Wofür AV-Receiver mit 2 Subwooferausgängen ?

+A -A
Autor
Beitrag
l3spaul
Neuling
#1 erstellt: 03. Jul 2016, 07:49
Hallo Leute,

wie auf dem Anhang zu sehen, hat mein AV-Receiver 2 2 Cinch Subwooferausgänge Subwooferausgänge. Mein Subwoofer hat logischerweise nur einen Eingang. Ist der zweite Ausgang für einen zweiten Subwoofer?

Da ich eh ein längeres Kabel brauch und "Subwooferkabel" eingab bin ich über dieses Angebot gestolpert: amazon.de. Mich irritiert der zweite Ausgang; soll ich das Y-Kabel nehmen?

Vielen Dank schonmal und viele Grüße
L3spaul
Highente
Inventar
#2 erstellt: 03. Jul 2016, 08:01
Der zweite Ausgang ist für einen zweiten Subwoofer gedacht. Du kannst dann beide Subwoofer getrennt einmessen, da sie ja an unterschiedlichen Positioneen im Raum stehen. Ansonsten kannst du auch mehrere Subwoofer an einen Sub anschließen nur hast du dann eben für alle Subwoofer die gleiche Einmessung.
Reaktiv
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 03. Jul 2016, 08:02
Moin,

ich bin kein Experte, aber zwei Ausgänge deuten stark darauf hin, dass der AV für zwei Subwoofer ausgelegt ist (zwei Subs können, müssen aber nicht).
Soweit ich weiß und du einen Sub einsetzen willst, wird ein Ausgang auf die zwei Eingänge des Subs verkabelt.

Sprich: AV o---<8 Sub (Y-Kabel)

Auf keinen Fall: AV 8===8 Sub !


[Beitrag von Reaktiv am 03. Jul 2016, 09:03 bearbeitet]
l3spaul
Neuling
#4 erstellt: 03. Jul 2016, 08:07

Reaktiv (Beitrag #3) schrieb:
Soweit ich weiß und du einen Sub einsetzen willst, wird ein Ausgang auf die zwei Eingänge des Subs verkabelt.

Moin, jupp, nur ein Subwoofer. Aber dieser eine Subwoofer hatja nur einen Eingang. Der AV-Receiver hat 2 Ausgänge.


Reaktiv (Beitrag #3) schrieb:

Sprich: AV o---<8 Sub (Y-Kabel)
Auf keinen Fall: AV 8===8 Sub !

Äh what? Ich dachte an sowas:
AV 8>-----0 SUB


Highente (Beitrag #2) schrieb:
Der zweite Ausgang ist für einen zweiten Subwoofer gedacht.

Ne mir gings es darum, wenn ich beide Ausgänge des Verstärkers und den einen Eingang des Subsoofers (mit eben solch einem Y Kabel) einspeise, sich irgendwas verbessert?

Dann meine zweite Frage, soll ich den Linken oder Rechten Subwoofer Ausgang nehmen? Oder ist das gehoppt wie gedoppt? Sorry für meine Noobfragen


[Beitrag von l3spaul am 03. Jul 2016, 08:10 bearbeitet]
std67
Inventar
#5 erstellt: 03. Jul 2016, 08:10
Hi

da wir hier im Stereobereich sind verzeihe ich mal die schwammigen Antworten

Je nach Gerät ist das nur eine interne Y-Weiche ODER es können zwei Subwoofer getrennt im Pegel und Laufzeit eingemessen werden

Diese Y-Kabel werden zwar gerne speziell für Subwoofer angeboten, bringen aber keinerlei Vorteile. Eine einfache Mono-Verbindung reicht
Reaktiv
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 03. Jul 2016, 08:11

l3spaul schrieb:
AV 8>-----0 SUB

Das würde ich auch vermeiden. Grund: die beiden Ausgänge können unterschiedliche Potentiale führen bzw. schließt du damit die Ausgänge kurz.

In dem Fall (Sub auch nur eine Buchse): AV 8-----o Sub

Welchen Ausgang du nimmst ist letztendlich egal.


[Beitrag von Reaktiv am 03. Jul 2016, 08:17 bearbeitet]
l3spaul
Neuling
#7 erstellt: 03. Jul 2016, 08:44

Reaktiv (Beitrag #6) schrieb:

...schließt du damit die Ausgänge kurz.
...
Welchen Ausgang du nimmst ist letztendlich egal.


Ok, dann Mono natürlich , Thnx!

Werds mir jetzt bestellen, gibts Qualitätsunterschied zwischen 3m und 5m Kabel? Wegen der länge?
l3spaul
Neuling
#8 erstellt: 03. Jul 2016, 08:51

std67 (Beitrag #5) schrieb:
da wir hier im Stereobereich sind


Achsoo, ich seh grad, es gibt auch ein Subwoofer Thread unter Surround & Heimkino.. Ändert das was an der Antwort?
std67
Inventar
#9 erstellt: 03. Jul 2016, 08:53
nee

die Aussagen der Kollegen waren nur ungenau bis falsch.
Qualitätsverlust durch größere Länge brauchst du nicht zu befürchten. Ich hab hier 10m liegen
l3spaul
Neuling
#10 erstellt: 03. Jul 2016, 08:57

std67 (Beitrag #9) schrieb:
Qualitätsverlust durch größere Länge brauchst du nicht zu befürchten.


Und bestellt! vielen Dank!
Reaktiv
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 03. Jul 2016, 08:59
Ich lehn' mich aus dem Fenster und behaupte, dass es in der Längenordnung keine signifikante Rolle spielt, ob das Kabel 3/5m lang ist.

@std67

Dann stell' bitte den Sachverhalt richtig.
Ich, als Frischling, würde mich darüber freuen, wenn mich jemand mit Ahnung korrigiert. Dann weiß ich's für das nächste Mal besser.


[Beitrag von Reaktiv am 03. Jul 2016, 09:00 bearbeitet]
std67
Inventar
#12 erstellt: 03. Jul 2016, 09:01

Je nach Gerät ist das nur eine interne Y-Weiche ODER es können zwei Subwoofer getrennt im Pegel und Laufzeit eingemessen werden

Diese Y-Kabel werden zwar gerne speziell für Subwoofer angeboten, bringen aber keinerlei Vorteile. Eine einfache Mono-Verbindung reicht
Reaktiv
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 03. Jul 2016, 09:17

std67 schrieb:
wenn ich beide Ausgänge des Verstärkers und den einen Eingang des Subsoofers [...] [verwende], sich irgendwas verbessert?


Ich meine gelesen zu haben, dass sich bei umgekehrter Reihenfolge der Pegel(?) des Subs um +3db erhöht? Also: AV o----<8 Sub
(Vorausgesetzt, der Subwoofer verfügt über zwei Eingänge)

Hab' meinen Fehler gefunden. Hatte im Startpost schlichtweg überlesen, dass der vorhandene Sub nur über einen Eingang verfügt >.>

Schönen Sonntag noch


[Beitrag von Reaktiv am 03. Jul 2016, 09:18 bearbeitet]
std67
Inventar
#14 erstellt: 03. Jul 2016, 09:24
ja

bei Subwoofern mit zwei Eingängen KANN, je nach interner Schaltung, der Eingangspegel erhöht werden. Aber den gleichen Effekt erzielt man wenn man einfach am AVR den Pegel des Sub-Out erhöht.
Und bei manchen Modellen, wie den aktuellen XTZ, kann die Verwendng eines Y-Kabels auch kontraproduktiv sein
Mwf
Inventar
#15 erstellt: 03. Jul 2016, 09:35
Hi,
l3spaul (Beitrag #4) schrieb:
...mir gings es darum, wenn ich beide Ausgänge des Verstärkers und den einen Eingang des Subsoofers (mit eben solch einem Y Kabel) einspeise, sich irgendwas verbessert?...

Ganz klar:
NEIN.

Im Audiobereich ist es vom Prinzip her ("Spannungsanpassung") nicht vorgesehen bis sogar gefährlich 2 Ausgänge auf 1 Eingang zusammenzuschalten (gegenseitiger Kurzschluss), zu diesem Zweck ist mindestens eine Entkopplung über Widerstände notwendig.

Bei vielen einfachen Geräteausgängen geht trotzdem nichts defekt weil Entkoppelwiderstände schon eingebaut sind.

-------------------------
Völlig problemlos ist hingegen der umgekehrte Fall:
1 Quelle auf mehrere Verbraucher verteilen, wobei das auch mehrere Eingänge (L,R) sein können, so wie z.B. bei Aktivsubs.
Dafür sind sind auch die üblichen einfachen Y-Adapter /-Kabel gedacht.

Gruss,
Michael


[Beitrag von Mwf am 03. Jul 2016, 09:38 bearbeitet]
Grammi89
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 14. Jul 2016, 22:11
Du musst nicht zwingend ein Y Kabel nehmen. Wenn der Sub bzw die Subs einen Mono In besitzen, kannst du auch einen Eingang am Subwoofer nehmen und den einen Sub Out am AVR.

Aber unbedingt darauf achten das du in den Mono In gehst.

Liebe Grüße
Marcel
sandrossss
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 30. Mrz 2018, 15:14
Denon avx 1100w hat auch 2 Sub ausgänge,aber nicht einmessebar,also Paralell geschaltet,So wird man immer verarscht.
Wer hat eine Receiver mit wirklich 2 Ausgängen für Subwoofer?? WELCHER RECEIVER wäre es.
Passat
Moderator
#18 erstellt: 30. Mrz 2018, 15:35
Die meisten Geräte haben einfach parallel geschaltete Subwooferausgänge, quasi ein fest ins Gerät eingebautes Y-Kabel.

Wirklich getrennt einstellbare Subwooferausgänge haben z.B. die Yamaha RX-A20xx und 30xx.

Grüße
Roman
FirestarterXXIII
Inventar
#19 erstellt: 30. Mrz 2018, 16:13
Denon ab X3*00 und Marantz ab 601*
sumpfhuhn
Inventar
#20 erstellt: 31. Mrz 2018, 06:29

sandrossss (Beitrag #17) schrieb:

Wer hat eine Receiver mit wirklich 2 Ausgängen für Subwoofer?? WELCHER RECEIVER wäre es.


Meiner , Marantz 7009.
Wünschenswert wäre, wenn mal AVR auf den Markt kommen, wo auch vier Woofer getrennt Eingemessen werden.
Werde ich aber vermutlich nicht mehr erleben, also muß es weiterhin so gehen, das zwei Woofer als einer gemessen wird, bin ja mit dem Resultat durchaus zufrieden.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
AV-Receiver/Verstärker mit 2 (oder mehr) SEPARATEN Subwooferausgängen
SchlaueFragenSteller am 14.07.2010  –  Letzte Antwort am 11.08.2010  –  28 Beiträge
Faroudja wofür beim av receiver!
mofu2001 am 23.10.2006  –  Letzte Antwort am 23.10.2006  –  4 Beiträge
Wofür Videokanäle am AV-Receiver
getodak am 12.07.2007  –  Letzte Antwort am 12.07.2007  –  10 Beiträge
Wofür ist ein Receiver
SW am 08.02.2004  –  Letzte Antwort am 08.02.2004  –  3 Beiträge
Wofür Video Eingänge am Receiver?
mstylez am 26.12.2007  –  Letzte Antwort am 26.12.2007  –  5 Beiträge
wofür ist die dB anzeige am av receiver
tanerlee am 28.09.2009  –  Letzte Antwort am 29.09.2009  –  5 Beiträge
Wofür brauche ich einen AV-Reciever?
mitchfh am 03.12.2010  –  Letzte Antwort am 16.12.2010  –  28 Beiträge
AV Receiver - Netzwerkanschluss
tlocher82 am 08.01.2011  –  Letzte Antwort am 08.01.2011  –  4 Beiträge
Yamaha RX-V363T Wofür HDMI?
Big_Dunker am 10.01.2009  –  Letzte Antwort am 11.01.2009  –  10 Beiträge
AV-Receiver mit 2 Standboxen
MarkF19 am 29.12.2016  –  Letzte Antwort am 29.12.2016  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.483 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedBenneB
  • Gesamtzahl an Themen1.535.615
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.219.245

Top Hersteller in A/V-Receiver/-Verstärker Widget schließen