Problem mit Philips DVP5990

+A -A
Autor
Beitrag
Xaero
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Nov 2009, 21:22
Nabend,

ich versuche jetzt schon vergeblich seit zwei Tagen meinen DVD Player über den HDMI oder Komponentenanschluss an den Fernseher zu bekommen. Jedoch bekomme ich kein Bild aus dem DVD-Player heraus. Im Menü kann ich nichts dergleichen anwählen obwohl ich mir ziemlich sicher bin dass man die Menüpunkte wie "Progressive" etc. früher anwählen konnte. Hab den DVD-Player auch schon über Nacht vom Netz genommen aber es geht immernoch nicht.

Jemand ne Idee was man jetzt noch machen kann? Wär schon blöd wenn ich jetzt weder den HDMI- oder zumindest den Komponentenanschluss benutzen kann.
Wu
Inventar
#2 erstellt: 18. Nov 2009, 23:58
Gibt Dein Player vielleicht eine Auflösung aus, die Dein TV nicht darstellen kann? Im Handbuch sollte beschrieben sein, wie man den Player zurücksetzen kann - wenn es nicht auf der FB sowieso eine Taste zur Auflösungänderung gibt. Bei manchen Playern muss man auch explizit wählen, aus welchem Ausgang ein Bild kommt, die anderen sind dann "stumm".
Xaero
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 19. Nov 2009, 00:38
Man kann wohl die Auflösung ändern über den DVD-Player aber dazu müsste man die Ausgänge erstmal einschalten können. Nur wie gesagt, irgendwie geht das im Menü nicht (mehr).

Der Fernseher sollte eigentlich keine Probleme machen. Ist zwar nicht der Neueste aber kann so ziemlich alles runterskalieren.
Wu
Inventar
#4 erstellt: 19. Nov 2009, 00:41
Nimm ein Scartkabel - wenn es damit geht, kannst Du ja die Einstellung anpassen. Ansonsten - wie gesagt - mal in der Anleitung schauen, wie man die Auflösung und den Ausgang zurücksetzen kann. Meist eine Tastenkombi auf der Front.


[Beitrag von Wu am 19. Nov 2009, 00:41 bearbeitet]
Xaero
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 20. Nov 2009, 00:46
Über Scart geht´s ja ohne Probleme aber die richtigen Punkte im Menü für HDMI etc. sind nur blass und ich kann auch nicht drauf zugreifen. Habe den Player bereits im Menü auf Standarteinstellungen zurückgesetzt, ohne Erfolg.
Wu
Inventar
#6 erstellt: 20. Nov 2009, 18:38
Gibt es auf der FB eine Taste zur Umschaltung des Videoausgangs?
Oldie1944
Stammgast
#7 erstellt: 23. Nov 2009, 03:31
Hi,
in die Unterpunkte "Component" und "Progressive" des Video-Setup des Players kommst Du nur, wenn im Setup "HDMI" abgeschaltet ist und auch Player und LCD-TV nicht mit einem HDMI-Kabel verbunden sind.
Wenn Du also sowohl "HDMI" als auch "Component" als ständige Verbindungen zwischen Player und TV haben willst, mußt Du folgendermassen vorgehen:

1. Player und TV mit YUV-Kabel verbinden und im Video-Setup des Players in den Untermenüs "Component", "Progressive" und "TV-Typ" die notwendigen Einstellungen vornehmen. Ein HDMI-Kabel darf dabei nicht angeschlossen sein!

2. Wenn die YUV- oder Progressive-Verbindung wunschgemäß funktioniert, als nächstes das HDMI-Kabel anschliessen (ohne das YUV-Kabel zu entfernen). Jetzt sind die Einstellungen in den vorher genannten Menüs zur Einstellungen der analogen Videowiedergabe nicht mehr anwählbar - die gemachten Einstellungen bleiben jedoch erhalten.
Nach dem Anschluß des HDMI-Kabels sind jetzt jedoch die Untermenüs "HDMI-Setup" und "HDMI-JPEG" anwählbar, sodaß die Einstellungen für die digitale Videowiedergabe getätigt werden können.

3. Für den normalen Wiedergabebetrieb können sowohl das HDMI-Kabel als auch die analogen Kabel permanent angeschlossen bleiben. Wenn ich mich richtig erinnere, steht dies in der Bedienungsanleitung anders - nur stimmt dies (wie so manche andere Angabe in dieser BA) nicht.

4. Da leider der Player-Fernbedienung eine "Video"-Taste fehlt, mit der man die verschiedenen Video-Ausgänge durchtakten kann, ist es empfehlenswert, ein Cinchkabel permanent an den (gelben) FBAS-Videoausgang des Players anzuschliessen für eine manuelle Verbindung zwischen TV und Player in Notfällen. Dieser Videoausgang liefert stets ein Videobild parallel zum eigentlich gewählten Video-Ausgang. Es kann nämlich sonst stressig werden, wenn wegen irgendeinem Mismatch auf dem Bildschirm keinerlei Bild erscheint bzw. dieses extrem verzerrt ist.

Viel Erfolg und berichte mal, ob bei Dir alles funktioniert hat.


[Beitrag von Oldie1944 am 23. Nov 2009, 10:16 bearbeitet]
Xaero
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 30. Nov 2009, 01:53
Also... den Komponentenanschluss hab ich jetzt am laufen. Wenn ich aber noch HDMI einstecke verschwinden auch einige Menüpunkte aber die neuen wie HDMI-Setup bleiben immernoch grau.

Liegt´s vll. daran dass mein Fernseher nur eine DVI-Buchse hat und kein HDCP unterstützt? Weil eigentlich ist HDMI ja abwärtskompatibel und HDCP-Codierung trifft bei normalen DVDs nicht zu soweit ich weiß.

Wenn alles nix hilft, muss ich wohl leider beim Komponentenanschluss bleiben. Schade eigentlich.
Wu
Inventar
#9 erstellt: 30. Nov 2009, 19:53

Xaero schrieb:
und kein HDCP unterstützt? Weil eigentlich ist HDMI ja abwärtskompatibel und HDCP-Codierung trifft bei normalen DVDs nicht zu soweit ich weiß.


Die Betonung liegt auf eigentlich. Tatsächlich gibt es immer wieder merkwürdige Probleme mit der HDMI-DVI-Umsetzung. Und die HDCP-Überprüfung ist m.W. im Chipsatz nahezu aller Player fest verdrahtet, das hat mit den wiedergegeben DVDs nichts zu tun.
Oldie1944
Stammgast
#10 erstellt: 30. Nov 2009, 22:30
Sorry,
aber mit der digitalen Videoübermittlung von einem HDMI-Ausgang auf einen DVI-Eingang habe ich keine Erfahrung - das fehlende digitale Audiosignal von meiner ATI Radeon 4850 HD über den DVI-Out des PCs auf den HDMI-Eingang meines LG-LCD-TV reicht mir da als negatives Beispiel für den Unterschied zwischen Theorie und Praxis schon aus.
Mit einem Orginal DVI-HDMI-Adapter, der mit der Karte vom Kartenhersteller kam, soll das ja eigentlich auch funktionieren. Nur die Karte glaubt es nicht.....

M.f.G.


[Beitrag von Oldie1944 am 30. Nov 2009, 22:31 bearbeitet]
Wu
Inventar
#11 erstellt: 01. Dez 2009, 00:51
Das kenne ich von einer anderen Karte mit DVI und ebenfalls einem LG-Monitor. Zum Glück funktionierte es mit dem VGA-Adapter dann einwandfrei
Oldie1944
Stammgast
#12 erstellt: 01. Dez 2009, 02:22
Bei mir war der Walkaround zur stummen DVI-Videoleitung dann die direkte Toslink-Verbindung zum AV-Receiver und parallel die rot/weisse Cinch-Strippe zum LG für die Fälle, wo es nicht so sehr auf perfekten Sound ankommt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Unterschied Philips DVP5990 / 3360
raskolnikov am 22.01.2010  –  Letzte Antwort am 22.01.2010  –  2 Beiträge
Philips DVDR7300 und DVP5990 parallel?
dickesb am 16.04.2010  –  Letzte Antwort am 07.05.2010  –  3 Beiträge
Pana S 100 vs Philips DVP5990 oder doch ein anderer
brandmaster am 20.09.2008  –  Letzte Antwort am 21.09.2008  –  12 Beiträge
Unterschied(e) Philips DVP5992 und DVP5990? Eure Empfehlungen?
grossundstark am 16.09.2010  –  Letzte Antwort am 08.10.2010  –  2 Beiträge
Bei wem lauft der DVP5990/12 mit externer Festplatte?
superrichie_68 am 05.09.2008  –  Letzte Antwort am 08.09.2008  –  4 Beiträge
Orientierungslos: DVP5990/12 ; DVD-S663 ; DV-610AV-K
royal-ts am 30.11.2008  –  Letzte Antwort am 04.12.2008  –  4 Beiträge
Problem mit Philips DVP 5990
Vince23 am 15.09.2009  –  Letzte Antwort am 21.09.2009  –  6 Beiträge
Philips 5990 USB-Problem
darkbrezel am 17.01.2009  –  Letzte Antwort am 18.01.2009  –  4 Beiträge
Problem Philips DVP 5980 & Philips 32PFL9632D/10
bastiologe am 05.10.2008  –  Letzte Antwort am 05.10.2008  –  2 Beiträge
Philips DVP3520 / USB Problem
PowerhouseD2 am 01.03.2011  –  Letzte Antwort am 12.08.2011  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder913.837 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedWarrenabema
  • Gesamtzahl an Themen1.526.914
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.052.582

Hersteller in diesem Thread Widget schließen