Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung Stereo Verstärker + Boxen

+A -A
Autor
Beitrag
twin-ma
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Mai 2006, 17:21
Hallo Leute,

ich hab mir inzwischen einige Kaufberatungen hier durchgelesen und bin inzwischen komplett verwirrt.

Also starte ich hier mal meinen eigenen Thread, auch wenn ihr sowas sicher schon "zu oft" beantwortet habt.

Folgendes:

Ich plane mir einen neuen Verstärker und neue Boxen zu zulegen. Ein Stereosystem da damit nur Musik(hauptsächlich House, Elektro und Klassik) gehört wird.

Mein Budge ist recht begrenzt. Für den Verstärker will ich maximal 275€ ausgeben, für das Boxenpaar max. 450€ ausgeben.
Mehr ist leider nicht drin.

Ins Auge gefasst hatte ich da einen Yamaha AX 496 Verstärker und JBL Northridge E 60 oder Canton LE 109(Kurze Zwischenfrage: Wo ist der Unterschied zwischen der LE109 und der LE190???)

Könnt ihr mir das Empfehlen? Ich hab hier von Marantz Verstärkern gelesen und Boxenherstellern von denen ich noch nie was gehört habe? Meine Verwirrung ist also komplett.

Ach ja. Ist eine 3 - Wege Box zwangsweise besser als eine 2 - Wege Box?

Was würdet Ihr mir empfehlen?

Danke schonmal!
focusman
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 20. Mai 2006, 08:51
Hallo twin-ma,
natürlich gibt es viele Alternativen in dieser Preisklasse und das was ich dir empfehlen ist nur meine eigene subjektive Meinung. Zur Zeit gibt es in dem großen Internet-Kaufhaus tolle Angebote in dieser Preisklasse. Mein absolut heißer Tip ist der Jungson-Verstärker JA 88C. (Bei "belves" für schlappe 248 Euronen). Er hat Kraft,Dynamik,Auflösung und wie ich empfinde ein schönes Design. Habe ihn selbst an meiner Zweitanlage und bin zufrieden.
Bei den Boxen kann ich dir die Klipsch RF-Reihe empfehlen (läuft gerade aus und deshalb günstig)z.B. die RF-25.
Eine Box mit mehr Dynamik und durchzug findet man in dieser Preisklasse selten. Für Acid, Rap,House ,Rock und Blues super geeignet, weniger für Klassik.
Die Kombination klingt sehr gut und die Box geht auch noch laut.
Master_J
Inventar
#3 erstellt: 20. Mai 2006, 09:00

twin-ma schrieb:
Ach ja. Ist eine 3 - Wege Box zwangsweise besser als eine 2 - Wege Box?

Nein.


twin-ma schrieb:
Was würdet Ihr mir empfehlen?

Dass Du Dich in den Fachhandel begibst und allerlei Sachen selbst anhörst.
Aufgrund Meinungen anderer Leute im Internet zu bestellen, kann eigentlich nur schief gehen.

Gruss
Jochen
focusman
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 20. Mai 2006, 09:25
Natürlich ist selber anhören immer besser und der Fachhandel dafür geeignet.
Mein Tip ist, wie schon beschrieben meine subjektive Meinung aber wenn du die Möglichkeit hast diese Geräte zu hören solltest du es tun.
Hören ist eine Sache, kaufen eine andere. Warum nicht dort kaufen wo es günstig und trotzdem sicher ist? Auch im Internet gibt es gute Händler (..allerdings auch "schwarze Schafe..).
Wenn du zufällig aus ndem Raum Dortmund kommst, kannst du auch gerne den Jungson an verschiedenen Boxen bei mir hören.
HighEnderik
Inventar
#5 erstellt: 20. Mai 2006, 10:19
Hi! Also die LE 190 ist die überarbeitete Verion der Le109. Sie soll eine Bessere Frequenzweiche verbaut haben. Die Le109 wird immoment sehr günstig verkauft, da auch sie ein Auslaufmodell ist. Diese Box ist nicht schlecht, jdeoch die Klipsch auch. Ich denke diese beiden Boxen sind völlig unterschiedlich in ihren qualitäten. Delshalb wirst du auf jeden Fall mal Probehören gehen müssen. Die Verstärkerwahl müsste man dann je nach Box abhängig machen. ICh denke das Auslaufmodell PM- 7200 von Marantz wär nicht schlecht. Vom Yamaha würd ich dir abraten. Da bekommste echt was besseres.




Viel erfolg Henrik
Janophibu
Stammgast
#6 erstellt: 20. Mai 2006, 11:24
Marantz PM4001


ASW Cantius V


Geht minimal über dein Budget aber es lohnt sich. Lieber etwas mehr für die Lautsprecher ausgeben und längerfristig glücklich bleiben. Die ASW gibt es bei dieboxhifi im Ausverkauf. Die haben ein sehr solides Gehäuse und hochwertige Chassis. Sehr ausgewogener Klang. Und du unterstützt einen deutschen Hersteller ;-)
Hifi-Tom
Inventar
#7 erstellt: 20. Mai 2006, 11:57
Bei Deinem Budget sind sicherl. Kompaktboxen empfehlenswert, da kriegst Du einfach mehr fürs Geld. Auf jeden Fall gilt möglichst ausgiebig testen u. selber hören. Interessant sind unter anderem sicherl. eine Dali Concept2, Kef iQ3, Quad 11L u. die Monitor Audio RS1.
Roland04
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 20. Mai 2006, 12:07
hallo twin-ma
herzlich willkommen im forum,
schön zu wissen wäre auch deine raumgröße und die integrationsmöglichkeit, bzw./ die stellmöglichkeiten für die schallwandler !!!!
ansonsten kann ich mich der aussage von hifi-tom nur anschliessen, dem ist nichts hinzuzufügen
Hifi-Tom
Inventar
#9 erstellt: 20. Mai 2006, 13:21

....dem ist nichts hinzuzufügen,


Bis auf die Tatsache das das mit dem Weltmeister noch nicht so ganz geklärt ist, aber immerhin, es kehrt endl. ein bißchen Optimismus ein, in unser Land.
Roland04
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 20. Mai 2006, 13:24

Hifi-Tom schrieb:

....dem ist nichts hinzuzufügen,


Bis auf die Tatsache das das mit dem Weltmeister noch nicht so ganz geklärt ist, aber immerhin, es kehrt endl. ein bißchen Optimismus ein, in unser Land. :prost


p.s.
werde dich bei nächster möglichkeit, d.h. wenn wieder bares da ist , konsultieren, habe nämlich vor mir zu beginn den vorverstärker von advance acoustic anzuschaffen, sollte er meinen anforderungen genüge tun, kommt ebenfalls die endstufe dazu
ciorbarece
Inventar
#11 erstellt: 20. Mai 2006, 16:41
Falls Du tatsächlich klassische Musik anständig hören möchtest musst Du wirklich zu erstklassigen Lautsprechern greifen, wobei ich ebenfalls eher zu feinen Kompakten raten möchte, also die JBL E60 und die Canton LE fand ich bei Popmusik schon grausam.

Ob 2-wege oder 3-wege Box, das dürfte wurscht sein, Standlautsprecher sind aber eben hauptsächlich 3-wege Boxen weil man neben dem Mittel- und Hochtöner noch den Tiefbass integriert, also zwangsläufig müssen 3-wege Konstruktionen her, oder man nimmt einen Tiefmitteltöner + Hochtöner, wie Nubert bei der kleinen Nubox.

Ich persönlich habe die Erfahrung demacht daß wenn man auf Tiefbass verzichten kann, und das muss jeder für sich selbst entscheiden, mit Kompakten besser dran ist.

Warum schaust Du dich nicht bei Ebay nach gebrauchten Dynaudio oder B&W um ?

Grüße,

Chris


[Beitrag von ciorbarece am 20. Mai 2006, 17:15 bearbeitet]
Roland04
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 20. Mai 2006, 17:13

ciorbarece schrieb:
Standlautsprecher sind aber eben hauptsächlich 3-wege Boxen weil man neben dem Mittel- und Hochtöner noch den Tiefbass integriert, also zwangsläufig müssen 3-wege Konstruktionen her,
Grüße,

Chris

hallo
nicht unbedingt
twin-ma
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 21. Mai 2006, 15:53
Danke erstmal für eure zahlreichen Antworten!

Der Raum in dem der Kram stehen soll ist etwa 30qm(Rechteckig) gross.

Ich habe inzwischen einen Verstärker ins Auge gefasst und zwar den: Denon PMA - 700 AE

Bei den Boxen sagt mit die NuBox 400 von Nubert zu. Bei denen ist es halt mit vorher anhören nicht so toll.

Aber wenn mir hier keine sagt das ich die Finger von dem Verstärker oder den Boxen lassen soll werde ich wohl zuschlagen.


[Beitrag von twin-ma am 21. Mai 2006, 15:54 bearbeitet]
Roland04
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 21. Mai 2006, 16:04
hallo
wer soll sich das hier anmassen , teste es doch einfach in deinen 4 wänden, bei nubert hast du ja 4 wochen rückgaberecht
HighEnderik
Inventar
#15 erstellt: 21. Mai 2006, 17:53
Also mit dem verstärker hast du voll ins schwarze getroffen! Tolle Wahl. Mit dem kann man eigentlich nichts falsch machen. Ich hab ja das größere Modell von dem. Gefällt mir wirklich gut. Also Lautsprecher würd ich dann die ASW wählen. Bestimmt ne Super Kombi.





Henrik
Wilder_Wein
Inventar
#16 erstellt: 22. Mai 2006, 08:44
Hallo,

Deine Auswahl ist sicherlich nicht schlecht.

Aber aus der Ferne kann halt niemand beurteilen, ob die ganze Geschichte auch klingen wird, vor allen Dingen in Deinen Ohren und in Deinem Raum. Aber die Nuberts kannst Du ja bei nichtgefallen wieder zurücksenden. Solltest Du den Denon über das Netz bestellen, gilt auch hier ein 14tägiges Rückgaberecht.

Lass dich hier im Forum wegen Deiner Auswahl Denon - Nubert auf alle Fälle nicht verunsichern. Denon und Nubert gehören zu den etwas umstrittenen Marken hier im Forum, die Qualität ist aber im Bezug auf den Preis hervorragend, zumindest beim Denon.

Zu Nubert kann ich nichts sagen, denn ich habe noch nie eine gehört.

Was den Denon anbelangt. Da habe ich hier viel negatives über den Denon PMA 1500AE gelesen. Neugierig bin ich dann mal zum Händler und muss jetzt sagen, für den Preis ein verdammt guter Verstärker!

Gruß
Didi
HighEnderik
Inventar
#17 erstellt: 22. Mai 2006, 08:56

Wilder_Wein schrieb:

Was den Denon anbelangt. Da habe ich hier viel negatives über den Denon PMA 1500AE gelesen. Neugierig bin ich dann mal zum Händler und muss jetzt sagen, für den Preis ein verdammt guter Verstärker!

Gruß
Didi




Das kann ich auch nur sagen! Deswegen bin ich auch im Besitz dieses Gerätes !!!! Das gleiche Problem gibts bei der 700er Serie von B&W
lolking
Inventar
#18 erstellt: 22. Mai 2006, 09:03
Hier im Forum wird ziemlich viel madig geredet (ich schließe mich da nicht aus), aber was diverse Stammtischler mit der Firma Nubert machen ist schon unter aller Kanone!

Ich würde mir einfach mal die Lautsprecher bestellen, auch wenn ich eher zu 380 + Ständer tendieren würde... Die sagt mir rein optisch eher zu als die doch recht "plumpe" kleine Standbox
Wilder_Wein
Inventar
#19 erstellt: 22. Mai 2006, 09:08

-(Delu.XE)- schrieb:

Wilder_Wein schrieb:

Was den Denon anbelangt. Da habe ich hier viel negatives über den Denon PMA 1500AE gelesen. Neugierig bin ich dann mal zum Händler und muss jetzt sagen, für den Preis ein verdammt guter Verstärker!

Gruß
Didi




Das kann ich auch nur sagen! Deswegen bin ich auch im Besitz dieses Gerätes !!!! Das gleiche Problem gibts bei der 700er Serie von B&W


Wobei ich bei der 700er Serie von B&W auch zu den schlechtrednern gehöre. Mir gefallen sie überhaupt nicht, weder klanglich noch optisch....aber das liegt nicht an der Marke! Die 800er Serie würde mir da schon eher gefallen.......aber die ist leider nix für mein Konto.

Gruß
Didi
twin-ma
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 22. Mai 2006, 12:50
Also ich bleib bei meiner Auswahl.

Hätten jetzt alle gesagt: "Bloß nicht!" hätte ich es mir nochmal durch den Kopf gehen lassen. Aber da das nicht der Fall ist......

Nochmal danke an alle!

So in 2 - 3 Wochen hol ich mir das Equipment und dann gibts kurz darauf einen knappen Erfahrungsbericht.

Grüße


[Beitrag von twin-ma am 22. Mai 2006, 12:50 bearbeitet]
HighEnderik
Inventar
#21 erstellt: 22. Mai 2006, 16:06
Jo super tolle Wahl ich denke besonders mit dem Verstärker wirst du viel spass haben.


Freu mich schon auf deinen Berricht über den Verstärker.



Gruß Henrik
twin-ma
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 28. Mai 2006, 10:31
Hallo Leute.

Muss mich jetzt doch nochmal zu Wort melden.

Ein Hifi Shop in meiner unmittelbaren Nähe hat die Box
"T + A TAS 850" von 450€ das Stück auf 175€ reduziert.

Dummerweise haben sie gerade keine mehr da so dass ich sie
nicht Probehören kann.

Ist das jetzt das Angebot schlechthin oder nur Augenwischerei?
Lohnt sich das warten bis der Shop wieder welche hat?

Grüße
eger
Stammgast
#23 erstellt: 28. Mai 2006, 15:23
Also das verstehe ich nicht. Du möchtest mehr als 300 Euro für einen Verstärker ausgeben, aber an den Lautsprechern dann unbedingt sparen?
Grüße
agnes
twin-ma
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 28. Mai 2006, 22:02
Was heisst an den Lautsprechern sparen?

Wenn ich eine Box für 175€ bekomme die sonst
450€ kostet dann stellt sich die Situation für
mich so da das ich eine Box bekommen kann die
vorher außerhalb meines Budget war.

Meine Frage ist ganz einfach ob schon jemand
Erfahrung mit der Box hat und wenn ja welche.

Will ja wissen ob sich 4 - 5 Wochen warten am
Ende auch lohnen.
Dauzi
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 28. Mai 2006, 22:16
@twin-ma

Meinst du diese hier http://www.hifi-edition.de/de/pro.php?id=2456?

Wenn ja,dann warte bis sie da sind und hör sie dir an.
Das hat ja mit sparen nichts zu tun-sind ja nur Auslaufmodelle,aber deswegen nicht schlechter als teure aktuelle Boxen.

Wenns nicht eilt,dann nimm dir die Zeit sie probe hören zu gehn-vielleicht lohnt es sich ja.

Mfg:dauzi
Wilder_Wein
Inventar
#26 erstellt: 29. Mai 2006, 05:45
Guten Morgen,

hier gibt es jemanden, der sich siese Teile geleistet hat, vielleicht hilfts ja weiter:

http://www.hifi-foru...ead=11659&postID=0#0

Gruß
Didi
klaus_moers
Inventar
#27 erstellt: 02. Jun 2006, 19:13
Hallo Twin-ma,

schon gekauft und die ersten Erfahrungen?
twin-ma
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 08. Jun 2006, 10:43
Hallo. Nein habe noch nicht gekauft. Mein Auto hatte gestreikt und das hat die Anschaffung ein wenig verzögert. So in 2 - 3 Wochen kann ich berichten denke ich.

Habe aber inzwischen die T & A TAS 850 gehört und muss sagen das mir eine Canton LE 170 besser gefallen hat, die ich dort auch anhören konnte. Die T & A ist also raus.

Grüße
sound67-again
Gesperrt
#29 erstellt: 08. Jun 2006, 10:45

twin-ma schrieb:
Habe aber inzwischen die T & A TAS 850 gehört und muss sagen das mir eine Canton LE 170 besser gefallen hat.


Über Geschmack lässt sich (nicht) streiten.
Roland04
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 08. Jun 2006, 10:48

sound67-again schrieb:

twin-ma schrieb:
Habe aber inzwischen die T & A TAS 850 gehört und muss sagen das mir eine Canton LE 170 besser gefallen hat.


Über Geschmack lässt sich (nicht) streiten. :(

hallo
tja, so ist das wieder mit der unterschiedlich akustischen wahrnehmung, aber was solls, darüber kann man nun wirklich garnicht streiten, es gefällt halt nicht jedem der t+a klang
sound67-again
Gesperrt
#31 erstellt: 08. Jun 2006, 11:16
Mir auch nicht.

Aber noch weniger als der Canton-1070/190 Billig-Hifi-Sound ?
twin-ma
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 08. Jun 2006, 11:29
Also ich fand die Canton wirklich ganz ansprechend. Liegt aber wohl auch daran das ich noch nie richtig teure Boxen vernünftig hören konnte.

Wenn mans nicht besser kennt ist man leicht zu beeindrucken. ;-)
Roland04
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 08. Jun 2006, 11:31

twin-ma schrieb:
Also ich fand die Canton wirklich ganz ansprechend. Liegt aber wohl auch daran das ich noch nie richtig teure Boxen vernünftig hören konnte.

Wenn mans nicht besser kennt ist man leicht zu beeindrucken. ;-)

hallo
das ist richtig, aber es kommt destotrotz nur auf deinen eigenen geschmack an, wenns dir also gefällt, ist es doch völlig i.o
twin-ma
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 17. Jun 2006, 16:43
So. Der Kram steht jetzt seit ein paar Stunden. Der Verstärker sieht echt klasse aus!

Also Boxen hab ich jetzt die Canton LE 170. Bin sehr zufrieden. Bin mal gespannt was da noch geht wenn sie
eingespielt sind.

Grüße
twin-ma
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 19. Jun 2006, 09:48
So jetzt will ich mal etwas mehr in Detail gehen.

Also nochmal für den Überblick:

Meine neuen Gerätschaften sind der Verstärker Denon PMA-700AE und die Lautsprecher Canton LE 170.

Zum Verstärker:

Man kann immer nur wieder betonen das das neue Design von Denon einfach gelungen ist. Sieht einfach klasse aus das Teil.

Die Verarbeitung ist richtig gut, nur eine kleine Macke hatte ich einmal. Er wollte aus dem Standby Betriebe via FB nicht aufwachen. Kam bisher einmal vor.

Auf der Rückseite des Geräts befinden sich 3 Netzanschlüsse für weitere Geräte, diese Schalten sich mit dem Verstärker ein und aus. Praktisch!

Zu den Boxen:

Die Optik gefällt. Sieht hochwertig aus die Box. Einzig die Abdeckung lässt sich nur schwer entfernen. Aber das macht man ja auch nicht so oft. Bei den "Boxenfüssen" wurde anscheinend gespart. Dort gibts nur simple Gummistempel.

Die Kombination aus beiden:

Kommen wir zum wichtigsten, den Klang. Ich bin absoltut zufrieden, ja sogar ein AHA - Effekt hat sich bei mir eingestellt. Was man vorher so alles nicht gehört hat...... (Bevor einige Audiophile jetzt aufschreien: Ich hatte vorher noch nix aus dem Hifi - Bereich. Ich bin mir bewusst das es noch Steigerungen gibt.)

Einzig der Bassbereich könnte etwas potenter sein, aber vielleicht kommt ja noch ein wenig mehr nach der Einspielphase. Wenn nicht dreh ich halt ein wenig den Bass am Verstärker hoch. Dafür sind so Regler ja da.

Viele Grüße Manuel
sound67-again
Gesperrt
#36 erstellt: 19. Jun 2006, 10:14

twin-ma schrieb:

Die Verarbeitung ist richtig gut, nur eine kleine Macke hatte ich einmal. Er wollte aus dem Standby Betriebe via FB nicht aufwachen. Kam bisher einmal vor.


Gewöhn Dich dran.

Siehe: http://www.hifi-foru...ead=557&postID=16#16

Gruß, Thomas
twin-ma
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 19. Jun 2006, 10:44
Hmm. Hört sich nach einer Kinderkrankheit an.

Aber da ich die FB eh so gut wie gar nicht benutze......
HighEnderik
Inventar
#38 erstellt: 19. Jun 2006, 15:04

twin-ma schrieb:
Hmm. Hört sich nach einer Kinderkrankheit an.

Aber da ich die FB eh so gut wie gar nicht benutze......




Hi! hab den 1500er. Das kam bei mir auch einmal vor... aber nun nicht mehr!




Henrik
twin-ma
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 20. Jun 2006, 06:30
Kam bei mir bisher auch nur ein einziges mal vor.

Ansonsten hats bisher immer geklappt. Schätze mal ich hab den Verstärker bisher so 15x ein-/ausgeschaltet.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo-Boxen + Verstärker - Kaufberatung
Shaco am 30.10.2013  –  Letzte Antwort am 30.10.2013  –  5 Beiträge
Stereo Kaufberatung
schwartauextra am 17.03.2011  –  Letzte Antwort am 21.03.2011  –  13 Beiträge
Stereo-Kaufberatung
madmax27 am 24.06.2011  –  Letzte Antwort am 24.06.2011  –  6 Beiträge
Stereo-Kaufberatung
frederic01 am 27.10.2015  –  Letzte Antwort am 27.10.2015  –  2 Beiträge
Kaufberatung - Plattenspieler, Verstärker & Boxen
strykor am 04.05.2014  –  Letzte Antwort am 04.05.2014  –  10 Beiträge
Kaufberatung Stereo Verstärker + CD, Radio
mookzz am 14.11.2011  –  Letzte Antwort am 15.11.2011  –  4 Beiträge
Stereo-Kaufberatung: Verstärker bis 300?
netgigant am 26.12.2013  –  Letzte Antwort am 02.01.2014  –  6 Beiträge
Kaufberatung Verstärker mit Radio (Stereo)
Pfalz89 am 11.01.2015  –  Letzte Antwort am 12.01.2015  –  8 Beiträge
Kaufberatung Verstärker
MeMoLa87 am 21.02.2006  –  Letzte Antwort am 21.02.2006  –  3 Beiträge
Kaufberatung Verstärker
Astaldo am 04.07.2016  –  Letzte Antwort am 05.07.2016  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Marantz
  • KEF
  • Advance Acoustic
  • Denon
  • Klipsch
  • ASW
  • Quad

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 26 )
  • Neuestes Mitgliedbenni8
  • Gesamtzahl an Themen1.345.948
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.144