Panasonic DMP-BDT320EG oder Denon DBP-2012

+A -A
Autor
Beitrag
Onka
Stammgast
#1 erstellt: 19. Sep 2012, 16:46
Hallo zusammen,

ich habe mir den Panasonic DMP-BDT320EG für 179 Euro inkl. der Bluray Star Wars IV - VI gekauft.
Nun bietet der selbe Markt den Denon DBP-2012 für 350 Euro an. Lohnt sich der Mehrpreis, wenn ich nur Blurayfilme mit dem Player schauen möchte?

Wie gut ist der Denon als CD-Player? Entspricht er einen mittelmäßigen CD-Player für 500 Euro oder ist er besser/schlechter?

Ich freue mich auf eine Antwort. ich kann den Player noch bis Samstag umtauschen.

Viele Grüße
Onka


[Beitrag von Onka am 19. Sep 2012, 16:46 bearbeitet]
AMGPOWER
Inventar
#2 erstellt: 19. Sep 2012, 16:56
Bei dem Preis würde ich gar nicht überlegen. Definitiv der Denon. Allein im Internet ist der günstigste Preis 499€.
akira2078
Stammgast
#3 erstellt: 19. Sep 2012, 19:55
Warum?
AMGPOWER
Inventar
#4 erstellt: 19. Sep 2012, 20:03
Beim Blu Ray Player ist es generell schwierig einen teureren rechtzufertigen. Weil viele sagen ist eh Digital und Bild ist Bild, kommt eh alles mit 0 und 1 an. Für mich ist der Pana ein Brot und Butter Blu Ray Player. Nicht mehr und nicht weniger.

Da empfinde ich den Denon deutlich hochwertiger in allen belangen. Ob einem das den Aufpreis wert ist muss jeder selbst wissen. Für mich schon, zumal der Preis echt sehr gut ist.
happy001
Inventar
#5 erstellt: 19. Sep 2012, 21:13
Man kann so natürlich argumentieren. Der Flaschenhals bildet der TV, hier sollten Panel und Größe des Bildschirms auch entsprechend das umsetzen können, sonst verpufft der Vorteil den bessere Player bieten.
Onka
Stammgast
#6 erstellt: 20. Sep 2012, 16:41
Vielen Dank für die Antworten.

Ich schaue mit dem Epson EH-TW 5000 Projektor Filme.

Von der Optik ist der Denon dem Pana überlegen, aber nur dafür gebe ich keine 200 Euro mehr aus.
Den Denon kostete ursprünglich 800 Euro, daher reizt mich der Preis von 350 Euro. Wenn aber die Bildqualität und Ton via HDMI sich nicht deutlich unterscheiden, lohnt sich die Anschaffung des Denon nicht. Es sei denn, dass der Denon auch als CD-Player taugt.

Ich komme erst am Samstag wieder zum Markt und kann den Player nur noch umtauschen, da die zwei Wochen Umtauschfrist schon vorbei sind. Ansonsten hätte ich mir beide zum Vergleich geholt. 3 Stück hatten Sie noch von dem Denon. Vielleicht sind Sie auch schon weg. Der Verkäufer sagte mir, dass ich den Pana behalten soll, weil der neuer ist und das bessere Bild liefert.


[Beitrag von Onka am 20. Sep 2012, 16:42 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon DBP-1611UD oder DBP-2011UD
catch333 am 20.08.2010  –  Letzte Antwort am 27.08.2010  –  7 Beiträge
Entscheidungshilfe: Oppo BDP-93Eu oder Denon DBP-2012 UD?
Peripathos am 03.03.2012  –  Letzte Antwort am 12.03.2012  –  10 Beiträge
Onkyo BD-SP809 vs. Denon DBP-2012 UD
TheHossa am 10.12.2011  –  Letzte Antwort am 21.12.2011  –  9 Beiträge
Panasonic DMP-BDT110EG oder DMP-BDT310EG
meego am 10.02.2012  –  Letzte Antwort am 10.02.2012  –  10 Beiträge
Panasonic DMP-BD10 ersetzten?
Sardaukar-Foe am 13.07.2010  –  Letzte Antwort am 15.07.2010  –  3 Beiträge
Denon AVR 2809 mit Denon DBP-1611UD
IBK_modell am 18.03.2011  –  Letzte Antwort am 18.03.2011  –  2 Beiträge
Denon DVD-3800BD oder DBP-4010UD ?
klincki01 am 23.03.2010  –  Letzte Antwort am 24.01.2011  –  4 Beiträge
Denon DBP-1611 oder Pioneer BDP-440
ThomPoh am 26.12.2011  –  Letzte Antwort am 01.01.2012  –  5 Beiträge
Denon DBP 1610 oder Marantz UD5005 - Kaufberatung
Moalt am 03.05.2017  –  Letzte Antwort am 03.05.2017  –  4 Beiträge
Panasonic DMP-BDT500 sinnvoll?
Powerboat am 25.10.2014  –  Letzte Antwort am 11.11.2014  –  31 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder897.919 ( Heute: 32 )
  • Neuestes MitgliedJacobPrefe
  • Gesamtzahl an Themen1.496.373
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.449.600

Hersteller in diesem Thread Widget schließen