Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welcher Stereo-Verstärker?

+A -A
Autor
Beitrag
jacklalanne123
Neuling
#1 erstellt: 24. Aug 2004, 16:21
Hallo Leute, ich (ziemlicher Anfäünger in diesem Gebiet) hab hier 2 Boxen mit je 3 Lautsprechern rumstehen. Die 3 Lautsprecher sind: 1 Tieftöner mit 100W Dauerleistung (ist irgendwas mit RHT dagestanden) /130 W Höchstleistung (12s), Freq. von 20Hz-?, 1 Mitteltöner mit 120/180W, ner Freq. von 400Hz-5000Hz und einen Hochtöner mit 130/200W und ner Freq. von 5000Hz-30000Hz, alles an 8 Ohm. Jetzt die große Frage: Was soll ich für einen Verstärker nehmen? Wieviel Leistung sollte der haben? Sagt mir bitte gleich, welchen Verstärker ich nehmen soll, ich hab nämlich auch nicht so viel Kohle.

THX
Murray
Inventar
#2 erstellt: 24. Aug 2004, 18:10
Wenn neu: Yamaha AX 396, viel Leistung für wenig Geld!

Murray
Matthias_M!
Stammgast
#3 erstellt: 24. Aug 2004, 18:16
Moin, moin.

Wo hast Du die Werte abgelesen? An den einzelnen Chassis oder am Lautsprechergehäuse?

Bei der Belastbarkeit eines LS geht es vor allem um die maximale Wärmebelastung von Spulen - auch der in den Frequenzweichen. Über deren Belastbarkeit sagt der Aufdruck auf den Chassis wenig aus.
Normalerweise könnte man sagen, nimm einen Verstärker von 80 bis 100W (Musikleistung) bei 8Ohm und es gibt kein Problem. Wenn die Box aber z.B. selber gebaut wurde und eine zu kleine Weiche hat, mußt Du aufpassen...

Dann stellt sich noch die Frage nach dem Alter der Box. 8Ohm deutet auf Achtziger Jahre und später hin. Trotzdem, würde ich bei einem älteren Teil lieber etwas mit der Verstärkerleistung aufpassen. Vor allem, wenn Du gerne laut hörst, vor allem, wenn Du gerne impulslastige Musik hörst. Dann gehe mit der Verstärkerleistung lieber etwas kleiner ran.

Grüße, Matthias M!
Nif4n
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 24. Aug 2004, 18:41
wenn du nen neuen haben willst, dann nimm doch rate ich dir auch zum ax396!
Murray
Inventar
#5 erstellt: 24. Aug 2004, 18:50

Bei der Belastbarkeit eines LS geht es vor allem um die maximale Wärmebelastung von Spulen - auch der in den Frequenzweichen. Über deren Belastbarkeit sagt der Aufdruck auf den Chassis wenig aus.
Normalerweise könnte man sagen, nimm einen Verstärker von 80 bis 100W (Musikleistung) bei 8Ohm und es gibt kein Problem. Wenn die Box aber z.B. selber gebaut wurde und eine zu kleine Weiche hat, mußt Du aufpassen...


Ja sicherlich, das solltwe man aber bei jedem Verstärker bzw. Lautsprecher...


Dann stellt sich noch die Frage nach dem Alter der Box. 8Ohm deutet auf Achtziger Jahre und später hin.


Warum deuten 8 Ohm auf ältere LS hin? Meine letzten 3 LS waren nominelle 8 Ohmer und alle recht jung... Selbst meine aktuellen DIY-Ls sind 8 Ohm!

Murray
jacklalanne123
Neuling
#6 erstellt: 24. Aug 2004, 20:46
THX für die Antworten. Ich habs auf dem Chassis abgelesen. Die Frequenzweiche... weiß nich wo die her ist. Glaub ich war schon drin. Irgendjemand hat die aufm Recyclinghof weggeschmissen,und ein Bekannter, der was von der Sache versteht, hat uns das Ding repariert. Woran kann ich denn erkennen, wie stark die Spulen belastbar sind? Die Boxen sind schätzungsweise mindestens 15-20 Jahre alt und von der Marke "Visaton" oder so ähnlich. Das Gehäuse ist eben noch in einigermaßen gutem Zustand, und so schlecht hören sich die Boxen nicht an. Zumindest für die bescheidenen ANsprüche eines Partykellers sind die voll in Ordnung. Übrigens: Ich hab die Dinger mal an nen alten Onkyo Reciever (Modell A-35) angeschlossen, der hat 2x55W@8Ohm, und da haben die Dinger schon ordentlich gerockt, ich hätte eh nicht gedacht, dass wir das aus den Boxen noch rauskriegen. Aber gut, ich glaub nicht, dass wir uns den Onkyo Reciever für den Partykeller behalten können, und wir wollten so mit CD-Deck max. 300€ ausgeben, weil wir leider nicht mehr Geld zur Verfügung haben.

EDIT
Bei der Belastbarkeit eines LS geht es vor allem um die maximale Wärmebelastung von Spulen - auch der in den Frequenzweichen. Über deren Belastbarkeit sagt der Aufdruck auf den Chassis wenig aus.
Normalerweise könnte man sagen, nimm einen Verstärker von 80 bis 100W (Musikleistung) bei 8Ohm und es gibt kein Problem. Wenn die Box aber z.B. selber gebaut wurde und eine zu kleine Weiche hat, mußt Du aufpassen...


Auch wenns ein Partykeller werden soll, wollen wir den Raum natürlich in erster Linie auch als Aufenthaltsraum nutzen, also die meiste Zeit nicht soo laut aaufdrehen werden. Aber was meinst du mit der Belastbarkeit der Spulen in den LS? Das müsste doch die Leistungsangabe auf dem Chassis doch schon sagen, oder? Sry, aber ich bin ein echter Newbie...


[Beitrag von jacklalanne123 am 24. Aug 2004, 20:50 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wieviel Leistung sollte mein Verstärker haben?
HeMan am 19.05.2005  –  Letzte Antwort am 20.05.2005  –  27 Beiträge
Suche Verstärker bzw. Endstufe mit ca. 100W an 8 Ohm
andi76.5 am 13.09.2016  –  Letzte Antwort am 13.09.2016  –  7 Beiträge
Kompatibilität von Verstärker mit 3-Wege Stereo Boxen (Anfänger)
sixer08 am 20.02.2010  –  Letzte Antwort am 21.02.2010  –  3 Beiträge
Verstärker mit W-Lan-Empfang
STARSCrazy am 12.08.2009  –  Letzte Antwort am 12.08.2009  –  3 Beiträge
Welcher Verstärker?
razorsedge18 am 13.07.2005  –  Letzte Antwort am 14.07.2005  –  9 Beiträge
Frage: 200 W(sinus) Boxen mit 140 W(sinus) Verstärker ?
DJ_Aigs am 04.11.2003  –  Letzte Antwort am 06.11.2003  –  16 Beiträge
Verstärker mit vier Boxen
finaljoker=) am 30.10.2008  –  Letzte Antwort am 31.10.2008  –  7 Beiträge
Verstärker um die 100W mit 4 Kanälen gesucht
moistmaker am 26.05.2009  –  Letzte Antwort am 12.06.2009  –  10 Beiträge
Welcher Verstärker passt zu diesen Lautsprechern
BASS_power am 17.08.2014  –  Letzte Antwort am 17.08.2014  –  3 Beiträge
B&W-Boxen mit anderen LS mischen?
RastamanX am 21.11.2004  –  Letzte Antwort am 21.11.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Focal
  • HTC

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 53 )
  • Neuestes Mitgliedvntrve
  • Gesamtzahl an Themen1.345.397
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.690