Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welchen Verstärker für meine Kopfhörer

+A -A
Autor
Beitrag
Lonogos
Neuling
#1 erstellt: 23. Jun 2015, 02:22
Ich besitze die Kopfhörer Sony mdrv 600 und die sony mdrv 7520 und würde mir gern ein Verstärker besorgen.
Mein Vater hätte da für mich ein Sony Str Da3600Es aber er meint die wären eher für Lautsprecher gedacht. Sollte ich den Verstärker nehmen oder mir lieber andere holen?(falls ja bitte welchen)
padua-fan
Inventar
#2 erstellt: 23. Jun 2015, 10:42
Kauf dir einen kleinen FiiO, z.B. einen E11K, oder einen Topping NX1.
Je nach dem wie deine Ansprueche sind.

Der Sony ist ein 5 jahre alter AVR, und dazu nicht einmal ein besonders guter. Es macht keinen Sinn, sich so etwas zu kaufen, schon gar nicht wenn man nur einen KHV braucht.

Falls du noch einen DAC dazu benoetigst, schau dir zB einen E17K an oder E18.
raver3002
Stammgast
#3 erstellt: 23. Jun 2015, 10:52
Den Topping habe ich selber, ein feines Gerät, lediglich das beiliegende Klinkenkabel ist nicht der Hit. Der KHV selber funzt tadellos, hat eine abartig lange Akkulaufzeit und ist solide verarbeitet. Von der Leistung kommt er mit Hörern wie dem AKG K712 Pro klar und treibt den auch ausreichend laut an. Zu den FiiOs kann ich selber nichts sagen.


[Beitrag von raver3002 am 23. Jun 2015, 10:55 bearbeitet]
Lonogos
Neuling
#4 erstellt: 23. Jun 2015, 13:32
Hm oke danke hab aber eigentlich überlegt als KHV den G109D von Lake People oder den Studio cube von lehman audio zu kaufen. Lohnen die sich beide den für ihren preis?
Lonogos
Neuling
#5 erstellt: 23. Jun 2015, 13:35
Bin noch neu in Sachen audio hab noch vergessen zu fragen was ein dac ist und wozu man das braucht.
padua-fan
Inventar
#6 erstellt: 23. Jun 2015, 13:36
Nur, wenn du grossen Wert auf das Erscheinungsbild und / oder Image legst.
Rein klanglich werden die sich nichts mit einem E09 oder aehnlichem tun.

Ich hab einen Meier Audio, der ist insofern ganz nett weil er gutes Crossfeed und PreOuts bietet.
Ansonsten klingt der exakt wie mein E17, der nur 1/10 davon kostet (neupreis, ich hab den Meier deutlich billiger bekommen).

Ich persoenlich wuerde niemals genau so viel Geld in den Amp investieren wie in den KH den ich damit antreibe.

Edit: Ein DAC ist ein Digital Analogue Converter, also ein Apparat, der Digitale Audiosignale (zB von einem optischen Audiosignal von einem CD-Player oder vom PC) in analoge Signale wandelt, die dann vom KHV verstaerkt und an die KH weitergereicht werden. (Eine Soundkarte im PC ist auch ein DAC)

DACs sind extrem billige Chips, kosten so zwischen 1-5 Dollar pro stueck, auch die in den 5000EUR DACs. Von da her brauchst du da auch keine grossen summen versenken.


[Beitrag von padua-fan am 23. Jun 2015, 13:39 bearbeitet]
kyote
Inventar
#7 erstellt: 23. Jun 2015, 13:45
Ein DAC ist ein Digital/Analog Converter.
Den hat z. B. jeder CD-Player eingebaut und auch auf jeder Soundkarte ist einer drauf.
Viele sind der Meinung, das die z.B. die von OnBoard Soundkarten nix taugen und raten daher zu teueren DAC oder Soundkarten.
Diese Technik ist aber seid Jahrzehnten ausgreift und wurde im Grunde nur billiger und/oder kleiner.

Was genau ist denn der Einsatzzweck?

Musik hören am PC?
Vom CD/DVD/BluRay-Player?
Unterwegs?

Verstärker und AVRs haben in der Regel keinen eigenen KHV eingebaut, sondern greifen das Signal am Hauptverstärker ab. Durch den Teiler um die Ausgangsspannung auf KH Maß zu reduzieren, entsteht dabei ain relativ hoher Ausgangswiderstand, was wiederum zu Problemen Klangverschiebungen am KH führen kann.

Der Fiio E10 ist zum Beispiel KHV und USB DAC in einem.
Den kannst du also an jeden PC anschließen und als Ausgabegerät einstellen.
Stromversorgung erfolgt über USB, wenn ich nicht irre.
http://www.amazon.de...sr=8-6&keywords=fiio


[Beitrag von kyote am 23. Jun 2015, 13:48 bearbeitet]
Lonogos
Neuling
#8 erstellt: 23. Jun 2015, 14:06
Ich wäre interessiert an den E17k wär es möglich den am Pc und am Blu-ray player zu benutzen.

Ps-Vielen Dank für eure Beratung
padua-fan
Inventar
#9 erstellt: 23. Jun 2015, 14:18
Wenn dein BDP einen digitalen Coax -Ausgang hat, ja.
Ansonsten brauchst du dann noch einen Adapter von optical auf Coax.
Lonogos
Neuling
#10 erstellt: 23. Jun 2015, 14:19
Einen blu ray player hab ich noch gar nicht gekauft
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welchen Verstärker für meine Boxen?
Toby79 am 21.06.2003  –  Letzte Antwort am 22.06.2003  –  2 Beiträge
Welchen Verstärker für meine Lautsprecher?
frischluftschnapper am 26.01.2013  –  Letzte Antwort am 06.02.2013  –  23 Beiträge
Welchen Verstärker
Max_S. am 15.06.2011  –  Letzte Antwort am 16.06.2011  –  9 Beiträge
Welchen Verstärker
Rolliwekiu am 30.04.2005  –  Letzte Antwort am 02.05.2005  –  6 Beiträge
Welchen Verstärker?
hitmajo am 21.11.2010  –  Letzte Antwort am 21.11.2010  –  4 Beiträge
Welchen Verstärker?
hansi90 am 05.07.2012  –  Letzte Antwort am 05.07.2012  –  16 Beiträge
Welchen Verstärker
Nate23 am 14.01.2010  –  Letzte Antwort am 14.01.2010  –  3 Beiträge
Welchen Verstärker?
Greydi am 11.02.2014  –  Letzte Antwort am 11.02.2014  –  5 Beiträge
Welchen Verstärker?
BlackSpike am 27.12.2004  –  Letzte Antwort am 27.12.2004  –  5 Beiträge
WELCHEN VERSTÄRKER? :(
KaiserMaik am 29.09.2010  –  Letzte Antwort am 29.09.2010  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • AKG
  • Sony

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.441