Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Mini-LS für Pioneer HM11 Mikrosystem?

+A -A
Autor
Beitrag
GinTonic4414
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Dez 2014, 17:52
Hi Leute, ich schon wieder,

bin gerade zwischen den Jahren im Elternhaus zu Besuch. Da meine Schwester jetzt mit ihrem Mann ins neue Haus gezogen ist, habe ich ein neues Gästezimmer bzw Wohnung, wo ich mich gerade etwas häuslich einrichte.
In einem Anflug von Langeweile habe ich fürs recht kleine Schlafzimmer (ca 10 qm) einen Spontankauf - eine Pioneer HM11 Mikroanlage - getätigt, die auf Amazon ziemlich gut bewertet war.
Der erste Eindruck war jedoch, dass selbst in dem kleinen Raum der Klang gegenüber meiner Yamaha Pianocraft echt beschissen ist (ok, unfairer Vergleich, die Pianocraft kostete damals 500€, die Pioneer nur 120). Zunächst mal muss man ziemlich weit aufdrehen, bis überhaupt mal nennenswert was rauskommt, was vermutlich an dem schwachbrüstigen Verstärker (2 x 15 W) liegt. Und wenn man gemäßigt aufdreht, werden - ehe es direkt laut wird - die dezent vorhandenen Bässe schnell wummerig und unsauber, was ich eher unschön finde.
Mein Bruder hatte noch ein Boxenpaar rumliegen - die Valerian HM12. Da war der erste Eindruck im Direktvergleich, dass der Klang nur aus Mitten besteht. Bass ist kaum vorhanden, was bei der noch kleineren Größe kein Wunder ist. Die Höhen na ja. Mit den entsprechenden Klangeinstellungen am Verstärker kann man das noch etwas an den Geschmack anpassen. Sie scheinen mir sauberer zu spielen als die Pioneer-Teile.
Ich hatte zwischenzeitlich überlegt, meine Pianocraft auszuschlachten und die Lautsprecher dafür zu nehmen, davon bin ich aber wieder ab. Von daher sucher ich eine budget-Möglichkeit, um den Klang etwas zu pimpen. Habe jetzt keinen riesigen Anspruch an diese Anlage, es muss nix Audiophiles sein, "ordentlich" reicht mir. Es ist nur ein Gästezimmer und so oft bin ich eh nicht hier, von daher könnte ich es auch einfach so lassen.
Aber ich habe so das Gefühl - ich mag mich täuschen, dass die Pioneerboxen so schlecht sind, dass man da für wenig Geld signifikant was verbessern kann. Und dann will ich das auch tun. Der Preis sollte im Verhältnis zur Gesamtanlage stehen und vorzugsweise <<100€ betragen, weshalb ich mich auf dem Gebrauchtmarkt umschau. Und die Boxen sollten nicht so groß sein.
Spontan dachte ich an sowas wie die JBL control one, die gebraucht recht günstig zu haben sind.
Sind die eurer Einschätzung nach ein ordentlicher Sprung verglichen mit den Pioneer oder den Valerian-Boxen? Andere Vorschläge?
GinTonic4414
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 30. Dez 2014, 20:56
PS: nach mehreren Tagen mit den Pioneer-Gurken-LS, die oberflächlich betrachtet vom Klangbild gefälliger schienen, habe ich nun wieder umgestöpselt auf die Valerian HM12. Wie gesagt, erster Eindruck ist immer etwas mittenbetont. Aber wenn ich die Sound-Einstellung "Night" wähle und mich etwas eingehört habe, ist es ok. Auf jeden Fall spielen sie sauberer. Habe mal den direkten Vergleich bei etwas gehobener Lautstärke (nicht wirklich laut) gemacht. Irgendwas aus Vivaldis 4 Jahreszeiten. Bei identischen Einstellungen macht die Valerian ein klein wenig mehr Pegel, scheint also den besseren Wirkungsgrad zu haben. Und ja, es bestätigt sich wieder. Sie klingt einfach sauberer und wummert nicht so. Momentan habe ich einen recht kurzen Sitzabstand von ca 1,50 (habe 2 Hörplätze - Bett und mein neuer geiler Schaukelstuhl) - da ist es gar nicht so übel.
Kennst jemand die Valerian HM12 und die JBL control 1? Sind die JBL viel besser?
Chamaeleon73
Stammgast
#3 erstellt: 31. Dez 2014, 10:17
Hi GinTonic4414,

ich kenne die Valerian HM12 nicht. Ich hab hier aber eine Pioneer X-HM71 als Radiowecker in Betrieb. Ich war mit den mitgelieferten 2-Weg-Boxen auch nicht richtig glücklich. Ich hab die oben genannten JBL Control One drangehängt, die sind momentan unter 100,- € das Paar zu bekommen, hab noch meinen alten Sub mit dran gehängt und bin jetzt für diesen Einsatzzweck zufrieden. Klanglich kommt das Ganze nicht an meine Hauptanlage ran, aber ich kann mich jetzt angenehm wecken oder 'einschläfern' lassen. In meinem Fall war die Wahl mit den Control One also in Ordnung. Allerdings hat die 71er Mikroanlage schon einen etwas kräftigeren Verstärker, wie das mit der HM11 harmoniert, muss man wohl einfach mal antesten.

Gruß Stefan
GinTonic4414
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 31. Dez 2014, 13:33
Da war ein Angebot für gebrauchte Control 1 für 30€ - habe ich leider verpasst. Aber 50€ sind wohl locker möglich. Vom Wirkungsgrad sollen sie nicht schlecht sein. Wird vermutlich keine Verschlechterung sein...
GinTonic4414
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 31. Dez 2014, 14:27
Hm, hab noch mal genauer geschaut. Die neueren Gebrauchten kosten alle nicht viel weniger als neu. Und die günstigeren haben fast alle zerbröselte Sicken, die man austauschen muss. Reparaturset inkl. Versand bei ebay ca 20€. Weiß nicht... Vielleicht dann doch neu...
Ingo_H.
Inventar
#6 erstellt: 31. Dez 2014, 17:26
Könnte Dir ein Paar Magnat Vintage 105 gebraucht in buche in Topzustand (60€) oder von einem Kumpel ein Paar nagelneue und im ungeöffneten Originalkarton verpackte TEAC LS-H240 anbieten (50€). Jeweils plus 6,90€ Versand oder Abholung in Heilbronn oder Oftersheim (bei Heidelberg). Wie gut die LS allerdings mit der doch recht schwachbrüstigen HM-11 harmonieren weiß ich nicht. Speziell die Vintage 105 sind aber hervorragend klingende Kompaktlautsprecher mit recht gutem Wirkungsgrad und den JBL Control One haushoch überlegen.
GinTonic4414
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 31. Dez 2014, 17:45
Hm, wie wäre es eigentlich mit gebrauchten aktiven Nahfeldmonitoren? Ich mein, der Sitzabstand ist ja nicht so groß.. Und ich höre eigentlich fast nur CD, ich hoffe da passt die Quali der Quelle dann.
GinTonic4414
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 31. Dez 2014, 19:42
So, ich denke, es geht Richtung Klipsch RB-Reihe. Hoher Wirkungsgrad und so. Die 41-er sollte von der Größe ideal sein. Mal sehen, ob ich ein gutes Gebraucht-Angebot finde. Hat ja keine Eile...
Dadof3
Inventar
#9 erstellt: 01. Jan 2015, 10:53
Die JBL Control One sind wegen ihrer Kompaktheit und Robustheit in der Gastronomie sehr beliebt. Zuhause wüsste ich wahrlich keinen Grund, warum man sich diese nicht nur in meinen Ohren grauenhaft klingenden Lautsprecher antun sollte.

Amazon-Rezensionen ziehe ich auch gerne zur Kaufentscheidung heran - sofern es sich nicht um Audioprodukte handelt. Dafür sind sie wirklich völlig unbrauchbar, wie dieser Fall wieder bestätigt.

Für deine Suche empfehle ich dir, dich nach einer gebrauchten etwas älteren ASW Cantius umzusehen.
haumti
Stammgast
#10 erstellt: 01. Jan 2015, 11:50
Mittlerweile darf man Amazon Bewertungen für kein Produkt mehr ernst nehmen.
Es gibt sogar Agenturen die schreiben für Auftraggeber des Produkts Bewertungen für Dinge die sie nie in der Hand hatten.

Gruß
Alex
Dadof3
Inventar
#11 erstellt: 01. Jan 2015, 13:27
Na ja, das gibt es zwar, dennoch kann man aus den kritischeren Rezensionen eine Menge über das Produkt und seine Stärken und Schwächen erfahren. Nur im Audiobereich funktioniert das halt überhaupt nicht.

Viel bedenklicher als gefälschte Bewertungen im Auftrag des Herstellers finde ich die schleichende Manipulation durch das Amazon-Vine-Programm.
GinTonic4414
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 01. Jan 2015, 14:31
Ok, ich schau mal die ASW Cantius an. Haben die einen hohen Wirkungsgrad?
Dadof3
Inventar
#13 erstellt: 01. Jan 2015, 16:58
Hängt etwas vom Modell ab, aber Kennschalldruck ist meist so um die 92 dB, was relativ hoch ist und etwa dem der von dir genannten Klipsch entspricht.


[Beitrag von Dadof3 am 01. Jan 2015, 16:59 bearbeitet]
GinTonic4414
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 01. Jan 2015, 16:59
PS: hab nicht so viel über die ASW Cantius gefunden, außer dass die gut sein sollen. 1-er habe ich gebraucht leider nicht gefunden. 2-er schon eher. Wobei die Mk2 mir da schon lieber wären, da evt noch nicht ganz so verranzt.

Ach, weiß nicht - mittlerweile denke ich schon, wozu der Stress? Ich könnte auch die Valerian behalten. Weiß nicht, ob man sich Lautsprecher auch schön hören kann? Der allererste Eindruck war ja, dass die Pioneer-Boxen "besser" sind. Aber ich glaube einfach, dass sie ordentlich gesoundet sind, damit sie dem normalen Konsumenten auf Anhieb gefallen. Nach tagelangem Gebrauch haben sie mich aber immer mehr genervt, das unsauber-matschige und Wummerige. Bei den Valerian HM 12 ist das Gegenteil der Fall. Wenn man sich erst mal an den etwas mittenbetonten (für meinen Geschmack) Sound gewöhnt hat. Sie gefallen mir jeden Tag besser, gar nicht so übel. Ich glaub, mit denen kann ich eigentlich ganz gut leben für mein kleines Schafzimmer. Glaub nicht, dass die JBL control 1 so viel besser sind.

Wenn wir mir noch mal kleine Klipsch RB 41 (oder 15) für wenig Geld über den Weg laufen, schön. Aber eigentlich sind sie für diesen Verstärker (2 x 15 W) auch wieder zu schade, oder?
Dadof3
Inventar
#15 erstellt: 01. Jan 2015, 17:01
Warum schickst du die Pio-Kiste nicht komplett zurück und kaufst dir ordentliche Aktiv-LS, oder passive an einem gebrauchten ordentlichen Verstärker?
GinTonic4414
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 01. Jan 2015, 17:36
Ja, die Pioneer-Anlage ist nicht der Brüller. Aber für den Preis ok und für das kleine Zimmer (ca 10 qm) sowieso, das sollte man auch mit 2 x 15 W ausreichend beschallen können.
Und fürs Wohnzimmer (meines Zweitwohnsitzes :-)) werd ich mir demnächst eine größere Low Budget Anlage aufbauen. Mein Bruder hat mir nen Technics-CD-Player vererbt. Dazu habe ich bereits einen alten Kenwood-Verstärker erstanden und ein gebrauchtes Rack.
Da werd ich mich dann irgendwann mal nach gebrauchten Standboxen oder größeren Kompakten umschaun. Aber das kommt nächstes Mal, wenn ich da bin. Noch ist hier etwas Chaos, da meine Schwester gerade erst ausgezogen ist...
GinTonic4414
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 01. Jan 2015, 17:38
PS: es handelt sich um den Kenwood KA-5010
GinTonic4414
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 03. Jan 2015, 01:29
Hey dadot3, was ist eigentlich der Unterschied zwischen ASW Cantius ML II und Cantius II. Hab wenig zu den Modellreihen gefunden. Eine Cantius II für 150€, ist das ein guter Deal? Oder besser Cantius ML II für 120€?
GinTonic4414
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 03. Jan 2015, 01:30
Sehen beide auf den Fotos richtig gut aus.
Dadof3
Inventar
#20 erstellt: 03. Jan 2015, 01:36
Das kann ich dir leider auch nicht genau sagen. Hast du Links zu den Auktionen/Annoncen?
GinTonic4414
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 03. Jan 2015, 01:42
Jep

1. http://www.quoka.de/...r-cantius-ml-ii.html

2. http://kleinanzeigen...-172-1446?ref=search

Der Haken, der von Angebot 2. versendet nicht. Hm, vielleicht ließe er sich ja überreden.
Dadof3
Inventar
#22 erstellt: 03. Jan 2015, 09:40
Versenden? Also mal abgesehen davon, dass diese Plattformen nicht für den Versandkauf geeignet sind (hohes Betrugsrisiko), solltest du die Lautsprecher unbedingt vorher gehört haben.
Ingo_H.
Inventar
#23 erstellt: 03. Jan 2015, 11:47
Verstehe ehrlich nicht was du von der Pioneer Anlage erwartest. Nimm die von mir angebotenen Vintage 105 oder was verleichbares und gut ist. Es macht keinen Sinn mehr Geld in die Pioneer zu investieren...


[Beitrag von Ingo_H. am 03. Jan 2015, 11:48 bearbeitet]
GinTonic4414
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 03. Jan 2015, 14:36

Dadof3 (Beitrag #22) schrieb:
Versenden? Also mal abgesehen davon, dass diese Plattformen nicht für den Versandkauf geeignet sind (hohes Betrugsrisiko), solltest du die Lautsprecher unbedingt vorher gehört haben.


Ja, stimmt schon. Aber in gewissem finanziellen Rahmen würd ich ein gewisses Restrisiko eingehen, natürlich nicht bei großen Summen. Und das mit dem Probehören wird mMn etwas überbewertet, zumal in der Preisklasse. Bei einer kurzen Hörstichprobe hätte ich wohl die Pioneer-Boxen gegenüber den Valerian bevorzugt. Nachlängerem Hören ist es umgekehrt und die Pioneer als Blender entlarvt.
GinTonic4414
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 03. Jan 2015, 14:50

Ingo_H. (Beitrag #23) schrieb:
Verstehe ehrlich nicht was du von der Pioneer Anlage erwartest. Nimm die von mir angebotenen Vintage 105 oder was verleichbares und gut ist. Es macht keinen Sinn mehr Geld in die Pioneer zu investieren... ;)


Hm, ist halt die Frage, was man mit 2 x 15 W vernünftig antreiben kann. Wenn man was mit vernünftigem Sound und hohem Wirkungsgrad für wenig Geld findet, könnte das doch Sinn machen. Ansonsten bin ich jetzt auch nicht völlig unglücklich mit meinen kleinen Valerian. Vielleicht bleib ich auch einfach dabei und konzentrier mich auf die Low-Budget Anlage fürs Wohnzimmer. Da können es dann ruhiig größere Kompakte oder kleine Stand-LS sein. Die müssten dann aber wirklich hier aus der näheren Umgebung sein zur Abhölung, was die Auswahl wieder etwas einschränkt...
Dadof3
Inventar
#26 erstellt: 03. Jan 2015, 19:44

GinTonic4414 (Beitrag #24) schrieb:
Nachlängerem Hören ist es umgekehrt und die Pioneer als Blender entlarvt.

Die ASW sind zumindest keine Blender. Ob sie dir aber gefallen werden, kann man dennoch nicht wissen.
GinTonic4414
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 11. Jan 2015, 13:16
So, das ganze hat nun doch eine etwas andere Wendung genommen. Bei uns in der Gegend gab es ein gutes Angebot fuer eine alte Technics CA01. Ein kleines Sahnestueckchen und eine ganz andere Liga als die Pioneer. Und fuer den Preis konnte ich wirklich nicht widerstehen. Wird naechstes Wochenende abgeholt.
Die Pioneer-Anlage soll dann zu meiner Mutter ins Schlafzimmer wandern und einen ranzigen Grundig Ghettoblaster ersetzen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mini Stereo Verstärker
Pommbaer84 am 11.06.2015  –  Letzte Antwort am 11.06.2015  –  4 Beiträge
Micro- bzw. Mini-Anlage für Küche mit USB
Metalhead85 am 18.12.2014  –  Letzte Antwort am 20.12.2014  –  2 Beiträge
Stereo-Kaufberatung (Mikrosystem - Platzmangel!) bis 300 ?
Jninal am 07.11.2010  –  Letzte Antwort am 07.11.2010  –  2 Beiträge
Mini Sub für Mini Hifi Anlage
Adaptiz am 29.11.2011  –  Letzte Antwort am 07.12.2011  –  13 Beiträge
LS für Pioneer PDX-Z9
asiaholger am 19.09.2009  –  Letzte Antwort am 19.09.2009  –  2 Beiträge
LS für Pioneer A 202
tomjons am 14.05.2011  –  Letzte Antwort am 19.05.2011  –  18 Beiträge
LS - Pioneer receiver
1000berlin20 am 13.11.2007  –  Letzte Antwort am 15.11.2007  –  6 Beiträge
Kaufberatung Mikrosystem
Psymike76 am 04.03.2012  –  Letzte Antwort am 05.03.2012  –  4 Beiträge
Welche LS für Pioneer A-447 ???
#sonic# am 27.09.2003  –  Letzte Antwort am 08.02.2008  –  5 Beiträge
LS für meinen Pioneer A-509R
am 18.11.2005  –  Letzte Antwort am 24.11.2005  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2014
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Reflexion
  • ASW
  • JBL
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder811.511 ( Heute: 42 )
  • Neuestes MitgliedAL3X_R.
  • Gesamtzahl an Themen1.352.592
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.790.554