Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wieviel Leistung sollte mein Verstärker haben?

+A -A
Autor
Beitrag
HeMan
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 19. Mai 2005, 11:40
Hallo,
ich beabsichtige mir einen neuen Hifi-Verstärker zuzulegen. Dabei überlege ich ob ich den NAD C 352 oder den NAD C 372 nehmen soll. Meine Lautsprecher sind die Quadral Amun mit Nennbelastbarkeit von 100 W und Impulsbelastbarkeit von 150 W, empfohlene Verstärkerleistung 80 - 150 W. Impedanz 8 Ohm.

Der NAD C 352 wird mit hat eine Dauerausgangsleistung von 2 * 80 W (4-8 Ohm) und der C 372 2*150 W (4-8 Ohm).

Also, was würdet ihr mir empfehlen?
Vielen Dank schon jetzt für die Antworten.
HeMan
zwittius
Inventar
#2 erstellt: 19. Mai 2005, 12:14
der kleinste(C320Bee) reicht locker aus!!

in den meißten fällen reichen ca.30watt aus!
mein Teac A1-D hat 50watt und meine boxen eine daurbelastung von 180watt und impulsleistung von 300watt!
die angaben der lautspreherbelastung sind total unwichtig!
ich erreiche mit meinem 50watt-verstärker locker partylautstärke!

wie laut willst du eigentlich hören??


Manu
HeMan
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 19. Mai 2005, 12:29
@ Manu
Vielen Dank für deine Antwort. Ich höre schon ab und zu sehr laut wenn die Nachbarn nicht da sind. Dann macht es richtig Spaß.
Ich grüße dich.
Rolf
zwittius
Inventar
#4 erstellt: 19. Mai 2005, 13:07
also ich empfehle dir den Teac A1-D der kostet anstelle 550Euro nur noch 250Euro und das ist ein topgeräte!
er spielt in etwa in der selben klasse wie der C320Bee!

und mit dem kannste auch richtig laut!!

wie viel willste den max ausgeben??
der C352 hat NADürlich noch mehr power als der teac aber ist auch doppelt so teuer!

ich finde nichts zu den quadral amun?!!
kannste mir mal n link oder die genaue beziechnung geben?!

Manu
HeMan
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 19. Mai 2005, 15:50
Hallo Manu,
ich habe mal bei Teac nachgesehen. Da finde ich aber das von dir genannte Gerät nicht. Vielleicht gibt es da ja auch schon wieder nicht mehr.

Die meine Amun-Boxen von Quadral kannst du auch nicht finden, da sie schon ca. 15 Jahre alt sind. Ich dachte bis ca. 800 Euro auszugeben für den Verstärker.

Ich hatte schon mal einen Revox B251 Verstärker. Und seit einigen Jahren einen Harman/Kardon AVR80 Dolby-Surround Verstärker. Obwohl die Endstufen genug Leistung haben klingt der nicht so gut wie der Revox. Deswegen wollte ich auch klanglich etwas halbwegs gutes haben.

Ich grüße dich.
Rolf
zwittius
Inventar
#6 erstellt: 19. Mai 2005, 16:55
ja sorroundreceiver sind dem klang von steroamps klar unterlegen (und revox ist ein professioneler hersteller)!

kannst du mal ein bild von den quadral amun machen oder mir beschreiben wie sie aussieht???
ob standbox oder kompakte??!

für 800Euro bekommt man gute sachen!!
wie wärs mit dem Rotel RA 1062!
für 800 könnte man den beim händler bestimmt kriegen!
der NAD C352 ist auch mit dabei für 800Euro bekommt man aber auch den C372 (der C372 wäre ein wenig übertrieben)

Manu


[Beitrag von zwittius am 20. Mai 2005, 12:30 bearbeitet]
A-Abraxas
Inventar
#7 erstellt: 19. Mai 2005, 17:15
Hallo,
ein guter Verstärker ist (fast) nie übertrieben !
Nicht die Wattzahlen sind entscheidend , sondern das klangliche Ergebnis - laut genug können (fast) alle der genannten Verstärker (nur bei watt-schwachen Röhrengeräten gibt es da mehr oder weniger deutliche Einschränkungen).
Also : Das Beste ist gerade gut genug und ob es einem gefällt, kann nur der Hörtest an den zu betreibenden LS ermitteln.
Viele Grüße
zwittius
Inventar
#8 erstellt: 19. Mai 2005, 17:22
das ist richtig aber was bringt ein spitzen-amp an boxendie der qualität garnicht entsprechen dann lieber auf neue boxen sparen!
A-Abraxas
Inventar
#9 erstellt: 19. Mai 2005, 17:34

zwittius schrieb:
das ist richtig aber was bringt ein spitzen-amp an boxendie der qualität garnicht entsprechen dann lieber auf neue boxen sparen!

Das ist zwiespältig und hilft hier nicht weiter...
Trotzdem dazu : Es ist immer wieder erstaunlich, was mit hochwertiger wohlklingender Elektronik selbst aus "einfachen" LS-Boxen rauszuholen ist - und selbst eine Spitzen-Box (was immer man darunter verstehen mag) klingt an einem mäßigen Verstärker eben nur mäßig .

Die Frage hier war: "Wieviel Leistung sollte mein Verstärker haben"
Einfache Antwort : genug - und das hat (fast) jeder handelsübliche Transistorverstärker.
Nur die Leistung ist eben am klanglichen Ergebnis lediglich beteiligt und bei weitem nicht maßgeblich.
Viele Grüße
Malcolm
Inventar
#10 erstellt: 19. Mai 2005, 17:37
Wie wärs mit einem Korsun V6i? Ich höre mit einem V8i und bin total glücklich damit
Leider ist die Firma Korsun pleite, aber die AMPs sind spitze!
Nirabiffics
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 19. Mai 2005, 17:37

zwittius schrieb:
also ich empfehle dir den Teac A1-D der kostet anstelle 550Euro nur noch 250Euro und das ist ein topgeräte!

250eur? Wo? Kannst du mir eine Bezugsquelle per Link schicken?
Habe momentan wieder etwas Geld und möchte mir nun eine dicke Anlage kaufen... Mit dem 5.1 Set macht Musikhören keinen Spaß mehr.
Malcolm
Inventar
#12 erstellt: 19. Mai 2005, 17:38
Ich glaube bei Hirsch und Ille
zwittius
Inventar
#13 erstellt: 19. Mai 2005, 17:40
ja hier:
http://www.hirschill...344&products_id=3222

los bestell ihn solange er da ist!!!!!!!
Nirabiffics
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 19. Mai 2005, 18:39
Dann bräuchte ich noch paar Boxen dazu... Ich öffne glaub gleich noch nen Thread. Wenn dann alles passt... Hier in der Nähe ist ein Hirsch und Ille - von daher. =)
Wilder_Wein
Inventar
#15 erstellt: 19. Mai 2005, 20:08
Hallo,

also der Teac A1-D ist in der Tat ein sehr guter Verstärker, vor allen Dingen für den derzeitigen Kurs unschlagbar. Ich hatte ihn ja auch eine Weile und fand ihn sehr überzeugend.

Allerdings muss man ehrlich sagen, dass ein NAD C352 dem Teac klanglich deutlich überlegen ist, dass gilt auch im Vergleich zum NAD C320 BEE.

Den Unterschied zwischen dem C372 und C352 würde ich dann eher rein auf die Leistung beziehen, klanglich geben sich beide nichts. Das entspricht im Übrigen "nur" meinem ganz persönlichen Höreindruck.

Gruß
Didi
Wilder_Wein
Inventar
#16 erstellt: 19. Mai 2005, 20:11

Nirabiffics schrieb:
Dann bräuchte ich noch paar Boxen dazu... Ich öffne glaub gleich noch nen Thread. Wenn dann alles passt... Hier in der Nähe ist ein Hirsch und Ille - von daher. =)



Die Frage wäre hier, wie hoch dein Budget ist?

Gruß
Didi


[Beitrag von Wilder_Wein am 19. Mai 2005, 20:11 bearbeitet]
HeMan
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 19. Mai 2005, 21:07
Hallo an Alle.
Ich möchte mich für die vielen Antworten und Tipps bedanken.

Wenn ich so die ganzen Anmerkungen lese stelle ich fest, dass wohl meine Frage nicht ganz korrekt formuliert war. Vielleicht hätte ich etwas präziser mein Problem beschreiben sollen. Das will ich hier noch einmal tun. Dabei möchte ich besonders auf die letzte Anmerkung von A-Abraxas zurück kommen.

Ich muss nämlich sagen, dass ich den NAD C 352 hier zum testen habe. Dieser gefällt mir klanglich sehr gut und ist meilenweit besser als der Surround-Receiver AVR80 von Harman/Kardon. Den NAD C 372 kann ich nicht testen, da er bei dem kleinen Händler nicht vorrätig ist.

Deshalb wäre meine Frage, macht es Sinn bei meinem Boxen den C 372 zu kaufen oder ist das heraus geworfenes Geld?

Es ist eine tolle Sache welche Tipps man hier erhält. Dafür bin ich auch sehr dankbar. Leider nützen mir die Angaben von einzelnen Geräten nichts, da ich sowas vor schon hören möchten. Bei einem Auto macht man meistens auch erst eine Probefahrt, ich jedenfalls. Und ich denke, es wäre schon einiges an Aufwand erforderlich die von euch empfohlenen Geräte ausfindig zu machen. Ob ich sie dann auch noch probehöre kann steht dann noch auf einem anderen Blatt.

@ ZWITTUS
Die Quadral Amun kann ich dir beschreiben. Sie sind ca. 15 Jahre alt und sahen aus wie die Titan, Wotan usw. nur eben kleiner. Es sind Standboxen, ca. 90 cm hoch und von der Grundfläche vielleicht 20 * 20 cm. Vielleicht mache ich die Tage auch mal ein Foto und zeige es dann.

Übrigens, mit dem Revox-Verstärker war ich damals mit dem Klang der Boxen sehr zufrieden und bin es jetzt auch wieder im Test mit dem NAD C 352.

Also, macht es trotzdem Sinn, dass ich mir den C 372 für ca. 210 Euro mehr zulegen?

Ich grüße euch und bedanke mich nochmals für die veilen netten Anmerkungen.

Rolf
Malcolm
Inventar
#18 erstellt: 19. Mai 2005, 21:55

Also, macht es trotzdem Sinn, dass ich mir den C 372 für ca. 210 Euro mehr zulegen?


Mir macht der Korsun an den 10er Waves richtig Spaß, obwohl er eigentlich ein "overkill" ist. Aber zu groß gibts IMHO nicht, besser der AMP ist zu kräftig als zu schwach
Wenn Du das Geld dafür ausgeben kannst und willst solltest Du es tun. Zwingend erfoderlich ist´s natürlich nicht.
EWU
Inventar
#19 erstellt: 19. Mai 2005, 22:14
"das ist richtig aber was bringt ein spitzen-amp an boxendie der qualität garnicht entsprechen dann lieber auf neue boxen sparen!"

1. ein Spitzen-Amp verhilft auch schlechteren Boxen zum besser Klingen.
2.wenn man nach einigen Jahren seine Anlage aufwerten will, hat man schon einen guten Verstärker und braucht nur noch neue Boxen, also macht es schon Sinn Boxen zu behalten und einen hguten Amp zu kaufen.

@ rolf,
es macht immer Sinn einen stärkeren Verstärker zu kaufen.Wie es auch immer Sinn macht ein Auto zu kaufen, was mehr PS hat.Mehr Watt bedeutet meistens auch ein größeres Netzteil, das bedeutet eine höhere und stabilere Stromlieferfähigkeit.Und die bedeutet wiederum eine souveränere Wiedergabe.Es gibt nichts schlimmeres als einen asthmakranken Verstärker, der´s Husten anfängt wenn die Musik mal etwas anspruchsvoll wird.
Mit 50 PS kann man einen Mercedes S-Klasse auch bewegen, man wird die fehlenden PS auch nicht vermissen, aber wehe es kommt ein Berg...

Gruß Uwe
Mr.Stereo
Inventar
#20 erstellt: 19. Mai 2005, 22:34
Hallo Rolf,
Grundsätzlich hat EWU recht (wenn die Auto-Vergleiche auch reichlich hinken ).
Ich stelle die Frage aber mal anders rum:
Was fehlt Dir mit dem NAD 352 denn im Moment?
Kannst Du das was Dir evt. noch fehlt am Verstärker festmachen, oder sind die Quadral vielleicht an ihren Grenzen.
Wenn Dir nix fehlt, kannst Du ja auch ruhigen Gewissens beim 352 bleiben, ist sicherlich ein herausragend guter Amp für sein Geld.
Eine andere Sache ist der Surround-Verstärker.
Wenn Du gerne gerne Surround hörst und diese Technik mit Stereo verbinden willst, ohne Dich klanglich zu verschlechtern, sollte man auch dieses Thema nochmal vertiefen.
Viele Grüße
Boris


[Beitrag von Mr.Stereo am 19. Mai 2005, 22:36 bearbeitet]
Nirabiffics
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 20. Mai 2005, 12:06

Wilder_Wein schrieb:

Nirabiffics schrieb:
Dann bräuchte ich noch paar Boxen dazu... Ich öffne glaub gleich noch nen Thread. Wenn dann alles passt... Hier in der Nähe ist ein Hirsch und Ille - von daher. =)



Die Frage wäre hier, wie hoch dein Budget ist?

Gruß
Didi


Siehe:
http://www.hifi-foru...247&postID=last#last
HeMan
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 20. Mai 2005, 14:12
Hallo an Alle,

noch einmal vielen Dank für die vielen Anregungen und Tipps. Inzwischen habe ich mich entschieden, anders als ich erst wollte.

Also, ich bin zu dem Händler und wollte den NAD C 352 käuflich erwerben, da mich die Klangqualität überzeugt hatte und auch die Leistung sicher mehr als ausreichend für meine Boxen sind. Der Händler hat dann in meinem Beisein bei seinem NAD-Vertriebshändler angerufen. Danach ist das Gerät frühestens Ende Juni lieferbar. Der C 372 sei sofort verfügbar.

Der Händler hat daraufhin noch gefragt ob dann noch etwas mit dem Preis zu machen wäre wenn der Kunde, also ich, den 372er nehmen würde. Ja, es war noch was zu machen. Ich bekommen das Teil nun für 695 Euro (UVP 895). Da konnte ich dann zu dem leistungsfähigeren Verstärker nicht sein sagen und werde ihn voraussichtlich am kommenden Dienstag bekommen.

Vielen Dank.
Ich grüße euch und wünsche noch eine schönes Wochenende.
Rolf
Malcolm
Inventar
#23 erstellt: 20. Mai 2005, 14:21
Na dann ist doch alles prima! Viel Spaß mit dem tollen Gerät!
So ging es mir mit meinem ersten AV-Receiver.
Ich wollte damals den Kenwood 4050 aus dem Angebot. War nicht mehr da. Daraufhin hat mir der überaus freundliche Verkäufer den 5050 zum selben Preis angeboten- der war aber leider auch nicht mehr da! Und zum Schluss habe ich den 7050D für 20€ mehr bekommen, das war RICHTIG billig
Mr.Stereo
Inventar
#24 erstellt: 20. Mai 2005, 14:26
Hi Rolf,
mit dem 372 hast Du einen sehr guten Amp zu einem verdammt guten Preis bekommen.
Glückwunsch und viel Spass.
Berichte und doch dann auch nochmal von Deinen Hörerfahrungen.
Viele Grüße
Boris
zwittius
Inventar
#25 erstellt: 20. Mai 2005, 15:49
herzlichen glückwunsch!!

und wenn du wieder n bisschen kohle hast dann könn wa über neue LS diskutieren (aber wenn dir deine gefallen ists ok)!

manu
Wilder_Wein
Inventar
#26 erstellt: 20. Mai 2005, 17:35
Hallo,

Glückwunsch auch von mir

Das nenne ich mal nen fairen Kurs für einen wirklichen top Verstärker!

Gruß
Didi
HeMan
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 20. Mai 2005, 18:06
@ Malcolm

Vielen Dank. Ich werde sicherlich damit viel Spaß haben. Den 352er fand ich ja schon klasse vom Klang. Du hast aber auch mit deinem Kennwood Glück gehabt. Das war wirklich dann richtig billig für das Gerät.

@ Mr. Stereo.

Vielen Dank auch für deinen Glückwunsch. Ich habe auch das Gefühl, dass ich einen sehr guten Verstärker erworben habe und werde demnächst mal von meinen Hörerlebnissen mit diesem Teil berichten.

@ Zwittius

Dir auch ein Dankeschön. So schnell werde ich mir sicher keine neuen Lautsprecher kaufen. Mir gefallen die alten Boxen immer noch sehr gut.

@ Wilder Wein

Bei dir bedanke ich mich natürlich auch. Sicherlich ist das ein fairer Kurs für das Gerät. Damit wurde mir auch die Entscheidung zu Gunsten des C 372 erleichtet.

@ An Alle

Ich grüße euch und wünsche noch eine schönes Wochenende und immer gute Töne an euere Ohren.

Rolf
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wieviel Euro für einen Verstärker ?
Boxtrot am 08.01.2004  –  Letzte Antwort am 21.01.2004  –  17 Beiträge
Mein erster StereoAmp. Wieviel muss man anlegen ?
HerrOhlson am 16.11.2007  –  Letzte Antwort am 16.11.2007  –  3 Beiträge
Verstärker
tofferl am 21.04.2005  –  Letzte Antwort am 22.04.2005  –  10 Beiträge
Verstärker
darkman am 11.02.2004  –  Letzte Antwort am 15.02.2004  –  11 Beiträge
Verstärker für Jamo d570 gesucht
maxwe am 20.08.2006  –  Letzte Antwort am 28.08.2006  –  3 Beiträge
wieviel ist mein verstärker noch wert ??
rips182 am 24.02.2006  –  Letzte Antwort am 24.02.2006  –  3 Beiträge
Gebraucht oder neu? Wieviel Leistung ist nötig?
am 15.07.2009  –  Letzte Antwort am 16.07.2009  –  11 Beiträge
Verstärker defekt,was sollte man beim neu Kauf beachten?
silke222 am 05.02.2012  –  Letzte Antwort am 12.02.2012  –  5 Beiträge
neuer Verstärker (mal wieder...)
kompensator am 27.02.2004  –  Letzte Antwort am 28.02.2004  –  17 Beiträge
Gebrauchter Verstärker für ca. 300? mit ausreichend Leistung
garry3110 am 24.05.2015  –  Letzte Antwort am 26.05.2015  –  25 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Quadral
  • Rotel
  • Harman-Kardon
  • Caliber

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedtilledienille
  • Gesamtzahl an Themen1.345.935
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.979