Wer kennt die Fa. McLaren

+A -A
Autor
Beitrag
many
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Dez 2002, 15:49
Hi,
wer kennt die Fa. McLaren nicht zuverwechseln mit Tag Mclaren.Bitte alle Info;s die ihr habt.Finde nicht,s im Netz.
Gruß Manfred
cr
Moderator
#2 erstellt: 04. Dez 2002, 18:28
In einer umfangreichen Liste von Herstellern/Vertriebshändlern scheint nur TagMcLaren auf. Bezweifle daher, das McLaren was anderes ist.
Analogfan
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 12. Dez 2002, 10:28
Hi Manfred,

schau mal unter:

http://www.tagmclaren.com/

Eine andere Firma McLaren kenne ich nicht.


;-) gruss

Thomas
HSV-fan19
Stammgast
#4 erstellt: 12. Dez 2002, 13:15
Die Fa. TagMcLaren Audio is nen Teil der Firmengruppe die aus der formel eins bekannt sein sollte die produkte bewegen sich auch in dementsprechenden preis segmenten aba ich hab noch nie nen produkt von denen probeghört
Udo
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 12. Dez 2002, 13:26
McLaren ist mir nur als KFZ-Hersteller bzw. Rennstall bekannt. McLaren/Tag hies dann ein Zusammenschluß oder eine Zusammenarbeit des Rennstalls mit dem Zeiterfassungsgerätehersteller Tag Heuer. Jetzt arbeiten die halt mit Mercedes zusammen. Evtl. haben die Tag übernommen. Die Geräte der Firma die jetzt Tag McLaren heist waren ja vohrher unter anderem Namen auch schon recht rennomiert. Aber was wo und ob überhaupt insgesamt zugekauft/umbenannt wurde ist bei solchen Zusammenschlüssen nur für Insider richtig zu durchblicken.
michaelg
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 12. Dez 2002, 15:03
TAGMcLaren Audio gehört zum Daimler-Chrysler Konzern und ist das Produkt einer Überlegung, auch mit Unterhaltungselektronik Geld zu verdienen.
Dazu hat man 1998 den renommierten und vor allem technologisch führenden englischen Hersteller CST (Cambridge System Technologies) gekauft. Der von einem besonderen Spassvogel in den Foren immer wieder gerne als Kronzeuge für das Abstreiten von Klangunterschieden zwischen Verstärkern angepriesene Entwickler Douglas Self arbeitet für den Laden. Die Produkte von CST wurden im deutschsprachigen Raum von Püllmanns vertrieben und hiessen "Camtech". Im Rest der Welt war der Name "audiolab". '99 hat Püllmanns hier geschmissen und seitdem spielt die neue Marke ungeachtet der tatsächlich vorhandenen Qualitäten keine Rolle mehr in Deutschland (dünnstes Händlernetz, kein merkbares Marketing). Der Folgevertrieb WBS hat kürzlich auch geschmissen und angeblich seine Restbestände an Springair verkauft, wo's daraufhin extrem günstige Angebote mit TAGMACs gab (allerdings sind die Meinungen zu Springair nicht ausnahmslos positiv...).
Wie gesagt, Top Geräte, nicht ganz preiswert, aber zumindest im Surroundbereich durch Upgradefähigkeit zukunftssicher. Allerdings anscheinden zu dämlich für's Geschäft.
Gruß,
Michael
burki
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 12. Dez 2002, 15:36
Hi,

das was Michael geschrieben hat, war mir auch halbwegs so bekannt, doch den letzten Satz verstehe ich nicht ganz.
Vorallem im AV-Vorstufenbereich ist IMHO Tag McLaren sehr deutlich auf dem Markt praesent und keineswegs eine unbedeutende Firma.

Gruss
Burkhardt
michaelg
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 12. Dez 2002, 15:48
>>Vorallem im AV Vorstufenbereich ist IMHO Tag McLaren sehr deutlich auf dem Markt praesent und keineswegs eine unbedeutende Firma.

In dem Preissegment, in dem sich die TAGMAC Vorstufen bewegen, kann man nicht unbedingt von "Stückzahlen" sprechen, der "eigentliche" AV-Markt spielt sich preislich deutlich tiefer ab. Und wenn man die Marktpräsenz heute mit der von Camtech seinerzeit vergleicht, kann man beim besten Willen nicht mal von Stagnation reden.
Die ehemals sehr guten Camtech Geräte waren weitverbreitet. Seitdem da ein anderes Label drauf pappt und der Preis deutlich angehoben wurde, ist die Show vorbei. Die Händler konnten denselben Inhalt in neuer Kiste, bei bis zu plus 30 Prozent im Preis, ihren Kunden gegenüber einfach nicht mehr darstellen.
Gruß,
Michael
burki
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 12. Dez 2002, 17:14
Hi Michael,

ich hab extra AV-Vorstufe geschrieben und da halte ich eine Tag-Vorstufe (innerhalb des Preisniveaus) keineswegs fuer schlecht vermarktet.
Geh doch zu all den Hifihaendlern und Du wirst sehen, dass fast jeder (der mit Surround etwas am Hut hat) eine Tag dastehen hat.
Ebenso kannst Du nicht einfach sagen, dass hier ein neues Label draugeklebt wurde und fertig (das sind durchaus Neuentwicklungen). Sicher sind die Preise nicht gering, doch IMHO durchaus gerechtfertigt und zudem eine der wenigen Firmen, die wirklich einen soliden Support anbieten.
Aber sei's drum, ist ja eh nicht das Thema hier ...

Gruss
Burkhardt
michaelg
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 12. Dez 2002, 17:28
Hi Burkhard,

habe mal die TAGMAC Händler gezählt: lt. Webseite sind das 44 in D. Zu Camtech-Zeiten gab es knapp die doppelte Zahl.
In Köln z.B. hatten vier Händler Camtech, jetzt hat einer von Ihnen noch TAGMacLaren.
Hinzu kommt, da gebe ich Dir recht, die AV-Geschichten gab es damals noch nicht. Deshalb haben dort die TAGMAC Komponenten eine bessere Position. Wobei in der angepeilten Preisklasse der Markt unglaublich klein ist. Hier von "Stückzahlen" zu reden wird schwierig. Wer kauft sich AV-Vorstufen für 5.000 Eumel (ich kenne einen ;-).
Gruß,
Michael
martin
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 17. Dez 2002, 17:15
Hi Michael,

ich kenne noch einen
Ich habe mich nach reifer Überlegung für eine TAG AV32-Vorstufe entschieden, nicht zuletzt deshalb, weil der Support via Website und die pers. Betreuung einfach nicht zu toppen ist. Neben dem durchdachten Update-Konzept ist mir das eine Stange Geld wert. Vielleicht ist das Händlernetz im Gegensatz zu Camtech-Zeiten tatsächlich ausgedünnt. Auf die Qualität hat dies jedenfalls keinen Einfluss.
Ist aber neben dem DVDP 32R aber wirklich das Einzige, was mich bei TAG interessiert.
Grüße
martin
martin
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 20. Dez 2002, 18:00
Noch 'ne Info zum Händlernetz:

Offizielle TAG-Händler müssen den Vorgaben von TAG nach auch Kenntnisse im Videobereich und anständige Präsentationsmöglichkeiten mit Projektoren haben. Da wird so mancher Händler nicht mitmachen können oder wollen. Zwangsläufig reduziert sich somit das Händlernetz quantitativ, was aber meiner Meinung nach der Qualität zu Gute kommt.
Grüße
martin
michaelg
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 23. Dez 2002, 17:33
>>Hi Michael,ich kenne noch einen Ich habe mich nach reifer Überlegung für eine TAG AV32
>>Vorstufe entschieden, nicht zuletzt deshalb, weil der Support via Website und die pers. Betreuung einfach nicht zu
>>toppen ist. Neben dem durchdachten Update
>>Konzept ist mir das eine Stange Geld wert. Vielleicht ist das Händlernetz im Gegensatz zu Camtech
>>Zeiten tatsächlich ausgedünnt. Auf die Qualität hat dies jedenfalls keinen Einfluss.Ist aber neben dem DVDP 32R aber
>>wirklich das Einzige, was mich bei TAG interessiert.Grüßemartin

Klar, die Qualität der TAGMACs ist jenseits aller Kritik. Das habe ich nie in Frage gestellt. Das war allerdings bei Camtech schon so und warum sollte man das ändern. Man kann doch ein neues Gehäuse bauen und den Preis um 30% hochsetzen :).
Schönen Gruß,
Michael
martin
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 27. Dez 2002, 18:43
Hi Michael,

aus diesem Grund habe ich geschrieben, dass mich ausschließlich die AV-Komponenten interessieren, die es zu Camtech-Zeiten so noch nicht gab

Ohne direkten Vergleich fällt es leichter, die Teuros aus der Hand zu geben. Ich vergleiche da auch lieber mit Mitbewerber (z.B. Audionet MAP).
Grüße
martin
MH
Inventar
#15 erstellt: 20. Mrz 2004, 02:54
hi,

was ist denn von den McLaren Vollverstärkern (stereo) zu halten? Ist das eher billiger Schrott oder kann man darauf durchaus Musik hören?

Gruß
MH
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 20. Mrz 2004, 02:57

In einer umfangreichen Liste von Herstellern/Vertriebshändlern scheint nur TagMcLaren auf. Bezweifle daher, das McLaren was anderes ist.


Hallo,

es gab Anfang der 90er Jahre eine Firma namens MacLaren. Hat auch Röhrengeräte angeboten. Hatt nix mit TAG McLaren gemein.

Markus
MH
Inventar
#17 erstellt: 20. Mrz 2004, 03:17
hi Markus,

war das eine Firma aus Neuseeland? Ich habe eben bei ebay einen McLaren A150 gekauft. Ich dachte immer das wären Mercedes Tuner und habe mal blind zugeschlagen. Wenn schon kein Benz fahren, dann wenigstens hören. War wohl mal wieder nichts.

Hätte gut zu meinem Jaguar T-Shirt und meiner Porsche Sonnenbrille gepasst.

Dann hoffe ich mal, dass ich die anderen Auktionen nicht auch alle gewinne.

Gruß
MH
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 20. Mrz 2004, 03:20
Hallo,

genau die...aus Neuseeland. Habe aber eben in den einschlägigen Suchmaschinen auch nix über diese Firma gefunden. Zwei Geräte standen im vorigen Jahr noch bei Klangwerk, Ibbenbüren.

McLaren sind aber keine "Tuner"...das ist im Grunde die Rennsportabteilung des Daimler-Chrysler Konzerns.

Markus
MH
Inventar
#19 erstellt: 21. Mrz 2004, 01:32
hallo,

habe heute den McLaren A150 abgeholt. Sieht verdammt antik aus, ist aber sehr solide verarbeitet und klanglich für den Preis mehr als oK. Der Verkäufer hatte die Dali Megaline im Wohnzimmer stehen. 2,30 Meter sind live doch deutlich größer als es auf Fotos rüberkommt.

Gruß
MH
torchsiph
Neuling
#20 erstellt: 13. Okt 2014, 09:55
TagMcLaren ist nicht McLaren

McLaren war eine marke aus dem Hause "Zetka Industries Ltd" leider gibt es diese seit
1995 nicht mehr. Kopf/designer der Audio Schmiede war Bruce Crothers, der noch heute support
für die Geräte von McLaren anbieten soll.

mehr infos hier,hier , hier und hier

by the way: wenn jemand einen mclaren a150b amplifier hat oder weiß wo man ich diesen bekomme
bitte bei mir melden.
merci und gruß
christoph


[Beitrag von torchsiph am 13. Okt 2014, 10:01 bearbeitet]
Apalone
Inventar
#21 erstellt: 13. Okt 2014, 10:03
Ob das die bisherigen Poster nach 10,5 Jahren noch interessiert?
Burzum
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 13. Okt 2014, 10:16

torchsiph (Beitrag #20) schrieb:
TagMcLaren ist nicht McLaren

McLaren war eine marke aus dem Hause "Zetka Industries Ltd" leider gibt es diese seit
1995 nicht mehr. Kopf/designer der Audio Schmiede war Bruce Crothers, der noch heute support
für die Geräte von McLaren anbieten soll.

mehr infos hier,hier , hier und hier

by the way: wenn jemand einen mclaren a150b amplifier hat oder weiß wo man ich diesen bekomme
bitte bei mir melden.
merci und gruß
christoph


Hast du dich mit der Zeitmaschine Verirrt ?
Die Marke brauchte keiner .

LG Burzum
torchsiph
Neuling
#23 erstellt: 13. Okt 2014, 13:21
hallo Marko, Burzum,

denke das war man dem Thread der Vollständigkeit halber schuldig – meint ihr nicht auch.
Ist doch egal wie alt und welches Produkt. Es soll Leute geben, wie du und ich die ein spezielles Hobby
haben und über google aus der ganzen welt hier lesen können und das aktuell.
McLaren ist nicht schlecht, weil sie wie du sagst keiner brauchte, wer braucht schon ein Symphonic Line?

lg
christoph
Jeck-G
Inventar
#24 erstellt: 13. Okt 2014, 20:39

wer braucht schon ein Symphonic Line?
Jemand, der Geräte von einer Hinterhofbastelbude haben möchte und auf Schwurbeleien steht...
Wer vernünftige Geräte haben möchte, braucht natürlich kein Symphonic Line.


Apalone (Beitrag #21) schrieb:
Ob das die bisherigen Poster nach 10,5 Jahren noch interessiert?
Dem zwar nicht mehr, aber dafür viele Andere, die danach suchen oder durch Google & Co. auf diesen Thread stoßen.


[Beitrag von Jeck-G am 13. Okt 2014, 20:39 bearbeitet]
Peppermint-PaTTy
Stammgast
#25 erstellt: 14. Okt 2014, 07:27
Von diesen Hinterhofbastelbuden gibt es einige, die auch noch zufriedene Kunden haben. Dazu gehören nicht zwingend Menschen, die auf Schwurbeleien Wert legen, sondern sich beim Vergleichshören dafür entschieden haben. Richtig, etliche Hörer hören Unterschiede Manche haben dabei sogar auf namhaftere, imageträchtigere, schönere Geräte verzichtet.
Vernünftige Geräte sind wohl die allermeisten, man braucht sie dennoch nicht, wie so viele andere Dinge ebenfalls. Ebenso wenig wie das reflexartige Gebeiße zu Schwurbeleien und Es-ist-kein-Unterschied-zu-hören...
Apalone
Inventar
#26 erstellt: 14. Okt 2014, 07:33

Jeck-G (Beitrag #24) schrieb:

wer braucht schon ein Symphonic Line?
Jemand, der Geräte von einer Hinterhofbastelbude haben möchte und auf Schwurbeleien steht...
Wer vernünftige Geräte haben möchte, braucht natürlich kein Symphonic Line......


Sind halt schöne Geräte. Und klingen zumindest nicht schlechter als andere teure.
Wie so häufig im oberen Bereich: Jeder nach seiner Fasson.

Ich bin Ende der 70er/Anfang der 80er auch eher belächelt worden, als ich meinen Burmester 785 für ich meine mich zu erinnern 2.500,- DM erwarb. Das war für die Zeit und mein damaliges Alter schon eine Nummer.

Aber:
Das Gerät habe ich heute noch und spielt in der eigenen HiFi-Klassiker KH-Kette.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kennt jemand die Fa. Euroton OHG
asr-emitter-kalle am 30.07.2007  –  Letzte Antwort am 15.08.2007  –  2 Beiträge
Audiolab/ Tag McLaren Stammtisch
Sony_XES am 06.09.2009  –  Letzte Antwort am 02.10.2009  –  4 Beiträge
Wer kennt diese Marke?
Knegge am 04.01.2005  –  Letzte Antwort am 04.01.2005  –  2 Beiträge
Wer kennt die Marke "Scope"?
_kAiZa_ am 08.02.2007  –  Letzte Antwort am 08.02.2007  –  10 Beiträge
Wer kennt die Marke "Aaron" ???
ZweiKanal-Fetischist am 17.02.2006  –  Letzte Antwort am 01.01.2009  –  37 Beiträge
Wer kennt die Zeitschrift AudioPhile?
Highente am 01.07.2009  –  Letzte Antwort am 14.07.2009  –  83 Beiträge
RAE-Akustik - wer kennt die?
distain am 27.09.2013  –  Letzte Antwort am 24.06.2017  –  8 Beiträge
Wer kennt diese Stereoanlage?
Peter_Bo am 27.05.2015  –  Letzte Antwort am 24.06.2015  –  10 Beiträge
Wer kennt salehifi.com ?
riesenspass am 29.04.2005  –  Letzte Antwort am 28.09.2007  –  3 Beiträge
Wer kennt AURA?
Radolfo am 22.04.2004  –  Letzte Antwort am 28.05.2004  –  6 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.612 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedmc22
  • Gesamtzahl an Themen1.380.046
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.286.697

Hersteller in diesem Thread Widget schließen