du ausser acht lassen.
leylamusdi
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 11. Mai 2014, 17:38
Upps sorry,
Jetzt habe ich ein bild reingelegt.
Ich habe ja vier lautsp Ausgänge.
z.b wen ich von kanal 1 + nehme und kanal 2 -nehme.
sowie bei zweite Lautsprecher kanal 3 und 4. Ist das dann nicht überbrückt.

mfg
Anbeck
Inventar
#34 erstellt: 11. Mai 2014, 17:43
Nein das kannst du nicht machen nur bei z.b. Bi/Amping wenn die Frequenzweiche getrennt ist und du z.b. einen Ausgang nur über Bass laufen läßt und den MT/HT über den anderen Ausgang. Finger weg!!
Siehe Dynamikleistung 2x 55 watt usw. mehr is nicht!
Tywin
Inventar
#35 erstellt: 11. Mai 2014, 17:46
Du hast einen Stereoverstärker mit zwei Endstufen und der Möglichkeit zwei Lautsprecherpaare anzuschließen. Diese sollten - ja nach der Impedanz (Widerstand) der angeschlossenen Lautsprecher - in der Regel nur Paarweise (A oder B) betrieben werden.

Ich weiß bei Dir nur von einem Paar Lautsprecher. Dazu wird jeweils ein zweiadriges (Plus+Minus) Kabel vom Verstärker (Lautsprechergruppe A Links+Rechts) mit deinen Lautsprecher verbunden. Bitte jeweils auf Links und Rechts und Plus (rot) und Minus (schwarz) achten.

Wenn es an deinen Lautsprechern mehr als 2 Anschlüsse gibt. Lass die Brücken an den Lautsprechern da wo sind sind und benutze nur je Lautsprecherbox nur ein Kabel mit zwei Adern für Plus und Minus!


[Beitrag von Tywin am 11. Mai 2014, 17:50 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#36 erstellt: 11. Mai 2014, 17:46

Jetzt habe ich ein bild reingelegt.

Wohin hast Du das gelegt?


z.b wen ich von kanal 1 + nehme und kanal 2 -nehme.
sowie bei zweite Lautsprecher kanal 3 und 4. Ist das dann nicht überbrückt.


Nein, der Verstärker ist nicht brückbar.
Der 2.te Lautsprecherausgang ist parallel zum 1.ten geschaltet.
Darum sollte auch, wenn 2 Paar Boxen angeschlossen werden, darauf geachtet werden, das die LS eine Impedanz von 8 Ohm aufweisen.

Gruß
Georg
Anbeck
Inventar
#37 erstellt: 11. Mai 2014, 17:47
und wo ist das Bild?
leylamusdi
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 11. Mai 2014, 17:50
20140511_190056
Anbeck
Inventar
#39 erstellt: 11. Mai 2014, 17:52
Ja alles okay mehr kannst du nicht machen.
+ bei + und -an- auch bei den LS.
leylamusdi
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 11. Mai 2014, 18:05
Hmm,
Ich habe einen aktive subwoofer könnte ich vielleicht nur das Subwoofer in 3kanal des verstärkers anschliessen?
Also erst denn verstärker von subwoofer raus dann direkt auf dritte kanal?
RocknRollCowboy
Inventar
#41 erstellt: 11. Mai 2014, 18:10
Welchen aktiven Sub hast Du? Marke und Typ.

Falls der Sub Hochpegeleingänge (Lautsprecherkabeleingänge) hat kann man den problemlos anschliessen.

Gruß
Georg
leylamusdi
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 11. Mai 2014, 18:18
20140511_201137
leylamusdi
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 11. Mai 2014, 18:19
20140511_201129
Anbeck
Inventar
#44 erstellt: 11. Mai 2014, 18:20
Aber wozu?
Tywin
Inventar
#45 erstellt: 11. Mai 2014, 18:21
Hier ein Adapter:

Teufel Level Converter AC 5011 AP - Konvertiert Lautsprecher-Hochpegel-Signale in das Cinch-Format

http://www.amazon.de...ignale/dp/B00HR6XD90
leylamusdi
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 11. Mai 2014, 18:24
Hmm,
Also kann mann denn aktivesubwoofer an verstärker verbinden?
Aber leider weis ich nicht wie ich das mit dem adapter machen soll:(


[Beitrag von leylamusdi am 11. Mai 2014, 18:25 bearbeitet]
Anbeck
Inventar
#47 erstellt: 11. Mai 2014, 18:25
achso stand auf dem Schlauch
Tywin
Inventar
#48 erstellt: 11. Mai 2014, 18:26

Aber leider weis ich nicht wie ich das mit dem adapter machen soll


Adapter an dem Verstärker an den Ausgängen für die Lautsprechergruppe "B" "mit vier Drähten wie zwei Lautsprecher" anschließen, danach den Adapter mit einem Cinch-Kabel mit den Cinch-Eingängen des Subwoofers verbinden.

Mit dem Adapter hast Du quasi einen Vorverstärkerausgang, an dem man Aktivlautsprecher, wie z.B. auch ein aktiven Subwoofer anschließen kann.


[Beitrag von Tywin am 11. Mai 2014, 18:34 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#49 erstellt: 11. Mai 2014, 18:29
Was ist das denn für ein Sub?
Nach Marke und Typ hab ich ja schon gefragt.

Gruß
Georg
leylamusdi
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 11. Mai 2014, 18:29
Naja ok,
Ich habe es nicht ganz verstanden könntest du mir vielleicht etwas besser formulieren.
leylamusdi
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 11. Mai 2014, 18:31
Hmm,
Marke ist Trust.
Bild habe ich auch reingelegt.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo boxen für blaupunkt verstärker
fr@gnatic am 23.11.2006  –  Letzte Antwort am 23.11.2006  –  5 Beiträge
Stereo - Welcher Verstärker - Welche Boxen
STEREO_FEIN am 12.11.2006  –  Letzte Antwort am 30.11.2006  –  38 Beiträge
Stereo Verstärker / 3-Wege Boxen, aber welche??
quickndirty am 16.11.2004  –  Letzte Antwort am 17.11.2004  –  8 Beiträge
Welchen Verstärker für welche Boxen?
Flow_1 am 31.12.2012  –  Letzte Antwort am 01.01.2013  –  2 Beiträge
Welche Boxen zum Verstärker
SplinterX am 05.07.2007  –  Letzte Antwort am 06.07.2007  –  11 Beiträge
Welche Stereo Standlautsprecher?
Fexxi am 10.02.2015  –  Letzte Antwort am 10.02.2015  –  2 Beiträge
Verstärker/Boxen - aber welche?
slike23 am 15.06.2004  –  Letzte Antwort am 16.06.2004  –  11 Beiträge
Stereo Verstärker bis 300?
AscotFlatron am 05.06.2012  –  Letzte Antwort am 08.06.2012  –  26 Beiträge
Stereo Verstärker für PreOut
M82 am 27.02.2013  –  Letzte Antwort am 02.03.2013  –  3 Beiträge
Verstärker für meine Boxen gesucht
swantje am 30.11.2004  –  Letzte Antwort am 18.12.2004  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sansui

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.798