Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Player für Flac/Gapless ODER KHV an Android 4.1.1 ?

+A -A
Autor
Beitrag
loewe_1010
Stammgast
#1 erstellt: 31. Aug 2015, 12:09
Moin,
Ich habe mich im Dschungel der Möglichkeiten verirrt.....
Mein Billigsmartphone ist zu leise und kann kein Gapless, nun war ich schon drauf und dran mir einen Fiio x1 oder x3 zu kaufen. Habe aber auch gelesen, dass um richtig Druck und Kontrolle auf den Kopfhörer zu bekommen, die Ergänzung eines KHV empfohlen wird.
Wenn ich jetzt eh besser einen KHV nutzen sollte, kann ich dann einen mit DAC an ein Android 4.1.1 per USB anschließen ? Gapless ?
Betrieben werden sollen 50/50 : Beyerdynamic DT 880 250 Ohm (Garten/Camping) und DTX 501p (mobil, wird evtl. später ersetzt ).
Budget 0-250 €
Hi Res brauch ich nicht.
Hat jemand Tipps für mich ?


[Beitrag von loewe_1010 am 01. Sep 2015, 06:03 bearbeitet]
AG1M
Inventar
#2 erstellt: 31. Aug 2015, 17:25
Hallo,

was für ein Smartphone hast du denn genau? Gapeless macht die Player Software und nicht die Hardware. Eine gute Music Player App drauf und kein Gapless ist Geschichte, ala Neutron, PowerAMP und Konsorten. Habe selbst auf einem 100 Euro Smartphone Gapless Support damit.

Ein sehr gut unterstützter pDAC/KHV ist der Ibasso D-Zero MK2 um die 120 Euro. Als reinen pKHV der FiiO A3 um die 80 Euro. Beide haben mehr als ausreichend Power. Ob dein Smartphone USB Audio kann hängt vielen Punkten ab, daher sag mal genau was du für ein Modell hast und welche Android Version 4.3 Standard vom Hersteller oder ein Custom ROM hast du?


[Beitrag von AG1M am 31. Aug 2015, 17:32 bearbeitet]
loewe_1010
Stammgast
#3 erstellt: 31. Aug 2015, 18:52
Hallo,
das Smartphone ist ein Alcatel One Touch 5020D. Android ist Hersteller - Standard.
Player ist schon mal ein guter Tipp!
loewe_1010
Stammgast
#4 erstellt: 01. Sep 2015, 06:07
Moin,
ich habe mal Titel und Beitrag 1 editiert. Das Alcatel hat natürlich Android 4.1.1 !
Der Ibasso D-Zero MK2 verlangt nach USB OTG, kann das Alcatel wohl nicht bieten.

Wie wäre denn jetzt, speziell auf den DT 880 bezogen, der zu erwartende Klangunterschied zwischen einem reinen KHV und z.Bsp. Fiio X3 ?
AG1M
Inventar
#5 erstellt: 01. Sep 2015, 16:08
Ja das wird nichts mit 4.1. Es ist auf jeden Fall besser wenn du einen z.B. FiiO X3 2nd nimmst anstatt dein Smartphone + KHV, auch ohne Messwerte von deinem Alcatel zu haben, bezweifle ich das dort alles optimal ist. Ich würde sogar eher auf den kleinen Bruder schauen, den X1, der reicht auch locker für deine Kopfhörer aus und hat ordentlich KHV Leistung. Vom Preis her ist der ja auch sehr attraktiv.

P.S. der iBasso D-Zero MK2 kann auch ohne USB OTG verwendet werden, der kann nämlich auch als reiner KHV genutzt werden, das macht den auch sehr interessant gerade in der Preisklasse ein echter Geheimtipp. Hatte ich selber schon hier zum Testen.
loewe_1010
Stammgast
#6 erstellt: 01. Sep 2015, 16:54
Danke Schöön !
Du scheinst Dich sehr gut auszukennen.
Ich tendiere dann also zum X3, alleine wegen der möglichen Kapazität von 256 MB, und auch wegen des USB-DAC's. Da fallen mir auch noch ein paar Anwendungsmöglichkeiten ein.
AG1M
Inventar
#7 erstellt: 01. Sep 2015, 17:07
Kein Problem.

Der X1 kann auch eine 200 GB microSD Karte verwenden, der X3 ebenfalls. 200 GB ist aktuell die größte verfügbare microSD Karte am Markt (von Sandisk). Es wurde zwar schon eine 512 GB microSD angekündigt, aber das ist bisher heiße Luft und soll angeblich 1000 $ kosten, also ziemlicher Unfug. Jeder Player der heute schon 128 GB Karten schafft, kann zu 99% immer auch größere Karten verwenden, da die magische Grenze bei 64 GB schon gebrochen wurde mit dem SDXC Standard.

256 (bzw. 512) GB gibt es nur bei Full Size SD Karten, die passen nur mit Adapter und würden alles andere als hübsch und funktionell am Ende sein. Aber ja wenn der Mehrwert von mehr KHV Leistung und die USB DAC Funktion wichtig sind, kannst du da bedenkenlos zugreifen beim FiiO X3 2nd.


[Beitrag von AG1M am 01. Sep 2015, 17:09 bearbeitet]
loewe_1010
Stammgast
#8 erstellt: 01. Sep 2015, 17:31
Puh, 200 GB ist aber noch ganz schön teuer ! Da sind ja jetzt 128 GB schon ein Schnäppchen dagegen.
Vielleicht nutze ich jetzt erstmalig das Umtauschrecht und bestell mir einfach X1 UND X3....
AG1M
Inventar
#9 erstellt: 02. Sep 2015, 16:05
Ja das ist normal, früher waren auch mal 16 GB am Anfang teuer 256 GB Full Size SD Karten gibt es nun schon für etwas über 100 Euro, vor einem Jahr hat mich das noch das doppelte gekostet.
loewe_1010
Stammgast
#10 erstellt: 02. Sep 2015, 16:09
So, jetzt habe ich mir den X1 samt 128 GB Karte bestellt und teste das erstmal aus.
Danke nochmal !
loewe_1010
Stammgast
#11 erstellt: 04. Sep 2015, 09:40
Moin, der X1 läuft jetzt seit ein paar Stunden mit dem DTX 501 und bin erstaunt, was er aus diesem KH rausholt. Hätte ich diesem KH nie zugetraut.
Während am Smartphone nur die Extrem-Badewanne-Einstellung einigermaßen erträglich klang, brauchts am X1 absolut keinen EQ.
Also Klang und Lautstärke soweit tiptop.

Am DT 880 war ein erster kurzer Hörtest irgendwie noch nicht so dolle. Lautstärke reicht definitiv, aber irgendwie klang es etwas matschig vor allem im Bassbereich und viel Bühne konnte ich nicht ausmachen. Aber der Test war nur sehr kurz möglich und zum Vergleich mit dem KHV meines Yamaha AS2100 (der hängt die Latte aber auch sehr hoch) war noch gar keine Zeit.

Optik und Haptik sind für den Preis absolut fantastisch. Ich habe Champagner gewählt, weil ich mir nie ein Accuphasegerät leisten werde.

Bedienung finde ich auch gut, absolut intuitiv, alles easy. Da die bestellte Speicherkarte noch nicht da ist, habe ich einfach eine 64 GB aus einem Tablet genommen auf der alles mögliche neben Musik ist, der X1 hat sie problemlos akzeptiert.

Selbst wenn mein erster Eindruck vom Hören mit DT 880 sich bestätigt, bleibe ich dabei. Dann bleibt der halt dem Yamaha vorbehalten.
Ich würde dann eher in einen anderen geschlossenen niederohmigen KH investieren.
AG1M
Inventar
#12 erstellt: 04. Sep 2015, 11:21
Mit Vorsicht den Vergleich genießen, der FiiO X1 hat 2 Ohm als Ausgangsimpedanz und der Yamaha AS2100 wird sicher im hohen zwei- oder niedrigen dreistelligen Bereich liegen. Das verändert den Klang vom Kopfhörer, je nach Änderung zum positive oder negativen Empfinden.
loewe_1010
Stammgast
#13 erstellt: 04. Sep 2015, 11:33
Na ja, klar. Nur wenn der erste Eindruck sich bestätigt und mir die DT 880 am Yamaha deutlich besser gefallen, werde ich sie auch weiter am Yamaha hören.
Der X1 bleibt aber auf jeden Fall und vielleicht spendiere ich ihm dann noch andere KH.
loewe_1010
Stammgast
#14 erstellt: 04. Sep 2015, 13:07
Der AS 2100 hat 32 Ohm Ausgangsimpedanz.
AG1M
Inventar
#15 erstellt: 04. Sep 2015, 16:49
Jupp der hat auch sicher deutlich mehr Leistung unter der Habe. Viel Spass mit der Kombi.
loewe_1010
Stammgast
#16 erstellt: 04. Sep 2015, 18:23
Laut BDA hat der AS 2 x 50 mW. An was auch immer......

Ich hab soviel (hier und anderswo) über portable Soundwunderwinzlinge gelesen, dass ich wohl schon etwas wirsch geworden bin.
Natürlich kann ich von einem sehr preiswerten mobilen Gerät nicht erwarten, dass es so einen "Boliden" schlägt.

Fakt ist, die Lautstärke schafft der Winzling, und wenn er den 25 Kg Yamaha noch überbieten würde, wäre der Yamaha wohl ein Fehlkauf gewesen.

So, und da ich ja noch 130 € an Budget über habe......wie wäre es mit DT 770 in der 32 Ohm Version?
AG1M
Inventar
#17 erstellt: 04. Sep 2015, 19:41
Ich habe zwar den DT-770 auch in meiner Sammlung, aber eher nicht zum Musik hören, wenn du den DT-880 schon hast wäre das imho ein Downgrade. Musikalisch ist der DT-880 dem DT-770 überlegen, unabhängig davon das der DT-770 anders abgestimmt ist, mehr Bass dumpfers Klangbild usw. wurde das Geld in andere Dinge investieren.
loewe_1010
Stammgast
#18 erstellt: 05. Sep 2015, 09:42
Ich dachte auch den DT770 mobil zu nutzen.
AG1M
Inventar
#19 erstellt: 05. Sep 2015, 10:18
Da würde ich eher auf einen guten In-Ear setzen, ist einfacher und praktischer da kompakter, kenne mich aber in dem angepeilten Preisbereich nicht gut aus, würde da einen extra Thread in der Kopfhörer Kaufberatung aufmachen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
portabler KHV oder DAC-KHV für Pioneer XDP-100R gesucht!
neo171170 am 10.07.2016  –  Letzte Antwort am 13.07.2016  –  3 Beiträge
Guten stationären mp3(FLAC) Player
Mac_1 am 08.09.2014  –  Letzte Antwort am 09.09.2014  –  58 Beiträge
flac player per usb an aktivboxen?
biokeks am 28.05.2012  –  Letzte Antwort am 28.05.2012  –  2 Beiträge
Suche 2.1 Receiver (FLAC, BD)
ede-server am 24.07.2014  –  Letzte Antwort am 27.07.2014  –  9 Beiträge
Frage zu FLAC und gapless
buayadarat am 07.12.2011  –  Letzte Antwort am 23.02.2012  –  3 Beiträge
welchen CD-Player für Grado KHV/Hörer?
paraschinkna am 09.03.2008  –  Letzte Antwort am 11.03.2008  –  15 Beiträge
preiswerter flac player gesucht
polybius42 am 19.01.2015  –  Letzte Antwort am 19.01.2015  –  2 Beiträge
SACD Player mit Gapless
Sirvolkmar am 31.10.2012  –  Letzte Antwort am 25.01.2013  –  10 Beiträge
Khv oder Cdplayer
Lonogos am 06.01.2016  –  Letzte Antwort am 06.01.2016  –  7 Beiträge
DSD-fähiger KHV für Sennheiser HD 800
Crosstrainer am 23.09.2014  –  Letzte Antwort am 24.09.2014  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Alcatel
  • beyerdynamic
  • Fiio
  • Watson

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.792