Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo - Welcher Verstärker - Welche Boxen

+A -A
Autor
Beitrag
STEREO_FEIN
Neuling
#1 erstellt: 12. Nov 2006, 01:13
Hallo,

ich habe eine neue kleine Wohnung mit einem WZ 4 x 5 Meter. Ich habe vor den vorhandenen Fernseher mit der Digitalschüssel an einen guten Verstärker zu schliessen und möchte sowohl Klassik hören, als auch leise Nachrichten und Fernsehen...

Habe ein gutes Gehör und mich schon ein paar STunden umgeschaut. Aber die Empfehlungen sind so unterschiedlich.

Zwischen Denon und Harman Verstärkern für ca. 380,00 € und zwei Stereoboxen von Canton bzw. quadral wurden mir Angebote erstellt.

Das übersteigt mein eigentlich angestrebtes Budget.

Ist das Hörerlebnis in einem solch kleinen Zimmer wirklich machbar oder sollte man sich das lieber abschminken und nur einen kleine Kompaktanlage suchen?

Vielen Dank für Empfehlungen oder Kommentare.

STEREO FEIN...
Hr.Wagner
Inventar
#2 erstellt: 12. Nov 2006, 01:15
20qm ist doch kein kleines Zimmer. Wieviel willst du den ausgeben?
Torsten_Adam
Inventar
#3 erstellt: 12. Nov 2006, 01:40

STEREO_FEIN schrieb:
Hallo,

ich habe eine neue kleine Wohnung mit einem WZ 4 x 5 Meter. Ich habe vor den vorhandenen Fernseher mit der Digitalschüssel an einen guten Verstärker zu schliessen und möchte sowohl Klassik hören, als auch leise Nachrichten und Fernsehen...

Habe ein gutes Gehör und mich schon ein paar STunden umgeschaut. Aber die Empfehlungen sind so unterschiedlich.

Zwischen Denon und Harman Verstärkern für ca. 380,00 € und zwei Stereoboxen von Canton bzw. quadral wurden mir Angebote erstellt.

Das übersteigt mein eigentlich angestrebtes Budget.

Ist das Hörerlebnis in einem solch kleinen Zimmer wirklich machbar oder sollte man sich das lieber abschminken und nur einen kleine Kompaktanlage suchen?

Vielen Dank für Empfehlungen oder Kommentare.

STEREO FEIN...


Tja, erstmal solltest du hier dein Budget vorstellen.
Wenn du ernsthaft Musik hören möchtest, ich lese bei dir Klassik, und du hast ein gutes Gehör, dann werden mit Sicherheit die Angebote für dich vom Hörerlebniss her am unteren Ende der Skala liegen.
Wenn man von der üblichen Richtlinie aus geht, Verstärker 1/3 und Lautsprecher 2/3 des Gesamtpreises, müssen die Lautsprecher bei ca. 800€/Paar liegen.
Es gibt schöne LS von anderen Firmen, gerade für Klassik, daher würde ich an deiner Stelle von Canton absehen!

Eine schöne Kombi mit dem Denon wäre zB. dies:

http://www.artundvoi...904&products_id=4218

Alternativ würde ich diesen Vollverstärker wählen:

http://www.artundvoi...258&products_id=6954

Welchen CD-Player bzw. Platenspieler nutzt du?
armindercherusker
Inventar
#4 erstellt: 12. Nov 2006, 11:04

STEREO_FEIN schrieb:
...Aber die Empfehlungen sind so unterschiedlich....

Neben der schon gestellten Frage nach dem Budget interessiert mich, welche LS Du bislang gehört hast.
Und dann natürlich, welche Dir vom Klang her schon mal zugesagt haben.

Willst Du unbedingt neue LS oder dürfen´s auch gebrauchte sein ?

Möchtest Du Stand-Lautsprecher oder eher Kompaktboxen ?

Gruß
jopetz
Inventar
#5 erstellt: 12. Nov 2006, 11:39
Hallo,

also 'gut' Musik hören ist natürlich sehr relativ. Es gibt Leute, die hören über Jahre nicht das an einer Box ein Chassis scheppert, andere Investieren 10.000e von Euronen und sind immer noch unzufrieden. Die Raumgröße ist jedenfalls kein Problem: ein Hörraum von 20 qm geht sehr gut, und da kommst du auch noch sehr gut mit Kompaktboxen aus (die dir bie bleichem Preis meist mehr Musik bieten als Standboxen -- es wird ja auch weniger Material verbaut) -- gerade wenn es dir nicht um möglichst mächtigen Bass geht.

Für Verstärker und Boxen kannst du 100, 500, 1000, 10000 oder noch mehr Euro ausgeben. Am besten hörst du dir beim Fachhändler mal dessen 'einfachste' Kombi an, und gehst dann preislich weiter nach oben. Solltest du tatsächlich keinerlei Unterschied hören bzw. das teurere für dich nicht besser klingen (gibt es, hören ist subjektiv), reicht dir vielleicht eine Kompaktanlage und du kannst das Restgeld in CDs, Wein oder Kino stecken. Vermutlich ist es aber nicht so, und dann muss man sich eben fragen, wo die Budget-Schmerzgrenze ist -- denn im unteren bis mittleren Preissegment bedeutet mehr Geld häufig (nicht immer!) auch besseren Klang (leider )

Und dann kommst du am selber weiter Probehören wohl auch nicht vorbei. Denon und HK sind in der Preisklasse sicher nicht schlecht, NAD oder Cambridge Audio wären Alternativen (und es gibt natürlich noch mehr). Bei Boxen sind die Geschmäcker wirklich sehr verschieden. Monitor Audio könnte eine Alternative sein, z.B. die Silver RS 1 für Listenpreis 500 Euro, oder KEF (wobei ich die aktuellen Boxen nicht kenne). Hängt ja auch ein bisschen davon ab, was du probehören kannst.

Gruß,
Jochen
ta
Inventar
#6 erstellt: 12. Nov 2006, 14:00
wenn 380 Euros dein Bugdet überschreiten wird es schwierig werden was neues zu bekommen.

Das heißt du solltest dich entweder auf dem Gebrauchtmarkt umsehen, wobei z.B. Ebay oder Flohmarkt bei einem Einsteiger nicht unproblematisch ist. Dann müßtest du nämlich in der Lage sein das Gerät eventuell innen zu reinigen oder auch zu reparieren...

Eine andere Variante wäre ein Gebraucht-Händler wie www.soundcheck-hifi.de, der das dann für dich erledigt, aber das natürlich auf den Verkaufspreis draufschlägt.

Bei den Boxen hast du noch die Alternative zwischen Gebrauchtkauf und Selbstbau, wenn du Schreiner bist oder handwerkliche Fähigkeiten besitzt.

Ansonsten:
Pioneer A-109 130 Euro

2* Wharfedale 9.1 200 Euro

=330 Euro.
STEREO_FEIN
Neuling
#7 erstellt: 13. Nov 2006, 00:23
Hallo ihr freundlichen Antworter,

vielen Dank für die schnellen Antworten.

Das Budget 380,00 € meinte den Receiver.
Die angestrebten Standlautsprecher waren eigentlich bei 200,00 € angedacht. Das war aber noch ohne Beratung. Den Hinweis 1/3 Verstärker 2/3 Lautsprecher finde ich inzwischen sehr verständlich...
Jetzt bin ich eher bei 300,00 € pro Stk. angelangt, habe aber noch Bauchschmerzen, ob nicht doch "billigere" LS reichen...

Bei den Standlautsprechern geht es mir nicht um einen mächtigen Bass. Ich war der Annahme, dass die Differenz der Wiedergabe einzelner Höhen und Tiefen mit einem größeren Volumen und mehr Membranen besser darzustellen ist.

In ein paar Großmärkten habe ich zwischen den großen und kleinen und den preiswerten und den preisintensiveren doch deutliche Qualitätsunterschiede gehört.

Den Hinweis des Ausprobierens vor Ort finde ich aufregend. Wie stellt man das an?

Ich habe noch nicht an Gebrauchtkauf gedacht. Eigentlich dachte ich, dass ich so ähnlich wie mit meinem TV eine ordentliche Lebensdauer anstrebe (der ist inzwischen 17).

Ich bin kein Schreiner und handwerklich auch nur durchschnittlich begabt...

Dein Vorschlag mit dem Pioneer Vollverstärker hat aber den Haken, dass dann noch ein "Radio" fehlt.

Die Box Wharfedale 9.1 (200 Euro) scheint sehr kompakt. Kann man die auch in irgendeinem Markt ausprobieren?

Mir wurden die Canton Ergo RC-L für 299,00 € angeboten und die Quadral Argentum 09 für 279,00 € (pro Stck).
Vom Klang im Studio fand ich die Canton wärmer als die Quadral...

Ich wollte meinen Pioneer PD-S601 (CD-Spieler) weiter nutzen. Der Plattenspieler müsste neu werden...

Torsten Adam: Wo bekommt man die Kompaktboxen der Dali Blue Serie zu hören?

Habe versucht auf alles zu antworten...
Vielen Dank nochmals für Eure Antworten.

Gruß,


Hartmut
STEREO FEIN
baerchen.aus.hl
Inventar
#8 erstellt: 13. Nov 2006, 01:06
Moin, Moin

für etwa 300 Euro/Stück, bekommst Du aber schon sehr gute Boxen, die Canton Ergo ist schon mal nicht von schlechten Eltern.

Dein alter CDP von Pioneer ist auch ok. Ein Stereoreceiver der gut zum Pioneer paßt, wäre der Sherwood RX5700. Ein kräftiger, gut verarbeiteter, klassischer, solider Receiver (300 Euro) http://www.sherwood.de/products/rx_5700.php
ALternativ der Onkyo TX 8522

Alternativen zur Canton
http://www.audiovisi...Mission/m30/m35i.htm
http://www.audiovisi...raudio_bronze_r5.htm
http://www.hifi-regler.de/shop/focal/focal_chorus_714_v.php

preiswertere Boxenalternativen
http://www.hifi-regler.de/shop/canton/canton_gle_407.php
http://www.mw-audio.de/pi335328946.htm?categoryId=223
http://www.hirschill...454&products_id=4052

Plattenspieler: Sherwood PM 98 05
http://www.sherwood.de/products/pm_9805.php

Gruß
Bärchen
Hr.Wagner
Inventar
#9 erstellt: 13. Nov 2006, 01:16
@baerchen.aus.hl

Sherwood?? Waren die nicht mal im Real und Wal Mart stark vertreten?? Sind die jetzt zur Konkurenz geworden??

Ernst gemeint und überlegend guck ich nun.
baerchen.aus.hl
Inventar
#10 erstellt: 13. Nov 2006, 01:36
Richtig. Sherwood war lange als Billigheimer verschriehen, haben sich eine gewisse Zeit zurückgezogen und haben vor einiger Zeit ein Comeback gestartet. Letztes Jahr hat Sherwood auf der High-End Messe in München den High-End-Award für das beste Preis-Leistungsverhältnis gewonnen. Ich habe mir bei einem örtlichen Händler einige Geräte aus der Newcastle-Reihe angesehen und zum Teil an ASW-Cantius 6 Probe gehört. An den Geräten ist nichts auszusetzen.
Edit: Besonders imponiert haben mir dabei der AV-Receiver R965 (1600 Euro) und die Stereogeräte RX/CD 772 (zusammen 900 Euro)
http://www.sherwood.de/products/r_965.php
http://www.sherwood.de/products/hifi_comp.php


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 13. Nov 2006, 01:52 bearbeitet]
Hr.Wagner
Inventar
#11 erstellt: 13. Nov 2006, 01:41
Da muss ich mich auch mal informieren, wo ich die hier am schönen Rhein hören und begucken kann.

Danke für die Info
baerchen.aus.hl
Inventar
#12 erstellt: 13. Nov 2006, 02:07
Kleine Korrektur. Das mit dem Award war im diesem Jahr, sorry.
http://www.sherwood.de/company/history.php
majorocks
Inventar
#13 erstellt: 13. Nov 2006, 07:54
Hi,

als ehemaliger Sherwood-Besitzer kann ich Bärchen absolut beipflichten!
Man macht auf jeden Fall keinen Fehler, wenn man zu Sherwood greift

Ich hatte diese Geräte und war sehr zufrieden damit:

http://www.sherwood-mba.de/product_info.php/products_id/49
http://www.sherwood-mba.de/product_info.php/products_id/52

Dies ist übrigens die deutsche Website von Sherwood:

http://www.sherwood-mba.de/

@Hr. Wagner

Hier kannst Du nach Händlern in Deiner Umgebung suchen:

http://www.sherwood-mba.de/reseller_search.php



Gruß, MAJO
Mr._Lovegrove
Inventar
#14 erstellt: 13. Nov 2006, 08:13
Meine Empfehlung ist im Boxenbereich in dieser Preisklasse ganz klar KEF. Als Kompakte ganz sicher die iQ 3 (€ 200,-/Stk.) und wenn man tatsächlich € 300,-/Stk. ausgeben will, die Standversion iQ 5. Für diesen Preis gibts nix besseres.
Als Receiver für ca. € 400,- sag ich nur Denon DRA 700. Der ist gut verarbeitet, hat sogar eine Plattenspielereingang und klingt sehr gut. Schick ist er dazu!
@STEREO_FEIN: 800-1000 Euronen für Receiver + Boxen sind leider Mindestmaß bei Neukauf, weil in meinen Augen die meisten viel billigeren Varianten kaum Spaß machen.


[Beitrag von Mr._Lovegrove am 13. Nov 2006, 08:15 bearbeitet]
Hifideldei
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 13. Nov 2006, 09:23
Hallo,
ich halte es für eigentlich unumgänglich, die Boxen zu Hause zu hören. Der Klang wird zu einem extrem hohen Maß von der Raumakustik bestimmt, die wiederum nicht allein von der Größe abhängt, sondern von Faktoren wie der Einrichtungder Beschaffenheitdes Bodens, Decke und der Wände usw. Auch die Aufstellung ist extrem wichtig. Boxen können beim Händler phantastisch klingen und zuhause glaubt man, man hat die verkehrten Lautsprecher erhalten, so gruselig hört sich das an. Empfehlungen aus dem Forum sind daher mit Vorsicht zu genießen und praktisch zur als Empfehlung zum Probehören tauglich.
Deshalb bei Neukauf unbedingt zu einem Fachhändler, der die Möglichkeit bietet, die Teile zuhause zu hören. Die Boxen bestimmen zum Großteil den Klangcharakter der Anlage. Die anderen Komponenten sind zwar auch wichtig und sollten gut passen, aber wenn die falschen Boxen zum Raum gewählt wurden,ist der Fehler auch mit hochwertigster Elektronik nicht mehr auszugleichen! Deswegen würde ich auch als erstes die Boxen aussuchen und dann nach passender Elektronik suchen.
Gruß Hifideldei


[Beitrag von Hifideldei am 13. Nov 2006, 09:29 bearbeitet]
STEREO_FEIN
Neuling
#16 erstellt: 13. Nov 2006, 23:58
Hallo,

vielen Dank für die vielen Hinweise und nachdenkenswerten Fragen.

Im Augenblick habe ich zwei Standboxen in die engere Wahl gezogen:

Canton Ergo RC-L Stck: 299,00 € (die habe ich im Internet für 700,00 € gesehen)
oder
Quadral Argentum 09 Stck: 279,00 €

Dazu entweder

Harman Kardon HK 3380 339,00 €
oder
Denon AVR 1706 349,00 € oder Denon AVR 1907 449,00 €

Habe sie alle mal in einem Studio angehört, aber die angesprochene Möglichkeit des Probehörens ist mir nur insofern angeboten worden, dass ich innerhalb von 14 Tagen die Lautsprecher und den Receiver zurückgeben könnte...

Ein HiFi - Studio in meiner Nähe habe ich heute aufsuchen wollen, aber inzwischen ist dort ein Foto Laden...

Soviel für heute.

Schönen Tag für Euch.


Hartmut


STEREO_FEIN
STEREO_FEIN
Neuling
#17 erstellt: 17. Nov 2006, 21:03
Hallo zusammen,

habe Eure Antworten wieder und wieder gelesen. Ein heftiger Tipp hat mich dann doch von den Supermärkten weg in ein HiFi Studio gebracht. Dank.

Am ersten Tag wurde mir eine Anlage von nalm (?) vorgeführt, die mir eine CD von Bach (Toccata und Fuge D-moll) in ungeahnten Klangdimensionen führte.
Eine heiß geliebte Scheibe von Grönemeyer ("Ö") zeigte aber plötzlich gnadenlos Schwächen. So ein Schock.
Als ich den Preis hörte, war ich so frustriert, dass ich wieder in die Supermärkte zurück wollte. Das werde ich mir wahrscheinlich nie leisten...

Dann bin ich doch noch einmal hingegangen und habe nach einigen Hörversuchen folgende Kombination "gefunden":

NAD 320 BEE

und

Mission 782

Was sagt Ihr dazu? Ich bin schwer begeistert. Muß es nur noch meiner Frau verkaufen...

Auf Eure Antworten lauert.


STEREO-FEIN
Hr.Wagner
Inventar
#18 erstellt: 17. Nov 2006, 21:23

STEREO_FEIN schrieb:

NAD 320 BEE

und

Mission 782

Was sagt Ihr dazu? Ich bin schwer begeistert. Muß es nur noch meiner Frau verkaufen...

Auf Eure Antworten lauert.


STEREO-FEIN



Super Kombi...wenn es dir gefallen hat, zuschlagen!!!
Torsten_Adam
Inventar
#19 erstellt: 17. Nov 2006, 21:47

Hr.Wagner schrieb:

STEREO_FEIN schrieb:

NAD 320 BEE

und

Mission 782

Was sagt Ihr dazu? Ich bin schwer begeistert. Muß es nur noch meiner Frau verkaufen...

Auf Eure Antworten lauert.


STEREO-FEIN



Super Kombi...wenn es dir gefallen hat, zuschlagen!!!



Das sehe ich genauso, ich hoffe deine Frau hat ebenso viel Spass an guter Wiedergabe wie meine.
armindercherusker
Inventar
#20 erstellt: 18. Nov 2006, 06:41

STEREO_FEIN schrieb:
...und habe nach einigen Hörversuchen folgende Kombination "gefunden":

NAD 320 BEE

und

Mission 782
...

Wenn ich das mit Deiner Ausgangssituation betrachte : hervorprächtige Entscheidung !

Damit hast Du einen soliden Verstärker und noch bessere Lautsprecher

Gruß . . . und viel Spaß beim Hören !
Hr.Wagner
Inventar
#21 erstellt: 18. Nov 2006, 10:05
@ STEREO_FEIN

Liesst du das alles? Also losfahren und kaufen, Frau mitnehmen nicht vergessen!

armindercherusker
Inventar
#22 erstellt: 18. Nov 2006, 11:57
So . . . gleich 12:00 Uhr. STEREO_FEIN müsste bereits auf dem Rückweg sein . . .

Berichte dann mal von Deinen Höreindrücken zu Hause

. . . oder hast Du sie immer noch nicht gekauft ?

Gruß
Hr.Wagner
Inventar
#23 erstellt: 18. Nov 2006, 14:42
Wenn er noch nicht gekauft hat, gibts aber von uns


und
STEREO_FEIN
Neuling
#24 erstellt: 18. Nov 2006, 23:21
Wow - ist hier etwas Ungeduld in der Menge?

Nein, ich hatte heute eine Dienstreise von über 500 km und bin auf dem Rückweg in einem anderen Mitbewerber HIFI - Studio gewesen. Die machen einige sehr gute Angebote. Haben aber leider die Mission nicht vor Ort.

ABER:

Sie haben die KEF 5 zum Schnäppchenpreis...
Zusammen mit dem angestrebten NAD 320 BEE weit unter meinem befürchteten Preis...
(das führt doch in Versuchung)

Sie haben mir aber auch die KEF 7 vorgeführt und leider finde ich die sogar besser, fülliger - nur deutlich teurer...
(darf man hier eigentlich über Preise schreiben?)

Bei der ersten überraschenden Lösung könnte ich mir vielleicht doch gleich den Schallplattenspieleranschluss an den NED legen oder legen lassen? Und gleich auch noch ein Schallplattenspieler mitbestellen oder einen guten DVD - Player... Mein Pioneer CD - Spieler erweist sich als gut!!!

Diese zusätzlichen Überlegungen vor allem deshalb, weil die mir angebotenen Missions gebraucht sind - sonst sind sie überhaupt nicht meine Preisklasse.

Nun muß ich mich nochmal hinsetzen und nachdenken, lesen - vielleicht sagt Ihr ja auch noch etwas...

Dann werde ich Ende nächster Woche wohl zuschlagen.

Einige der Ratschläge von Euch hatten von ruhigen Schritten gesprochen. Sonst hätte ich wohl irgendein Supermarktprodukt im Wohnzimmer.

Danke für Euer Mitdenken.
Mal sehen, wie unser Haushaltsplan passt...


So das erstmal für heute.

Gruß,


STEREO_FEIN
Torsten_Adam
Inventar
#25 erstellt: 19. Nov 2006, 00:23
Moin Moin
Du must dein Ohr entscheiden lassen.
Schnäppchen hin oder her, ein Schnäppchen erweist sich meist später als sehr teuer, da man nochmal auf die Suche geht, weil mit dem Klang unzufrieden.
Lass dir ruhig Zeit und lass dein Ohr entscheiden.

Über Preise kannst du hier ruhig schreiben.
Die Misson liegen neu bei ca. 900€/Paar, der Preis sagt aber nichts über die Qualitäten aus. Hier ist zu beachten, dass die Tieftöner seitlich sind und das kein massiver Schrank zwischen den LS stehen sollte. Also zu Haus anhören ist hier zwingend. Gegen Gebrauchte gibt es nichts zu sagen, wenn sie i.O. sind und dir gefallen.
Wobei es sich auch lohnen kann, auf etwas zu sparen, siehe Kef Q7 (Paarpreis ca. 1200€).
Aber nur um einen DVD-Spieler oder Plattenspieler zu kaufen, würde ich nicht auf eine gute Basis verzichten. Denn mit ihr steht und fällt der Klang!!

Wenn du alles zusammen hast und noch einen Plattenspieler brauchst, ich habe noch einen Thorens 166 rumstehen.
STEREO_FEIN
Neuling
#26 erstellt: 19. Nov 2006, 23:15
Hallo - da bin ich wieder,

da kann ich vielleicht doch noch mit Euch auch noch über den Preis reden. Gut, dass ich gefragt habe.

Der Mission ist mir für 800,00 € (Paarpreis) angeboten worden. Sie sind aber 1 Jahr alt und schon einmal repariert worden. Wenn die LS wirklich sonst 900,00 € neu kosten, dann ist das kein guter Preis.

Dazu der NAD 320 BEE für 400,00 €.

Das war aber in einem relativ kleinen HIFI - Laden.
Wie gesagt, am WE war ich in einer Großstadt und habe ein paar Angebote gesehen und gehört, die mich doch sehr interessiert haben:

Fangen wir mal klein an:

1.NAD C 320 BEE und KEF Q 5 für 730,00 €.

2.NAD C 320 BEE
NAD C 521 BEE
KEF Q 5 für 1050,00 €.
Eine Einschränkung hat der KEF Q 5: Er ist nur in dunklem Holz zu bekommen... Eigentlich wollte ich ihn hell...
(Aber eigentlich wollte ich meine Pioneer - CD Player anschließen. Ist es eigentlich sinnvoll einen DVD - Player von NAD sich anzuschaffen oder ist das ein ganz anderes Thema???).

3. NAD C 320 BEE
KEF Q 7 für 1080,00 €.

4. NAD C 320 BEE
NAD C 521 BEE
KEF Q 7 für 1400,00 €.

Eigentlich ist die Frage:

Mission oder KEF.
Wenn KEF - ist dann nicht auch KEF Q 5 eine gute Wahl?

So, jetzt ist die Diskussion eröffnet.

Herzlichen Dank für Euer Mitfiebern.

Dieses Suchen und Finden könnte man zum Hobby machen...



STEREO_FEIN

---

Jetzt höre ich nochmal KATIE MELUA...
Torsten_Adam
Inventar
#27 erstellt: 20. Nov 2006, 00:28

STEREO_FEIN schrieb:
Hallo - da bin ich wieder,

da kann ich vielleicht doch noch mit Euch auch noch über den Preis reden. Gut, dass ich gefragt habe.

Der Mission ist mir für 800,00 € (Paarpreis) angeboten worden. Sie sind aber 1 Jahr alt und schon einmal repariert worden. Wenn die LS wirklich sonst 900,00 € neu kosten, dann ist das kein guter Preis.

Dazu der NAD 320 BEE für 400,00 €.

Das war aber in einem relativ kleinen HIFI - Laden.
Wie gesagt, am WE war ich in einer Großstadt und habe ein paar Angebote gesehen und gehört, die mich doch sehr interessiert haben:

Fangen wir mal klein an:

1.NAD C 320 BEE und KEF Q 5 für 730,00 €.

2.NAD C 320 BEE
NAD C 521 BEE
KEF Q 5 für 1050,00 €.
Eine Einschränkung hat der KEF Q 5: Er ist nur in dunklem Holz zu bekommen... Eigentlich wollte ich ihn hell...
(Aber eigentlich wollte ich meine Pioneer - CD Player anschließen. Ist es eigentlich sinnvoll einen DVD - Player von NAD sich anzuschaffen oder ist das ein ganz anderes Thema???).

3. NAD C 320 BEE
KEF Q 7 für 1080,00 €.

4. NAD C 320 BEE
NAD C 521 BEE
KEF Q 7 für 1400,00 €.

Eigentlich ist die Frage:

Mission oder KEF.
Wenn KEF - ist dann nicht auch KEF Q 5 eine gute Wahl?

So, jetzt ist die Diskussion eröffnet.

Herzlichen Dank für Euer Mitfiebern.

Dieses Suchen und Finden könnte man zum Hobby machen...



STEREO_FEIN

---

Jetzt höre ich nochmal KATIE MELUA...


E
Moin Moin
Die Mission 782 haben mal 1500€ gekostet, aber weil die Herstellung eingestellt wurde, kann man neue Mission 782 (Restposten) für knappe 900€ kaufen. Bei 500-600€ hätte man ja nochmal darüber nachdenken können.

Zu 3., 1. und 2. habe ich mal beiseite gelassen.
Ich finde dies Angebot für dich (mal vom finanziellen abgesehen) am besten. Du hast die LS schon als gut befunden, besser als die Q5. Der Verstärker ist ein guter und ist in der Stereowelt auch sehr beliebt.

Zu 4. und zu deiner Frage Cd-Player Pioneer bzw. DVD-Player, würde ich folgendes sagen, behalte erstmal deinen Pioneer. Der NAD C 521 BEE macht ab und zu bei einigen Besitzern Probleme und daher würde ich dir ihn nicht uneingeschränkt empfehlen.
Wenn du unbedingt einen DVD-Player haben musst, dann soltest du dir im klaren darüber sein, ein DVD-Player in deinem Preissegment kann keinen CD-Player vom Klang her ersetzen!

Ansonsten, wenn du es dir leisten kannst, dann 3.!
Über Cd-Player oder ähnliches unterhalten wir uns mal, wenn du deine sehr gute Wahl (3.) erweitern willst.



Dieses Suchen und Finden könnte man zum Hobby machen...


Das ist das, was unser Hobby so interessant macht.
Golog
Inventar
#28 erstellt: 20. Nov 2006, 18:05
Mich würde mal interessieren, reden wir von der Kef Q5 / Q7 oder von den Kef iQ5 / iQ7, das ist nämlich ein Unterschied.

Also der NAD C320BEE für 400.- euro ist zu teuer, der wurde offiziell von NAD heruntergesetzt auf 295.- euro, oder ist diese Aktion schon wieder vorbei?
STEREO_FEIN
Neuling
#29 erstellt: 20. Nov 2006, 19:06
Nabend,

also ich habe hier immer von den Standboxen geschrieben. Wo ist der Unterschied zwischen iQ5/ iQ7 und Q5/Q7?

Das Probehören zu Hause wird noch eine tolle Aufgabe...

Bis bald.


STEREO-FEIN
Golog
Inventar
#30 erstellt: 20. Nov 2006, 19:20
Standboxen sind alle vier. Die iQ-Serie sind die Nachfolger der Q-Serie, wobei allerdings die iQ7 der Nachfolger der Q5 ist. Die iQ7 hat eine UVP von ca.1000.- euro, den Vorgänger Q5 gibt es eigentlich nicht mehr, aber ein paar Geschäfte haben noch Restposten, die gehen für ca. 500.- weg.

Also Punkt 3 : NAD 320BEE + Kef Q7 ( müßten in wirklichkeit die iQ7 sein ) , für 1080.- halte ich auch für ein faires Angebot.
Torsten_Adam
Inventar
#31 erstellt: 20. Nov 2006, 20:35

Golog schrieb:
Standboxen sind alle vier. Die iQ-Serie sind die Nachfolger der Q-Serie, wobei allerdings die iQ7 der Nachfolger der Q5 ist. Die iQ7 hat eine UVP von ca.1000.- euro, den Vorgänger Q5 gibt es eigentlich nicht mehr, aber ein paar Geschäfte haben noch Restposten, die gehen für ca. 500.- weg.

Also Punkt 3 : NAD 320BEE + Kef Q7 ( müßten in wirklichkeit die iQ7 sein ) , für 1080.- halte ich auch für ein faires Angebot.


Ich kenne nur die (i)Q7.

1080€ fand ich auch als sehr fair.
STEREO_FEIN
Neuling
#32 erstellt: 23. Nov 2006, 15:58
Heute bekomme ich die Anlage fürs Wochenende zum Probehören. Ich bin schon ganz aufgeregt.

Bis heute abend.

STEREO_FEIN
Hr.Wagner
Inventar
#33 erstellt: 23. Nov 2006, 16:30

STEREO_FEIN schrieb:
Heute bekomme ich die Anlage fürs Wochenende zum Probehören. Ich bin schon ganz aufgeregt.

Bis heute abend.

STEREO_FEIN


Wir wollen alles ganz genau wissen, also berichte!!!
Torsten_Adam
Inventar
#34 erstellt: 23. Nov 2006, 17:47

STEREO_FEIN schrieb:
Heute bekomme ich die Anlage fürs Wochenende zum Probehören. Ich bin schon ganz aufgeregt.

Bis heute abend.

STEREO_FEIN



Und welche hast du fürs erste Probehören ausgesucht??
STEREO_FEIN
Neuling
#35 erstellt: 29. Nov 2006, 21:46
Hallo alle zusammen,

habe fast eine Woche den NAD und die Q7 mit der Mission probehören können. Hatte auch einen CD Spieler von NAD - den habe ich aber zugunsten meines Pioneer - Spielers wieder aus der Wahl gelassen.
Immer wieder habe ich tolle Musik herausgesucht und sie meiner Frau mal nebenbei - mal mit Aufmerksamkeit nahebringen können. Stellt Euch vor: Ich habe mich entschieden und jetzt steht ein NAD und die Missions in meinem Wohnzimmer. Höre auch schon die meisten TV Sendungen mit den Boxen und bin sehr zufrieden mit meiner Wahl.
Um irgendeine Frage gleich zu beantworten:
Ich habe mein Budget nicht überschritten und bin bei 1000,00 € angekommen.
Wow. Jetzt hoffe ich so lange wie mit den meisten anderen technischen Geräten daran Freude zu haben.

Liebe Grüße an Euch alle,


STEREO_FEIN
Hr.Wagner
Inventar
#36 erstellt: 29. Nov 2006, 21:51
Mach doch mal ein Foto von deinen neuen Schmuckstücken. interessiert uns sicherlich alle nach der tollen Beratung

Glückwunsch
Hifideldei
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 30. Nov 2006, 05:29
jooo,
Gratulation erstmal und Fotos bitte!
Gruß Hifideldei
Torsten_Adam
Inventar
#38 erstellt: 30. Nov 2006, 06:35
Moin Moin
Herzlichen Glückwunsch zur deiner Wahl.
Wooow, eine Woche lang probehören, toller Händler!
Genau so sollte man es machen, nur selbst hören macht klug.
Und wenn es deiner Frau auch gefällt, dann ist ja der Hausfrieden gerettet.

Genau, es fehlen Fotos von deiner Neuerwerbung!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher Verstärker und welche Boxen
belzebub am 08.08.2003  –  Letzte Antwort am 17.08.2003  –  4 Beiträge
Welcher Verstärker? Welche Boxen!
Promillchill am 22.03.2009  –  Letzte Antwort am 25.03.2009  –  13 Beiträge
Welcher Verstärker?
Master_C am 31.08.2006  –  Letzte Antwort am 01.09.2006  –  4 Beiträge
Welcher Verstärker ?
TrAxX am 19.09.2003  –  Letzte Antwort am 22.09.2003  –  49 Beiträge
Welche Boxen zum Verstärker
SplinterX am 05.07.2007  –  Letzte Antwort am 06.07.2007  –  11 Beiträge
Welche Boxen und welcher Verstärker?
polte am 29.12.2011  –  Letzte Antwort am 29.12.2011  –  4 Beiträge
Welcher Stereo-Verstärker?
jacklalanne123 am 24.08.2004  –  Letzte Antwort am 24.08.2004  –  6 Beiträge
Welche Boxen - welcher receiver (Stereo Soundsys.)
MX510 am 07.11.2007  –  Letzte Antwort am 10.11.2007  –  11 Beiträge
Welcher Stereo Receiver , Welche Standlautsprecher ?
pattyyy am 11.08.2008  –  Letzte Antwort am 13.08.2008  –  21 Beiträge
Welcher Verstärker welche Boxen passend zum Budget?
pafnuzzi am 23.09.2010  –  Letzte Antwort am 26.09.2010  –  22 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon
  • NAD
  • Pioneer
  • KEF
  • Denon
  • Canton
  • Sherwood
  • Mission
  • Monitor Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 76 )
  • Neuestes Mitgliedruwank
  • Gesamtzahl an Themen1.345.274
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.350