Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


2 Lautsprecherpaare für Wandmontage in Werkstatt

+A -A
Autor
Beitrag
EinMaLik
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Okt 2014, 07:18
Hallo Hifi-Gemeinde,

wollte mir mal Anregungen und Inspirationen holen...

Möchte meine Werkstatt "beschallen":

Ich habe im Keller nen alten Yamaha Stereo Vollverstärker ausgegraben. 2 Lautsprecherpaare könnte ich daran hängen.
Zum anderen habe ich noch 4 alte Teufel-Brüllwürfel-Satelliten. Glaube wenn ich die an den Verstärker hänge dann fehlt mir allerdings der Bass?!?

Angedacht ist eine Montage von 4 Lautsprechern (also 2 Paar) verteilt in der Werkstatt. Musik kommt dann über cinch aus dem iPhone.
Die Ansprüche sind natürlich nicht soo hoch (da nur Werkstatt) aber man sollte doch schon vernünftig was hören. Geldbeutelschonend natürlich auch... vllt ja doch mit den bestehenden Komponenten oder gibts ne günstige Alternative??

Dank euch schon mal


[Beitrag von EinMaLik am 08. Okt 2014, 07:40 bearbeitet]
Highente
Inventar
#2 erstellt: 08. Okt 2014, 07:25
die JBL Control one wäre mein Favorit für den Einsatz in der Werkstatt. Hat 8 Ohm und sollte auch mit 2 Paaren an dem Yamaha problemlos betrieben werden können.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 08. Okt 2014, 07:31
wie groß ist die werksatt? vielleicht wären zwei, dafür bessere sinnvoller? man muss auch den verstärker dadurch nicht so quellen wie mit vier stück.
http://www.amazon.de...chwarz/dp/B004MKLZAS
EinMaLik
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 08. Okt 2014, 07:38

Soulbasta (Beitrag #3) schrieb:
wie groß ist die werksatt?

ups ja sorry, hatte ich ganz vergessen zu erwähnen: 12m² (6x2m), also relativ klein.

Die Werkbank ist auf der Längsseite eher in der linken Hälfte.
Daher war die Überlegung ob ich jeweils an die 2m-Seiten ein Paar hänge... falls ich mal in der "anderen Ecke" bin habe ich auch was davon, bzw dort noch einen 2. Arbeitsplatz einrichten möchte.

Oder wäre eint ein Paar zentral ausgerichtet die bessere Variante?!

Beschallung dann eher von hinten oder vorne?


[Beitrag von EinMaLik am 08. Okt 2014, 07:39 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 08. Okt 2014, 07:43

EinMaLik (Beitrag #4) schrieb:
12m² (6x2m), also relativ klein.

Oder wäre eint ein Paar zentral ausgerichtet die bessere Variante?!


bei der größe würde ich keine vier lautsprecher die sich gegenseitig anbrüllen nehmen, das wird auch dadurch nicht besser, im gegenteil.
wenn möglich dann besser von vorne.

manchmal findet man auch was günstiges in kleinazeigen, wie ist deine PLZ?


[Beitrag von Soulbasta am 08. Okt 2014, 07:44 bearbeitet]
EinMaLik
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 08. Okt 2014, 07:50

Soulbasta (Beitrag #5) schrieb:

bei der größe würde ich keine vier lautsprecher die sich gegenseitig anbrüllen nehmen, das wird auch dadurch nicht besser, im gegenteil.

hm ja das dachte ich mir bereits


Soulbasta (Beitrag #5) schrieb:

manchmal findet man auch was günstiges in kleinazeigen, wie ist deine PLZ?

74523
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 08. Okt 2014, 08:01
EinMaLik
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 08. Okt 2014, 09:31
danke!

gibts Meinungen zu den "CANTON Fonum 301"?
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 08. Okt 2014, 09:41
ob die an der wand funktionieren? kann sein, dass sie schnell dröhnen, sie brauchen vielleicht halben meter platz zu wand um sauber zu spielen.
EinMaLik
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 08. Okt 2014, 09:44

Soulbasta (Beitrag #9) schrieb:
ob die an der wand funktionieren? kann sein, dass sie schnell dröhnen, sie brauchen vielleicht halben meter platz zu wand um sauber zu spielen.

und das wäre bei den "Omnitronic Control 5" nicht so?

Vielleicht schaffe ich mir 2 Regale an, dann kommen auch Regallautsprecher in Frage...


[Beitrag von EinMaLik am 08. Okt 2014, 09:44 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 08. Okt 2014, 09:51
regallautsprecher ist ein name der sich für alle kompakte durchgesetzt hat. die meisten aber funktionieren nicht im regal oder an der wand, das hat was mit der bassabstimmung zu tun.
auch wenn es nicht immer so einfach ist, sollte man es probieren dann wird man schlauer.

vielleicht kannst du sie von der decke abhängen? dann wäre ein bisschen abstand zu wand möglich.
Ingo_H.
Inventar
#12 erstellt: 08. Okt 2014, 09:55
Kauf dir ein Paar Magnat Vector 201. Gibt es zur Zeit bei d-living für 49€/Stück. Laufen bei mir seit gestern in einem 12m²-Raum und können ebenfalls locker einen 25m² mit genügend Bass beschallen (ebenfalls gesten gestestet). Mach Dir 2 mindestens 40cm tiefe Bretter an die Wand, damit die 20cm Wandabstand haben und mit Lautsprecherpads kannst Du die sogar etwas nach unten anwinkeln. Wirst dich wundern wie gut die klingen.
Ingo_H.
Inventar
#13 erstellt: 08. Okt 2014, 09:58
Die hier meine ich:

http://www.musicstor...00be4267#FullDetails

Oder kaufst halt ganz einfach z.B. sowas, wobei ich Bretter + Pads wegen dem Wandabstand für besser halte:

http://www.redcoon.d...vlnMECFSTMtAodHCsAWQ
Lars_1968
Inventar
#14 erstellt: 08. Okt 2014, 10:11
Dann isser aber schon für die Halterungen > € 60 los. Du arbeitest in der Garage und möchtest nebenbei etwas "bedudelt" werden? Eine Möglichkeit, LS günstig an der Wand anzubringen, sind zwei Lack Regale von Ikea für je € 5,99, die Du ggfs nur etwas mit längeren / dickeren Schrauben verstärken mußt und dann gab es heute morgen noch ein Paar Canton Karat 100 für € 50 zzgl. Bei mir stehen platzbedingt zwei Karat 200 auf zwei Lack Regalen an der Wand und ich kann - vielleicht auch aufgrund der geschlossenen Bauweise - keine übermäßige Dröhnneigung festellen. So hast Du aber für < € 90 eine Lösung.
Ingo_H.
Inventar
#15 erstellt: 08. Okt 2014, 11:06
Wieso ist er da bei über 60€? Die Vogels-Wandhalterungen kosten 32€ und bei der anderen (wahrscheinlich besseren Variante) braucht er zwei Bretter und Winkel zum Anbringen an die Wand (max. 10€) + die Pads (10€/Paar) um die Lautsprecher ggf etwas nach unten anzuwinkeln.
Lars_1968
Inventar
#16 erstellt: 08. Okt 2014, 11:16
ach sorry, hatte jetzt gedacht, das wäre der Stck Preis. Ich wollte nur eine weitere, recht schick, unauffällige Variante aufzeigen.
Ingo_H.
Inventar
#17 erstellt: 08. Okt 2014, 11:24
Macht doch nichts. Deine Variante könnte natürlich aber auch gehen, wenn Du sagst es hält stabil und dröhnt mit den Karat nicht. Ich bin da halt eher immer etwas skeptisch, wenn es darum geht Lautsprecher direkt an die Wand zu stellen, selbst wenn diese geschlossen sind. Aber wie gesagt ich kenne die Karat nicht..
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Lautsprecher für Wandmontage!
Jay_Pee am 17.02.2005  –  Letzte Antwort am 18.02.2005  –  6 Beiträge
Suche Stereo Verstärker für 3 lautsprecherpaare
xebanukl am 11.04.2013  –  Letzte Antwort am 13.04.2013  –  14 Beiträge
!Werkstatt!
slave.one am 16.03.2006  –  Letzte Antwort am 19.03.2006  –  16 Beiträge
Suche Lautprecher für Küche (Wandmontage)
Seehas1973 am 20.11.2013  –  Letzte Antwort am 20.11.2013  –  4 Beiträge
Weisse Kompaktlautsprecher f. Wandmontage
IndyJ. am 17.12.2011  –  Letzte Antwort am 19.12.2011  –  9 Beiträge
Receiver zur Wandmontage
Promaetheus am 05.11.2016  –  Letzte Antwort am 07.11.2016  –  3 Beiträge
Kaufberatung 2.0 System, Wandmontage?
crs187 am 12.10.2014  –  Letzte Antwort am 22.10.2014  –  28 Beiträge
"Verteilanlage" für Werkstatt gesucht
c.blumenkohl am 08.08.2011  –  Letzte Antwort am 10.08.2011  –  4 Beiträge
cd-player zur wandmontage gesucht
s-pro am 27.08.2005  –  Letzte Antwort am 03.09.2005  –  8 Beiträge
Suche unauffälligen Flachlautsprecher zur Wandmontage
Daveatweb am 27.07.2010  –  Letzte Antwort am 28.07.2010  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL
  • Magnat
  • Canton
  • Omnitronic

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 22 )
  • Neuestes Mitgliedblu3scr3en
  • Gesamtzahl an Themen1.345.682
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.950