6 Kanal Vorstufe?

+A -A
Autor
Beitrag
meierzwo
Stammgast
#1 erstellt: 05. Nov 2003, 11:09
Hi,

da ich fast nur noch den analogen Ausgang meines DVD-Players verwende (muß sowieso sein bei DVD-A/SACD, hängt meinen Receiver aber auch bei DD und dts ab) und ich eigentlich keine Videoumschaltung oder Klangregelung brauche, würde es bei mir fast auch eine einfache 6-Kanal Vorstufe tun. Also ohne DD/dts Decoder etc.pp.
Pegelanpassung der Kanäle wäre nett, kann aber auch der DVD-P machen.
Gibts sowas eigentlich im Home HiFi-Bereich?
Oder nur Profi-Ware?

--meierzwo--
Bass-Oldie
Inventar
#2 erstellt: 05. Nov 2003, 11:56
Hi,
eventuell macht der PSP 1500 von Parasound was du willst. Aber da könnte schon wieder "zuviel" für deinen Bedarf drin sein.
Mag auch schwer zu bekommen sein, das Teil.

Ciao,
Axel
nullchecker
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 05. Nov 2003, 12:11
es gab auch von Sony ein solide analoge Mehrkanalvorstufe mit 2x geregelten 5.1-Eingang, einem 5.1-Bypass und einem Stereobypass fuer zuletzt etwa 750 EUR (die TA-P9000ES; nicht zu verwechesln mit der TAE-9000ES), welche aber sehr schwierig zu bekommen ist.
Sonst faellt mir im "unteren Preisbereich" noch die Reussenzehn Cinenam Tube (kostet 1098 EUR) ein.
Mit etwas Geschick und entsprechenden Poti (z.B. von thel) laesst sich soetwas aber auch selbst bauen ...
NC
meierzwo
Stammgast
#4 erstellt: 05. Nov 2003, 13:05
Danke für die Tips!

Den Parasound habe ich gebraucht für ca: 580 Euro schon gefunden! Sieht interessant aus, brauche noch eine genaue Ausstattungsliste vom Anbieter.

Sony muß ich noch schauen.

Selbstbau habe ich hinter mir. Hatte mal eine einfache Stereo-Vorstufe gebaut (aber edelste Bauteile: Alps-Potis, BurrBrown-OpAmps, teure Kondensatoren, Eingangsrelais, externes Netzteil, Phono Vorstufe mit LinearDevices OpAmps und hochselektieren 1% Kondensatoren und Widerständen, etc...) War auch ganz gut.

--meierzwo--
KJM
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 05. Nov 2003, 14:50
Hallo,
kann noch die Harman Kardon Signature 1.0 für den Zweck wärmstens empfehlen. Das ist eine sehr hochwertige Vorstufe mit 7.1 Ein- und Ausgang made in USA, die man gebraucht bei ebay in gutem Zustand für 500-600 Euro bekommt. Von der Bauteilequalität um Klassen besser als die Parasound und man hat ordentlichen Service bei Harman Kardon.
Die Sony Vorstufe hat übrigens leider keine FB.
MfG
KJM
nullchecker
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 05. Nov 2003, 15:05

Die Sony Vorstufe hat übrigens leider keine FB.

selbstverstaendlich hat das Geraet eine FB (die RM-9000).
Zudem: Im Gegensatz zu vielen anderen AV-Vorstufen (mit DD/dts-Dekoder) wird hier rein analog "gearbeitet", d.h. keine zusaetzliche A/D- + D/A-Wandlung ...
Von den aelteren Parasounds (gilt nicht fuer die Endstufen und die neuen Halos) taete ich persoenlich eher abraten, aber das sehen natuerlich Besitzer zumeist etwas anders ...
Es besteht natuerlich auch immer die Moeglichkeit einen aelteren AV-Verstaerker zu nehmen (hier reicht sogar ein DS-Geraet mit 5.1-Eingang), wenn dieser PreOuts fuer alle Kanaele besitzt (oder man ruestet eben die PreOuts nach).
NC
Bass-Oldie
Inventar
#7 erstellt: 05. Nov 2003, 16:07

Von den aelteren Parasounds (gilt nicht fuer die Endstufen und die neuen Halos) taete ich persoenlich eher abraten, aber das sehen natuerlich Besitzer zumeist etwas anders ...


Da bin aber froh, nur die Endstufen zu besitzen
Aber mal nachgefragt. Welche Erfahrungen hast du mit den AV Controllern von Parasound gemacht, wenn du davon abrätst?

Gruß,
Axel
nullchecker
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 05. Nov 2003, 16:25

Aber mal nachgefragt. Welche Erfahrungen hast du mit den AV Controllern von Parasound gemacht, wenn du davon abrätst?

Fehler ueber Fehler (sowohl hardware- als auch softwaermaessig), eine zeitlang praktisch kein support in D (das hat sich inzwischen wohl geandert), miese Verarbeitung (ok, bei Ami-Produkten sicher nicht unterdurchschnittlich) ...
NC
Bass-Oldie
Inventar
#9 erstellt: 05. Nov 2003, 17:40
OK, danke für den Rat.

Die Endstufen sehen sehr solide aus, da hatte ich solche Macken nicht befürchtet.

Der Vertrieb ist in Wiesbaden, also um die Ecke und eine sehr gute Werkstatt für Parasound ist in Kaiserslautern.
Diese Punkte sollten OK sein.
Aber Softwarefehler etc. im Controller können übelst sein. Hattest du eine spezielle Baureihe, die da negativ aufgefallen ist?

Gruß,
Axel
nullchecker
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 05. Nov 2003, 17:58

Aber Softwarefehler etc. im Controller können übelst sein. Hattest du eine spezielle Baureihe, die da negativ aufgefallen ist?

es ging gerade um die PSP 1500, wobei auch andere user diese Erfahrung gemacht haben (siehe hier: http://212.105.197.43/vbportal/forums/showthread.php?s=2b771b548ab7995229a7ad858f45f40b&threadid=41924 )
NC
Bass-Oldie
Inventar
#11 erstellt: 05. Nov 2003, 18:47
Thanks again...

Habe den Thread einmal nachgelesen. Da geht es aber wohl nur um den 1500er. Zum Glück
Wenn überhaupt, dann käme für mich ja der AVC 2500 in Frage.

Gruß,
Axel

P.S.:
Schade, dass man sich in dem anderen Forum nicht mehr beteiligen bzw. suchen kann. Wenn der Betreiber dort schon keine neuen Members mehr aufnimmt, warum sperren die dann auch noch die Recherche?
nullchecker
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 05. Nov 2003, 18:52

Da geht es aber wohl nur um den 1500er. Zum Glück
Wenn überhaupt, dann käme für mich ja der AVC 2500 in Frage.

wenn Parasound, taete ich mir eher die C1 oder C2 aus der Haloserie anschauen/anhoeren, denn diese Vorstufen haben nur noch wenig mit den "Altlasten" zu tun.
Wie's mit der 2500er aussieht, weiss ich nicht ...

Schade, dass man sich in dem anderen Forum nicht mehr beteiligen bzw. suchen kann. Wenn der Betreiber dort schon keine neuen Members mehr aufnimmt, warum sperren die dann auch noch die Recherche?

mail an Richard schreiben ...
NC
Bass-Oldie
Inventar
#13 erstellt: 05. Nov 2003, 19:34

wenn Parasound, taete ich mir eher die C1 oder C2 aus der Haloserie anschauen/anhoeren


Technisch sicherlich der richtige Schritt.
Allerdings ist das Design GANZ anders, daher schrecke noch ein wenig davor zurück. Es muss auch optisch dazu passen, da ich diese Sammelsurium Racks mit 10 verschiedenen Designstilen nicht mag.

Und preislich liegen die neuen Teile eben auch mal mindestens bei dem doppelten Betrag, den ich dafür opfern würde. Ein AVC 2500 dagegen käme sicherlich als Kompromiss von Techik/Optik & Preis in den Rahmen des möglichen.

Ciao,
Axel
Joe_Brösel
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 06. Nov 2003, 11:34
Hi,
ich möchte nur der Vollständigkeit halber noch anmerken, daß es von Accuphase auch einen reinen 6-Kanal VV ohne Decoder und ohne Video-Bereich gibt, den CX-260. Hat auch zwei 6-Kanal-Eingänge und einen (analogen) Pegelabgleich für jeden Kanal.


[Beitrag von Joe_Brösel am 18. Apr 2004, 16:58 bearbeitet]
meierzwo
Stammgast
#15 erstellt: 06. Nov 2003, 17:42
Hi,

GOIL - sowas suche ich eigentlich.
Wenn nur der Neupreis von über 6000 Euronen nicht wäre. Schade.

Aber so etwas ähnliches solls eigentlich sein.

--meierzwo--
wn
Inventar
#16 erstellt: 06. Nov 2003, 18:08
Hi meierzwo,

...da ich fast nur noch den analogen Ausgang meines DVD-Players verwende (muß sowieso sein bei DVD-A/SACD, hängt meinen Receiver aber auch bei DD und dts ab) und ich eigentlich keine Videoumschaltung oder Klangregelung brauche, würde es bei mir fast auch eine einfache 6-Kanal Vorstufe tun.

eine rein analoge Lösung gibt es auch von Arcam in Form des A-85 + Multichannelboard. Obwohl es sich bei dem A-85 um einen Vollverstärker handelt, kann man ihn auch als reine Vorstufe betreiben. Kostet ca. 1700 Euro.
Für 1300 Euro mehr gibt es noch eine 3kanal Endstufe (P-85/3), die zusammen mit den Endstufen des A-85 ein 5.0 System bereitstellt.


Also ohne DD/dts Decoder etc.pp.

Wie gesagt die Arcam Lösung arbeitet komplett analog, d.h. gewandelt wird immer im Player.


Pegelanpassung der Kanäle wäre nett, kann aber auch der DVD-P machen.

Der A-85 hat eine Pegelanpassung für jeden Eingang.

- Gruss, Wilfried
tjobbe
Inventar
#17 erstellt: 06. Nov 2003, 18:56
Moin,

meines Wissen gibts da noch eine billigere Lösung: von Technics gab es mal den SU-C1010MK2 der einen 6Kanal Ein&Ausgang hatte (ist der mit dem Akku) ...

ob der noch erhältlich ist ??? keine Ahnung genauso wenig wie eine Klangliche Beurteilung, nur kann ich mir da kein Hi-Ent anspruch vorstellen sonder eher solide Qualität...

Cheers, Tjobbe
superhatti
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 28. Dez 2003, 19:22
wie siehts mit selbstbau aus ? gibt es da anbieter ?
Heinrich
Inventar
#19 erstellt: 28. Dez 2003, 19:53
Hallo,

noch zwei weitere Möglichkeiten:

http://www.copland.dk/
Copland CVA 306

http://www.phlox-electronique.fr/fr/index.php
Audio Refinement Multi Pre5


Oder zum Selberbauen:

http://www.dact.com/


Gruss,

Heinrich
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DD/DTS Decoder - Verstärker oder DVD Player ??
Bosechist am 14.10.2003  –  Letzte Antwort am 14.10.2003  –  4 Beiträge
DVD Player 6 Kanal Ausgang
joerg_w am 14.11.2004  –  Letzte Antwort am 14.11.2004  –  3 Beiträge
DD Decoder nötig bei DD Receiver?
pungeee am 11.06.2007  –  Letzte Antwort am 11.06.2007  –  4 Beiträge
DTS ohne DTS - Decoder???
verursacher am 14.11.2005  –  Letzte Antwort am 14.11.2005  –  2 Beiträge
DD/DTS Verstärker bis 500.- ????
adiclair am 25.09.2004  –  Letzte Antwort am 28.09.2004  –  7 Beiträge
vorstufe/endstufe/vollverstärker für dd/dts, etc. ohne "videofunktionen"
BossSport am 21.08.2006  –  Letzte Antwort am 22.08.2006  –  9 Beiträge
dts über 5.1 analog bei eingebauten dts decoder ?
Fuhman am 11.03.2004  –  Letzte Antwort am 12.03.2004  –  4 Beiträge
kein DolbyDigital/DTS nur DTS NEO:6
g.-star am 14.04.2010  –  Letzte Antwort am 17.04.2010  –  8 Beiträge
DTS/DD an 5xBehringer Truth->Welcher Receiver?
mc_mac am 20.12.2005  –  Letzte Antwort am 22.12.2005  –  5 Beiträge
Equalizer/Vorverstärker für DD und DTS
Benutzername am 23.11.2007  –  Letzte Antwort am 24.11.2007  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder865.256 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedLA95
  • Gesamtzahl an Themen1.442.993
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.459.740

Hersteller in diesem Thread Widget schließen