Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Guten stationären mp3(FLAC) Player

+A -A
Autor
Beitrag
Mac_1
Stammgast
#1 erstellt: 08. Sep 2014, 12:26
Hallo,

ich möchte auf meiner überdachten Terrasse im Garten Musik in guter Qualität hören.
Bisher habe ich das mit einem mp3-Player (Cowon) oder mit meinem Smartphone gemacht.
Eine Endstufe und Außenlautsrecher (Canton) sind vorhanden.
Meine Vorstellung ist ein Gerät ähnlich der Squeezebox touch.
Wlan und Internetradio sind für mich aber unwichtig.
Optimal wäre ein mit Fernbedienung bedienbares Gerät in das ich einen USB-Stick stecken könnte, und das hochwertige Wandler und Chinch-Anschluß hat. Das Gerät müßte nach Benutzung wieder mit in die Wohnung genommen werden können, da ich es vor Diebstahl schützen möchte.

Hat jemand eine Idee was in meinem Falle sinnvoll wäre ?

Gruß
Mac
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 08. Sep 2014, 16:13
hochwertige wandler und canton außenlautsprecher, das passt nicht so recht zusammen

wo steht die endstufe? wo liegen die mp3 oder flacs sonst wenn sie nicht auf dem stick sind?
Mac_1
Stammgast
#3 erstellt: 08. Sep 2014, 16:48
Hallo Soulbasta,

die Endstufe und die Lautsprecher sind fest draußen (an der Terrasse) installiert.
Die Canton sind schon nicht schlecht, und ich möchte einfach ein wenig bessere Wandler haben, als sie in einem Smartphone stecken.
Jedes "Quäntchen" bringt mich ja ein Stückchen weiter.
Und hochwertige Außenlautsprecher sind auch Mangelware, oder hast Du einen Tipp was ich das ganze Jahr draußen (unter Dach) hängen lassen könnte ??

Gruß
Mac
versuchstier
Inventar
#4 erstellt: 08. Sep 2014, 16:52
Warum nimmst nicht die Squeezebox Touch, zu teuer?
Die hat einen sehr guten Wandler...

Gruß versuchstier
Mac_1
Stammgast
#5 erstellt: 08. Sep 2014, 16:57
Nun.... ich bin zur Zeit auf der Suche nach einer Squeezebox touch.
Da es sie aber nur noch auf dem Gebrauchtmarkt gibt, und die Zeit ja auch schon ein wenig weiter gegangen ist, dachte ich ich frage mal nach Alternativen.
Irgendwie kann ich nicht glauben das kein anderer Hersteller etwas Ähnliches baut!
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 08. Sep 2014, 17:02
ich verstehe das schon, keine ahnung was du für smartphone hast aber so schlecht sind sich auch nicht, dass man einen riesen unterschied hören würde, von daher wäre eine mp3 player das einfachste.

ich weiß zwar immer noch nicht wo deine dateien sonst liegen aber das wäre eine lösung die ich mir überlegen würde.
vorausgesetzt deine dateien liegen auf einem nas oder auf einem rechner der immer an ist und du auf deiner terasse wlan empfang hast.

diese kleine kiste an die endstufe dran
http://www.amazon.de...00-bt/dp/B00AADWULO/
eine player app auf dein smartphone und du kannst alle deine mp3 abspielen, flacs allerdings nicht.
Mac_1
Stammgast
#7 erstellt: 08. Sep 2014, 17:06
Danke für den Tipp !
Aber grade die ganze Wlan-Geschichte interessiert mich weniger, da die Terrasse bei einem Waldhaus liegt, und dort eh kein Internetempfang möglich ist.

Deshalb suche ich nach einer Verbesserung zum Sony Xperia mit Poweramp.
Das klingt mit FLAC´s schon gar nicht schlecht, aber...
Das Bessere ist des Guten Feind !
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 08. Sep 2014, 17:08
ich glaube nicht, dass du durch einen anderen player klangunterscheide erreichst und wenn, werden sie nicht über die boxen zu hören sein.
Tywin
Inventar
#9 erstellt: 08. Sep 2014, 17:09

die ganze Wlan-Geschichte interessiert mich weniger, da die Terrasse bei einem Waldhaus liegt, und dort eh kein Internetempfang


WLAN funktioniert auch ohne Internet.
Mac_1
Stammgast
#10 erstellt: 08. Sep 2014, 17:14
A. Ich hoffe das eventuell doch ein Unterschied zu hören ist !
B. Warum sollte ich mir ein WLAN aufbauen nur um draußen Musik zu hören?
Damit ist mein Problem eines Gerätes mit guten Wandler letztendlich nicht gelöst !
Tywin
Inventar
#11 erstellt: 08. Sep 2014, 17:26

mit guten Wandler


Schau doch mal was Wandlerchips kosten und welche Wandlerchips in welchen Geräten verbaut sind. Ich habe seit dem es Wandler gibt noch bei keinem meiner zwischenzeitlich genutzten und immer noch genutzten internen und externen Wandler einen relevanten Unterschied vernommen.


Warum sollte ich mir ein WLAN aufbauen nur um draußen Musik zu hören?


Mir würde da was einfallen. Ich habe aber das folgende


WLAN funktioniert auch ohne Internet.


nur als Info bezüglich deiner nachfolgenden Bemerkung geschrieben:


Aber grade die ganze Wlan-Geschichte interessiert mich weniger, da die Terrasse bei einem Waldhaus liegt, und dort eh kein Internetempfang möglich ist.


Internet und W-LAN stehen in keinem zwingenden Zusammenhang.
versuchstier
Inventar
#12 erstellt: 08. Sep 2014, 17:32

Mac_1 (Beitrag #5) schrieb:
Nun.... ich bin zur Zeit auf der Suche nach einer Squeezebox touch.
Da es sie aber nur noch auf dem Gebrauchtmarkt gibt, und die Zeit ja auch schon ein wenig weiter gegangen ist, dachte ich ich frage mal nach Alternativen.
Irgendwie kann ich nicht glauben das kein anderer Hersteller etwas Ähnliches baut!
:.


Gibt derzeit eigentlich nichts vergleichbares zu dem Preis
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 08. Sep 2014, 17:37

versuchstier (Beitrag #12) schrieb:

Mac_1 (Beitrag #5) schrieb:
Nun.... ich bin zur Zeit auf der Suche nach einer Squeezebox touch.
Da es sie aber nur noch auf dem Gebrauchtmarkt gibt, und die Zeit ja auch schon ein wenig weiter gegangen ist, dachte ich ich frage mal nach Alternativen.
Irgendwie kann ich nicht glauben das kein anderer Hersteller etwas Ähnliches baut!
:.


Gibt derzeit eigentlich nichts vergleichbares zu dem Preis ;)


aber für weniger

mit einem ipod touch oder einem smartphone kann ich auch fast alles machen oder was fernbedienen.
Mac_1
Stammgast
#14 erstellt: 08. Sep 2014, 17:44
@ Tywin
Also ich habe bei einem Thinkpad durch einen externen Wandler (also einem vermeindlich besseren) einen eindeutig hörbaren, besseren Klang erreichen können.
Das Wlan nicht zwingend Internet erfordert war mir klar !
Trotzdem Danke für den Hinweis!!

@ Versuchstier
Danke für den Hinweis, was mich letztendlich doch wieder auf die Squeezebox zurückbringt. Eigentlich traurig das dort kaum Entwicklung stattfindet.!

@ Soulbasta

Ob nun Spinnerei oder Vodoo...
ich bin schon davon überzeugt das die in der Squeezebox verbauten Burr-Brown-Wandler besser klingen als die meines Smartphones!
Aber da hat jeder seine eigene Auslegung und das ist auch gut so !!
Fanta4ever
Inventar
#15 erstellt: 08. Sep 2014, 17:52
Hallo,

wenn du das Gerät nach dem Hören wieder mit ins Haus nimmst wäre doch ein guter Player eine Option, z.B. FiiO X3 oder X5, wie hoch ist denn das Budget ?

LG Beyla
versuchstier
Inventar
#16 erstellt: 08. Sep 2014, 18:17

Soulbasta (Beitrag #13) schrieb:

versuchstier (Beitrag #12) schrieb:

Mac_1 (Beitrag #5) schrieb:
Nun.... ich bin zur Zeit auf der Suche nach einer Squeezebox touch.
Da es sie aber nur noch auf dem Gebrauchtmarkt gibt, und die Zeit ja auch schon ein wenig weiter gegangen ist, dachte ich ich frage mal nach Alternativen.
Irgendwie kann ich nicht glauben das kein anderer Hersteller etwas Ähnliches baut!
:.


Gibt derzeit eigentlich nichts vergleichbares zu dem Preis ;)


aber für weniger

mit einem ipod touch oder einem smartphone kann ich auch fast alles machen oder was fernbedienen.


ipod und oder smartphone können auch gappless, haben einen guten wandler, ein großes gut lesbares display, wlan on board, usb-playback bei gleichzeitiger Stromversorgung und eine vernünftige Fernbedienung.... ???

Gruß versuchstier
Mac_1
Stammgast
#17 erstellt: 08. Sep 2014, 18:19
Hallo Beyla,

das wäre sicherlich eine Alternative !!
Gibt es diese Player auch fernbedienbar ??
Fanta4ever
Inventar
#18 erstellt: 08. Sep 2014, 18:39
Meines Wissens leider nicht.

LG Beyla
Liquid_Spirit
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 08. Sep 2014, 18:51
iPod Classic mit einem Digital abgreifendem Dock. Von Pure das i20 oder von Pro-ject die Dock Box S Digital. Mit beiden Docks lässt sich das iPod dann fernbedienen.

PS: Ist die Squeezebox nicht eigentlich gedacht um Dateien aus dem LAN/WLAN abzuspielen ? Dafür gibts doch den Logitech Server.


[Beitrag von Liquid_Spirit am 08. Sep 2014, 18:53 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 08. Sep 2014, 18:51

versuchstier (Beitrag #16) schrieb:

Soulbasta (Beitrag #13) schrieb:

versuchstier (Beitrag #12) schrieb:

Mac_1 (Beitrag #5) schrieb:
Nun.... ich bin zur Zeit auf der Suche nach einer Squeezebox touch.
Da es sie aber nur noch auf dem Gebrauchtmarkt gibt, und die Zeit ja auch schon ein wenig weiter gegangen ist, dachte ich ich frage mal nach Alternativen.
Irgendwie kann ich nicht glauben das kein anderer Hersteller etwas Ähnliches baut!
:.


Gibt derzeit eigentlich nichts vergleichbares zu dem Preis ;)


aber für weniger

mit einem ipod touch oder einem smartphone kann ich auch fast alles machen oder was fernbedienen.


ipod und oder smartphone können auch gappless, haben einen guten wandler, ein großes gut lesbares display, wlan on board, usb-playback bei gleichzeitiger Stromversorgung und eine vernünftige Fernbedienung.... ???

Gruß versuchstier


ja, alles bis auf usb playback (bei ipod, android geräte können das) aber macht bei einem gerät dieser art mit speicher nicht wirklich sinn.
die fernbedienug sind sie selbst und durch apps können sie noch mehr.
versuchstier
Inventar
#21 erstellt: 08. Sep 2014, 18:54
Und wie bekommst du eine Musiksammlung von ca.500 CD's in Flac auf einen ipod ?
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 08. Sep 2014, 19:03
warum sollte ich das tun? auf den iPod packt man apple losless, ist wie flac wenn es nicht komprimiert sein soll.
zu hause nutze ich das iPod als fernbedienung für NAS oder rechner, unterwegs muss ich nicht alles haben.

wie packst du sie auf die squeezebox drauf?
versuchstier
Inventar
#23 erstellt: 08. Sep 2014, 19:06
Spiel ich persönlich vom NAS via WLan ab

Alternativ via externe USB-Platte...
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 08. Sep 2014, 19:18
na bitte
Mac_1
Stammgast
#25 erstellt: 09. Sep 2014, 10:55
Aber rein theoretisch könnte ich doch auch einen USB-Stick mit FLAC´s
in die Sueezebox stecken und Musik hören.... oder ????

Mir ist aber gestern noch eine etwas andere Möglichkeit eingefallen, oder vielleicht auch nicht??
Mein Smartphone hat einen MINI-HDMI Ausgang.
Über diesen Ausgang, an den Fernseher angeschlossen, kann ich meine Musikdateien abspielen und auch die Lautstärke regeln.
Ich gehe mal davon aus das über den HDMI-Ausgang keine anlogen, sondern digitale Signale laufen, also das Smartphone seinen D/A Wandler nicht einsetzt.
Könnte ich nicht dort einen guten D/A-Wandler einsetzen??
Gibt es welche mit HDMI Eingang und Chinch Ausgang ??
Dann habe ich zwar immer noch keine Fernbedienung, aber bin schon ein Stück weiter !
Mac_1
Stammgast
#26 erstellt: 09. Sep 2014, 10:58
Obwohl......
Wenn ich es mir recht überlege.......

Wie schafft das Smartphone es digitale Signale in der Lautstärke zu regeln??

Das sind jetzt die Technik-Freaks gefragt ??
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 09. Sep 2014, 11:22
ich möchte dich nicht in deinem vorhaben hindern aber verstehen tue ich das ganz nicht so recht.
wenn du besseren klang möchtest müsstest du die lautsprecher wechseln nicht die wandler.

http://www.hifiaktiv.at/?page_id=177
Mac_1
Stammgast
#28 erstellt: 09. Sep 2014, 11:40


Wie schon geschrieben...
Wenn Du mir gute Außenlautsprecher ( die auch das ganze Jahr draußen hängen können) enpfehlen kannst, bin ich gerne bereit auch auf diesem Gebiet nachzudenken.
Aber ob ich jetzt JBL control one oder meine Cantons (gleiche Preislage) da hängen habe, da erwarte ich keinen großen Unterschied.
Ich habe auch schon über Genelec´s nachgedacht, aber da hätte ich Bedenken das die so viel frische Luft nicht vertragen !
Und da wäre dann ein Verlust finanziell richtig schmerzhaft !
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 09. Sep 2014, 11:50

Mac_1 (Beitrag #28) schrieb:
ob ich jetzt JBL control one oder meine Cantons (gleiche Preislage) da hängen habe, da erwarte ich keinen großen Unterschied.

eben, mit diesen lautsprecher werden keine unterschieden zu hören sein.


ich weiß nicht welche cantons du hast aber JBL control one sind für mich keine lautsprecher

ich kenne sie nicht, da ich keinen bedarf dafür habe aber ausprobieren würde ich sie.
http://hidden-audio....ventura-6-weiss.html
Mac_1
Stammgast
#30 erstellt: 09. Sep 2014, 12:05
Danke für den Link zu den KEF Lautsprechern.
Nichts gegen KEF, aber da die noch nicht einmal in der gleichen Preisklasse sind wie die Canton, habe ich da so meine Zweifel ob da wirklich eine Verbesserung eintritt.
Eine Veränderung vielleicht!
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 09. Sep 2014, 12:08
klang hat nicht immer was mit dem preis zu tun.

welche cantons hast du denn genau? die mehr als 400,- kosten?


[Beitrag von Soulbasta am 09. Sep 2014, 12:11 bearbeitet]
Mac_1
Stammgast
#32 erstellt: 09. Sep 2014, 12:11
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 09. Sep 2014, 12:12
die KEF sind doch eine preisklasse höher
aber mir egal.
Mac_1
Stammgast
#34 erstellt: 09. Sep 2014, 12:20
Dann ist das der Stückpreis der Lautsprecher und nicht der Paarpreis??

Na ja, ich möchte mich doch erst einmal auf die Signalquelle konzentrieren,
denn was dort nicht rauskommt kann auch kein Lautsprecher wiedergeben.
Die Canton habe ich! Und wie Du schon richtig bemerktest macht ja der Preis nicht die Qualität des Lautsprechers !
Trotzdem Danke für den Hinweis, nur schreiben wir jetzt am eigentlichen Thema vorbei !
OliNrOne
Inventar
#35 erstellt: 09. Sep 2014, 12:24
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 09. Sep 2014, 12:24

Mac_1 (Beitrag #34) schrieb:
Dann ist das der Stückpreis der Lautsprecher und nicht der Paarpreis??


steht auch auf der seite.
Mac_1
Stammgast
#37 erstellt: 09. Sep 2014, 12:41
@ Soulbasta
ich habe mich mal ein wenig in die KEF Außenlautsprecherlinie eingelesen.
Klingt ganz interessant.! Vor allem der CI 500W.
Was mich aber wirklich stört ist das die Halterung nur eine horizontale Bewegung ermöglicht. Da, wenn die Lautsprecher in Augenhöhe hängen, mir andauerd jemand dagegen läuft ( Erfahrung !!), ist mit der Aufhängung ein höheres Anbringen schlecht! Eigentlich blöd !

@OliNrOne
Bei kurzer Ansicht ist mir aufgefallen das, wenn ich mein Smartphone daran anschließe (USB) dieses Signal ja schon die Wandler im Smartphone hinter sich hat. Also das vermeindlich schlechte Signal nur aufhübschen kann.
Einen HDMI-Eingang habe ich nicht gefunden.
Aber ich lese mir das mal genauer durch !
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 09. Sep 2014, 12:54

Mac_1 (Beitrag #37) schrieb:

Klingt ganz interessant.! Vor allem der CI 500W.
Was mich aber wirklich stört ist das die Halterung nur eine horizontale Bewegung ermöglicht.


ich glaube nicht, dass sie besser sind als der ventura 6, die haben 13 cm wooder, der ventura 16 cm. wird mehr druck machen.
http://www.hifi-regler.de/shop/kef/kef_ventura_6-100003940-ws.php

du kannst die auch quer montieren.
Mac_1
Stammgast
#39 erstellt: 09. Sep 2014, 13:00
Quer montieren !! Guter Hinweis !!
Nur Leider sind die Holzpfosten( Pergola) Quadratisch.
Aber da läßt sich bestimmt noch etas machen!
Der hier:
https://www.youtube.com/watch?v=P8CdwlAI-kE
Behauptet das die CI500W das Flaggschiff der Außenlautsprecher von KEF sind!
Was sich auch preislich niederschlägt.
Tywin
Inventar
#40 erstellt: 09. Sep 2014, 13:04
Hallo Mac,


Na ja, ich möchte mich doch erst einmal auf die Signalquelle konzentrieren,
denn was dort nicht rauskommt kann auch kein Lautsprecher wiedergeben.


es spielt zwar für Außenlautsprecher keine Rolle, aber die obige Weisheit stammt aus vordigitaler Zeit. Digitale Quellgeräte bieten immer eine makellose Klangqualität, solange es die Software(Musik) zulässt.

Da ich - auch - drei Plattenspieler besitze und verwende, kann ich Dir dazu bestätigen, dass "in diesem Fall" die Beschäftigung mit dem "analogen" Quellgerät tatsächlich relevant ist.

Wobei Lautsprecher+Raumakustik+Lautsprecherpositionierung+Hörplatzposition zusammen - abseits antiquierter Quellgeräte - die wichtigen Stellhebel für guten Klang sind.

Wenn Du an gutem Stereo-Klang interessiert bist, können die folgenden Infos hilfreich sein:

http://www.hifiaktiv.at/?page_id=177
http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 09. Sep 2014, 13:06 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 09. Sep 2014, 13:06
es kann schon sein, ist auch das neueste, es muß besser sein.
probiere es doch aus, zurück schicken geht immer.

vielleicht passt so eine halterung?
http://www.ebay.de/itm/400329112485
Mac_1
Stammgast
#42 erstellt: 09. Sep 2014, 13:23

Tywin (Beitrag #40) schrieb:
Digitale Quellgeräte bieten immer eine makellose Klangqualität, solange es die Software(Musik) zulässt.



Also ich interessier mich inzwischen auch schon knapp 30 Jahre für Hifi.
Wie Du bin/war ich mal ein großer Fan der Analogen.

Aber ob ich die obige Aussage so stehen lassen kann, möchte ich mal bezweifeln!
Wie im Analogen kommt es im Digitalen sicherlich auf die Aufnahmequalität an.
Was nicht aufgenommen wurde, kann auch nicht wiedrgegeben werden.
Wenn Du CD-Player, oder alles was digitale Medien abspielen kann, als digitale Quellgeräte bezeichnest, was ich nicht hoffe ( ), dann wäre es ja völlig wurst ob ich z.B. eine CD in einen Player für 100,-€ oder für 1000,-€ lege.
Das kannst Du ja nicht gemeint haben ODER ??
Selbst an meinen vermeindlich so schlechten Außenlautsprechern bin nicht nur ich in der Lage einen Unterschied zwischen MP3 Player für 20€, Smartphone und Laptop mit externe Soundkarte zu hören.
Also macht es nach meiner Meinung Sinn selbst unter diesen Umständen auf die Signalquelle zu achten.
Ich möchte hier auch keine Grundsatzdiskussion führen, sondern hilfreiche Hinweise auf ein im Thema bezeichnetes Gerät bekommen.
Ich bin fast 60 Jahre und muß zugeben das ich, was technische Neuerungen der digitalen Medien betrifft, nicht auf dem neuesten Stand bin!
Deshalb die Frage nach Alternativen zur Squeezebox, oder z.B. die Wandelfähigkeit eines HDMI Signales durch einen DAC.
Mac_1
Stammgast
#43 erstellt: 09. Sep 2014, 13:24
@ Soulbasta

Die Halterung macht einen guten Eindruck !!
sealpin
Inventar
#44 erstellt: 09. Sep 2014, 13:24
wie wäre es mit einem Onkyo C-N7050?

Die (WLan)Netzwerkfeatures kannst Du ja weglassen...was zwar schade wäre, aber "hu cärs"...

Fernbedienbar ist der, USB hat er auch vorne, bietet Unterstützung für alle gängigen Formate (einschließlich verlustfreier WAV-, FLAC- und ALAC-Dateien mit bis zu 192 kHz/24 Bit und DSD-Dateien mit 5,6 MHz)...spielt auch noch old school CDs ab...also eigentlich perfekt...und glaub mir, dessen Qualitäten können Dene aktuellen Lautsprecher nicht ausschöpfen...

ciao
sealpin
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#45 erstellt: 09. Sep 2014, 13:35
[quote="Mac_1 (Beitrag #42)"]dann wäre es ja völlig wurst ob ich z.B. eine CD in einen Player für 100,-€ oder für 1000,-€ lege.
Das kannst Du ja nicht gemeint haben ODER ??
[/quote]

ich denke er meint das und ich bin der meinung das da viel wahres ist. in einem blindtest wird kaum jemand einen unterschied hören.

ein mp3 player für 20 euro oder ein schlechter smartphone ist natürlich ein anderes thema.
ein guter mp3 player (ab ca. 100,- euro) wird aber nicht viel anders klingen als ein 500,- euro cd player.


[Beitrag von Soulbasta am 09. Sep 2014, 13:37 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 09. Sep 2014, 13:39
als player wenn es nicht zu umständlich ist könntest du den nutzen.

http://www.mediamark...3,460716,547953.html
Mac_1
Stammgast
#47 erstellt: 09. Sep 2014, 14:01
@ sealpin
Danke für den Hinweis, aber den möchte ich nicht jeden Abend abbauen und wieder mit reinschleppen !

@ Soulbasta

Ich glaube es ist einfach müßig diese Diskussion über was höre ich wann und mit welchem Gerät zu führen.
Für mich ist es interessant ein Gerät zu haben das leicht zu transportieren und anzuschließen ist. Das über ein vernünftiges Menue zu bedienen und am Besten noch fernbedienbar ist. Das qualitätiv gut ist, und wohl möglich (aber ebend nicht zwingend) auch in ein WLAN eingebunden werden kann.
Da ist die Squeezbox touch schon ziemlich perfekt!
Was mich wundert ist, das es scheinbar keine anderen, vergleichbaren Geräte dieser Art gibt.
Wahrscheinlich ist das Smartphone einfach so in den Mittelpunkt gerückt, das es nicht lukrativ genug ist solche Geräte herzustellen.
Schade eigentlich!
Ich habe dieses Thema hier nicht aufgemacht um jetzt eine Grundsatzdiskussion über was ist in einer HIFI-Kette sinnvoll und was nicht, zu führen.
Mac_1
Stammgast
#48 erstellt: 09. Sep 2014, 14:02
Ach so...
und Musikmaterial habe ich ohne Ende !
Von daher ist Internetradio etc eigentlich uninteressant.
Tywin
Inventar
#49 erstellt: 09. Sep 2014, 14:07

Also ich interessier mich inzwischen auch schon knapp 30 Jahre für Hifi.
Wie Du bin/war ich mal ein großer Fan der Analogen.


Dann bist Du ja zwangsläufig etwa in meinem Alter.


Aber ob ich die obige Aussage so stehen lassen kann, möchte ich mal bezweifeln!


Mit diesen Zweifeln bist Du unter den Menschen die hier im Forum Rat suchen nicht allein. Wie auch ich vor einigen Jahren, hast Du es ja nur mit Händleraussagen, Artikeln der abhängigen Schwurbelpresse, Werbebotschaften und allgegenwärtigem - mehr oder weniger subtilen - Marketing zu tun gehabt.


Wie im Analogen kommt es im Digitalen sicherlich auf die Aufnahmequalität an. Was nicht aufgenommen wurde, kann auch nicht wiedrgegeben werden.


Ich wollte meine schon weiter oben getroffene Aussage nicht noch mal wiederholen:


es spielt zwar für Außenlautsprecher keine Rolle, aber die obige Weisheit stammt aus vordigitaler Zeit. Digitale Quellgeräte bieten immer eine makellose Klangqualität, solange es die Software(Musik) zulässt.



Wenn Du CD-Player, oder alles was digitale Medien abspielen kann, als digitale Quellgeräte bezeichnest, was ich nicht hoffe ( ), dann wäre es ja völlig wurst ob ich z.B. eine CD in einen Player für 100,-€ oder für 1000,-€ lege.
Das kannst Du ja nicht gemeint haben ODER ??


Genau so ist es:

http://www.elektronikinfo.de/audio/cd.htm#Player


Selbst an meinen vermeindlich so schlechten Außenlautsprechern bin nicht nur ich in der Lage einen Unterschied zwischen MP3 Player für 20€, Smartphone und Laptop mit externe Soundkarte zu hören.


Es ist die Frage was Du da hörst? Ist die analoge Ausgangsstufe deines Smartphones nicht prickelnd? Taugt das Verbindungskabel/die Steckverbindung nichts? Verwendest Du die selbe Software in der selben Qualität? Ist die Ausgangslautstärke des Quellgeräts gleich hoch? Beeinflusst deine Erwartungshaltung/die Psychoakustik das von Dir empfundene Ergebnis?

Vorletzten Montag gab es in der ARD einen Beitrag in dem JA-Fischstäbchen einmal als No-Name und einmal als Iglo-Stäbchen an Tester verfüttert wurden ... ich meine es waren etwa 80% der Menschen der felsenfesten Überzeugung, dass die Stäbchen vom Kapitän besser sind.


Also macht es nach meiner Meinung Sinn selbst unter diesen Umständen auf die Signalquelle zu achten.


Das ist dein Bier. Ich finde es wichtig, dass Du auch mal eine andere Meinung dazu vernimmst, wenn Du schon mal hier im Forum fragst. Vielleicht bringen Dich andere Meinungen zum nachdenken.


Ich möchte hier auch keine Grundsatzdiskussion führen, sondern hilfreiche Hinweise auf ein im Thema bezeichnetes Gerät bekommen.


Wenn Du hier als Hinweis bekommst, dass eine Investition in einen anderen Player/DAC nicht sinnvoll und nicht zielführend ist, halte ich das für hilfreich. Du kannst aber auch zu einem Händler gehen, der Dir mit Freude dein Geld aus der Tasche ziehen wird und von dem Du im Regelfall so etwas niemals hören wirst, da er von seinen Einnahmen leben muss.


Ich bin fast 60 Jahre und muß zugeben das ich, was technische Neuerungen der digitalen Medien betrifft, nicht auf dem neuesten Stand bin! Deshalb die Frage nach Alternativen zur Squeezebox, oder z.B. die Wandelfähigkeit eines HDMI Signales durch einen DAC.


Da ich etwa in deinem Alter bin, weiß ich, dass man immer noch etwas dazu lernen kann.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#50 erstellt: 09. Sep 2014, 14:11

Mac_1 (Beitrag #47) schrieb:

Was mich wundert ist, das es scheinbar keine anderen, vergleichbaren Geräte dieser Art gibt.


mich wundert es nicht, die box war ein bisschen der zeit voraus, dann haben sich smartphones und tabletts verbreitet.
die leute haben ihre musik im rechner oder auf einem nas, mit den mobilen geräten lässt es sich super steuern, besser als mit der squeezbox.

hättest du keine flacs hätte ich dir einen ipod touch empfohlen und einen airplay empfänger an der endstufe.
es gibt aber auch player apps für ios geräte die flacs abspielen, dann müsstest du nichts abbauen.
Mac_1
Stammgast
#51 erstellt: 09. Sep 2014, 14:15
Danke noch mal für die umfangreiche Unterstützung, aber ich werde mir wohl doch eine Squeezebox zulegen!
Und die KEF-Boxen ..... da werde ich mal den Gebrauchtmarkt im Auge behalten !
...und im Garten des Wochenendhauses bin ich glücklich das Smartphone (wie auch immer geartet) nicht dabei zu haben und so nicht erreichbar zu sein !!!!


[Beitrag von Mac_1 am 09. Sep 2014, 14:17 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Netzwerk MP3-Player???
Casper_Jones am 11.12.2004  –  Letzte Antwort am 11.12.2004  –  2 Beiträge
Suche guten MP3 Player
blackbandt am 13.10.2006  –  Letzte Antwort am 14.10.2006  –  3 Beiträge
guten mp3 player für unerfahrenen
Ohrpfropfen am 02.03.2014  –  Letzte Antwort am 03.03.2014  –  14 Beiträge
[Kaufberatung] Hifi-FLAC-MP3-Player (evtl. wlan-fähig)
Chief_Wiggum am 04.01.2014  –  Letzte Antwort am 04.01.2014  –  4 Beiträge
Stationärer MP3-Player
R.B. am 12.09.2005  –  Letzte Antwort am 13.09.2005  –  5 Beiträge
Welcher Mp3 Player ~50? ?
mautaban am 07.10.2015  –  Letzte Antwort am 08.10.2015  –  9 Beiträge
Suche guten CD-Player mit MP3 Abspielfähigkeit
bautzel am 02.06.2010  –  Letzte Antwort am 04.06.2010  –  2 Beiträge
Suche guten Mp3 Player mit vielen Wiedergabelisten
Estrella_Ves am 11.04.2014  –  Letzte Antwort am 12.04.2014  –  4 Beiträge
MP3-Player mit guten Kopfhörern (zum Joggen)
njhuskie am 05.05.2014  –  Letzte Antwort am 05.05.2014  –  11 Beiträge
[Suche] Guten MP3-Player für max. 80?
barrios09 am 11.05.2014  –  Letzte Antwort am 11.05.2014  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • JBL
  • Logitech
  • Onkyo
  • KEF
  • Fiio
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedPanza85
  • Gesamtzahl an Themen1.345.800
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.194