JBL Xtreme Ersatz-Akku

+A -A
Autor
Beitrag
DenailX
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Mai 2018, 13:02
Hi,

Ich hoffe ich bin hier im richtigen Thread. Falls nicht, dann bitte verschieben

Der Akku von meiner JBL Box ist mittlerweile tot und ich brauche einen neuen.
Wenn ich „JBL Xtreme Akku“ Google, dann wird mir ein 5000 mAh Akku vorgeschlagen.
Aber könnte ich nicht für die Box auch nen anderen Akku anschließen mit mehr Ladekapazität?
Wenn ja, welchen könnt ihr Empfehlen?
günni777
Inventar
#2 erstellt: 11. Mai 2018, 19:24
Ich hab mir mal die 2 S (7,4 V) Lipos von den Anbietern als zugelassene Ersatzakkus angeguckt. Mach da nix anderes rein. Höhere Kapazität bedeutet auch größere Abmessungen, passt also nicht mehr in Dein JBL Xtreme rein.

Die Akkus sehen aus, als wären die nicht im Hardcase verpackt? Dann noch mehr Vorsicht geboten.

Außerdem ist der spezielle Stecker mit den dünnen je 3 x Rot und 3 x schwarz konfektioniert.

Gibt zwar Modellbau Lipos mit hoher Kapazität, aber 1. werden die nicht passen und 2. haben die noch 2 fette +/- Kabel und dünnes Balancer Kabel für die Einzelnen Zellen zur Spannungsbegrenzung max 4,2 V beim Laden zu bringen, weil sonst bei Überladung einer Zelle der Akku mit ner heftigen Stichflamme hochgehen kann mit übelsten gesundheitsschädlichen Ausdünstungen.

Löten mit versehentlichem Kurzschluss bei der Aktion gleiche Gefahr, also ohne Sachverstand und viel Erfahrung unbedingt nichts selber Löten.

Mir ist mal ein 3 S 2200 mAh Lipo beim Laden zum Glück in der Werkstatt brutal hochgegangen, weil Einzelzellen Ladespannung Kontrolle das Balancer Steckerchen um eine Position falsch im Ladegerät steckte und somit Ladeschluss Spannung 4,2 V/Zelle nicht korrekt abschalten konnte.

Hat einfach weiter geladen und ich war draussen mit nem Flieger Kollegen am Quatschen. Und dann wurde Gespräch vom hochgehenden Akku jaeh unterbrochen....... meine Fresse, wir haben nicht schlecht gestaunt, was da so alles abging. Die einzelnen brennenden Zellen flogen nur so durch die Werkstatt.

5 Minuten später hätte die Holzhütte komplett in Flammen gestanden. Niiiemals mit Wasser versuchen zu löschen, wirkt als heftiger Brandbeschleuniger.

Riss in der Folie kann schon reichen für die gleichen Schweinereien. Niemals leichtfertig ohne Kontrolle und unbeaufsichtigt Laden. Gibt sogar spezielle Koffer zum Laden, 5000 mAh steckt mächtig Bumms drin, wenn so ein Teil mal unerwartet hochgeht.

Also klug machen, Sicherheitshinweise genau lesen und sehr sehr Ernst nehmen, YouTube Videos "Lipo Brand" gucken und bloss nix Löten an den Lipos ohne richtig Ahnung. Nicht stauchen, nicht fallen lassen. Kann unsichtbaren Vorschaden auslösen, der irgendwann mal unverhofft den Aku hochgehen lassen kann.

Und nur zugelassene Akkus für Dein Xtreme verwenden, nix anderes!

Auch wenn in der Praxis oft so schnell nix passiert, die Dinger sind immer brandgefährlich ohne Wenn und Aber !!!


[Beitrag von günni777 am 11. Mai 2018, 19:33 bearbeitet]
DenailX
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 11. Mai 2018, 23:05
Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Dann werde ich die dafür vorgesehenen Akkus bestellen. Da sollte ich ja nichts falsch machen können oder?
günni777
Inventar
#4 erstellt: 12. Mai 2018, 13:41
Na ja, der 1. Akku ist kaputt.? Wieviele Lade/Entlade Zyklen hatte der auf dem Buckel? Ich vermute auch, das im Lieferumfang vom JBL Xtreme ein Ladegerät mit drin war, allein schon wg. dem speziellen Stecker/Verdrahtungs-System.

Hast Du ein Multimeter? Prüfe mal, ob und welche Spannung jede Zelle anzeigt.

Achtung!!! Falls Du gar nicht weißt, wie man Akkus misst, geh mal mit dem Lipo in einen Modellbau Laden oder Conrad zur Überprüfung.

Gleichspannung Messung für Entladeschluss-Spannung sollte nach 15 minütiger Ruhephase nicht unter 3,6 V/Zelle liegen. Ladeschluss-Spannung 4,2 V.

Wenn das Ladegerät was taugt und auch das Xtreme bei praxisgerechter Entladeschluss-Spannung (unter Belastung nicht unter 3 V, besser schon bei 3,3 V) korrekt abschaltet, dann halten Lipos normalerweise fast schon ewig. Diese Entlade Spannungs Angaben hängen aber auch von der Strom Belastung Ampere ab, die dem Akku je nach Anwendung unter Last entzogen werden.

Die Wahrscheinlichkeit besteht natürlich auch, das im Xtreme keine wirklich allzu hochwertige Lade/Entladetechnik verbaut ist. Dann können Lipos schon nach wenigen Zyklen bzgl. ihrer Speicherkapazität stark nachlassen und bei entsprechender Strombelastung, für die sie ursprünglich ausgelegt waren, die Leistung auch unvermittelt unter Last komplett zusammenbrechen.

Ist der Akku irgendwie gebläht oder fühlt die Oberfläche sich "weich" an?

Wäre ja blöd, wenn Du alle 2 - 4 Monate 30 € für nen neuen Akku vernichten müsstest.

Klar, zugelassenen Akku kannst Du bestellen, aber Gefahr das Du Müll erwischst, besteht immer. Allerdings ist die Qualität der Lithium Akku Technologie in den letzten Jahren deutlichst verbessert worden, zumindest für den Modellbau mit oftmals extremen Hochstrom Anwendungen.

Wenn Dein Xtreme z.B 8 Std. mit einer Akkuladung durchhält, sind das allerdings nur Pippi Ströme im Vergleich zu den im Schnitt 6 Minuten Motorlaufzeit im Modellbau.

Trotzdem, miese Ladetechnik und insb. Anwender Fehler im Umgang mit Lipos lassen die Dinger oft sehr schnell unbrauchbar werden.


[Beitrag von günni777 am 12. Mai 2018, 14:02 bearbeitet]
DenailX
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 14. Jun 2018, 19:02

günni777 (Beitrag #4) schrieb:
Na ja, der 1. Akku ist kaputt.? Wieviele Lade/Entlade Zyklen hatte der auf dem Buckel? Ich vermute auch, das im Lieferumfang vom JBL Xtreme ein Ladegerät mit drin war, allein schon wg. dem speziellen Stecker/Verdrahtungs-System.

Also komplett kaputt ist der Akku nicht. Mittlerweile einfach extreeeem schwach. Hält also nur noch ein paar wenige Stunden. Lade/Entladezyklen kann ich nicht ansatzweise schätzen. Hab die Box nun seit knapp 2 1/2 Jahren und wurde sehr viel benutzt. Ein Ladegerät war dabei, ja.

Hast Du ein Multimeter? Prüfe mal, ob und welche Spannung jede Zelle anzeigt.

Nein, leider nicht.

Die Wahrscheinlichkeit besteht natürlich auch, das im Xtreme keine wirklich allzu hochwertige Lade/Entladetechnik verbaut ist. Dann können Lipos schon nach wenigen Zyklen bzgl. ihrer Speicherkapazität stark nachlassen und bei entsprechender Strombelastung, für die sie ursprünglich ausgelegt waren, die Leistung auch unvermittelt unter Last komplett zusammenbrechen.

Ist der Akku irgendwie gebläht oder fühlt die Oberfläche sich "weich" an?

Das kann ich noch nicht beantworten. Mache mich morgen erst an die Arbeit, den Akku auszutauschen.

Klar, zugelassenen Akku kannst Du bestellen, aber Gefahr das Du Müll erwischst, besteht immer. Allerdings ist die Qualität der Lithium Akku Technologie in den letzten Jahren deutlichst verbessert worden, zumindest für den Modellbau mit oftmals extremen Hochstrom Anwendungen.

Habe mir nun einen Akku bestellt, der extra für die JBL Xtreme sein soll.


Hi, danke für die Antwort. Hab leider lange nicht mehr hier reingeschaut, daher die verspätete Antwort.
günni777
Inventar
#6 erstellt: 16. Jun 2018, 16:44
2,5 Jahre Fulltimejob für den Akku... dann kann man davon ausgehen, das alles im grünen Bereich ist, neuer Lipo Akku und gut ist.
DenailX
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 17. Jun 2018, 14:24
Genau so war es auch. Aufmachen, Akku raus, neuer Akku rein, fertig.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Leistungstarke portable Akku lautsprecher
ichhalt89 am 10.06.2014  –  Letzte Antwort am 10.06.2014  –  3 Beiträge
iPod Akku austauschen
herz31 am 29.03.2004  –  Letzte Antwort am 31.03.2004  –  4 Beiträge
JBL Control Xtreme. Welchen Sub?!
Raphael79 am 09.11.2004  –  Letzte Antwort am 12.11.2004  –  3 Beiträge
Pioneer XW-BTSA1-K - Akku?
ElementaR_ am 10.07.2014  –  Letzte Antwort am 09.09.2015  –  6 Beiträge
Mini Amp auswahl zum Akku?
_starfish_ am 02.06.2014  –  Letzte Antwort am 02.06.2014  –  2 Beiträge
Kaufberatung: Radio - Akku - NAS Zugriff
theoli am 14.08.2014  –  Letzte Antwort am 14.08.2014  –  5 Beiträge
Mobil-Lautsprecher mit AAA Akku für Festival
onetimep3 am 12.06.2013  –  Letzte Antwort am 14.06.2013  –  2 Beiträge
Suche Funk-Akku-Lautsprecher für Balkon
egli123 am 22.04.2012  –  Letzte Antwort am 22.04.2012  –  3 Beiträge
Mobiles Musiksystem mit Akku bis 400?
chillo17 am 17.06.2014  –  Letzte Antwort am 04.07.2014  –  3 Beiträge
wirkungsgradstarke Lautsprecher für Akku-PA gesucht
chris95 am 27.03.2017  –  Letzte Antwort am 27.03.2017  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder868.190 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedMatildeHosmer
  • Gesamtzahl an Themen1.447.599
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.545.446

Hersteller in diesem Thread Widget schließen