RGB vs YUV

+A -A
Autor
Beitrag
Weidenkaetzchen
Gesperrt
#1 erstellt: 02. Nov 2010, 15:54
Hallo Leute,

mal wieder eine Verständnisfrage von mir

Ich hab jetzt jahrelang meinen DVD-Player via Scart in RGB an meinem LCD-TV angeschlossen gehabt. Ich war mit dem Bild auch immer zufrieden. Jetzt bin ich auf die Idee gekommen die Geräte mittels YUV Verbindung miteinader zu verbinden.

Mich würde jetzt mal interessieren was die grundlegenden Unterschiede zw. RGB und YUV, genauer gesagt Pr/Pb/Y sind. Und warum kann man progressive Scan nur im YUV Betrieb nutzen?

Ich hab jetzt ne DVD laufen, aber man muss schon sehr genau hinschauen um einen Unterschied der beiden Modi zu erkennen.
davidcl0nel
Inventar
#2 erstellt: 02. Nov 2010, 19:39
http://en.wikipedia....tween_Y.27UV_and_RGB

Die Panels werden auch in RGB angesteuert, also entweder den DVD-Player umrechnen lassen in RGB (Daten liegen ja als YCbCr im 4:2:0-Format vor) und von da aus nichts mehr umrechnen, oder die YUV (bzw. YPbPr) als Komponente direkt zuspielen, dann rechnet es der TV beim VideoInput um.
Weidenkaetzchen
Gesperrt
#3 erstellt: 02. Nov 2010, 19:58
Ja Hallo

ich les schon den halben Abend Threads darüber...so ganz schlau werd ich nicht.

was du schreibst leuchtet ein, entweder die YUV Daten direkt ins TV und den in RGB wandeln lassen,oder den DVD wandeln lassen und dann quasi direkt aufs Panal. Soweit verstanden.

Aber was ist jetzt mit Progressive Scan?

Ich hab jetzt auch schon erfahren, dass auch der LCD TV aus den Halbbildern Vollbilder sampelt, weil LCD Panals nur Vollbilder wiedergeben können. Ist das dann das gleiche als wenn ich vom DVD Player schon Vollbilder ausgebe?

Wenn ja, warum gibts überhaupt DVD Player mit progressive scan Ausgabe?
Irgendwo muss doch ein Unterschied, im Idealfall sogar ne Verbesserung sein.
davidcl0nel
Inventar
#4 erstellt: 02. Nov 2010, 20:27
Deinterlacen aus 2 verschiedenen Halbbildern ist beliebig kompliziert, da gibt es verschiedene Verfahren, beispielsweise hier mal aufgeführt:
http://de.wikipedia.org/wiki/Deinterlacing#Illustration

Was schlußendlich gemacht wird, ist natürlich durch die Fähigkeit des Deinterlacing-DSP begrenzt. Man sollte natürlich den besseren Chip nutzen (ausprobieren!).

Warum soll ein 100€ DVD-Player besser deinterlacen können als ein 3000€ TV?
Umgedreht: Wieso soll ein 799€ 50" TV (das sollte zu 95% der Panel+Gehäuse-Preis sein) einen etwas teureren Deinterlacer an Board haben, wenn um jeden Pfennig gefuchst wird, um so billig wie möglich zu sein? Der Verbraucher fragt nach einem 60"-TV für 500€, also bekommt er auch seinen Scheiss.
Das sind halt die Extrema, dazwischen muß man ausprobieren, wer es besser kann, auf irgendwelche Tests würde ich nichts geben, und schon gar nicht blindlings irgendwelchen Namen ("REON") hinterherhecheln, weil andere das für gut befunden haben.




Früher das Bild von Anfang bis Ende halt interlaced, weil Röhren es auch in Halbbildern ausgeben. LCDs zeigen immer ein Vollbild, also muß es irgendwo deinterlaced werden.
Weidenkaetzchen
Gesperrt
#5 erstellt: 02. Nov 2010, 20:43
Also zusammengefasst kann man es dann so sagen:

Ich hab 2 Möglichkeiten zum Verkabeln:

1. YUV mit Progressive----> direkte Ausgabe vom DVD YUV-Format und de-interlacen auf Vollbild -----> TV wandelt nur noch in RGB für Panel

2. RGB ohne Progressive-----> DVD Player wandelt von YUV auf RGB und gibt Halbbilder aus-----> TV de-interlaced auf Vollbilder

Bei beiden Varianten wird das gleiche gemacht, nur an unterschiedlichen Orten.

Prinzipiell sind die Varianten gleichwertig, entscheidend ist dann nur noch die Qualität der entsprechenden Baugruppen.

Hab ich das jetzt richtig kapiert?
davidcl0nel
Inventar
#6 erstellt: 02. Nov 2010, 21:03
Genau so.
Passat
Moderator
#7 erstellt: 02. Nov 2010, 22:56
Genau so, es wurde aber etwas vergessen:
Das Hochskalieren auf die Bildschirmauflösung.

RGB kann nur 576i, YUV kann auch 1080p.

Aber auch hier ist es wieder nur der Ort, an dem hochskaliert wird: Im Player oder im TV.
Wenn der TV ein HD-Ready ist, d.h. nur 1366x768 Pixel hat, würde ich die Skaliererei dem TV überlassen. Das spart einen Skalierungsvorgang.
Würde man bei einem solchen TV den Player auf 1080p skalieren lassen, müsste es der TV wieder auf 768 herunterskalieren.
Beispiel Skalierung im TV:
576i -> 768p
Skalierung im Player:
576i -> 1080p -> 768p.

Bei Full-HD TV-Geräten, d.h. mit 1920x1080 Pixeln, muß man es ausprobieren, welches Gerät ein besseres Ergebnis liefert, der Player oder der TV.

Grüsse
Roman
Weidenkaetzchen
Gesperrt
#8 erstellt: 03. Nov 2010, 09:07
aha, daran hab ich jetzt noch nicht gedacht. Mein TV ist nur HD Ready, in der Anleitung steht

"optimale Bildauflösung liegt bei 720p vor"
"maximale Bildauflösung liegt bei 1080i vor"

Beim DVD-Player kann ich keine Skalierung oder Auflösung einstellen?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
RGB / YUV ?
coldasice am 08.04.2003  –  Letzte Antwort am 08.04.2003  –  18 Beiträge
YUV auf RGB Adapter ?!?
Alex_DJ am 19.06.2004  –  Letzte Antwort am 21.06.2004  –  6 Beiträge
RGB / YUV und progressiv scan
multiblitz am 26.09.2004  –  Letzte Antwort am 28.09.2004  –  8 Beiträge
RGB oder S-Video?
fuggi am 04.01.2004  –  Letzte Antwort am 04.01.2004  –  4 Beiträge
YUV auf SCART am Yamaha 740
DaRealBlade am 03.06.2004  –  Letzte Antwort am 05.06.2004  –  5 Beiträge
humax 5400 und yuv
pcollins am 26.02.2004  –  Letzte Antwort am 01.03.2004  –  7 Beiträge
Was überträgt YUV? Video und Audio?
heizertox am 03.10.2007  –  Letzte Antwort am 03.10.2007  –  3 Beiträge
Anschluss Sony DVP-SR760H über YUV?
Singmichel am 18.03.2018  –  Letzte Antwort am 18.03.2018  –  3 Beiträge
RGB Signal
schuh am 19.04.2004  –  Letzte Antwort am 19.04.2004  –  5 Beiträge
progressive scan wirklich nötig?
cocoa am 11.04.2005  –  Letzte Antwort am 20.04.2005  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.308 ( Heute: 8 )
  • Neuestes MitgliedTorsten41812
  • Gesamtzahl an Themen1.425.971
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.141.096