Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Aktiv lautsprecher 300Watt rms gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
DonoratoTV
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 30. Nov 2014, 21:28
Hallo ihr da draußen ode wo ihr auch immer schreibt!

Ich hab schon bestimmt alle Webseiten durchsucht, aber habe noch kein passendes hifi system gefunden. Ich suche schon lange zwei lautsprecher, die aktiv sind und sie sollten ungefähr 300 watt rms haben.
Vielleicht habt ihr ein paar boxen gefunden, dje UNGEFÄHR diese Ansprechungen haben. Die Lautsprecher soltten in einer Preislage von höchstens 300 Euro sein, sollten aber eine gute qualität im sounds haben.

Viel Spaß beim suhen und googeln
Euer Donorato
Donsiox
Moderator
#2 erstellt: 30. Nov 2014, 21:30
Servus Donorato und willkommen im Forum!

Für was brauchst du denn die Lautsprecher?

Watt hat keine Bedeutung für Klang oder Lautstärke.

Gruß
Jan
DonoratoTV
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 30. Nov 2014, 21:50
Danke für die schnelle antwort, jder basslautsprecher sollte mindestens 8" haben und es sollte vielleicht kein fullrange-lautsprecher sein. Es sollte ein stereo chinch eingang und ein mikrofoneingang vorhanden sein.

LG Donorato
Donsiox
Moderator
#4 erstellt: 30. Nov 2014, 21:56
So hat das keinen Sinn

Wenns hier um Hifi geht:

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?

-Wie groß ist der Raum?

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)

-Welcher Verstärker wird verwendet?

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?

-Wie laut soll es werden?

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)

Bei PA-Anwendung:

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?

-Wie groß ist der Raum?

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)

-Welcher Verstärker wird verwendet?

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?

-Wie laut soll es werden?

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)

Gruß
Jan

300dB sind natürlich alles andere als realistisch. Der Krakatau-Vulkanausbruch war wohl das lauteste natürliche Geräusch der Geschichte der Erde mit ca. 150 Dezibel und war hunderte Kilometer Hör- und Fühlbar.

Wichtig für die Lautstärke ist einzig und allein der Wirkungsgrad der Lautsprecher. Gut, irgendwann ist auch die zugeführte Leistung relevant...
Aber was suchst du denn?
Beantworte den dir passenderen Fragebogen bitte so genau wie möglich.


[Beitrag von Donsiox am 30. Nov 2014, 21:59 bearbeitet]
DonoratoTV
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 30. Nov 2014, 21:56
Die Lautsprecher sollten eine leistung von 300 rms erreichen können. Wie kann man es sonst angeben?
300 dB oder wie?????

LG Donorato
Highente
Inventar
#6 erstellt: 30. Nov 2014, 22:45
Schön, aber was erwartest du dir von 300 watt? Sagt doch eigentlich nur wieviel Leistung der Lautsprecher aufnehmen kann und nichts über die erzielbare Lautstärke. Den klang eines Lautsprechers kannst du daran auch nicht festmachen.

sag uns lieber mal, wofür du die Lautsprecher einsetzen willst.
cr
Moderator
#7 erstellt: 01. Dez 2014, 03:12
AktivLS für PA-Anwendungen kannst du dir am einfachsten bei Thomann.de anschauen.
300 Watt und guter Klang um 300 Euro, das wird nicht wirklich was werden (abgesehen davon, dass die Angabe 300Watt als Kriterium völlig sinnentleert ist).
Wenn schon, dann gibt man die gewünschte Lautstärke an, in dB/m. Je mehr man auf Tiefgang verzichtet, desto billiger wird es, hohe Lautstärken zu erreichen. Denn hohe Lautstärken sind nur im Bassbereich teuer. Im Hochtonbereich bläst dir ein billiges Horn (Kompressionstreiber) schon die Ohren weg.
DonoratoTV
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 01. Dez 2014, 03:22
Also die lautsprecher sollen für in-und outdoor geeignet sein, aber bitte so wie die magnatlautsprecher. die kksten ja nur 30 euro, und das bringt es doch nicht. sonst ist die firma egal. sie sollten möglichst 250 db erreichen.
cr
Moderator
#9 erstellt: 01. Dez 2014, 03:28
Bei 250 dB bist du längst tot.
Vielleicht solltest du dich vorab etwas informieren, damit du dann sagen kannst, was du willst
http://de.wikipedia.org/wiki/Lautstärke#Beispiele
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 01. Dez 2014, 11:25
die soziale komponente wurde gelöscht, es geht anscheinend nur um technik.

nicht ganz 300 W
http://www.thomann.de/de/jbl_eon_315.htm

700 W
http://www.thomann.de/de/db_technologies_opera_715_dx.htm


[Beitrag von Soulbasta am 01. Dez 2014, 11:28 bearbeitet]
andre11
Inventar
#11 erstellt: 01. Dez 2014, 11:29

DonoratoTV (Beitrag #8) schrieb:
...sie sollten möglichst 250 db erreichen...

Happy_Days_are_back_aga...
Inventar
#12 erstellt: 01. Dez 2014, 11:30

DonoratoTV (Beitrag #8) schrieb:
sie sollten möglichst 250 db erreichen.


is klar...

du hast uns immernoch nicht verraten was du mit denen machen willst. was für einen verstärker hast du denn? was werden die quellen sein?

und für 300.- ordentliche und laute PA Lautsprecher die dann auch indoor funktionieren kannst du dir eh abschminken, wie viele leute sollen die beschallen? und und und ohne aussagen deinerseits können wir dir auch nichts sagen
Highente
Inventar
#13 erstellt: 01. Dez 2014, 12:14

Happy_Days_are_back_again (Beitrag #12) schrieb:


du hast uns immernoch nicht verraten was du mit denen machen willst. was für einen verstärker hast du denn? was werden die quellen sein?



bei aktiven Lautsprechern braucht man ja eigentlich keinen Verstärker nur eine Quellenwahl und Lautstärkeregelung sofern die Lautsprecher diese nicht haben.
cr
Moderator
#14 erstellt: 01. Dez 2014, 12:26
Das sind aber Stückpreise (somit das billigere Paar 680), würde mich wundern, wenn das der Anfrage entspräche
Trotzdem, für wenig Geld viel Leistung, wie es klingt, lassen wir mal dahingestellt, aber hohe Ansprüche sind wohl nicht gestellt.


[Beitrag von cr am 01. Dez 2014, 12:28 bearbeitet]
Happy_Days_are_back_aga...
Inventar
#15 erstellt: 01. Dez 2014, 12:41

Highente (Beitrag #13) schrieb:

Happy_Days_are_back_again (Beitrag #12) schrieb:


du hast uns immernoch nicht verraten was du mit denen machen willst. was für einen verstärker hast du denn? was werden die quellen sein?



bei aktiven Lautsprechern braucht man ja eigentlich keinen Verstärker nur eine Quellenwahl und Lautstärkeregelung sofern die Lautsprecher diese nicht haben.


achso..aktive auch noch...für den preis...wird erst recht nichts, selbst passiv wirds da eng, wenn man da wie es scheint ein ganzes festival beschallen möchte, so klingt es zumindest..
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 01. Dez 2014, 13:09

cr (Beitrag #14) schrieb:
Das sind aber Stückpreise (somit das billigere Paar 680), würde mich wundern, wenn das der Anfrage entspräche


das sollte eher zeigen, was solche vernünftige boxen kosten.
die anfrage ist doch ein witz.
Donsiox
Moderator
#17 erstellt: 01. Dez 2014, 13:18
Nun ja, eine Behringer B812Neo geht.

Gruß
Jan
Opiumbauer
Inventar
#18 erstellt: 01. Dez 2014, 14:45

Soulbasta (Beitrag #16) schrieb:
die anfrage ist doch ein witz.

Endlich ham' wir's...
DonoratoTV
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 01. Dez 2014, 16:08
Also natürlich war das nur ein Witz mit dem 250dB

Jetzt nochmal ganz genau:

Bei PA-Anwendung:

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?

-Wie groß ist der Raum?

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
- Ist egal, sie sollten möglichst klein gehalten sein.

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
-nein, kein Subwoofer.

-Welcher Verstärker wird verwendet?
-Bei aktivlautsprechern braucht man doch keinen Verstärker

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
Hip-Hop, Dance, Electronic, Schlager, alles was ein DJ für Songs auf einer Party spielt...

-Wie laut soll es werden?
-bis 120 dB rms

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?
-im Bereich von ca. 50 - 20000 Hz

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
-nein.

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)
-Aktivbox, höchstens 350 Euro, kein Piezo Horn
DonoratoTV
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 01. Dez 2014, 16:13
Würden die Lautsprecher gehen?

http://www.amazon.de...Lautsprecher+700Watt
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 01. Dez 2014, 16:15
mit drei beinen können sie bestimmt gehen, hoffentlich stolpern sie nicht.
RocknRollCowboy
Inventar
#22 erstellt: 01. Dez 2014, 16:18
Dann nimm lieber die da.

Gruß
Georg
DonoratoTV
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 01. Dez 2014, 16:20
Vielen Dank für den Tip, Gregor.
Die sehen schon ganz gut aus.

LG Donorato
DonoratoTV
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 01. Dez 2014, 16:23
SO ist das, wenn man das kleingedruckte nicht liest:

MPA M.A.R.L.I.S. 2.0 MK III B-Ware *

und dann ganz unten:

* Bei diesem Artikel handelt es sich um optische B-Ware, die nicht mehr original verpackt ist bzw. bei der die Originalverpackung beschädigt wurde oder fehlte. Ebenfalls gehören hierzu Artikel, die nur einmal ausgepackt und vorgeführt bzw. vom Kunden angesehen wurden sowie Retouren aus dem Versandhandel. Die Artikel weisen keine oder geringfügige optische Mängel (leichte Gebrauchsspuren wie Kratzer oder kleine Gehäusebeschädigungen) auf, die keinen Einfluss auf die Funktionsfähigkeit des Artikels haben. Bitte beachten Sie jedoch, dass diese Artikel einer eingeschränkten Gewährleistung von einem Jahr unterliegen.
RocknRollCowboy
Inventar
#25 erstellt: 01. Dez 2014, 16:27
Und?
Wo ist das Problem?
Dafür sparst Du fast 100€ gegenüber der A-Ware.

Gruß
Georg
Donsiox
Moderator
#26 erstellt: 01. Dez 2014, 16:30

DonoratoTV (Beitrag #19) schrieb:

-Wie laut soll es werden?
-bis 120 dB rms


Lustige Lautstärkeangabe

Bei 300€ für eine 2.1 Anlage muss man eben Abstriche machen.
Ein Jahr Garantie ist immer noch besser als beim Gebrauchtkauf- deiner einzig sinnvollen zweiten Alternative.
DonoratoTV
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 01. Dez 2014, 16:32
Ja, hast auch wieder recht. aber ich will jetzt nicht den 40 kg schweren Subwoofer mit mir rumschleppen. alle anderen sagen, es gäbe nichts für 300 euro, aber sie haben haben es mir bewiesen...
DonoratoTV
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 01. Dez 2014, 16:34
Ich finde ja auch die 2.0 Systeme am besten
Dieser Jan hat sich beschwert, dass ich die Lautstärke in Watt angegeben habe.
cr
Moderator
#29 erstellt: 01. Dez 2014, 16:37
Behringer Eurolive B215D 2x200 Euro
http://www.thomann.de/de/behringer_eurolive_b215d.htm

Behringer Eurolive B215D 2x173 Euro und 345 W rms
http://www.thomann.de/de/behringer_eurolive_b212d.htm

Da kommen wir schon hin.
Donsiox
Moderator
#30 erstellt: 01. Dez 2014, 16:38
Bei diesem Set brauchst du auch noch Kabel, Stative und evtl. ein Pult.
Zudem klingt es nicht gerade klasse, aber das PLV ist gut.

Lautstärke in dB ist schon richtig. Zumindest wird es standartmäßig so angegeben.
120dB mit Anlagen bis 300€ sind aber -verzerrungsfrei und ohne (Gehör)Schäden- nicht machbar.
Zudem ist rms irgendwie reingerutscht. Das passt hier nicht.

Gruß
Jan
DonoratoTV
Schaut ab und zu mal vorbei
#31 erstellt: 01. Dez 2014, 16:49
Ein Mischpult habe ich ja schon mal mit einer Soundkarte (DJ Console MK4): http://www.hercules.com/de/DJ-Musik/bdd/p/125/dj-console-mk4/
DonoratoTV
Schaut ab und zu mal vorbei
#32 erstellt: 01. Dez 2014, 16:58
Bei den beiden Lautsprechern gibt es keinen großen unterschied, aber wie sieht es denn mit denen hier aus?
http://www.pollin.de...D3C9-OsL4aAn488P8HAQ
Donsiox
Moderator
#33 erstellt: 01. Dez 2014, 17:14
Wenns um Lautsprecher geht, solltest du dich auf den Seiten Thomann, Rockshop, Musicstore, Session [..] aufhalten.
cr
Moderator
#34 erstellt: 01. Dez 2014, 20:18
Jeden Mist würde ich jetzt nicht kaufen und lieber bei den Thomann-Produkten bleiben. Dort findet man auch viele Besprechungen zu den Boxen.
DonoratoTV
Schaut ab und zu mal vorbei
#35 erstellt: 01. Dez 2014, 20:44
die behringer boxen sind zurzeit die besten in der unteren preislage
abe was ist denn mit den lautsprechern in den link?
Donsiox
Moderator
#36 erstellt: 01. Dez 2014, 20:47
Konntest du das denn nicht aus unseren Antworten herauslesen?
Und dass die Behringer die besten sind hat auch noch keiner so hingestellt.
DonoratoTV
Schaut ab und zu mal vorbei
#37 erstellt: 01. Dez 2014, 21:34
aber es gibt doch noch eine ganze menge andere pa boxen, wie zum beispiel im etc-shop oder die im link von electron
würden die was taugen???
ich wollte ja in einem pigee von 300 bis allerhöchstens 350 euro gehen. habt ihr da auch was dabei?
Donsiox
Moderator
#38 erstellt: 01. Dez 2014, 21:44
pigee = Budget

Und da siehst du mal, wie viel Schrott es auf dem Markt gibt

Wir nannten dir schon einige Alternativen und gaben dir Seiten an die Hand, auf denen du einige tausend gute Lautsprecher finden wirst.
Was du nun daraus machst, ist natürlich deine Sache.

Unsere Tipps waren:
Mpa Marlis
oder 12/15" Boxen der Marken the box/Behringer/Pronomic.

Gruß
Jan
cr
Moderator
#39 erstellt: 01. Dez 2014, 21:45
Ich habe keine Lust, jetzt mich mit irgendeiner Schrottware zu befassen.
Ich denke, die meisten anderen hier auch nicht.....
DonoratoTV
Schaut ab und zu mal vorbei
#40 erstellt: 01. Dez 2014, 21:49
dann vielen dank für eure vielen antworten und fürs rechachieren, ich denke, wir sollten das ghema jetzt abschlißen...

vielen dank nochmal und bis zum nächsten mal

LG Donorato
Donsiox
Moderator
#41 erstellt: 01. Dez 2014, 21:51
Für was wirst du dich denn nun entscheiden oder war das leider echt ein nicht ernst gemeinter Thread ;)?
DonoratoTV
Schaut ab und zu mal vorbei
#42 erstellt: 02. Dez 2014, 21:02
nein, nur so wie mans nimmt.
Ich find die auna pp-221212a ganz super. vieleicht könntet ihr darüber mal ein kommentar hinterlassen. die nachgängerversion 15a hat noch mehr leistung, aber ich brauch nicht 750 watt, deswegen nehm ich bestimmt die 12er version. die hat nur 550watt, ich finde, das reicht aber völlig aus. ich würde mich über jede antwort von euch freuen. "…"
LG DonoratoTV


[Beitrag von DonoratoTV am 02. Dez 2014, 21:05 bearbeitet]
Donsiox
Moderator
#43 erstellt: 02. Dez 2014, 21:06
Ou mann...

Wie oft soll man dir noch sagen, dass du dich bitte bei den Seiten
Thomann, Rockshop, Musicstore, Session [..
umschauen solltest.
Das Teil ist Schrott. Ich werde es mir nicht anhören müssen und es ist nicht mein Geld.
Entscheide selbst, ob du dich auf unsere Tipps einlassen möchtest oder ob du dir solches Zeug kaufen willst.
DonoratoTV
Schaut ab und zu mal vorbei
#44 erstellt: 02. Dez 2014, 21:12
okay, dann werde ich ganz bestimmt die behringer eurolive 215d holen.
muss aber noch ein bissl sparen.
Pauliernie
Inventar
#45 erstellt: 02. Dez 2014, 21:19
Hallo,

ich verstehe nicht, wie man sich bei solch einem gestellten Thema noch aufregt. Der Titel selbst verrät doch schon worauf das wieder hinausläuft. Da kann man sich doch von vorherein raushalten und eine Menge Energien sparen.

In letzter Zeit gabs ja häufig solche Themen wo die TE's mit utopischen Vorstellungen aufgelaufen sind und sich dann, trotz guter Tipps als absolut beratungsresistent gezeigt haben.

Ich sage nur: Einfach ignorieren.
DonoratoTV
Schaut ab und zu mal vorbei
#46 erstellt: 03. Dez 2014, 21:15
ok vjelen dank, dass ich endlich mal ein bisschen aufmerksamkeit bekomme.
vielleicht kannst du mir ja mal sagen, wie die auna pp-2212a so im klang und sound sind...

LG DonoratoTV
Donsiox
Moderator
#47 erstellt: 03. Dez 2014, 21:21
Schott.

Hol dir die Behringer oder was von the box/pronomic und jeweils nicht das allerbilligste Modell.
std67
Inventar
#48 erstellt: 03. Dez 2014, 21:27
warum

weiter oben hast du noch gesagt das du auf die Behriinger sparst.

Und das die AUNA Schrott sind wurde mindestens schon zweimal geschrieben
Lars_1968
Inventar
#49 erstellt: 03. Dez 2014, 21:33
Diese Auna Diskussion gibt es nicht zum ersten Mal und ich muß zugeben, dass ich mir noch keine Auna LS angehört oder Verstärker angeschaut habe. Wenn man das Niveau weit genug herunter schraubt, findet man den Klang vielleicht sogar gut, bzw. ist er vielleicht auch gar nicht so schlecht? Oder würde eher die Sonne im Westen aufgehen?
DonoratoTV
Schaut ab und zu mal vorbei
#50 erstellt: 03. Dez 2014, 21:36
ok, also werde ich jetzt auf die behringer setzen und sparen.

LG DonoratoTV
std67
Inventar
#51 erstellt: 03. Dez 2014, 21:40
naja

mit etwas Geduld findet man bestimmt ne gbrauchte HKAudio Anlage um 600€
Und bei den Empfehlungen hier waren ja auch ein paar Neue um das Geld.

Und wenn das wirklich für DJ-Auftritte taugen soll hat man das wenn man es halbwegs professionell betreibt an einem Abend wieder drin

Kollege hat auch ne HKAudio die ich schon in geschlossenen Räumen wie auch im FFreien hören konnte. Klingt echt toll das Teil. Aber die kostet neu glaub ich nen gutes Stück über 1000€

PA ist auch so gar nicht meine Baustelle, außer das man mal auf diversen Feiern mit einem Ohr hinhört
Lt eines anderen Thread soll das Teil hier ganz gut sein: http://www.kirstein....-inkl-Addonpack.html


[Beitrag von std67 am 03. Dez 2014, 21:44 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Aktiv-Lautsprecher bis 3.000? gesucht
ando-x88 am 12.01.2014  –  Letzte Antwort am 21.05.2015  –  27 Beiträge
2.0 AKTIV Stereo Lautsprecher gesucht
maeckes am 27.07.2015  –  Letzte Antwort am 27.07.2015  –  6 Beiträge
Aktiv Sub gesucht (Kaufberatung)
metabolism am 01.07.2009  –  Letzte Antwort am 01.07.2009  –  10 Beiträge
Endstufen für Aktiv-Lautsprecher-System gesucht
Thrill-Seeker am 31.01.2011  –  Letzte Antwort am 31.01.2011  –  4 Beiträge
Beratung: 2.0 Lautsprecher aktiv für PC gesucht
goomStar am 26.09.2015  –  Letzte Antwort am 04.12.2015  –  34 Beiträge
Aktiv-Sub bis 500 ? gesucht !
skytocloud am 19.11.2009  –  Letzte Antwort am 19.11.2009  –  8 Beiträge
Aktiv Deckenlautsprecher fürs Bad gesucht
Roof3 am 23.02.2016  –  Letzte Antwort am 25.02.2016  –  5 Beiträge
Aktiv Lautsprecher Wohnzimmer
os1895 am 06.09.2015  –  Letzte Antwort am 07.09.2015  –  17 Beiträge
Aktiv lautsprecher ohne externen Sub für TV gesucht !
nickdaquick am 09.05.2011  –  Letzte Antwort am 10.05.2011  –  9 Beiträge
Suche Verstärker mit 2X 300Watt RMS@8Ohm
Southpark01 am 01.03.2011  –  Letzte Antwort am 06.03.2011  –  32 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.071 ( Heute: 40 )
  • Neuestes MitgliedFexel
  • Gesamtzahl an Themen1.386.709
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.411.638

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen