Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo Verstärker - aber welcher ?

+A -A
Autor
Beitrag
*musikbär*
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 18. Jan 2011, 17:43
Hallo,
also ich habe in naher zukunft vor mein 5.1 system gegen ein Stereo system zu tauschen.
Nun hab ich mir einige Stereo Verstärker angesehen und auch im Fachmagaxin STEREO gestöbert.
Da vielen mir zwei Hersteller besonders ins Auge.
Einmal Advance Acoustic und einmal NAD und zwar einmal das Modell NAD C 356 BEE und einmal das Modell Advance Acoustic Map 305DA.
Ich werde natürlich versuchen bei mir in der Nähe einen Händler zu finden bei dem ich beide vieleicht mal hören kann aber ich wäre für einige Meinungen von euch sehr Dankbar.
Vieleicht habt ihr ja Erfahrungen mit einem der beiden Geräte gemacht.
Meine Musikrichtung geht von Jazz bis Rock.
Für das passende Lautsprecherpaar habe ich mich noch nicht entschieden. Ich würde auch zum Übergang meine Heco Victa 700 nehmen sollten die mit den Geräten Harmonieren.
Natürlich muss ich auch etwas Haushalten mit den "silberlingen" also alles auf einmal wird wohl nicht drin sein.
Also ich bin für jede Erfahrung von euch Dankbar.
Grüße Thorsten

Ach und sollte jemand Interesse haben an meinen derzeitigen
komponenten dann einfach kurz melden, über den Preis werden wir uns dann schon einig. Anlage steht im Profil.

Habe gerade noch denn Yamaha A-S700 gefunden vieleicht ist der ja auch was ?!


[Beitrag von *musikbär* am 18. Jan 2011, 17:51 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 18. Jan 2011, 21:03
Hallo,

ich rate dir so lange zu sparen bis du dir auch die neuen Lautsprecher leisten kannst welche du ansprichst.

Dann könntest du in deinem Raum verschieden Kombinationen ausprobieren,
falls du dir beim Händler nicht sicher bist...

AA MAP mit DA wäre zu empfehlen falls du PC oder Läppi digital verbinden könntest/wolltest um die Wandlung im PC zu umgehen.

Gruss
*musikbär*
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 18. Jan 2011, 22:25
Also ich bin eigentlich von den Heco`s schon überzeugt.
Gut der neue Verstärker hat mit Sicherheit mehr "Dampf"
und da sollten dann auch vieleicht andere Lautsprecher dran?!
Was die Laptop Geschichte anngeht, ich wollte eigentlich
passend zum Verstärker einen CD Player dazu kaufen. Bin nicht so der Fan von Mucke vom PC.
Werd morgen mal zu 2 Händlern gehen und mir einige Modelle anhören um mal einen ersten eindruck zu gewinnen und vieleicht auch andere Lautsprecher zu hören.
Dann werd ich mal weiter sehen.
Aber merci für die offene Antwort.
Grüße Thorsten
vanye
Inventar
#4 erstellt: 19. Jan 2011, 01:24
@ Musikbär

Schätze, was der Weimaraner Dir sagen will ist, dass Lautsprecher und Verstärker zusammen passen müssen. Und da die Lautsprecher - in Verbindung mit dem Raum - letztendlich den Klang bestimmen, geht man üblicherweise so vor, dass man zunächst die Lautsprecher aussucht und dann passend dazu den Verstärker. Verschiedene Lautsprecher können nämlich durchaus sehr unterschiedliche Ansprüche an Verstärker stellen.

Gruß
vanye
Hifi-Tom
Inventar
#5 erstellt: 19. Jan 2011, 08:39

Einmal Advance Acoustic und einmal NAD und zwar einmal das Modell NAD C 356 BEE und einmal das Modell Advance Acoustic Map 305DA.


Hallo,

der MAP 305DA heißt jetz MAP 308, das ist das aktuelle Gerät von AA. Ohne Wandler wäre es der MAP 306. Eine Hörprobe damit ist auf jeden Fall empfehlenswert. Was dem einzelnen am Ende besser gefallen wird, hat natürlich mit dem persönlichen Hörgeschmack u. dem Lautsprecher zu tuen. Yamaha z.B. klingt um einiges heller, analytischer u. hat im Bass nicht so viel Substanz wie z.B. der MAP 308. Es kommt immer auf das Zusammenspiel Lautsprecher/Amp an. Daher wäre die richtige Vorgehensweise zuerst die Lautsprecher auszuwählen u. dann dazu passend den Amp.
*musikbär*
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 19. Jan 2011, 09:24
@hifi-tom,
also das ist ja mal gut das auch ein "gewerblicher" an der Diskussion teilnimmt.
Denkste für die 3 Vorschläge der Verstärker sind meine Heco`s nichts? Oder würdest du eher in etwas teures Investieren.
Wie gesagt ich will mir die 3 Verstärker heut mal anhören gehen, aber eine Meinung am rande wäre ja nicht ganz verkehrt.
Grüße Thorsten
Hifi-Tom
Inventar
#7 erstellt: 19. Jan 2011, 14:21

@hifi-tom, also das ist ja mal gut das auch ein "gewerblicher" an der Diskussion teilnimmt.


Gut das zu hören.


Denkste für die 3 Vorschläge der Verstärker sind meine Heco`s nichts? Oder würdest du eher in etwas teures Investieren.


Deine Hecos kannst Du damit sicherlich sehr gut betreiben, bis Du etwas anderes gefunden hast. Aber die richtige Vorgehensweise wäre zuerst die Lautsprecher aussuchen u. dazu dann passend den Amp.
voivodx
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 19. Jan 2011, 14:28

Gut der neue Verstärker hat mit Sicherheit mehr "Dampf"


Da wäre ich mir nicht so sicher.



und da sollten dann auch vieleicht andere Lautsprecher dran?!


Ich find' die Victa nicht so pralle.
Mit einem anderen VS werden die nicht besser klingen.
*musikbär*
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 19. Jan 2011, 18:58
So, war nun heute bei 2 Händlern und hab mir die 3 Favoriten angehört und muss sagen teuer ist nicht immer besser
Hab mir unter anderem auch verschiedenen Lautsprecher angehört so wie ihr es mir geraten habt und auch da wurde ich überrascht.
Also der Yamaha wurde an einem paar mordaunt short aviano6 betrieben und ich muss sagen das hat sich wirklich sehr sehr gut angehört. Der Advance Acoustic wurde an einem paar
KEF Classic iQ90 betrieben und auch diese Version hat mich sehr Überzeugt. Beim NAD war ich etwas enttäuscht, denn obwohl ich die Lautsprecher Heco Celan XT 901 schon kenne, hat der NAD mich in der Kombie nicht Überzeugt. Hatte übrigens meine eigene CD dabei (eric clapton). Ich muss noch dazu sagen das ich noch denn Yamaha A-S2000 an einem paar
Yamaha Soavo-3 angehört habe und diese Version hat mich auch sehr begeistert. Also ich denke ich werde mir noch einmal die mordaunt short und die KEF anhören auch mal mit anderer "mucke" da ich die in der engeren wahl sehe. Beim Verstärker bin ich noch etwas ratlos. Da würd ich denn Yami.2000 sofort kaufen aber die Silberlinge halt. Wobei der händler meinte er bekommt kommende woche noch einen Denon rein (bezeichnung vergessen zu notieren ) und er würde mir gerne noch Revox vorstellen. Nu denn ich werd mal nächste woche nochmal schauen gehen.
Grüße Thorsten
Chohy
Inventar
#10 erstellt: 19. Jan 2011, 19:41
Hey

wie Voidvodx angedeutet hat werden die Victas durch einen teueren Verstärker nicht besser und außerdem gebe ich zu bedenken, dass du verschiedene Verstärker an verschiedenen lautsprechern in verschiedenen Räumen gehört hast, daraus lässt sich imho keine sinvolle Kaufentscheidung ableiten, da du bei jedem "Test" meherere Parameter verändert hast und keine eindeutigen Rückschlüsse auf den Verstärker ziehen kannst (Autosuggestion ausgelassen...)und die Lautsprecher ja einen vieeeeel größeren Teil des Klangs ausmachen als der Verstärker

Zudem wurden die Amps noch an weit teuereren LS getestet und sind imho nicht mit den Victas vergleichbar..

Es ist find ich ziemlich daneben sowas wie einenen Yamaha AS 2000 an Heco Victas anzuschließen

Spar lieber das Geld für neue Lautsprecher und wenns unbedingt ein Stereo Amp sein soll dann Denon PMA 700 oder Yamaha AS 700 oder so, damit wirst du locker hinkommen

gruß chohy
justsymo
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 19. Jan 2011, 20:32
hi
also advance ist ganz gut ich habe schon mehrere gehört die werden seit dem neuen jahr von quadral vertreiben und dadurch das ich da arbeite hab ich die gelegenheit die auch mal zu hören.ich habe für bekannte schon einen mcd 204 besorgt und das teil siht hammer aus und läuft gut.

wenn du dich für advance endscheidest dann schreib mir ne pn könnte dir evt. was günstiges hinbiegen.
justsymo
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 19. Jan 2011, 20:36
ach was ich vergessen hab der d/a ist nur ein digital analog wandler.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 19. Jan 2011, 23:42

justsymo schrieb:
ach was ich vergessen hab der d/a ist nur ein digital analog wandler.


Der MAP 305 D/A ist mehr als nur ein D/A Wandler
http://www.schlauers...C8o%3DpwASg1R6j6s%3D

@TE
Man hört sich verschiedene Lautsprecher an.
Den Favoriten dann mit verschiedenen Verstärkern,

Verstärkervergleiche an verschiedenen Lautsprecher sind witzlos,
haben keine Aussagekraft,wie auch,die Vorraussetzungen müssen bis auf den Amp gleich sein,

allein ein geringer Lautstärkeunterschied beim Abhören krönt den Sieger,
soviel dazu.

Gruss


[Beitrag von weimaraner am 19. Jan 2011, 23:47 bearbeitet]
*musikbär*
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 20. Jan 2011, 07:14
Guten Morgen @ ALL,
also erstmal danke für die Tipp`s bisher
Nun zu dem Thema das sich Lautsprecher an verschiedenen Verstärker unterschiedlich anhören und das die Umgebung Ausschlaggebend ist. Also ich bin nicht so ein "guter Kunde"
das mir einer der Händler mal einen Verstärker und ein paar Lautsprecher mit gibt um sie in meinem Wohnzimmer zu hören. Da aber die Räumlichkeiten des Händlers einen Wohnraum nachstellen, denke ich dürfte dies nicht ganz so schlimm sein. Eine andere Möglichkeit die Lautsprecher bzw. Verstärker zu hören habe ich leider nicht.


Nun zu "JUSTSYMO" hört sich gut an dein angebot. Wobei, sowie auch schon weimaraner schreibt,
Der MAP 305 D/A ist mehr als nur ein D/A Wandler
http://www.schlauers...C8o%3DpwASg1R6j6s%3D
habe ich das auch schon gelesen.
Oder haben die da was falsches geschrieben?
Sollte ich mich für einen AA entscheiden melde ich mich auf jeden Fall bei dir. Was könntest du denn preislich machen egal welches Gerät ich nehme?
Grüße
*musikbär*
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 20. Jan 2011, 10:37
So hatte gerade ein längeres Telefonat mit einem Mitarbeiter des Händlers von gestern.
Unter anderem hat dieser gemeint ich könnte auch, bis ich die "silberlinge" alle beisammen hab, meinen derzeitigen Receiver und meine Hecos zum Stereo Betrieb nutzen.
So nun kommt IHR. Was denkt Ihr darüber? Soll ich noch etwas sparen und denn Yamaha denn ich derzeit hab in Verbindung mit meinen Hecos zum Stereo hören nutzen oder ratet Ihr mir davon Grundsätzlich ab?!
Hab den Yamaha RX-V463 und laut Beschreibung ist Stereobetrieb gar kein Problem.
Grüße Thorsten

P.S.
hier ein Pic von der Rückseite des Yami.
http://www.lejatszo.hu/forumkep/hszkep_8MPdgWv0RYSZO4Lu.jpg


[Beitrag von *musikbär* am 20. Jan 2011, 10:39 bearbeitet]
Chohy
Inventar
#16 erstellt: 20. Jan 2011, 10:43
So solltest du's machen bevor du Geld für einen neuen Amp verpulverst ohne neue Lautsprecher gekauft zu haben...

Deine Heco's werden problemlos im Stereo Modus laufen

Also erst Lautsprecher probehören und dann wenn gewünscht verschiedene Amps an dem EINEN Laustprecherpaar, das am besten gefallen hat.

gruß chohy


[Beitrag von Chohy am 20. Jan 2011, 12:15 bearbeitet]
voivodx
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 20. Jan 2011, 11:47

Was denkt Ihr darüber?


Ich schließe mich Chohy an.
Wenn bei dir eh die Silberlinge knapp sind, warum für eingebildete Klangverbesserung verpulvern?

Spar lieber für ein Paar wirklich gute Lautsprecher.


Hab den Yamaha RX-V463 und laut Beschreibung ist Stereobetrieb gar kein Problem.


Im Stereobetrieb ist ein Klangunterschied zu einem reinen Stereoverstärker auszuschließen.
Vorrausgesetzt die Klangregler sind auf neutral gestellt und Audyssey ist aus.
Hifi-Tom
Inventar
#18 erstellt: 20. Jan 2011, 15:40

Unter anderem hat dieser gemeint ich könnte auch, bis ich die "silberlinge" alle beisammen hab, meinen derzeitigen Receiver und meine Hecos zum Stereo Betrieb nutzen. So nun kommt IHR. Was denkt Ihr darüber? Soll ich noch etwas sparen und denn Yamaha denn ich derzeit hab in Verbindung mit meinen Hecos zum Stereo hören nutzen oder ratet Ihr mir davon Grundsätzlich ab?!


Guter Vorschlag Deines Händlers, dazu würde ich Dir auch raten.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 20. Jan 2011, 22:34

*musikbär* schrieb:
Unter anderem hat dieser gemeint ich könnte auch, bis ich die "silberlinge" alle beisammen hab, meinen derzeitigen Receiver und meine Hecos zum Stereo Betrieb nutzen.
So nun kommt IHR. Was denkt Ihr darüber?


Steht doch schon in Post # 2
*musikbär*
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 23. Jan 2011, 10:06
So habe mich nun entschlossen mir die B&W804 und 704 genauer anzuhören. Da mir diese Lautsprecher schon vom aussehen sehr zusagen und auch die Tests die ich darüber gelesen habe nur Positives aussagen. Sollten sie mich im Hörtest begeistern werde ich wohl diese kaufen. Nun meine frage an euch. Habe da eine Seite entdeckt wo ich die 804/704 gut gebraucht erwerben kann. Hat vieleicht jemand Erfahrungen mit dieser Seite gemacht?
http://www.audio-markt.de/
Kann ich diese Lautsprecher Bedenkenlos im Stereobetrieb betreiben?
Dann noch etwas, sollte ich die B&W`s nicht in der Farbe bekommen die ich suche, könnte ich diese vieleicht von einem Fachbetrieb in meiner Wunschfarbe Lackieren lassen? Oder hat das vieleicht Auswirkungen auf den Klang?!
Grüße Thorsten
weimaraner
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 23. Jan 2011, 11:04

*musikbär* schrieb:
Kann ich diese Lautsprecher Bedenkenlos im Stereobetrieb betreiben?



Hallo,

ja,was sollte dagegen sprechen?
Dafür wurden sie konstruiert und gebaut.

Der Audio Markt ist bekannt,
Händler sowie Privatleute bieten hier ihre Ware zum Verkauf an.
Über den einwandfreien Zustand des Produktes muss man sich wie immer selbst überzeugen.


Dann noch etwas, sollte ich die B&W`s nicht in der Farbe bekommen die ich suche, könnte ich diese vieleicht von einem Fachbetrieb in meiner Wunschfarbe Lackieren lassen?


Natürlich ist ein Umlackieren möglich,
auch ohne klangliche Einbussen, ausser die Chassis werden dabei nicht abgeklebt

Gruss
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo Phono Verstärker aber welcher?
bluecom am 11.06.2014  –  Letzte Antwort am 02.07.2014  –  19 Beiträge
Welcher Stereo Verstärker?
Dangelo am 01.06.2010  –  Letzte Antwort am 02.06.2010  –  3 Beiträge
Welcher Stereo-Verstärker ?
Kalle_Blomquist am 02.12.2011  –  Letzte Antwort am 04.12.2011  –  5 Beiträge
Stereo - Welcher Verstärker - Welche Boxen
STEREO_FEIN am 12.11.2006  –  Letzte Antwort am 30.11.2006  –  38 Beiträge
Welcher Verstärker?
Master_C am 31.08.2006  –  Letzte Antwort am 01.09.2006  –  4 Beiträge
Welcher Stereo Verstärket?
Dario- am 14.02.2013  –  Letzte Antwort am 14.02.2013  –  3 Beiträge
Welcher Stereo Verstärker für Cantius Serie
Dirk53119 am 31.08.2015  –  Letzte Antwort am 08.09.2015  –  36 Beiträge
Welcher Stereo-Verstärker?
jacklalanne123 am 24.08.2004  –  Letzte Antwort am 24.08.2004  –  6 Beiträge
HTPC - Welcher (Stereo) Verstärker?
L4M4 am 12.07.2009  –  Letzte Antwort am 12.07.2009  –  3 Beiträge
Welcher Verstärker für SACD
Denon1802 am 08.10.2003  –  Letzte Antwort am 08.10.2003  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Yamaha
  • Advance Acoustic
  • KEF
  • Revox

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 85 )
  • Neuestes Mitgliedohww
  • Gesamtzahl an Themen1.345.991
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.158