Ein heimkinosystem 2 Avr s

+A -A
Autor
Beitrag
frops
Stammgast
#1 erstellt: 27. Mrz 2022, 14:17
Ist es möglich 2 avrs zu verwenden in einem heimkinosystem Die avrs wären das selbe Modell einer für die untere Ebene einer für oben Unten wäre ein 9.2 System oben 7.0 oder 9.0. Ich frage mich das nur weil es ja bei 15.2 endet bei einzel avrs mit zusatz Endstufe. Und ich finde nix im Internet drüber ist mein Gedanke zu verrückt Wie macht man das was 15.2 übersteigt wirds ja auch geben
XN04113
Inventar
#2 erstellt: 27. Mrz 2022, 15:20
geht nicht
frops
Stammgast
#3 erstellt: 27. Mrz 2022, 16:09
hm und wie machen die das die mehr LS haben als der AVR her gibt ? vorallem wenn man alle LS mit auro oder dtsxpro nutzen möchte
XN04113
Inventar
#4 erstellt: 27. Mrz 2022, 16:20
der AVR kann nur soviele LS ansteuern wie er Kanäle verarbeiten (processen) kann
der Denon x8700 z.B. "max. Anzahl der Processing (Vorverstärker)-Kanäle: 13.2"

nimmt man jetzt z.B. ein 11.2 Gerät welches aber nur 9 eingebaute Endstufen hat, dann muß man zusätzlich eine Stereo Endstufe dazu stellen


[Beitrag von XN04113 am 27. Mrz 2022, 16:21 bearbeitet]
frops
Stammgast
#5 erstellt: 27. Mrz 2022, 16:36
und mit dieser stereo endstufe kann man die 2 LS fehlenden aber vorhandenen betreiben, aber man kann nicht mit einer 4 kanal endstufe 13 LS draus machen da der AVR nur 11 unterstützt, da würden nr. 12 und 13 sowas wie auro nicht mehr mit bekommen
n5pdimi
Inventar
#6 erstellt: 27. Mrz 2022, 17:01
Woher sollte der 2. ABR den "wissen", welche Kanäle er jetzt verarbeiten muss also sprich welcher vom 1. AVR nicht verarbeitet werden? Und wie willst Du das SIgnal an beide AVRs führen?
frops
Stammgast
#7 erstellt: 27. Mrz 2022, 17:07
ich würde alles so exakt gleich einstellen und zur selben zeit laufen lassen denk ich mal lautstärke , tonformat , einmessung etc. der eine spielt oben der andere unten
n5pdimi
Inventar
#8 erstellt: 27. Mrz 2022, 17:08
Das geht wie gesagt nicht. Schau mal in Deine Anleitung, ob Du am AVR irgendwo z.B. ein 0.0.6 Setup wählen kannst...
frops
Stammgast
#9 erstellt: 27. Mrz 2022, 20:54
Was für stereo Endstufen wären zu empfehlen und wie muss sie leistungsmäßig beschaffen sein 👀 was wäre passend zu einem marantz 7015 wenn ich die Front LS rechts links drüber laufen lassen möchte und die 9 Endstufen im avr den Rest übergebe? Oder wäre eine mehrkanal besser damit die Front komplett mit center drüber laufen kann 🤔
XN04113
Inventar
#10 erstellt: 28. Mrz 2022, 02:33
welche LS sollen angesteuert werden?
derdater79
Inventar
#11 erstellt: 28. Mrz 2022, 08:51
frops
Stammgast
#12 erstellt: 28. Mrz 2022, 09:02

XN04113 (Beitrag #10) schrieb:
welche LS sollen angesteuert werden?


Ich würde die Front auslagern wollen
frops
Stammgast
#13 erstellt: 28. Mrz 2022, 09:04

derdater79 (Beitrag #11) schrieb:
Hi,mit Lottogewinn diese
https://www.grobi.tv...ude-16-vorstufe?c=10
3 x
https://www.grobi.tv...-kanal-endstufe?c=10
Gruß D



OH die erste is ja sehr preiswert
Mankra
Inventar
#14 erstellt: 28. Mrz 2022, 09:45
Es ist zwischen Prozessierung und Verstärker-Sektion zu unterscheiden:

Die Anzahl der Kanäle ist vom Processing abhängig. Gibt es weniger Endstufen im AVR, dann kann man mit externen Endstufen diese Ergänzen.
Manche nehmen dazu auch ältere AVRs über einen der analogen Eingänge.
Macht meist keinen Sinn.

Es gibt noch eine Ausnahme, aber gröbere Bastelei: Mit der Dolby Prologic kann man zusätzliche SR Kanäle oder Front-Wide Kanäle generieren.
frops
Stammgast
#15 erstellt: 28. Mrz 2022, 10:24
also gibt's doch Wege die man probieren kann
Super danke dir
Mankra
Inventar
#16 erstellt: 28. Mrz 2022, 11:03
Wenn dazu Interesse besteht:

https://www.heimkino...ID=260873#post260873

bzw. betreibt er 21 LS mit einem normalen Yamaha 3080 AVR und nutzt alte Yamaha AZ2 AVRs als Verstärker:
https://www.heimkino...akuum-double-curved/
frops
Stammgast
#17 erstellt: 28. Mrz 2022, 11:21
Das interriesiert mich sehr vielen Dank 😇🙏
derdater79
Inventar
#18 erstellt: 28. Mrz 2022, 12:30
Hi,hier sind viele Kanäle pro Kubikmeter
3D Sound in Dachschräge
https://www.youtube.com/watch?v=t2eX6lIAtYU
Gruß D
frops
Stammgast
#19 erstellt: 28. Mrz 2022, 13:09

Mankra (Beitrag #16) schrieb:
Wenn dazu Interesse besteht:

https://www.heimkino...ID=260873#post260873

bzw. betreibt er 21 LS mit einem normalen Yamaha 3080 AVR und nutzt alte Yamaha AZ2 AVRs als Verstärker:
https://www.heimkino...akuum-double-curved/


Habs gelesen und angeschaut das gefällt mir herrlich 🙏
frops
Stammgast
#20 erstellt: 28. Mrz 2022, 13:15

derdater79 (Beitrag #18) schrieb:
Hi,hier sind viele Kanäle pro Kubikmeter
3D Sound in Dachschräge
https://www.youtube.com/watch?v=t2eX6lIAtYU
Gruß D


Ist das genial
JokerofDarkness
Inventar
#21 erstellt: 29. Mrz 2022, 00:34
Nein, völlig schwachsinniger Kompromiss.
frops
Stammgast
#22 erstellt: 29. Mrz 2022, 09:20
So lange es nicht AVR s gibt die das können warum nicht, nicht jeder kann sich eine trinnov leisten.es fängt doch schon an wenn 16.2 umsetzen will oder was perfekt wäre 18.2 wenn man die untere Ebene so hat und die obere so auch haben möchte mit 9. Aber weils das nicht gibt kommen alle klei zeig dein Raum Abs überhaupt geht da wollen andere urteilen das du in ihren augen nicht brauchst nur weil sie festgefahren denken. Grad bei kleineren LS is gerade das eine Option nicht jeder will sich sein Wohnraum mit Monstern voll stellen. Da lieber dezente LS unten eine Ebene und oben eine wo alles mit Klang eingehüllt wird. Und bei den riesen Boxen die manche haben Jammern auch alle das was am Klang nicht paßt und diese halten die Normen ein und ist mist. Drum war meine idee ein AVR für unten einer für oben beide baugleich usw. Ich finds toll wenns leute gibt die was ausprobieren und es klappt sogar noch so gegen alle Regeln der sogenannten Experten es auch ist. Es gibt also doch genug verrückte noch Gott sei Dank
JokerofDarkness
Inventar
#23 erstellt: 29. Mrz 2022, 10:45
Bevor man sich Massen an LS in die Bude hängt, um angeblich toll umhüllenden Klang zu generieren, sollte man zuerst mal den passenden Raum dafür haben. Und der Kollege da im Video hat den schon mal nicht.
Reference_100_Mk_II
Inventar
#24 erstellt: 29. Mrz 2022, 10:59
Das ist dann aber kein drölfundzwanzig(punk)drölf weil dein Quellsignal so viele Kanäle gar nicht hat...

Bis zu einer gewissen Kanalzahl kann sowas noch berechnet werden (mehr oder weniger "gut"),
alles darüber hinaus kann nur ein von irgendwo anders kopiertes Signal sein
--> heißt dieses "kopierte" Signal wird dann von mehreren Boxen gleichzeitig wiedergegeben
--> damit ist die präzise Ortung nicht mehr möglich
--> damit geht der ganze Sinn eines Surround-Systems flöten
Mankra
Inventar
#25 erstellt: 29. Mrz 2022, 11:35
Ne, Ihr watscht solche Konzepte zu einfach ab.
In kommerziellen Kinos hängen auch zig SR LS, obwohl die Tonspur nur 5 oder 7 Kanäle hat.

Die Zusatz-LS werden ja nicht einfach parallel dran gehängt, sondern mehr oder weniger aufwendig aus zwei oder mehr benachbarten Kanälen berechnet.
Es gibt einige Konzepte, die zeigen, dass dies funktioniert!

Selbst simple Parallel-Schaltungen von sogenannten SR-Arrays funktionieren erstaunlich gut. Hatte ich selbst bei meinem vorigen Kino aus Breitbändern (dies waren sogar echte Line-Arrays), erst vor kurzem in einem HK angehört (SR aus insgesamt 8x KCS SR10), funktioniert deutlich besser als meine 4x KCS SR12, so dass ich auch überlege, den SR-Bereich wieder als Array zu bauen.
GL betreibt min. 8 SR-Lautsprecher im normalen Parallel Betrieb.

Und dann gibt es natürlich noch Systeme wie Trinnov, welche auch beim sensibleren Frontbereich gut funktionieren soll.

Und dann gibt es noch Systeme wie IOSONO https://www.professi...er-festinstallation/ oder Systeme nach Wellenfeldsynthese https://www.ak.tu-be.../wellenfeldsynthese/

Zusammengefasst: Mehrere kleine Lautsprecher, speziell im SR können sehr gut funktionieren, einen Mehrwert bieten.
JokerofDarkness
Inventar
#26 erstellt: 29. Mrz 2022, 12:24
Ich watsch überhaupt nichts ab. Bitte richtig lesen, was da steht.
frops
Stammgast
#27 erstellt: 29. Mrz 2022, 12:54
Mankra 🙏 vielen Dank für die Verlinkungen 👀 sehr feine Lektüre 😇
JokerofDarkness
Inventar
#28 erstellt: 29. Mrz 2022, 13:31
Handelt es sich bei Deinem Raum, um den auf den hier gezeigten Bildern?
frops
Stammgast
#29 erstellt: 29. Mrz 2022, 13:47
Ja aber so sieht es nicht mehr aus habe einige Veränderungen vorgenommen. 🙏 Die LS sind nur Übergang sie begeistern mich nicht so genau wie der 3700 da hab ich auro vermißt als avr hab ich nun den 7015 bin begeistert von auro plane nun die LS so nach diesem. Drum dachte ich an 2 avr s weil mein plan da reicht kein 13/15.2 komme auf 16.2 oder 18.2 daher wirds erstma ne abgespeckte version erstma nur die untere Ebene. Bei meinem Gedanken spielt eine Rolle weil auro auf 13.2 beschränkt wäre durch die 2 avr s das jede Ebene im Rahmen bleibt.
Reference_100_Mk_II
Inventar
#30 erstellt: 29. Mrz 2022, 13:51
Da mangelt es ja schon an den absoluten Basics...

Center nicht zu weit unten...
Boxen "hinter" den Schränken...
Surrounds zu nah an der Hörposition...
Surround back sowieso total schwachsinnig aufgestellt...
Subwoofer hinter dem TV? Okay...
Und vom Raum will ich gar nicht erst sprechen...

Mehr Kanäle sind das letzte was du "brauchst"...

Viel Glück...
JokerofDarkness
Inventar
#31 erstellt: 29. Mrz 2022, 13:53
Wenn Du da nicht drastisch umgeräumt hast und das Sofa deutlich nach vorne gestellt hast, wird es schon nix mit 7 LS unten. Von den entsprechenden Winkeln für Auro fang ich gar nicht erst an. Soll heißen: Um in Deinen Raum die maximalen 11.1.4 des Marantz auszureizen muss da richtig was passieren. Über mehr LS brauchst Du so gar nicht nachdenken.
derdater79
Inventar
#32 erstellt: 29. Mrz 2022, 13:54
Hi die x 3 siehe unten
https://www.likehifi...mass-edler-einstieg/
Gruß D
frops
Stammgast
#33 erstellt: 29. Mrz 2022, 14:20
Herrlich
Kunibert63
Inventar
#34 erstellt: 29. Mrz 2022, 17:10
Ich hab mir noch nen Tee gemacht, wird langsam gemütlich.

Danke Jokerof....für den Link.

Schade dass der andere Thread nicht weiter geht. War auch amüsant. Typisch, man mache einen Neuen auf und keiner merkt es.


[Beitrag von Kunibert63 am 29. Mrz 2022, 17:19 bearbeitet]
frops
Stammgast
#35 erstellt: 02. Apr 2022, 22:12
und weiter gehts habe nu 3 paar technics LS aus den 90 er zusammgetragen aus meinen rumpelzimmer damit baue ich meine front neu auf und die teufel dienen nur noch als sataliten mal gucken ab dieser test was wird sind alles hochwertige LS zumindest damals waren sie das. ausgewachsene regallautsprecher würde man das heut nennen.

hoffentlich ist ihr tee nicht kalt nu


[Beitrag von frops am 02. Apr 2022, 22:12 bearbeitet]
Kunibert63
Inventar
#36 erstellt: 03. Apr 2022, 05:26
Tee mach ich ständig neuen, hauptsache Schwarz.

Technics, toll und welche? Die haben unfassbar viele rausgebracht. Habe auch welche in der Front, SB-M500. Schade, dass Technics nichts mehr bringt was sich Ottonormalhififritze leisten mag.
frops
Stammgast
#37 erstellt: 03. Apr 2022, 08:16
Buh da muss ich mal hinten aufs Schildchen gucken so weiß ich das nicht mehr 👀🤔 das stimmt dieser tage haben die nichts mehr im normalen Regionen hatte auch mal geschaut aber das übersteigt mein Budget. Ich trinke auch viel Tee 😋
Ja in den 90 er ham die extrem viel rausgebracht aber ich bin immer mehr als zufrieden gewesen 🙏
frops
Stammgast
#38 erstellt: 03. Apr 2022, 12:57
Sb ch 655 sind die einen von technics, sb ch 34 sind die von Panasonic, und das andere Paar von technics hat leider kein Schild mehr. Hab die ersten 2 als Front nun, die 655 als FR und FL, die 34 als center alles eingemessen abgestimmt erstma laut einmesser gehen alle auf 40 Hz runter hätte ich nicht erwartet. Und was soll ich sagen ein ganz anderer Klang als nur mit den Teufeln alleine was das ausmacht bin positiv sehr überrascht 😇 die teufel als satalliten kommen aber gut. Leider hab ich keine Beschreibung für die LS mehr wegen den Frequenzen aber vielleicht werde ich im Netz fündig 👀 und nächste Woche soll meine Endstufe kommen subzero 800 da geh ich dann auf 11.2 bin schon gespannt. Weiß nur nicht ab ich die rear heights drüber laufen soll oder die Front L R das es stimmiger ist 🤔 und ab ich die Trennung vom System übernehmen soll 👀
Kunibert63
Inventar
#39 erstellt: 03. Apr 2022, 16:37

frops (Beitrag #38) schrieb:
Weiß nur nicht ab ich die rear heights drüber laufen soll oder die Front L R das es stimmiger ist 🤔 und ab ich die Trennung vom System übernehmen soll 👀



Ne 380Watt Stufe an die Minisurrounds, ja klar doch.
Für eine Front kann man das noch durch gehen lassen. Ich sehe schon die Technics dahin raffen. Wenn du sie bei 40Hz stehen lassen willst. Bei einer vernünftigen Trennung, also die überall empfohlenen 80Hz, reichen sämtliche AVR aus. Kleinere Lautsprecher sind besser bei 120Hz vom Tiefton zu befreien! Und falls doch mit Enstufe kommt man mit guten 100Watt weiter als man braucht. Higts Surrounds sind mit lumpigen 50Watt ausreichend bedient. Dafür reichen locker die Berühmtberüchtigten Chinakracher, ala Fosi, Nobsound oder das hier https://www.amazon.de/dp/B087FWWVB6/ref=emc_b_5_i
Den habe ich nie auf 12Uhr stehen und ist schon zu viel.
frops
Stammgast
#40 erstellt: 03. Apr 2022, 16:47
Ich habe sie schon auf 80 getrennt mir sind die 40 au nich geheuer gewesen
Zur Endstufe ich werd die Front drüber laufen lassen und die kleinen kleineren den avr überlassen, und die Endstufe auf um 10 stellen kann ja geregelt werden ganz sachte anfangen und probieren
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Heimkinosystem AVR 460+HKTS16
Hkean_HH am 03.11.2010  –  Letzte Antwort am 03.11.2010  –  3 Beiträge
Heimkinosystem
Kira# am 08.11.2015  –  Letzte Antwort am 18.11.2015  –  23 Beiträge
2.1 Heimkinosystem
BoHnmÄn am 08.02.2011  –  Letzte Antwort am 08.02.2011  –  2 Beiträge
Heimkinosystem Okay?
alexa-maus am 23.03.2007  –  Letzte Antwort am 23.03.2007  –  5 Beiträge
wertverlust beim heimkinosystem
noos am 10.11.2008  –  Letzte Antwort am 11.11.2008  –  10 Beiträge
Kaufberatung: Heimkinosystem
Lt.RiCo am 16.03.2009  –  Letzte Antwort am 18.03.2009  –  6 Beiträge
gutes 5.1 heimkinosystem gesucht
jayhc am 16.02.2011  –  Letzte Antwort am 17.02.2011  –  9 Beiträge
Heimkinosystem zu leise?
HIFIneuling1 am 17.05.2016  –  Letzte Antwort am 20.05.2016  –  8 Beiträge
Heimkinosystem, wie anschließen?
Seububb am 24.10.2009  –  Letzte Antwort am 24.10.2009  –  2 Beiträge
Zusammenstellung Heimkinosystem?
herb26m am 18.12.2008  –  Letzte Antwort am 21.12.2008  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder914.992 ( Heute: 20 )
  • Neuestes MitgliedTrixi2016
  • Gesamtzahl an Themen1.529.145
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.097.013

Hersteller in diesem Thread Widget schließen