Wofür brauche ich einen AV-Reciever?

+A -A
Autor
Beitrag
mitchfh
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Dez 2010, 12:00
Hallo Leute,

endlich ist es so weit. Mein altes Surround-System hat den Geist aufgegeben und ich kann mir endlich ein neues kaufen.

Lange habe ich mich auf einen AV-Reciever gefreut, aber mittlerweile hat sich meine Medienlandschaft stark reduziert.
Ich habe meinen Computer und einen Bluray-Player am Fernseher hängen und schaue damit Blurays, DVDs und MKVs und frage mich, ob ich tatsächlich einen AV-Reciever brauche.

Denn die meisten Features brauche ich nicht.
Z.B.: Phono-Anschluss,
Analoge Anschlüsse + Upscaling
Natürlich könnte ein AV-Reciever das Upscaling einer DVD vielleicht besser als mein Bluray-Player.

Jetzt werdet ihr sicherlich sagen, das die Endstufen wichtig sind oder Koordination des Sounds, aber dafür gäbe es ja auch eine Dekoder bei einem Boxensystem wie Beispielsweise diesem hier
Teufel Concept E 400 Digital

Habe ich vielleicht ein wichtiges Argumentet übersehen?
Gibt es ggf. deutliche Qualtitätsunterschiede?
Mir geht es nicht wirklich um die Kosten sondern um die Sinnhaftigkeit.
erddees
Inventar
#2 erstellt: 03. Dez 2010, 12:20

Gibt es ggf. deutliche Qualtitätsunterschiede?
Aber!

Mir geht es nicht wirklich um die Kosten sondern um die Sinnhaftigkeit.
In Anbetracht der Tatsache, dass das Teufel-Gerät fast 500 € kostet, würde ich durchaus die Anschaffung eines "echten" AVR mit LS-Set ins Auge fassen. Selbst ein Einsteigermodell mit Einsteiger-LS-Set kostet weniger und bietet wesentlich mehr Austattung.

Die Frage nach der Sinnhaftigkeit kannst nur du dir selbst beantworten.
ctu_agent
Inventar
#3 erstellt: 03. Dez 2010, 13:11
separater AVR mit ernsthaftem Boxen (durchaus auch Einsteigerboxensets von Heco, Magnat, KEF, Dali, Elac etc.) sind qualitativ hörbar besser umd im Zweifel vorzuziehen.
mitchfh
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 03. Dez 2010, 14:58
Danke für die schnelle Antwort.

Aber wenn ich mir jetzt sagen wir mal den Onkyo TX-NR708 hole, mit dem ich geliebäugelt habe und dann für 200-300 Euro Boxen, wäre das dann nicht Perlen vor die Säue?

Wahrscheinlich ist es doch so, dass sich die Technik im Receiver schneller ändert, als in den Boxen, oder?
ctu_agent
Inventar
#5 erstellt: 03. Dez 2010, 15:36
das wäre in der Tat, eine falsche Verteilung.

AVR der Einsteigerklasse (Denon 1611, Onkyo 308/508 etc.) und ein vernünftiges 5.1 Einsteigerboxenset wäre die bessere Verteilung.

Die Boxen sind nun mal das wichtigste.
mitchfh
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 03. Dez 2010, 16:08
das ist ja ein recht überschaubarer Preis.
Schwieriger wird es da wohl mit den Boxen? Auf welche Eigenschaften muss ich da denn achten? Hab mal was von "neutraler" Abstimmung gelesen!?
fireline
Stammgast
#7 erstellt: 03. Dez 2010, 16:16
Nun, zumindest ist die Neutralität ein Qualitätskriterium. Es gibt auch viele Menschen, die diese Eigenschaft abstoßend finden. Probehören und sich zumindest etwas an Tests (Warentest o.ä.) orientieren - damit es kein völliger Fehlkauf wird.
ctu_agent
Inventar
#8 erstellt: 03. Dez 2010, 19:10
Boxenkauf bedeutet:
- vorabinfo über das was in der Preisklasse von renommierten Firmen angeboten wird
- Probehören, Probehören, probehören......
januszm
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 03. Dez 2010, 19:36

ctu_agent schrieb:
Boxenkauf bedeutet:

- Probehören, Probehören, probehören......

.... am besten noch in eigenen 4 wänden, mit eigenem receiver. klar, das erfordert geduld, viel zeit und ein wenig kleingeld, aber es lohn sich.

janusz
mitchfh
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 04. Dez 2010, 23:13
Hallo Leute,

ich war heute mal Probehören. Bei uns im Saturn habe ich tatsächlich einen Verkäufer gefunden, der mir nicht nur die Produktbeschreibung vorlesen konnte, sondern - meiner Meinnung nach - zu dem Thema Ahnung hatte.

Er hat mir da zwei Varianten vorgeschlagen. Das "klassische" 5.1 Systeme, z.b. Bose Acoustimass 10

oder ein 5.0 Aufbau, wo die Bässe in den Front-Lautsprächern integriert sind.
Was haltet ihr von 5.0? Das was ich mir angehört habe, Klang sehr gut.

Ich habe folgende Varianten getestet:
2x Elac FS 127 (Front)
1x Elac LL 121 (Center)
2x Elac BS 123 (Rear)

2x Elac FS 187 (Front) mit JET-Hochtöner
1x Elac LL 121 (Center)
2x Elac BS 123 (Rear)

und ein Canton Chrono SL Set mit
2x Chrono SL 570
1x Chrono SL 555
2x Chrono SL 520

Desweiteren hat er als AV-Reciever einen Marantz SR 6005 angeboten und meinte, dass ggf. die Aktiv-Kühlung im TX-NR708 stören könnte (wenn man da sensibel ist)

Also ich kann von meiner Seite nur sagen, dass sich sowohl das Bose 5.1 und die 5.0 Systeme sehr gut angehört haben.
HausMaus
Inventar
#11 erstellt: 04. Dez 2010, 23:23
hallo

ich finde das da noch etwas fehlt und zwar der aktive sub !

denn das ist dann ein "gutes" 5.1 .

den sub benutze ich nur bei 5.1 filmen sonst nicht .

die von dir aufgeführten ls sets sind ganz schön käftig im preis.

2x Elac FS 187 (Front) mit JET-Hochtöner
1x Elac LL 121 (Center)
2x Elac BS 123 (Rear)

ist bestimmt ne richtig tolle sache waren mir zu teuer.

http://www.testberichte.de/p/elac-tests/fs-187-testbericht.html

http://www.testberic...ns_525_f_p77079.html

das letztere sind meine und kosten jetzt nur noch 600,- das paar.


beim avr musst du wissen was dir wichtig ist !

z.b. yamaha rx-v3900

oder die neuen rxv2067 -rxv3067 mit hdmi1.4
mitchfh
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 05. Dez 2010, 12:13
wenn wir jetzt mal nur von der Technik her sprechen, wäre dann 5.0 oder 5.1 zu bevorzugen?

Wenn ich mal ein größeres Wohnzimmer bekomme, dann kann ich ja immer noch einen subwoofer nachrüsten, oder?
HausMaus
Inventar
#13 erstellt: 05. Dez 2010, 12:19

mitchfh schrieb:


1.wenn wir jetzt mal nur von der Technik her sprechen, wäre dann 5.0 oder 5.1 zu bevorzugen?

2.Wenn ich mal ein größeres Wohnzimmer bekomme, dann kann ich ja immer noch einen subwoofer nachrüsten, oder?



1. -5.1 wäre zu bevorzugen .

2. -ja richtig oder zwei .

http://www.hifi-regl...2c0c6c8e82047cafcbba
mitchfh
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 05. Dez 2010, 13:20
Wir sollten nicht vergessen, dass ich von einem 150 Euro Creative THX System über "Wofür brauche ich einen AV-Reciever" zu vielleicht sollte ich doch in Sound investieren gekommen bin

Mein Wohnzimmer ist momentan 30 qm groß und wenn ich jetzt in Boxen investiere, dann sollten die auch in den nächsten 10 Jahren einsetzbar sein, d.h. wenn ich mal ein 50 qm Wohnzimmer habe, dann möchte ich das System entsprechend erweitern können, aber nicht komplett neukaufen müssen.

Daher darf es jetzt ein wenig mehr kosten, wenn es dafür guter langfristig tauglicher Sound ist.

Bluray/MKVs-Filme sind 85-90% meiner Nutzung, den Rest könnte ich mit Musik verbringen.
HausMaus
Inventar
#15 erstellt: 05. Dez 2010, 13:44
dann sollten die auch in den nächsten 10 Jahren einsetzbar sein

ich habe auf yamaha gesetzt in der hoffnung das ich noch darüber hinaus teile bekomme und die teile avr und ls die doppelte zeit oder ein leben lang halten.

IMG_1205
ctu_agent
Inventar
#16 erstellt: 05. Dez 2010, 15:26
Mein Tipp:
das Elac Set, ergänzt um einen aktiven Sub (Einsteigsmodelle von Velodyne, Heco etc.) und statt des SR-6005, den SR-5005

Dann hast du das Geld für den Sub fast wieder raus - ohne Einbuse an Klanqqualität.
mitchfh
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 05. Dez 2010, 19:31
Bei den receivern werde ich mich nochmal umschauen und Yamaha, Marantz onkyo, denon vergleichen. Irgendwie hätte ich gerne einen LAN-Anschluß mit dnla

@ctu: elac mit Jet hochtöner?

Ich werde nächste Woche nochmal hören gehen, die Vielfalt macht es einen echt nicht leicht!!!!

Danke schon mal für eure Infos
HausMaus
Inventar
#18 erstellt: 05. Dez 2010, 20:19

mitchfh schrieb:
Bei den receivern werde ich mich nochmal umschauen und Yamaha, Marantz onkyo, denon vergleichen. Irgendwie hätte ich gerne einen LAN-Anschluß mit dnla

@ctu: elac mit Jet hochtöner?

Ich werde nächste Woche nochmal hören gehen, die Vielfalt macht es einen echt nicht leicht!!!!

Danke schon mal für eure Infos :D



z.b. so

nr 7328

http://www.hifi-foru...31&back=&sort=&z=147

mitchfh
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 05. Dez 2010, 22:46
bedankt. Lan-Anschluss hat der Yamaha ja und mein Router steht ca. 1-2m weiter.
Mit Computern und Netzwerk kenne ich mich Gott sei Dank aus sonst hätte ich noch eine Baustelle
ctu_agent
Inventar
#20 erstellt: 06. Dez 2010, 10:51
Ob mit Jet oder ohne ist eine Frage des persönlichen Geschmacks - daher wie immer intensiv probehören
mitchfh
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 14. Dez 2010, 00:37
Moinsen.
Also es hat ein wenig länger gedauert, aber ich denke ich habe mich entschieden.

Ich werde den Onkyo TX-SR608 nehmen. Falls ich mal meinen Computer aus dem Wohnzimmer stelle, dann kann ich mir immer noch einen DNLA-Client von Western Digital holen. Daher brauche ich kein DNLA am Reciever.

Bei den Boxen favorisiere ich folgende Combo:
2x Elac FS 187
2x Elac BS 182
1x Elac CC 180

Habt ihr da für mich mal eine gute Preisrichtung? Ab wann es ein Angebot und wann es nur der Listenpreis ist?
Würde das schon gerne hier vor Ort kaufen, da ich mir die Geräte hier auch angeschaut habe.

Gruß
ctu_agent
Inventar
#22 erstellt: 14. Dez 2010, 11:56
Hol dir doch die offizielle Elac-Preisliste - dann weißt du genau wie gut das Angebot ist.
mitchfh
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 14. Dez 2010, 12:45
So eine offizelle Preisliste ist schon was feines.
Hab aber im Google-Search nichts gefunden.
floyd11
Inventar
#24 erstellt: 14. Dez 2010, 14:58
was mit "offizielle Elac-Preisliste" gemeint ist, wüßte ich auch gerne
ctu_agent
Inventar
#25 erstellt: 14. Dez 2010, 15:38
Na so schwer ist das doch nicht.......

Halt die Preisliste vom Hersteller Elac - gibt es z.B. auf Mailanforderung direkt bei Elac - evtl. sogar ganz schnell als PDF oder traditionell p. Post

Offiziell deswegen, weil es zumindest mal Händler gab, mit ihren eigenen Preislisten, die aber nicht zwangsläufig dem UVP entsprachen.
mitchfh
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 15. Dez 2010, 17:07
Ich habe bei Elac mal nachgefragt und die Liste bekommen.
FS 187 ESCHE SCHWARZ 679
BS 182 SCHWARZ LACK SM 399
CC 180 SCHWARZ LACK SM 599


[Beitrag von mitchfh am 15. Dez 2010, 17:09 bearbeitet]
mitchfh
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 16. Dez 2010, 10:07
So. Bei mir war jetzt schon weihnachten.
Habe jetzt die 5 elacs und den av Receiver.

Bin jetzt noch nicht ganz durch die Einstellungen gekommen, habe aber schon mal eine Frage. Muss ich bei Mein samsung le46a956 die Einstellungen jetzt noch anpassen? Bildverbesserung etc?
HausMaus
Inventar
#28 erstellt: 16. Dez 2010, 10:57
Bildverbesserung etc

das solltest du in ruhe testen ev. kannst du die bild verschlimmerer ja aus lassen.

war bei mir das beste .
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Faroudja wofür beim av receiver!
mofu2001 am 23.10.2006  –  Letzte Antwort am 23.10.2006  –  4 Beiträge
Wofür Videokanäle am AV-Receiver
getodak am 12.07.2007  –  Letzte Antwort am 12.07.2007  –  10 Beiträge
AV-Reciever
PIT80 am 02.10.2006  –  Letzte Antwort am 12.02.2009  –  25 Beiträge
Hilfe Kaufenentscheidung AV-Reciever
drrims am 06.10.2007  –  Letzte Antwort am 06.10.2007  –  6 Beiträge
Wofür AV-Receiver mit 2 Subwooferausgängen ?
l3spaul am 03.07.2016  –  Letzte Antwort am 31.03.2018  –  20 Beiträge
Neuer AV Reciever notwendig ?
Bengsch am 29.09.2011  –  Letzte Antwort am 01.10.2011  –  5 Beiträge
AV Reciever mit Netzwerkverbindung??
3801Olle am 14.10.2004  –  Letzte Antwort am 17.10.2004  –  5 Beiträge
Flacher AV-Reciever?
becksbear am 22.07.2007  –  Letzte Antwort am 25.07.2007  –  19 Beiträge
AV Reciever Problem!
Michel1986 am 05.08.2009  –  Letzte Antwort am 05.08.2009  –  16 Beiträge
Musikalischer AV Reciever gesucht
Duisburger am 24.03.2007  –  Letzte Antwort am 24.03.2007  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder866.672 ( Heute: 44 )
  • Neuestes MitgliedChiefEintrachtWiggum
  • Gesamtzahl an Themen1.445.363
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.504.379

Hersteller in diesem Thread Widget schließen