Taugt ein Dolby Atmos TV was?

+A -A
Autor
Beitrag
nik481
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 20. Apr 2018, 11:07
Liebes Hi-Fi Forum,

es gibt ja nun bereits einige Fernseher, die interne Lautsprecher mit Dolby Atmos Kompatibilität bieten. Wie z.B. der neue LG SK8500 (40 W, Subwoofer 20 W). Da ich mir einen neuen TV samt Dolby Atmos fähigem Soundsystem (für eine LS Verteilung im WZ würden Durchgänge versperrt werden, daher tendiere ich zu einer Soundbar wie der LG SJ9) zulegen möchte, frage ich mich, ob der integrierte Atmos LS im TV einen Kaufgrund darstellt.

Nutzen möchte ich das Ganze für Dolby Atmos fähige Filme & Serien.

Bringt so ein TV LS halbwegs guten Klang oder sollte man bei meinen Wünschen eher überhaupt nicht auf den internen Sound des TVs achten, sondern eher auf ein Soundsystem setzen?
Danke & Gruss, Nik
Fuchs#14
Inventar
#2 erstellt: 20. Apr 2018, 11:18
Ein Atmos TV ersetzt keine Deckenlautsprecher, das ist klar, alles andere ist eine Frage des Anspruchs.

Ich hab noch keinen Atmos TV gehört, aber ich wage einen echten Mehrwert doch zu bezweifeln.


[Beitrag von Fuchs#14 am 20. Apr 2018, 11:18 bearbeitet]
nik481
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 20. Apr 2018, 13:32
Ich werde das mal im Laden ausfindig machen, evtl. auch anhören.

Ich habe noch ein bisschen recherchiert und verschiedene Meinungen gelesen bzgl. Dolby Atmos TVs. Jetzt bin ich etwas verwirrt. Manche Leute meinen die internen LS spielen kein Dolby Atmos ab, der TV ist lediglich kompatibel mit Dolby Atmos Soundsystemen. Andere meinen wiederum das Gegenteil.

Aber das wäre doch Quatsch, wenn Atmos nicht funktionieren würde mit einem Atmos fähigen Soundsystem wie dem LJ9 von LG oder dem Yamaha YSP-5600, wenn der TV das "nicht unterstützt"?
Fuchs#14
Inventar
#4 erstellt: 20. Apr 2018, 13:35
ein Atmos TV hat eingebaute Atmos LS, das heisst aber noch lange nicht das er auch Atmos Ton ausgibt!

Das wird offiziell erst ab HDMI2.1 unterstützt, die 2017er LG´s können es aber wohl trotzdem.
dejavu1712
Inventar
#5 erstellt: 20. Apr 2018, 13:43
Das sind Dinge die kein Mensch braucht.

Aber die Industrie treibt die Sau immer wieder aufs neue durchs Dorf, irgendwie muss
der Rubel ja rollen und die Kunden zum Kauf eines "neuen Gerätes" bewegt werden.
nik481
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 20. Apr 2018, 14:02
Also unterm Strich: Wenn ich Dolby Atmos möchte, dann richte ich mir das über ein Soundsystem ein und es Jacke wie Hose, ob der beim TV ein Atmos Logo steht oder nicht?
Dann werde ich wahrscheinlich doch den Sony XE9005 nehmen, als einen LG OLED oder einen SK8500. Da spare ich mir das Geld lieber für eine Soundbar.


[Beitrag von nik481 am 20. Apr 2018, 14:07 bearbeitet]
GX350
Stammgast
#7 erstellt: 20. Apr 2018, 14:23
Unser Tablet hat auch Dolby Atmos... Wo und wie auch immer. Vermutlich wird der Sound so verändert, das es dann klingt als wäre es räumlicher.
Was ich mitteilen kann: Die LG SJ9 Soundbar schafft es in einem Verkaufsraum den Klang so zu verändern, das es räumlicher klingt... vergleichbar mit dem Dolby Surround Upmixer.
Mit dem Nativen Atmos aus Deckenlautsprechern hat das aber nichts zu tun, auch wenn Natives Atmos abgespielt wurde.
Auf jeden Fall ist es eine Bereicherung gegenüber normalem Stereo. Ob es dann das Geld wert ist, muß jeder für sich entscheiden.


[Beitrag von GX350 am 20. Apr 2018, 14:23 bearbeitet]
Fuchs#14
Inventar
#8 erstellt: 20. Apr 2018, 14:25
Irgendwie musst du den Atmos Ton aber in die Soundbar bekommen.
GX350
Stammgast
#9 erstellt: 20. Apr 2018, 14:33
Das können doch schon etliche TVs mit Dolby Digital Plus (eARC), wenn man zum Beispiel streamt oder eine USB Quelle verwendet. Mein Sony XE kann das jedenfalls.
Zudem hat die Soundbar einen Optical-In und HDMI-In und HDMI Out (ARC)
Das sollte reichen für Quellen.
nik481
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 20. Apr 2018, 14:36
Fuchs#14 Den Atmos Ton schicke ich mittels HDMI in die Soundbar, oder?

Durch Reflektieren des Sounds an der Decke schaffen es Soundbars, teilweise auch mit mehreren LS, Dolby Atmos erzeugen zu können? Deckenlautsprecher werden wohl immer besser sein, aber das werden die wenigsten in Betracht ziehen. Also zumindest halte ich das nicht gerade für eine Innovation einfach LS im Raum zu verteilen.
dejavu1712
Inventar
#11 erstellt: 20. Apr 2018, 14:43
Eine Soundbar mit angeblichem Atmos Sound ist mMn genauso für die Tonne.....

Nicht selten ist weniger mehr, kauf dir lieber eine vernünftige konventionelle Soundbar
da hast Du mehr von, wer wirklich Atmos Sound haben will, muss mehr Aufwand betreiben.
FirestarterXXIII
Inventar
#12 erstellt: 20. Apr 2018, 14:44

Also zumindest halte ich das nicht gerade für eine Innovation einfach LS im Raum zu verteilen.


Das wird aber erstmal der Königsweg bleiben, sofern man den Platz hat. Reflexionen (z.B. Dolby Enabled) sind immer nur ein Kompromiss.
dejavu1712
Inventar
#13 erstellt: 20. Apr 2018, 14:50
Surround und Atmos LS sollte man auch nicht sinnlos und einfach im Raum verteilen,
man muss/sollte sich schon an die Vorgaben halten, wenn das Ergebnis stimmen soll.

Meine Erfahrungen mit Atmos Enable LS, auch wenn sie noch so hochwertig und gut
integriert sind (Raumzuschnitt muss auch passen) haben nichts damit zu tun, was mit
perfekt integrierten Decken LS erreicht werden kann, ist aber nicht immer so einfach machbar.
GX350
Stammgast
#14 erstellt: 20. Apr 2018, 14:52
Inzwischen gibt es viele Möglichkeiten den Ton über den Zuschauer zu bekommen.

Die erste Variante wäre solch eine Soundbar.

Die zweite ist ein AVR Soundsystem mit Upfire Speakern auf den Fronts und / oder Surrounds. Hier gibt es qualitativ gute und schlechte Modelle, Da sollte man also nicht sparen.

Die dritte ist, die Lautsprecher unterhalb der Decke vorne und hinten an die Wand zu Schrauben (Nach Auro3D Standard) Damit geht auch Atmos und DTS:X, wenn nicht ganz Präzise, aber deutlich besser als Upfire Module.

Die vierte... Nur zwei Deckenlautsprecher über einem an die Decke schrauben

Die fünfte... nach Atmosvorgaben 4 Lautsprecher an die Decke schrauben.

Alles eine Frage des Geldes und den Möglichkeiten. Ein Mehrwert sind alle Varianten. Ob sie dem Preis gerecht werden, muß man selbst entscheiden.
dejavu1712
Inventar
#15 erstellt: 20. Apr 2018, 14:57
Die Bewertungen hängen auch von den jeweiligen Ansprüchen und (Vergleichs) Erfahrungen ab.
nik481
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 20. Apr 2018, 15:48
Besten Dank für die aufschlussreichen Antworten. Da ich noch nie wirklich Atmos erlebt habe, weiss ich nicht wirklich welche Ansprüche ich habe. Man soll den Sound halbwegs orten können, das wäre schonmal super für ein Wohnzimmer Kinoerlebnis.

Evtl. kann jemand anhand der Skizze unten Auskunft geben, was bei mir max. möglich ist.
Deckenhöhe 2.40 m

Orange = Subwoofer
Grün = Seiten und Front LS
Blau = Decken LS

Aufgrund der Anordnung der Fenster und Wohnung dachte ich sofort an Upfire LS oder eine Soundbar, da ich keine Rear LS aufstellen kann. Ist die Aufstellung, die ich farbig eingezeichnet habe für Atmos geeignet? Bzw. bekomme ich es irgendwie anders hin?

Wohnzimmer


[Beitrag von nik481 am 20. Apr 2018, 15:48 bearbeitet]
Fuchs#14
Inventar
#17 erstellt: 20. Apr 2018, 15:51
Bei der Aufstellung brauchst du an 5.1 Surround oder Atmos gar nicht zu denken, kauf die ne einfache Soundbar und gut ist, oder baue um.
nik481
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 20. Apr 2018, 16:01

Fuchs#14 (Beitrag #17) schrieb:
oder baue um.


Wie genau?
Fuchs#14
Inventar
#19 erstellt: 20. Apr 2018, 16:05
Brueti
Stammgast
#20 erstellt: 23. Jul 2019, 09:22
Meine Frage:
Sind die upfire Lautsprecher einer Soundbar oder die eingebauten beim GZW2004 bei Quellen ohne Dolby Atmos tut, sprich stumm?
Oder profitiert man auch da, z.B HD-Fernsehsendung, von besserem Ton?
copercop
Neuling
#21 erstellt: 09. Sep 2019, 06:26
Guten Morgen, hier muss ich mich auch noch einmal einmischen.

Ich habe eine LG SK8 die theor. Dolby Atmos kann. ( ich weiß simuliert,blaa und blubb, alles gut)

Mein Samsung MU6279 hat sehr limitierte Einstellungsmöglichkeiten im System, PCM und Bitstream, Maximal kann ich bei Netflix, Amazon etc auf DD umschalten.

Dementsprechend werden mir bei Netflix etc die Filme nur in 5.1 angezeigt.

Woran liegt das jetzt, dass der TV das nicht decodieren kann ?
--> sprich ich brauch einen Decover, bzw in diesem Falle einen Dolby Atmos fähigen LG TV ( Samsung kann das ja leider nicht )
oder liegt das vll am HDMI Kabel, ARC funktioniert ja, sollte also daran nicht liegen (wüsste jetzt nicht, dass das Kabel speziell ARC-fähig ausgewiesen ist.)
Fuchs#14
Inventar
#22 erstellt: 09. Sep 2019, 06:40
Du brauchst einen TV der Atmos kann oder ein externes Gerät wie Fire TV Stick oder Xbox um zb Netflix Atmos Ton zu bekommen.
copercop
Neuling
#23 erstellt: 09. Sep 2019, 06:45
Hey,

besten Dank für die schnelle Rückmeldung.

Das echt bitter von Samsung, dabei haben die selber Atmos Soundbars im Angebot, völlig sinnfrei :-)

Also muss nen LG Atmos-fähiger TV her. Xbox hab ich nicht, PS4 ja.
geyerli
Stammgast
#24 erstellt: 09. Sep 2019, 15:25
VERGISS es mit dem Atmos und der Soundbar.

Spar dir den neuen TV, DAFÜR lohnt sich das nie und nimmer.

Selbst die Investition in einen Fire Stick wär noch ZU VIEL.
Private_Investigation
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 09. Sep 2019, 18:05

Das echt bitter von Samsung, dabei haben die selber Atmos Soundbars im Angebot, völlig sinnfrei :-)

Man kann eine Samsung Soundbar auch mit einen Atmos-fähigen TV-Gerät eines anderen Herstellers (z.B. LG, Sony, Panasonic) verwenden.
Man kann an die Samsung Soundbar einen Bluray-Player anschliessen und Filme mit Atmos oder DTS:X Tonspur wiedergeben
Man kann an die Samsung Soundbar z.B. ein AppleTV 4K anschliessen und Netflix, Amazon oder iTunes Filme mit Atmos Tonspur wiedergeben.
Ich könnte die Möglichkeiten noch einige Zeilen fortsetzen.

Sinnfrei ist dagegen Geld für einen neuen TV ausgeben, damit aus einer LG SK8 ein bisschen Quasi-Atmos plärrt.
Da müsste man gleichzeitig in ein halbwegs taugliches Soundsystem investieren... z.B. das Samsung HW-Q 80R.


[Beitrag von Private_Investigation am 09. Sep 2019, 18:20 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dolby Atmos unter Dachschräge
Sän84 am 05.08.2019  –  Letzte Antwort am 16.11.2019  –  42 Beiträge
Dolby Atmos Soundbar Voraussetzungen?
Ehnoah am 10.09.2018  –  Letzte Antwort am 11.09.2018  –  2 Beiträge
Kaufberatung Dolby Atmos Lautsprecher
Stingray73 am 03.11.2019  –  Letzte Antwort am 03.11.2019  –  3 Beiträge
Dolby Atmos Heimkino Paket
19SMEE84 am 02.01.2015  –  Letzte Antwort am 02.01.2015  –  4 Beiträge
Dolby Atmos Hilfe
manawolf12 am 11.02.2016  –  Letzte Antwort am 16.02.2016  –  4 Beiträge
Neues Dolby Atmos System
thecube am 25.02.2019  –  Letzte Antwort am 27.02.2019  –  5 Beiträge
Meinung zu Dolby Atmos Set
endy6 am 09.10.2017  –  Letzte Antwort am 10.10.2017  –  9 Beiträge
Soundsystem für Dolby Atmos & DTS:X
DJ-Daywalker am 08.08.2017  –  Letzte Antwort am 09.08.2017  –  11 Beiträge
Kaufberatung Dolby Atmos 5.1.4
Auggiman am 30.05.2019  –  Letzte Antwort am 01.06.2019  –  10 Beiträge
Dolby Atmos Komplettset
Kathelyn am 02.09.2017  –  Letzte Antwort am 04.09.2017  –  4 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.450 ( Heute: 22 )
  • Neuestes MitgliedSebostase
  • Gesamtzahl an Themen1.454.323
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.671.676

Hersteller in diesem Thread Widget schließen