Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Boxen mit geschlossenem Gehäuse

+A -A
Autor
Beitrag
eomer01
Neuling
#1 erstellt: 25. Apr 2015, 19:20
Hallo,
ich bin neu hier im Forum und hoffe auf Unterstützung. Ich bin auf der Suche nach sehr guten Standboxen mit geschlossenem Gehäuse, da mir persönlich zum einen der Sound sehr gut gefällt und ich zum anderen mit Bassreflexboxen bereits sehr gut ausgestattet bin. Die Preisvorstellung geht von 1000 bis 3000 Euro das Paar. Die Boxen kommen an meine 2020er Linie von Denon. Da ich viel online gesucht habe, auch hier im Forum...aber nicht wirklich fündig geworden bin hier nun meine Bitte nach einer Auflistung entsprechender hochwertiger Boxen mit geschlossenem Gehäuse (können ja auch ältere Modelle sein). Gibt es derzeit noch andere außer der Definion5 von Teufel?

Vielen Dank schon mal im Voraus


[Beitrag von eomer01 am 25. Apr 2015, 19:39 bearbeitet]
ATC
Inventar
#2 erstellt: 25. Apr 2015, 23:49
Donsiox
Moderator
#3 erstellt: 26. Apr 2015, 00:02

Ich bin auf der Suche nach sehr guten (Stand)boxen mit geschlossenem Gehäuse

http://www.thomann.de/de/neumann_kh_310_a_left.htm

Welchen Sound suchst du denn? Und was erhoffst du dir von der Geschlossenheit?
Dadof3
Inventar
#4 erstellt: 26. Apr 2015, 03:58

Donsiox (Beitrag #3) schrieb:
http://www.thomann.de/de/neumann_kh_310_a_left.htm

Sind zwar weder Standboxen noch im Budget und zudem optisch nur begrenzt wohnzimmertauglich, aber klanglich das beste, was ich unter 5000 € je gehört habe.

Die KSD-2030 würde ich auch mal gerne hören, der Studiomonitor C-606 hat mir sehr gut gefallen.
Der Vorschlag übersteigt jedoch das genannte Budget um mehr als 100 %.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 26. Apr 2015, 06:14
http://www.justhifi.de/Piega_Premium-5.2_a7698.html

die aufstellung und der raum haben mehr einfluß auf den klang als die bauweise.


[Beitrag von Soulbasta am 26. Apr 2015, 06:16 bearbeitet]
ATC
Inventar
#6 erstellt: 26. Apr 2015, 06:34
Moin,

was soll uns die Piega jetzt sagen?


Donsiox (Beitrag #3) schrieb:
Und was erhoffst du dir von der Geschlossenheit?

Eventuell eine bessere Präzision. Weniger Verzerrungen. Weniger Probleme mit der GLZ und Phasenverlauf. Weniger Probleme mit der Aufstellung.
Oder einfach nur habenwollen

Da ältere Gerätschaften auch zugelassen sind, Grundig Monolith 90 oder 120.

Etwas jünger aber einige Hunnis überm Budget, Backes&Mueller BM 2s .
Dadof3
Inventar
#7 erstellt: 26. Apr 2015, 07:04
Grundig Monolith - der Traumlautsprecher meiner Jugend!

Umso größer die Enttäuschung, als ich ihn letztes Jahr erstmals hören konnte.

Sind auch Kombinationen aus geschlossenen Kompakt-LS + geschlossenem Subwoofer erlaubt?
ATC
Inventar
#8 erstellt: 26. Apr 2015, 07:13
Welches Modell war das denn? (Einige sind grundsätzlich mäßig konstruiert)
Techn. in Ordnung? Originalgetreu überholt?
Die HT trocknen z.B. nämlich aus,
diverse Teile der Elektronik müssen aus Altersgründen getauscht sein, das wird auch oft nur mit ähnlichen Bauteilen durchgeführt, leider.

Hattest du in deinem Raum? Sind natürlich nicht mit den Hochtonschleudern von Focal vergleichbar, das steht fest.

Längere Zeit würde ich lieber mit den 90(zigern) hören als mit den Neumann O 310 (da gibt es aber noch mehr Lautsprecher )
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 26. Apr 2015, 07:40

meridianfan01 (Beitrag #6) schrieb:


was soll uns die Piega jetzt sagen?



dir nichts, um dich geht es hier nicht.
dejavu1712
Inventar
#10 erstellt: 26. Apr 2015, 08:17
Mir fallen bei geschlossenen Lautsprechern hauptsächlich Aktiv Boxen
ein, was aber aus technischen Gesichtspunkten eigentlich ganz logisch
ist, daher sind ca. 99% der Passiv LS auch als Bassreflex ausgelegt.

Mir fallen da z.B. noch die Abacus A-Box 12 oder die APC 24-23 ein, hier
kann man zwischen einer Kalotte und einem AMT als Hochtöner wählen,
der Preis ist mit 1.590€ bzw. 1.890€ für die 12er und 2.990€ bzw. 3.290€
für das Paar 24-23, im Vergleich zur Teufel Box mMn absolut im Rahmen.

Als passiver LS fallen mir noch die Opera Quinta ein, die liegt aber schon
rund 500€ überm Budget, aber vielleicht geht da ja noch was, geschlossen
sind auch einige ältere Infinity Modelle, wie z.B. die Renaissance 90, die
sich vor neueren Modellen nicht zu verstecken braucht, ganz im Gegenteil.

http://kleinanzeigen...jCk8UCFWfJtAodwBEA4Q

Inzwischen sind die Gebrauchtpreise mMn auch absolut im verträglichen
Rahmen und im Vergleich zur bekannteren "Killer Kappa 9A" ist sie bei
weitem nicht so Verstärker kritisch, ein ordentlicher konstruierter Amp wie
z.B. dein Denon 2020 sollte für einen "Normalhörer" völlig ausreichen.
ATC
Inventar
#11 erstellt: 26. Apr 2015, 08:19

Soulbasta (Beitrag #9) schrieb:

meridianfan01 (Beitrag #6) schrieb:


was soll uns die Piega jetzt sagen?



dir nichts, um dich geht es hier nicht.


Was soll es dem TE sagen wenn er nach geschlossenen Lautsprechern fragt und nach eigener Aussage mit BR Lautsprechern ausreichend bedient ist?
spendormania-again
Stammgast
#12 erstellt: 26. Apr 2015, 08:37

Soulbasta (Beitrag #5) schrieb:
http://www.justhifi.de/Piega_Premium-5.2_a7698.html

die aufstellung und der raum haben mehr einfluß auf den klang als die bauweise.


Das ist leider nicht richtig. Geschlossene Boxen haben prinzipbedingt einige Vorteile gegenüber Bassreflex.

- Der Tieftonbereich fällt unterhalb Fc deutlich flacher ab als bei einer Bassreflexbox:

schematic-unterschied-bassreflex-geschlossen_327477

Das bedeutet, dass man mit geschickter Auslegung des Lautsprechers Raummoden so angeregt werden, dass sie unterstützend aber nicht nervend wirken - zum Beispiel in nahezu quadratischen Räumen. Außerdem kann eine geschlossene Box so subjektiv tieferen Bass liefern als eine nominell tiefer reichende Bassreflex-Konstruktion, die unterhalb ihrer Einbauresonanz steil abfällt und keinen Bass mehr liefert.

- Die Gruppenlaufzeit ist bei geschlossenen Systemen wesentlich günstiger als bei Bassreflex. Kurz gesagt muss ein Bassreflexsystem extrem tief abgestimmt werden, um ähnlich präzise wie eine geschlossene Box zu klingen. Das bedeutet aber große Gehäuse und entsprechende Treiber. Hier wird das ganz gut erklärt:

http://www.neumann-k...l-answers_question13

- Ein weiterer Vorteil geschlossener Boxen ist, dass die Auslenkung des Tieftöners durch die Luftfeder im Gehäuse begrenzt wird. So klingt es meist präziser als ein Treiber, der nur durch die eigene Aufhängung in Schach gehalten wird. Das gilt übrigens nicht nur im Bass-, sondern auch im Mitteltonbereich.

- Ebenfalls vorteilhaft ist, dass es keine Nebengeräusche gibt - zum Bespiel durch Mitteltonanteile, die durch die Bassreflexrohr das Bassreflexrohr kommen oder auch (gerne genommen) durch Strömungsgeräusche bei hohem Tieftonpegel.

Zusammengefasst bieten geschlossene Systeme also einige handfeste Vorteile und die Nachfrage nach ihnen ist durchaus logisch. Ich persönlich baue nur noch Lautsprecher mit geschlossenem Bassbereich - es klingt einfach besser.

Soulbasta
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 26. Apr 2015, 08:59

spendormania-again (Beitrag #12) schrieb:

Soulbasta (Beitrag #5) schrieb:
http://www.justhifi.de/Piega_Premium-5.2_a7698.html

die aufstellung und der raum haben mehr einfluß auf den klang als die bauweise.


Das ist leider nicht richtig. Geschlossene Boxen haben prinzipbedingt einige Vorteile gegenüber Bassreflex.


was ist nicht richtig? dass die aufstellung und der raum keinen einfluß haben? auch wenn geschloßene weniger problematisch sind, gelten dort auch die regeln.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 26. Apr 2015, 09:00

meridianfan01 (Beitrag #11) schrieb:

Soulbasta (Beitrag #9) schrieb:

meridianfan01 (Beitrag #6) schrieb:


was soll uns die Piega jetzt sagen?



dir nichts, um dich geht es hier nicht.


Was soll es dem TE sagen wenn er nach geschlossenen Lautsprechern fragt und nach eigener Aussage mit BR Lautsprechern ausreichend bedient ist?


was soll er sagen, dass ihm aktive empfohlen werden, wenn er schon so einen potenten verstärekr hat?
ATC
Inventar
#15 erstellt: 26. Apr 2015, 09:11
Soul, leg dich besser nochmal ins Bett.

Das der 2020 Pre Outs hat wirst auch du wissen.
Nach Passiven hat er nicht ausschließlich gefragt . (Aber nach Geschlossenen schon )


Soulbasta (Beitrag #13) schrieb:


was ist nicht richtig? dass die aufstellung und der raum keinen einfluß haben?


Hat auch niemand behauptet.
Schau einfach mal auf das Bildchen bei spendormania,
und dann verändere den BR Lautsprecher durch Aufstellung so das er sich im Tiefton wie der Geschlossene verhält.

Es ist halt alles nicht so pauschal wie manche Glauben, und Regeln welche hier im Forum gerne verlinkt werden sind auch nur pauschale Empfehlungen ohne Allgemeingültigkeit
dejavu1712
Inventar
#16 erstellt: 26. Apr 2015, 09:12
Es gibt auch einige Nachteile und die lassen sich in passiver Bauweise nur bedingt oder gar nicht kompensieren.

Auch muss ich dem Kollegen absolut recht geben, auch für einen geschlossenen LS gelten die allgemein gültigen
Regeln, zu dem ist es kaum möglich eine Passiv Weiche so auszulegen, das der LS für die meisten Räume passt.

Es spricht ja nichts gegen einen geschlossenen LS, aber wenn das Konzept nur Vorteile hätte, würden die meisten
Hersteller ihre Boxen auch geschlossen bauen, wenn man für sich baut, kann man seine individuellen Vorstellungen
und die Gegebenheiten mit einfließen lassen, das funktioniert aber nicht wirklich bei einem Produkt für die Masse.
ATC
Inventar
#17 erstellt: 26. Apr 2015, 09:14
Für BR sprechen vor allem grössere Pegelfestigkeit und MEHR Bass,
was eben die Masse auch wünscht.
dejavu1712
Inventar
#18 erstellt: 26. Apr 2015, 09:14
Das kann man mMn nicht so einfach pauschalieren.....


meridianfan01 (Beitrag #15) schrieb:

Es ist halt alles nicht so pauschal wie manche Glauben, und Regeln welche hier im Forum gerne verlinkt werden sind auch nur pauschale Empfehlungen ohne Allgemeingültigkeit


Das gilt dann allerdings für alles und jeden.....


[Beitrag von dejavu1712 am 26. Apr 2015, 09:16 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 26. Apr 2015, 09:15

meridianfan01 (Beitrag #15) schrieb:
Soul, leg dich besser nochmal ins Bett.


du musst nicht alles komentieren, das würde dem forum gut tun.
ATC
Inventar
#20 erstellt: 26. Apr 2015, 09:20
Lies dir deine und meine Antworten in diesem Thread einfach nochmal durch und entscheide dann welche Beiträge dem Forum guttun bzw. dem TE helfen.
Lars_1968
Inventar
#21 erstellt: 26. Apr 2015, 09:25
Der Einzige, der sich zu Allem nicht mehr äußert, ist der TE. Wäre doch mal interessant zu wissen, warum es geschlossene LS sein sollen und mit welchen LS der TE ausgestattet ist. Vielleicht kommt man dann zu dem Schluß, dass BR doch die richtige Wahl darstellen.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 26. Apr 2015, 09:33

meridianfan01 (Beitrag #20) schrieb:
Lies dir deine und meine Antworten in diesem Thread einfach nochmal durch und entscheide dann welche Beiträge dem Forum guttun bzw. dem TE helfen. ;)


hast du eigentlich ein spiegel neben dir und zwinkerst dir zu bei jeder antwort?
Donsiox
Moderator
#23 erstellt: 26. Apr 2015, 09:36
Jetzt ist mal Ruhe hier; solche Kleinkriege bringen doch keinen weiter.
Lasst doch erst einmal den Themenersteller antworten und was zu den diversen Vorschlägen sagen.
spendormania-again
Stammgast
#24 erstellt: 26. Apr 2015, 09:47

dejavu1712 (Beitrag #16) schrieb:
Es gibt auch einige Nachteile und die lassen sich in passiver Bauweise nur bedingt oder gar nicht kompensieren.


Welche Nachteile gibt es denn? Ich sehe ehrlich gesagt kaum welche. Die Vorteile im Raum wurden oben ja schon erklärt.


dejavu1712 (Beitrag #16) schrieb:

Auch muss ich dem Kollegen absolut recht geben, auch für einen geschlossenen LS gelten die allgemein gültigen
Regeln, zu dem ist es kaum möglich eine Passiv Weiche so auszulegen, das der LS für die meisten Räume passt.


Die Auslegung der Weiche hat mit dem Bassbereich erstmal gar nichts zu tun. Interessanterweise legen die meisten Lautsprecherhersteller ihren Bassreflextröten aber Stopfen bei, mit denen man das Bassreflexrohr verschließen kann, um das Gedröhne im Rahmen zu halten. Da wäre es doch besser, gleich eine vernünftig abgestimmte geschlossene anzubieten


dejavu1712 (Beitrag #16) schrieb:

Es spricht ja nichts gegen einen geschlossenen LS, aber wenn das Konzept nur Vorteile hätte, würden die meisten
Hersteller ihre Boxen auch geschlossen bauen, wenn man für sich baut, kann man seine individuellen Vorstellungen
und die Gegebenheiten mit einfließen lassen, das funktioniert aber nicht wirklich bei einem Produkt für die Masse.


Der Erfolg des Bassreflexprinzips erklärt sich für mich aus der Vorliebe für schlanke Böxlein, aus denen noch nennenswerter Bass kommen soll. Ich empfehle jedem, sich mal eine klassische Konstruktion aus den 70igern/80igern anzuhören. Mit geschlossenem 25 oder 30iger Bass in einem breiten Gehäuse. Das sorgt für einen Aha-Effekt

@ Lars1968:

Der TE hat geschrieben, dass er eine geschlossene Box möchte und schon genug BR-Boxen hat. Warum soll dann BR die richtige Wahl darstellen?
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 26. Apr 2015, 10:00

spendormania-again (Beitrag #24) schrieb:


Der TE hat geschrieben, dass er eine geschlossene Box möchte und schon genug BR-Boxen hat. Warum soll dann BR die richtige Wahl darstellen?


und warum empfiehlst du ihm keine?
dejavu1712
Inventar
#26 erstellt: 26. Apr 2015, 10:02
Die solltest Du doch als Selbstbauer am besten wissen....

Die Vorteile bei der Aufstellung gelten auch nur bedingt, bzgl. der Raumakustik
sehe ich eigentlich keine wirklichen Vorteile gegenüber einem Bassreflex LS, zu
einer Box gehören ja nicht nur der Bassbereich.

Natürlich hat die Frequenzweichen Auslegung etwas mit dem Bassbereich zu tun.

Auch eine geschlossene Box garantiert keinen Dröhn freien Klang und eine korrekte
Aufstellung ist ebenso wichtig wie bei Bassreflex Boxen, wenn man dich so hört könnte
man Glauben, das geschlossene LS das Non Plus Ultra sind, aber warum führen sie
dann ein Schattendasein?

Ich kenne nur wenige Bassreflex Boxen denen ein Stopfen beiliegt, ein DSP wäre wenn
sowieso sinnvoller, auch für geschlossene Boxen und wenn ein LS ordentlich konstruiert
ist, dann spielt das Konzept erst einmal nur eine untergeordnete Rolle.

Das Design und die Größe ist aber vielen Anwendern sehr wichtig, aber es gibt auch
noch andere Gründe die für eine Bassreflex Box sprechen, das soll aber nicht heißen,
das eine geschlossene Box (ich hatte z.B. die Infinity Renaissance genannt) mit den
Ausmaßen eines Kühlschranks nicht erstrebenswert sind, sofern man sie stellen kann
und mit dem Design klar kommt, aber deine Aussagen sind mir einfach etwas zu Pauschal Pro CB!
Lars_1968
Inventar
#27 erstellt: 26. Apr 2015, 10:03
Richtig, das hat er geschrieben. Keiner weiß hier aber, welche BR LS der TE sein eigen nennt und möglicherweise kommt man zu dem Schluß, dass die vorhandenen LS eher suboptimal sind.
laminin
Stammgast
#28 erstellt: 26. Apr 2015, 10:28
ATC SCM40: die von vor 2013 mit dem eckigen Design gehen so um die Euro 2000 in "like new" oder Demo Zustand; fuer die neuen mit etwas rundlicherem Design an den Seitenwaenden (ab Mitte 2013) muss man wohl mehr mit Euro 3,500 bis 4,000 rechnen. Ich rede von den passiven Versionen; gab und gibt es auch aktiv zu rund dem doppeltem Preis.

NHT Absolute Tower Speaker siehe hier; fuer mehr Details

edit: die in Post #2 genannten KSD 2030 sind Bassreflex LS


[Beitrag von laminin am 26. Apr 2015, 10:35 bearbeitet]
eomer01
Neuling
#29 erstellt: 26. Apr 2015, 15:34
Hallo,

vielen herzlichen Dank für die vielen Infos, die ich jetzt mal durcharbeiten werde. Ich habe, inspiriert durch eine Antwort hier im Forum, bei meinen Recherchen noch die Opera Seconda MK2 entdeckt. Hat die jemand schon gehört? Meinungen dazu? Die Tests sind ja hervorragend...

Des Weiteren bin ich nicht auf der Suche nach aktiven Boxen oder Monitorboxen, denn auch da bin ich bereits sehr gut ausgestattet...Es geht mir nur darum die vorhandenene Lücke zu schließen (das einzige System, das ich nicht habe, ist eben eine sehr gute passive Box mit geschlossenem Gehäuse; es macht mir eben viiiiiel Spaß Musik auf unterschiedlichen Systemen anzuhören und ggf. zu vergleichen) und der Denon Amp soll ja auch ordentlich versorgt werden...

Sollte jemandem noch andere passive Boxen einfallen, würde ich mich über eine Mitteilung wiederum sehr freuen...

Ansonsten werde ich jetzt dann wieder auf die High End in München gehen und mal schauen, ob es endlich auch mal etwas Neues in diese Richtung gibt

Eomer01
dejavu1712
Inventar
#30 erstellt: 26. Apr 2015, 16:39
Also 2x 6,5 Zoll Treiber im kompakten Design Gehäuse im CB als Passivbox ohne elektronische Entzerrung,
ich persönlich habe da so meine Bedenken, wobei die von mir genannte Quinta Mk2, bitte nicht zu verwechseln
mit der SE, hat dies bzgl. auch nicht viel mehr zu bieten, die 89db Wirkungsgrad halte ich übrigens für ein Gerücht.

Aber der Scan Speak HT und die Haptik sind über jeden Zweifel erhaben, ob Dir der LS aber letztendlich gefällt
bzw. zu deinen Gegebenheiten passt kann weder ein Test klären, noch ein User für dich entscheiden, das musst
Du schon selbst herausfinden, am besten in den eigenen 4 Wänden, Boxen zum Vergleich hast Du ja zu Genüge.
laminin
Stammgast
#31 erstellt: 26. Apr 2015, 22:36
Solltest du dich entschliessen, die ATC SCM40 anzuhoehren, so habe ich aufgrund von verschiedenen Berichten im web den Eindruck, dass die alten pre-2013 und neuen SCM40 einen sehr unterschiedlichen Eindruck hinterlassen. Ich selbst hatte die "alte" SCM40 fuer zwei Wochen bei mir zu Hause und fand sie "anstrengend", irgendwie etwas flach. Die neuen habe ich nicht gehoehrt.
audi-o-phil
Stammgast
#32 erstellt: 27. Apr 2015, 06:49
Von Opera aus Italien gab es mal geschlossene Serien (Seconda, Quinta).
Ob das noch so ist, kannst du schnell ergoogeln.
dejavu1712
Inventar
#33 erstellt: 27. Apr 2015, 07:22
Beide Modelle wurden doch schon (mehrfach) genannt!

Man sollte einen Thread auch lesen bevor man antwortet!
audi-o-phil
Stammgast
#34 erstellt: 27. Apr 2015, 07:33
Sorry. war wohl zu schnell am Scrollen
Wobei die Seconda im Budget liegt. Die gibt es allerdings mit und ohne BR. Je nach Modelljahr.


[Beitrag von audi-o-phil am 27. Apr 2015, 07:37 bearbeitet]
audi-o-phil
Stammgast
#35 erstellt: 27. Apr 2015, 07:46
Die geschlossene Seconda hab ich schon gehört. Für das Geld ein Hanmer. Bei "audio creativ" im Altmühltal. Ein sehr gemütlicher Hifi Laden und der Händler für Opera und Unison. Er steht im engen Kontakt mit den Entwicklern von Opera und Unison. Sprich er kann hier kompetent beraten.


[Beitrag von audi-o-phil am 27. Apr 2015, 07:53 bearbeitet]
spendormania-again
Stammgast
#36 erstellt: 27. Apr 2015, 10:12

dejavu1712 (Beitrag #30) schrieb:
Also 2x 6,5 Zoll Treiber im kompakten Design Gehäuse im CB als Passivbox ohne elektronische Entzerrung,
ich persönlich habe da so meine Bedenken


Musst Du nicht haben. Die Membranfläche entspricht einem 23cm-Bass und reicht bei entsprechend hubfreudigen Chassis locker für den Hausgebrauch aus.

@ TE: Vielleicht darf es ja eine Gebrauchtbox sein: schau mal im Audio Markt rein. Da gibt es eine Audiodata Elance, Angebots-ID 6784836516. Ein ganz hervorragender Lautsprecher mit Scanspeak Bestückung und natürlich mit geschlossenem Gehäuse
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Verstärker mit Boxen
dizi1 am 23.02.2005  –  Letzte Antwort am 23.02.2005  –  2 Beiträge
Suche Boxen
Otilo am 02.09.2014  –  Letzte Antwort am 04.09.2014  –  16 Beiträge
suche boxen
Nookiewww am 04.06.2004  –  Letzte Antwort am 07.06.2004  –  27 Beiträge
Suche Boxen mit viel Bass
orgi am 17.10.2009  –  Letzte Antwort am 18.10.2009  –  71 Beiträge
Suche Boxen mit bester Klangqulität
3Cyb3r am 09.10.2011  –  Letzte Antwort am 10.10.2011  –  6 Beiträge
Boxen
freerider88 am 19.10.2004  –  Letzte Antwort am 19.10.2004  –  2 Beiträge
Suche USB Soundkarte mit Mikrofoneingang
KrawallKurt am 11.09.2015  –  Letzte Antwort am 12.09.2015  –  4 Beiträge
Suche Boxen + Verstärker
Lauch1 am 18.04.2011  –  Letzte Antwort am 21.04.2011  –  7 Beiträge
Suche passende Boxen
gummibaer am 28.03.2004  –  Letzte Antwort am 31.03.2004  –  13 Beiträge
Suche Akustik Boxen
SoulReaver am 18.05.2004  –  Letzte Antwort am 18.05.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KSD
  • Grape

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedchristoph.edelmann
  • Gesamtzahl an Themen1.344.997
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.098