Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Klangqualität 3,5 mm Klinke vs. Cinch (Chromecast audio vs. Raumfeld connector)

+A -A
Autor
Beitrag
Wohlgemut_
Neuling
#1 erstellt: 02. Jan 2016, 11:38
Hallo,

Ich stehe vor der Aufgabe, mich zwischen einem Chromecast Audio und einem raumfeld connector zu entscheiden. Der erste hat nur einen 3,5 mm Ausgang, ist aber deutlich günstiger und imho flexibler.

Ist die 3.5 mm Klinke auf Cinch mit Cinch auch Cinch vergleichbar bzw. sind hier Unterscheide wahrnehmbar?

Danke!
xutl
Inventar
#2 erstellt: 02. Jan 2016, 11:52
Ja, da sind Unterschiede wahrnehmbar

Die Kabel sehen unterschiedlich aus
silberfux
Inventar
#3 erstellt: 02. Jan 2016, 12:13
Hi, ich sehe leichte Vorteile bei Cinch to Cinch. Die 3,5 mm Klinkenstecker haben gelegentlich mal Kontaktprobleme. Andererseits würde ich davon die Kaufentscheidung nicht abhängig machen.
BG Konrad
h-hannah
Stammgast
#4 erstellt: 02. Jan 2016, 12:14
Bei mir brummen die 3,5er öfter, hatte ich bei Cinch noch nie:
sondek
Stammgast
#5 erstellt: 02. Jan 2016, 21:54
Entscheidend ist nicht so sehr die Art des Steckers, sondern vor allem das Gerät, das vorne dranhängt.
Chromecast und Raumfeld sind für ganz unterschiedliche Nutzungsarten entwickelt. Also würde ich mir erstmal genau überlegen, was ich mit dem Ding machen will (Musikdienst – wenn ja welchen? – lokales Streaming – welche Formate und Auflösungen sollen da unterstützt werden – wie will ich den Streamer bedienen – soll er auch ohne laufendes App weiterspielen ... usw.) und die beiden Systeme dann daraufhin abklopfen.
Habe zwar Raumfeld und auch ein Chromecast Audio hier, kam aber noch nicht dazu, letzteres zu testen – sonst könnte ich sicher Genaueres sagen. Das Raumfeld finde ich in der Praxis absolut überzeugend.
Wohlgemut_
Neuling
#6 erstellt: 02. Jan 2016, 22:21
Also ich habe nun heute den Chromecast gekauft und in Betrieb genommen... Nachdem ich den full dynamic range Schalter betätigt habe und ich nun gerade den ProbeMonat von tidal höre frage ich mich, was der chromecast nicht kann?!? Habe einen Denon pma 720ae und ein Paar canton sl520.2 dranhängen...


[Beitrag von Wohlgemut_ am 02. Jan 2016, 22:22 bearbeitet]
silberfux
Inventar
#7 erstellt: 02. Jan 2016, 23:05
Hallo Sondek,
Cinch to Cinch kann nicht mehr und nicht weniger als Klinke to Cinch, letzteres ist aber gelegentlich etwas mimosiger, wie auch der Beitrag von h-Hannah belegt. Das war ja die ursprüngliche Frage des TE gewesen.
Du sagst ihm nun, dass man primär die Geräte vergleichen soll und nicht die Anschlüsse. Auch ich hatte ja bereits vorher gesagt, dass ich die Kaufentscheidung nicht von der Kabelage abhängig machen würde.

Und jetzt hat der TE pragmatisch gehandelt, nämlich erstmal die günstige Lösung beschafft, um auszuprobieren, ob sie das kann, was er braucht. Gleichzeitig kann der dabei den Anschluss ausprobieren.
Wenn alles den Erwartungen entspricht, ist die Entscheidung gefallen. Wenn nein, sieht man weiter.

So einfach kann es sein. Allerdings will er nun noch wissen, was an der teureren Lösung besser ist. Da muss man wohl mal die Gebrauchsanweisungen nebeneinanderlegen. Andererseits besteht m.E. angesichts der vorhandenen Hardware (einfacher Denon Verstärker mit LS) eigentlich kein Bedarf an weiteren Features auf der Ausgabeseite.

BG Konrad


[Beitrag von silberfux am 02. Jan 2016, 23:06 bearbeitet]
Wohlgemut_
Neuling
#8 erstellt: 03. Jan 2016, 12:20
Dazu will ich noch anmerken, dass ich hauptsächlich streamingdienste in möglichst verlustfreier und damit hoher Qualität hören will... CD Sammlung wird praktisch nicht mehr gepflegt...

Außerdem soll die Steuerung möglichst einfach über Tablet oder Smartphone stattfinden. Als Streamingdienste nutze ich derzeit Deezer, perspektivisch könnte ich mir aber auch tidal (hifi) vorstellen...


[Beitrag von Wohlgemut_ am 03. Jan 2016, 12:20 bearbeitet]
Dadof3
Inventar
#9 erstellt: 05. Jan 2016, 14:57

Wohlgemut_ (Beitrag #1) schrieb:
Ich stehe vor der Aufgabe, mich zwischen einem Chromecast Audio und einem raumfeld connector zu entscheiden.

Vielleicht erleichtert dir diese Nachricht die Entscheidung: http://www.computerb...ate-auf-google-cast/


[Beitrag von Dadof3 am 05. Jan 2016, 14:59 bearbeitet]
Wohlgemut_
Neuling
#10 erstellt: 05. Jan 2016, 15:12
Ja, das habe ich schon mitbekommen, aber danke für die Info... Umso mehr frage ich mich, warum ich statt des chromecast audio ein deutlich teureres Gerät wie den Raumfeld connector oder andere kaufen sollte...Selbst losless Audio setzt der chromecast inzwischen um...
Dadof3
Inventar
#11 erstellt: 05. Jan 2016, 15:40
Sehe gerade, du hast gar keine Raumfeld-Lautsprecher. Dann sehe ich auch wenig Grund für den RF Connector.
Bodos
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 05. Jan 2016, 16:41

Wohlgemut_ (Beitrag #1) schrieb:
Der erste hat nur einen 3,5 mm Ausgang


Nur so zur Info: Chromecast Audio verfügt auch über einen Mini-Toslink-Anschluss!
Dadof3
Inventar
#13 erstellt: 05. Jan 2016, 17:00
Das nützt aber am Denon PMA 720AE nichts. Man bräuchte dann einen zusätzlichen DAC. (Wäre natürlich immer noch billiger als der Raumfeld Connector).
Wohlgemut_
Neuling
#14 erstellt: 05. Jan 2016, 17:08
Womit ich wieder bei der ursprünglichen Frage bin, ob ich bei 3,5 Klinke mit Verlusten rechnen muss... ;-) das wäre dann ja mal ein Argument gegen Chromecast...
Dadof3
Inventar
#15 erstellt: 05. Jan 2016, 17:20
Wurde ja eigentlich bereits beantwortet - normalerweise nicht.

Ich bin bei Klinkenausgängen auch immer etwas skeptisch, weil es da nämlich manchmal nicht direkt vom DAC zum Ausgang geht, sondern auch noch Kopfhörerverstärker hinter sind, die eventuell schlecht gemacht sind. Bei Cinch ist das nicht der Fall, denn da schließt man keinen Kopfhörer an.

ABER solche Qualitätsprobleme sind auch eher selten mittlerweile, und ich glaube nicht, dass Google hier geschlampt haben wird. Zudem ist der CCA ja meines Wissens gar nicht für den Kopfhörerbetrieb gemacht.

Aber du hast ihn doch inzwischen, warum probierst du es nicht einfach aus?
Wohlgemut_
Neuling
#16 erstellt: 05. Jan 2016, 17:24
Mir fehlt leider der Vergleich... Habe ja den Raumfeld oder andere teure Alternativen nicht... Aber danke für die Infos...

Bisher konnte hat noch niemand wirklich Argumente gegen den Chromecast gebracht... interessant...
Dadof3
Inventar
#17 erstellt: 05. Jan 2016, 18:55
Vielleicht hilft dir dieser gerade eingetrudelte Beitrag noch etwas, deine Zweifel zu zerstreuen: http://www.hifi-foru...ad=6492&postID=87#87
Theophilius
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 30. Nov 2016, 02:21
Moin!

Ich will mir demnächst auch einen CC Audio anschaffen.

was kann ich mit dem Ding und was nicht?

Das hatte ich vor:

1. von meinem Android-Phone MP3s abspielen
2. vom Android Youtube
3. Android - Amazon Prime Music
4. Laptop - MP3s
5. Laptop - Amazon Prime Filme
6. Laptop - YouTube

Also 3.,5. und 6. kann ich knicken, richtig?
Bei Nr. 4 wird es schwierig?
Was für Programme würden denn laufen? Winamp?

Gibt es Alternative Geräte, die nicht so beschränkt sind?

Grüße


[Beitrag von Theophilius am 30. Nov 2016, 02:23 bearbeitet]
Dadof3
Inventar
#19 erstellt: 30. Nov 2016, 07:42
Der CC Audio ist, wie der Name schon sagt, nur Audio. Filme und Videos gehen damit nicht. Dafür brauchst du den Chromecast 2 oder Chromecast Ultra.

Amazon unterstützt aus politischen Gründen kein Chromecast, weil das Konkurrenz zum (m. E. wesentlich schlechteren) Fire TV Stick ist.

MP3s vom Laptop kannst du mittels Chrome-Browser streamen.


[Beitrag von Dadof3 am 30. Nov 2016, 07:43 bearbeitet]
Theophilius
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 30. Nov 2016, 13:56
Ja, stimmt.
Danke
blade33
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 01. Dez 2016, 12:21
hallo

also nr 6 geht

du spielst ja youtube im browser ab und dort kannst per cast die audiosignale an den cc senden. wobei da je nach kette evtl die synchronität leidet.

ich nutze den cc zum

- streamen von google music
- streamen der lokalen daten von der nas per sqeezeserver mit plugin für den cc

was mich ein wenig nervt ist, dass der stream von einem gerät verwaltet wird, dh du kannst mit einem zweiten nur stoppen, aber nciht skippen oder lautsärke ändern.

sonst bin ich hochzufrieden mit dem cc an meinen aktivboxen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
3,5 Klinke -> Cinch (Rot, Weiß)
telnamir am 25.05.2010  –  Letzte Antwort am 26.05.2010  –  4 Beiträge
Klinke - Cinch oder Klinke -Klinke
SOV69 am 08.06.2014  –  Letzte Antwort am 16.06.2014  –  7 Beiträge
Adapter Symmetisch Klinke <-> Cinch
Vincent72 am 21.04.2012  –  Letzte Antwort am 23.04.2012  –  5 Beiträge
Unterschied Klangqualität HDMI -> billig vs. Highend
DerChecker am 07.04.2013  –  Letzte Antwort am 08.04.2013  –  2 Beiträge
4ohm vs 8ohm mit Logitech Bluetooth Audio Adapter
FrankDP am 01.10.2016  –  Letzte Antwort am 17.10.2016  –  7 Beiträge
Cinch - Klinke
Cyrus174 am 01.11.2003  –  Letzte Antwort am 05.12.2003  –  3 Beiträge
Klinke Cinch
hifiammonit2 am 26.08.2006  –  Letzte Antwort am 05.09.2006  –  13 Beiträge
Technische Daten vs. Gehör
MOSFET am 07.02.2004  –  Letzte Antwort am 08.02.2004  –  13 Beiträge
[UMFRAGE] Denon vs. Marantz
WarBerserker am 16.04.2007  –  Letzte Antwort am 01.05.2007  –  26 Beiträge
Mac am NAD C315BEE, Klinke oder Cinch?
raybanner am 23.11.2009  –  Letzte Antwort am 24.11.2009  –  5 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Google
  • Dual

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedBenz190E
  • Gesamtzahl an Themen1.344.992
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.011