Sony STR-DB 930 QS

+A -A
Autor
Beitrag
MK2003
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Okt 2003, 13:11
Hallo!

Daten meines Receivers:

100W + 100W (4 Ohm, DIN, 1 kHz)
90W + 90W (4 Ohm, 20 Hz bis 20 kHz, Klirrgrad 0,05%)



Gibt mein Receiver "nur" Frequenzen von 20 Hz bis 20 KHz wieder?
Lohnt es sich dann überhaupt, einen Super Audio Player anzuschließen?

Danke für Antworten!
Elric6666
Gesperrt
#2 erstellt: 04. Okt 2003, 13:34
Hallo MK2003,

„überhaupt, einen Super Audio Player anzuschließen“

Aber sicher lohnt sich das – was glaubst du – spielen deine LS unter 20 HZ – oder über 20 THZ?

Gruss
MK2003
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 04. Okt 2003, 15:51
Hi,

gibt der Receiver nun Frequenzen unter 20Hz und über 20kHz wieder?
Gute LS sind erst noch in der (Einkaufs-)Planung, werden aber bald bestellt...

Wenn der Receiver "nur" Frequenzen von 20Hz bis 20kHz spielt, dann reicht doch auch das Spektrum der herkömmlichen CD, oder?
SACDs haben den Vorteil, ein größeres Spektrum wiedergeben zu können!?

Danke!


[Beitrag von MK2003 am 04. Okt 2003, 15:52 bearbeitet]
snark
Inventar
#4 erstellt: 04. Okt 2003, 15:56
Hallo mk2003,

die obere und untere Grenze der "darstellbaren" Frequenz sind absolut nicht das maßgebende Kriterium für die Qualität einer Anlage. Du darfst nicht aus den Augen verlieren, dass es darum geht, analoge Schwingungen, auf mehr oder weniger aufwendigem digitalen Zwischenweg wieder als Schwingungen zu Deinen Ohren zu transportieren, da gibt es eine Unmenge an Möglichkeiten, das Signal zu verschlechtern, ums mal negativ auszudrücken. Ob die obersten und untersten Spitzen dabei "drauf gehen" ist noch das kleinere Übel...

so long
MK2003
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 04. Okt 2003, 16:08
Hi,

danke für die Info!

Trotzdem möchte ich kurz nachhaken:
Oft war in diversen Zeitschriften zu lesen, dass es sich besonders bei dem großen Frequenzspektrum der SACD (z.B. über 20 kHz) um einen entscheidenden Vorteil (neben ein paar anderen ) handelt.

Heute habe ich mich auf der Website von Sony umgeschaut. Kein Receiver, egal welcher Preisklasse, hat in Sachen Frequenz andere Daten (s.o.) aufzuweisen!?
Dann kann die SACD, die ja von Sony entwickelt wurde, gleich auf 20kHz beschränkt werden...

Danke!
Elric6666
Gesperrt
#6 erstellt: 04. Okt 2003, 18:36
Hallo MK2003,

Du bist da vermutlich auf dem Holzweg – selbst die kleineren Denon, Onkyo …….AV`s können
eine Bandbreite von 10 bis 100000 HZ verarbeiten

http://www.denon.de/site/popup/vergleich.php?p=techdat&a=&e=&Pid=90&action=start&ver=&check=1#

Aber im Ernst – wer braucht das jetzt wirklich – die wenigsten LS Packen die 20 HZ Marke und ab 22 THZ ist bei den
meisten Ende – das würde ich erst einmal in den Bereich Marketing stecken – die wenigsten Anlagen, werden da wirklich
hörbare / spürbare Verbesserungen hervorzaubern.

Ansonsten sind die vorteile der SACD / DVD-A gegenüber der CD schon enorm! Kauf dir aber lieber einen MultiPlayer –
das kann dann aber keiner von Sony sein – aber zB Denon bietet da recht günstige Geräte an.

Gruss
brause
Inventar
#7 erstellt: 04. Okt 2003, 23:42
moin ...

also irgentwie haste du das wohl ein wenig falsch verstanden mit den frequenzen .

ich habe z.b. den str-db1080qs und bei dem steht zwar auch bei der leistung ...

An 8 Ohm, bei 20 Hz - 20 kHz, 0,09% Klirrgrad: 100 W + 100 W ...

aber das ist nicht der frequenzbereich den er abdeckt !
dort wird nur angegeben wo gemessen wurde und diese 100 watt "angeblich" sicher sind bzw. auf den klirr bezogen .

weiter steht in der beschreibung ...

Frequenzgang :
10 Hz - 100 kHz
+0,5/-2db (bei Wahl von ANALOG DIRECT)

und der sacd player sony SCD-XA777ES hat einen frequenzgang von 2 Hz - 100 kHz ... jetzt muss es nur noch jemand hören können
es kann niemand 10 hz hören ... und 100khz schon gar nicht !

in diesem sinne ...
MK2003
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 06. Okt 2003, 15:09
Danke für die Antworten!

Habe noch ein paar Fragen zum Subwooferbetrieb:

Die Reciever-Einstellungen "Small" und "Large" für die Lautsprecher sind doch nur im Souround-Betrieb von Bedeutung, oder?

Sendet der Receiver beim Anschluss eines Subwoofers im Stereo-Betrieb das gesamte Spektrum an die Front-Speaker? Oder nimmt der Receiver eine Frequenztrennung (tiefe Frequenzen ausschließlich zum Sub, höhere zu den Front-Speakers) vor?
Wenn der Receiver nicht trennt und die Front-Speakers das gesamte Spektrum erhalten - wovon ich ausgehe - welche Frequenzen gelangen dann zum Subwoofer?
Sollte der Subwoofer auf die (Trenn-)frequenz eingestellt werden, unter der die Front-Speakers nicht mehr "richtig" wiedergeben?

Danke!
Elric6666
Gesperrt
#9 erstellt: 06. Okt 2003, 21:46
Hallo MK2003,

„-Einstellungen "Small" und "Large" für die Lautsprecher sind doch nur im Souround-Betrieb von Bedeutung, oder?“

Nein – dein AV berücksichtigt das auch bei Stereo!

„wovon ich ausgehe - welche Frequenzen gelangen dann zum Subwoofer?“

Beim Sub. landen da idR die Frequenzen unter 100 HZ – den Sub oder am Sub. stellst du Trennfrequenz aber auf max.

Gruss
MK2003
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 06. Okt 2003, 22:27
Hi!

Danke!

Wenn ich aber auf "Large" stelle, dann erhalten die Front-Speakers das volle Spektrum. Welche Frequenzen erhält in diesem Fall der Subwoofer? Oder wird bei "Large" auch getrennt (bei einer "tieferen" Frequenz)?
Welche Grenzfrequenz stelle ich dann beim Subwoofer ein?


Beim Sub. landen da idR die Frequenzen unter 100 HZ – den Sub oder am Sub. stellst du Trennfrequenz aber auf max.


Woher weißt du das? Kann ich beim Receiver die Grenzfreqeunz auch im Menü festlegen?

Meinen Subwoofer kann ich sogar auf 150Hz stellen.


[Beitrag von MK2003 am 06. Okt 2003, 22:31 bearbeitet]
Elric6666
Gesperrt
#11 erstellt: 07. Okt 2003, 06:49
Hallo MK2003,

„Woher weißt du das?“

Weil ich den selber noch betreibe – siehe Profil!

Die Trennfrequenz kannst du am AV nicht einstellen – somit dürfte die bei 100 HZ liegen- wenn die LS auf
klein eingestellt sind – zB dein Center.

Im Ernst – Sony ist einer der wenigen Anbieter die wirklich gute Bedienungsanleitungen mitgeben –
lies dir diese doch einmal durch – oder soll ich das für dich machen?

Gruss
MK2003
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 07. Okt 2003, 07:49

lies dir diese doch einmal durch – oder soll ich das für dich machen?


Ja, bitte!

Zu meinen Fragen (z.B. Trennfrequenz) habe ich keine Infos in der Bedienungsanleitung gefunden.Deswegen wundere ich mich auch, wie du auf die Angaben (100Hz) kommst...
Vielleicht hast du ja ein Update der mageren Bedienungsanleitung!

Danke trotzdem!

P.S.: Vielleicht findest du in deiner Bedienungsanleitung auch die Trennfrequenz für "Large"!?
Elric6666
Gesperrt
#13 erstellt: 07. Okt 2003, 09:37
Hallo MK2003,

„wie du auf die Angaben (100Hz) kommst...“

Wenn da keine Angaben gemacht werden, darf man das so unterstellen – ist eigentlich die Standart Trennfrequenz. Was ja auch Sinn macht, da man bei =< 100 HZ unterstellt, dass der Bass nicht geortet wird.

Modernere AV`s bieten da mehr Möglichkeiten – 40,60,80,100,120 HZ variabel. Das macht Sinn, da bei betreiben
von großen LS eine Trennung bei 100 HZ nicht besonders Sinnvoll ist – persönlich habe ich das bei dem Denon auf 40 HZ eingestellt.

Gruss
MK2003
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 07. Okt 2003, 11:01
Hallo!

Habe eben bei der Sony-Hotline angerufen.


1.) Einstellung "Small": Das Signal der Front-LS wird bei einer bestimmten Frequenz (die genaue Frequenz sei nicht definiert ) abgeschnitten, was keine Auswirkungen auf den Subwooferausgang hat.
Der Subwooferausgang liefert für den Subywoofer das volle theoretische Spektrum (20Hz-20kHz).

2.) Einstellung "Large": Die Front-LS erhalten das volle Spektrum. Aber auch der Subwooferausgang liefert dem Subwoofer das volle "Paket".


In beiden Fällen ("Large" und "Small") wird dem Subwoofer vom Receiver das volle Spektrum geliefert!
Unterschied "Small" und "Large": Bei "Large" erhalten die Front-LS das gesamte Spektrum, bei "Small" nur das Spektrum bis zur Trennfrequenz. Die Frequenzen unterhalb der Trennfrequenz werden bei "Small" einfach nicht an die Front-LS geleitet.

Ob "Small" oder "Large" am Subwooferausgang ändert sich nichts! Er liefert immer das volle Spektrum!

Deshalb sollte der Frequenz-Dreher am Sub nicht - wie von einigen empfohlen - ganz nach recht gedreht (nach dem Motto: "der Receiver liefert nur das an dem Subwoofer, was er auch wiedergeben soll"), sondern extra eingestellt werden!


[Beitrag von MK2003 am 07. Okt 2003, 11:08 bearbeitet]
Elric6666
Gesperrt
#15 erstellt: 07. Okt 2003, 13:37
Hallo MK2003,

„bestimmten Frequenz (die genaue Frequenz sei nicht definiert“

nicht definiert? Guter Witz!!!!!!!!!!!!! – und wo landen die abgeschnittenen Frequenzen? – richtig – beim. Sub.


„Deshalb sollte der Frequenz-Dreher am Sub nicht - wie von einigen empfohlen - ganz nach recht gedreht (nach dem Motto: "der Receiver liefert nur das an dem Subwoofer, was er auch wiedergeben soll"), sondern extra eingestellt werden!“

Da hast du ja den richtigen Fachmann an der Strippe gehabt! Was glaubst du, was sich die Toningenieure /Dolby/DTS/THX für den LFE gedacht haben - ein Hochtöner oder Frequenzen von 4000 HZ – Quatsch!

Gruss
MK2003
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 07. Okt 2003, 15:02
Hi Eric6666!


und wo landen die abgeschnittenen Frequenzen? – richtig – beim. Sub.


Die Auskunft des "Fachmanns" bezog sich auf den Stereobetrieb.
Im Stereobetrieb landen die abgeschnittenen Frequenzen anscheinend nicht beim Sub.
Der Subwooferausgang liefert dem Sub in diesem Fall "alle" Frequenzen, die auch die "normalen Lautsprecher" erhalten (laut Fachmann bis 20kHz)! Da der Subwoofer aber keine 10kHz wiedergeben soll, muss die Trennfrequenz am Subwoofer eingestellt werden...



[Beitrag von MK2003 am 07. Okt 2003, 15:04 bearbeitet]
Elric6666
Gesperrt
#17 erstellt: 07. Okt 2003, 17:28
Hallo MK2003,

na wenn das so ist! – sollte man glatt ins HiFi Wissen aufnehmen!

Gruss
Secon
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 11. Jul 2005, 19:04
hallo alle miteinander, ich habe ein kleines problem!

ich besitzte momentan einen sony str-db 930 av-receiver, möchte diesen jedoch verkaufen, an einen guten bekannten.

wie viel sollte ich dafür noch verlangen, inzwischen ist der ja schon 5 jahre alt.

ah, und ich möchte ich mir den sony va-555 kaufen, wie viel dürfte der denn maximal kosten.


danke schon mal im voraus.
Emo
Inventar
#19 erstellt: 12. Jul 2005, 08:51
Musst du schaun, ich hab für meinen 333ES 160 Euronen gelöhnt!
Allerdings gebraucht mit abgebrochener Antennenbuchse, war aber nicht weiter schlimm

Gruß, Kevin
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Rauschen bei Sony STR DB 930 QS
akm2003 am 24.10.2004  –  Letzte Antwort am 27.10.2004  –  3 Beiträge
Verstärker an Sony STR-DB 930 QS
Sony-Kai am 26.05.2006  –  Letzte Antwort am 27.05.2006  –  6 Beiträge
Sony Receiver STR DB-930
seni0re am 11.09.2006  –  Letzte Antwort am 11.09.2006  –  2 Beiträge
Einsteigerfrage Sony STR DB 930
minipliman am 11.06.2008  –  Letzte Antwort am 11.06.2008  –  8 Beiträge
Sony STR DB 780 QS
Hubasepp am 16.04.2004  –  Letzte Antwort am 16.04.2004  –  2 Beiträge
Sony STR-DB 930 QS (Lampe beim Lautstärkeregler)
Pointtoview am 05.03.2005  –  Letzte Antwort am 06.03.2005  –  3 Beiträge
Sony STR-DB 930 QS & Bose Acoustimass 6 BRUMMEN! :-(
Ragnon am 08.08.2007  –  Letzte Antwort am 08.08.2007  –  2 Beiträge
STR-DB 2000 QS
webrider am 29.01.2004  –  Letzte Antwort am 30.01.2004  –  2 Beiträge
Unterschied Sony STR-DB 940 und 930
sir_roman am 11.05.2007  –  Letzte Antwort am 13.05.2007  –  6 Beiträge
Sony STR-DB 840 QS + Endstufe???
WuKing am 17.12.2004  –  Letzte Antwort am 17.12.2004  –  10 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.483 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedBenneB
  • Gesamtzahl an Themen1.535.615
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.219.262

Hersteller in diesem Thread Widget schließen