Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Vorstellung mit Frage

+A -A
Autor
Beitrag
DerManu9889
Neuling
#1 erstellt: 02. Apr 2016, 08:49
Guten Morgen.
Ich heiße Manuel, und komme aus Freiburg.

Seit kurzem habe ich angefangen mir eine
Buget mäßige kleine Anlage zusammen zu kaufen.

Leider bin ich recht unerfahren und habe meine componenten anhand meines Geldbeutel und meinen Ohren gekauft.

Meine Anlage besteht aus
Rotel RB 980 BX für die Tmt,s
Rotel RB 960 BX für Ht,s
Rotel RC 960 BX Vorverstärker
Als CD Player dient ein alter Sony CDP 497 der allerdings
Mit eurer Hilfe ersetzt werden soll.
Mein Plattenspieler ist ein alter originaler Thorend TD 166 .
Wie gesagt absolut Original.

Da ich sehr wenig Platz für standlautsprecher habe,viel die Wahl auf die kleinen KEF Q100.

Mein Problem ist das Lautsprecher bedingt etwas an bassfundament fehlt.
Habe mir überlegt einen Aktiven Bass dazuzuschliesen.
Allerdings habe ich an der Vorstufe keine Ausgänge mehr frei.

Gibt es da Möglichkeiten.


Mit freundlichen Grüßen
Dadof3
Inventar
#2 erstellt: 02. Apr 2016, 09:04
Viele aktive Subwoofer haben Hochpegeleingänge, an die du die normalen Lautsprecherkabel anschließen kannst.

Ich würde dir bei deiner Konfiguration aber ein MiniDSP 2x4 HD zwischen Vorstufe, Endstufen und Subwoofer empfehlen, welches eine ordentliche Frequenztrennung bewirkt. Eventuell kannst du damit auch richtiges Bi-Amping machen und nicht das sinnfreie und potenziell klangverschlechternde Gewurschtel, das du derzeit betreibst.

Wenn das Budget es erlaubt und du den Klang noch mal verbessern willst, könnte es sich lohnen, auf den bald erscheinenden MiniDSP 2x4 DL zu warten. Der hat ein hervorragendes Einmesssystem dabei und bewirkt in akustisch nicht optimierten Räumen eine erhebliche Klangverbesserung.
Highente
Inventar
#3 erstellt: 02. Apr 2016, 09:11
Ich würde eine Endstufe rausschmeissen. Ist total Sinnfrei. An einen Sub mit High Level Eingängen hatte ich auch gedacht.
#Lena#
Gesperrt
#4 erstellt: 02. Apr 2016, 09:36
Wozu HL Eingänge?
Diese "Alternative" wird imho nur interessant wenn keine Pre Outs vorhanden sind...


Gibt es da Möglichkeiten.


Ein bzw zwei Cinch Y-Adapter plus Aktivsub mit regelbarem Tiefpass wäre mein Ansatz..., zB:

http://www.amazon.de...0&keywords=subwoofer

plus 2x

http://www.amazon.de...ywords=cinch+y+kabel

Stay Clean!


[Beitrag von #Lena# am 02. Apr 2016, 10:06 bearbeitet]
dejavu1712
Inventar
#5 erstellt: 02. Apr 2016, 11:17

DerManu9889 (Beitrag #1) schrieb:

Rotel RB 980 BX für die Tmt,s
Rotel RB 960 BX für Ht,s


Also Bi-Amping mit zwei unterschiedlichen Endstufen in Verbindung mit den kleinen KEF?

Du kannst nicht mal ein Pegel Abgleich vornehmen, mMn macht sowas gar keinen Sinn.

Es ist daher sinnvoll eine Endstufe rauszuschmeißen und an den freien Pre-Outs schließt
Du dann den Subwoofer an, wenn Du das Setup dann noch anpassen möchtest, was mMn
Pflicht ist, dann wäre der hier vorgeschlagene MiniDSP eine Möglichkeit oder nimmst einen
Subwoofer der einen flexiblen Highpass integriert hat wie zum Beispiel den Nubert AW443.

Die KEF in Verbindung mit einem Subwoofer weiterhin Fullrange zu betreiben macht wenig Sinn.
ATC
Inventar
#6 erstellt: 02. Apr 2016, 11:55
Hallo,

warum den CDP ersetzen. ist er defekt?

Zu den Q 100, würde ich Fullrange laufen lassen und den Sub entsprechend anpassen,
Mini DSP und mehr ist für mich jetzt bei dem Setup eventuell übers Ziel hinaus geschossen.

Nehmen wir an du nimmst das Geld für nen neuen CDP,
dazu das Geld was das Mini DSP kostet,
dazu den Erlös vom Verkauf einer (oder beiden)Endstufe,
den Betrag was du für einen Subwoofer ausgeben möchtest,
und dem was die Q 100 kosten,

dann hättest du wohl auch hier zuschlagen können:
http://www.gear4musi...m-mit-Subwoofer/1H9R

Gruß
Dadof3
Inventar
#7 erstellt: 02. Apr 2016, 14:16
Klanglich sicherlich erheblich besser, aber im Wohnzimmer will die wohl nicht jeder stehen haben.
DerManu9889
Neuling
#8 erstellt: 02. Apr 2016, 18:24
Vielen Dank für die zahlreichen Antworten.
Ursprünglich war eigentlich nie der Gedanke da die kleinen Lautsprecher biamp zu betreiben.
Diesen Versuch habe ich gestern gestartet,und festgestellt das es ohne biamp ausgewogener klingt.
Die 980 habe ich geschenkt bekommen .
Daher denke ich nicht das ich unnötig Geld ausgegeben habe.

Die Idee mit dem aktiven Bass hatte ich auch schon ,war mir aber nicht bewusst das man noch ein dsp braucht.
Und ja mein CD Player bricht während der Wiedergabe ab und zeigt no disc an.

Werde am Montag mal schauen was der Markt an subwoofer mit dsp hergibt.

Vielen Dank für eure hilfe
Dadof3
Inventar
#9 erstellt: 02. Apr 2016, 21:28

war mir aber nicht bewusst das man noch ein dsp braucht.

Den "braucht" man auch nicht, es geht auch ohne, je nach Umständen sogar recht gut. Mit DSP kann man halt noch etwas saubere Ergebnisse erzielen, und wenn schon getrennte Vor- und Endstufen da sind, würde ich das auch ausnutzen. Aber das muss jeder für sich entscheiden.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Rotel RB 870 BX
Helge_W am 08.09.2004  –  Letzte Antwort am 14.09.2004  –  3 Beiträge
Rotel RC 990 BX + Rotel RB 980 BX oder Myryad MI 120
terrashot am 13.04.2004  –  Letzte Antwort am 14.04.2004  –  2 Beiträge
Erfahrung mit Infinity Kappa 8.1i und Rotel RB 980 BX
Lord_Error am 30.01.2007  –  Letzte Antwort am 04.02.2007  –  3 Beiträge
Rotel RB 990 BX weggeben RB 1070 kaufen?
TFJS am 11.07.2009  –  Letzte Antwort am 19.07.2009  –  8 Beiträge
Nahfeldmonitore zu Rotel RA-960 BX
marbel am 08.12.2013  –  Letzte Antwort am 09.12.2013  –  5 Beiträge
ROTEL RC/RB 960
foster99 am 02.01.2013  –  Letzte Antwort am 02.01.2013  –  3 Beiträge
Standlautsprecher für Rotel RB-971
Jazz-Fan am 18.01.2016  –  Letzte Antwort am 19.01.2016  –  12 Beiträge
2*Rotel RB 960 welche Kompaktlautsprecher
aspiman am 27.12.2008  –  Letzte Antwort am 03.01.2009  –  7 Beiträge
Rotel RB 980 BX, wer kennt die Kiste ?
nhs am 05.12.2003  –  Letzte Antwort am 07.12.2003  –  5 Beiträge
Welcher Vorverstärker für Rotel RB-980BX?
goldhand am 03.04.2007  –  Letzte Antwort am 08.04.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 68 )
  • Neuestes Mitgliedlouislitt
  • Gesamtzahl an Themen1.344.803
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.203