Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 Letzte |nächste|

Referenz CD

+A -A
Autor
Beitrag
lowbas
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 05. Dez 2003, 15:06
Gibt`s eigentlich eine CD, bzw. Hersteller von dem man die CD`s aufnahmetechnisch als Referenz-Cd bezeichnen könnte?
Genre würde keine Rolle spielen.

Was ist mit den "Deutsche Grammophon" CD`s?
Die waren in Venyl immer ganz vorne.

Mit den sog. Test-CD`s kann ich nix anfangen.
Von wg. rosa Rauschen, weißes Rauschen. Dann rauscht`s halt.
Aber sagen tut`s mir nix.
Volkmar
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 05. Dez 2003, 15:14
Ich kann Dir Chesky Records Jazz Tests 1-3 empfehlen.
Knarf
Stammgast
#3 erstellt: 07. Dez 2003, 17:19
Die EMMA (Europäische Vereinigung für "Klangwettbewerbe im Auto" hat eine solche CD. Wo man sie herbekommt weiß ich allerdings nicht. Sind viele kurze verschiedene Musikstücke drauf, die eigentlich "alles" testen und zum vorschein bringen.

Frank
lowbas
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 07. Dez 2003, 18:17
.....hiermit bestelle ich ein EMMA-Germany Car-Audio Wettbewerbspaket
bestehend aus je einem Regelbuch in deutscher und
englischer Sprache sowie den dazu gehörenden Test CD´s (SQ und SPL) zum Preis von ? 37,90.- zzgl.Nachnahmegebühr und Versand....

Etwas derbe der Preis. Wie?
Knarf
Stammgast
#5 erstellt: 09. Dez 2003, 00:30
Ja richtig. Wenn man nur die CD haben will, ist es etwas viel. War ja auch nur ein Vorschlag. Die CD soll man aber auch irgendwo allein bekommen.

Irgendwo bei www.emmanet.com

Frank

P.S. Die CD ist wirklich gut zum testen, einstellen usw.
ralmicha
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 16. Dez 2003, 22:20
...könnte da mal die CD "Blue Light Till Dawn" von Cassandra Wilson ins Rennen werfen, so eine gute Aufnahme hört man nur ganz, ganz selten (geht so Richtung Jazz, habe mir die CD nur zum Test meiner Anlage gekauft).

Gruss

Michael
peter63
Stammgast
#7 erstellt: 16. Dez 2003, 22:58
Hallo,

die nennen sich HiFi-Check (Gold) oder Soundcheck. Sind von Inak, mit dt. Erläuterungen zum Bass, Ortung, Mitten, Sauberkeit usw. Sind teilweise auch aus dem Car-HiFi Bereich und gab´s mal in dem D&W Katalog. Oder bei Inakustik selber mal nachfragen, die verkaufen auch auf der Homepage.
Außerdem gibt´s die Mclaren Test-Tracks im normalen MM, allerdings in engl. Noch zu empfehlen, Burmester Test-Records, relativ teuer und sauschwer zu bekommen.
gruß Peter63

ps. die Musikgenre sind jeweils eigentlich quer Beet gemischt, von Hip-Hop bis Jazz. Und alles ohne Testtöne wie Rauschen oder anderen Pfeffer.


[Beitrag von peter63 am 16. Dez 2003, 23:25 bearbeitet]
Andre63
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 17. Dez 2003, 01:24
Im Prinzip alles was von INAK (Inakustik) kommt. Unter http://www.in-akustik.com kann alles bestellt werden. Habe einige Aufnahmen, sind echt super!
Gruß
André
dataday
Neuling
#9 erstellt: 01. Jan 2004, 22:53
Hallo,
auf Deine Frage nach einer Plattenfirma mit Referenzqualität möchte ich antworten: Reference Recordings. Die haben in erster Linie Jazz und Klassik, nicht alles ist musikalisch toll, klanglich aber, nun ja, Referenzklasse . Musikalisch gefallen MIR z.B. die Einspielung der Sinfonischen Tänze von Rachmaninoff, oder die verschiedenen Einspielungen von Chicago Pro Musica (Weill, Walton etc.) sehr gut. Im Bereich "Alte Musik" kann ich Dir vor allem CDs der Fa. Dorian empfehlen. Musikalisch und klanglich Weltklasse, Beispiel: "On the Banks of Helicon".
Hoffe, das hat geholfen. Gruß,
DataDay
Dragonsage
Inventar
#10 erstellt: 01. Jan 2004, 23:15
Labels wir DMP oder INAK versuchen, aufnahmenrechnisch optimal aufzunehmen.

Ich finden Thom Rotella von DMP z.B. recht ordentlich. Oder aber "Vintage" der der Blues Company. Klingt auch ganz ok.

Die orange CD von Hank Shizzoe klingt auch ok.

Gruß DS
De_Butcher_Gerd_
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 02. Jan 2004, 07:40

.....hiermit bestelle ich ein EMMA-Germany Car-Audio Wettbewerbspaket
bestehend aus je einem Regelbuch in deutscher und
englischer Sprache sowie den dazu gehörenden Test CD´s (SQ und SPL) zum Preis von ? 37,90.- zzgl.Nachnahmegebühr und Versand....

Etwas derbe der Preis. Wie?


wo kann man sowas bestellen?
RN
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 03. Jan 2004, 00:33
Hallo Lowbas,

vom Klang die beste CD die ich kenne: Manger "Musik wie von einem anderen Stern".

Gruß
Ralph
Andreas_Kries
Stammgast
#13 erstellt: 03. Jan 2004, 01:29
Hallo zusammen,

die Manger-CD ist gut, die letzte von Burmester auch. Aber man kann auch die besten Aufnahmen zusammenschneiden - das versuche ich gerade. Aber man darf solche Kompilationen nicht verkaufen.

Gruß

Andreas
gbean
Stammgast
#14 erstellt: 03. Jan 2004, 03:34
Kann die CD´s von Blue Note empfehlen!

MFG
groove75
Neuling
#15 erstellt: 08. Jan 2004, 13:58
Burmester - Art for the ear

John McLaughlin - The Promise

Sind beide über alle Zweifel erhaben!
bothfelder
Administrator
#16 erstellt: 12. Jan 2004, 15:52
Hi!

Ich habe von Deutsche Grammophon:

Bert Kämpfert and his Orchestra

Die kann man getrost als Referenzaufnahme bezeichnen.
Damit kannst Du gut den Stereoklang ausloten...

Ob das für alle Grammophonaufnahmen gilt weiß ich nicht.

Gut sind noch:
Sade-Diamond Life,
Dido Armstrong-No Angel,
Donald Fagen-The Nightfly,
Sten Getz-Getz For Lovers,
Art of Noise-Invisible Silence

Die bringen's alle aufnahmetechnisch. Gibt natürlich noch mehr!
Wenn Du mit denen zum Probehören gehst hast DU fast alle wichtigen Stilistigen abgedeckt ...

Andre
Dragonsage
Inventar
#17 erstellt: 13. Jan 2004, 01:18
Hier ein paar weitere Empfehlungen:

Wer tolle Stimmen mag: ALR/Jordan "The music - Voices 1"
Ein tolle Compilation von stimmlich interessanten Stücken in Top Aufnahmequalität.

Bell Records: "Reference Highlights"
Davon gibt es verschiedenen Versionen - ich habe gerade die Nr. 3 hier. Gerade diese Stücke sind unter dem Motto 'perferkter Klang' zusammengestellt. Perfekter Klang kann ich bestätigen, die Musik ist natürlich Geschmackssache.

In Zusammenarbeit mit INAK wird eine "Audiophile Collection" herausgegeben. Ich habe das Vol 5. Hier sind von verschiedenen Labels audiophile Highlights compiliert. Das besondere der jeweiligen Aufnahme wird im Booklet dokumentiert.

Von Pioneer gibt es eine Reihe an Vorführ- CD's 'Reference Music - Limited Edition'. Auch verschiedene Versionen. Hier wurden aus der 'normalen' Pop- Musik musikalische Highlights compiliert. Da ist die Auswahl sehr interessant, jedoch ist die Aufnahme nicht besser als das Stück auf dem jeweiligen dazugehöreigen Album. Trotzdem kann die Auswahl sehr gute dafür herhalten, eine Audiokomponente zu beurteilen. Das besondere der jeweiligen Aufnahme wird im Booklet dokumentiert.

Sheffield Lab - bekannt von sehr guten Vinyl Scheiben - hat ebenfalls auf CD einen Sampler 'Infinity'. Die Besonderheit von Sheffield sind die CD's, die in der Nummer LAB vor stehen haben. Diese Aufnahmen sind nicht auf Tapes aufgenommen, sondern "direct disk recordings". Eine weitere Besonderheit ist die echte Steroaufnahme - "Live to Two- Track" - wobei immer die Band komplett und live im Studio steht und direkt die beiden Stereo Kanäle einspielt.

DMP hatte ich ja bereits empfohlen...

Gruß DS
MH
Inventar
#18 erstellt: 13. Jan 2004, 02:08
INAK, Zounds, MFSL, Chesky, Bell Records, DMP sind sicherlich gut aufgenommen und abgemischt. Aber wenn man kein Jazz, Klasik oder Schnulzenpop mag hat man schon ein problem an gute Aufnahmen zu kommen.

Gruß
MH
Dragonsage
Inventar
#19 erstellt: 13. Jan 2004, 02:16

Aber wenn man kein Jazz, Klasik oder Schnulzenpop mag hat man schon ein problem an gute Aufnahmen zu kommen.


Wahrscheinlich ist die Hörerschaft der restlichen Musik üebrwiegend nicht an einer perfekten Aufnahme interessiert (heißt: Marktsegement zu klein). Das ist sicherlich schade!

Aber gerade die Sampler von Pioneer oder die Audiophile Collection (Vol 5, Track 6: Deep Purpel - voll der 'schnuzelnpop', was?) eine Auswahl aus POP- Bereich (Wobei POP hier bedeutet: nicht Klassik, Jazz, Volksmusik, sondern einfach populäre Musik, ok?).

Gruß DS
MH
Inventar
#20 erstellt: 13. Jan 2004, 02:48
hi dragonsage,

ich meine härtere Popmusik, Rock, Metall und härter.
Keine Schnulzen oder Schmusesongs. In dem Segment gibt es kaum gute Aufnahmen.

Gruß
MH
bothfelder
Administrator
#21 erstellt: 13. Jan 2004, 09:35
Hi!

... wie willste bei "laut" denn merken das es gut aufgenommen bzw. detailreich ist?
Warscheinlich fällt das auch ins Gewicht!

Die Frage war ja nicht was man mag, sondern was Referenz ist.
Wenn man die Konkurenz (in diesem Fall anderer Musikstil) nicht kennt, kann man den (eigenen) Musikstil nicht für gut o. schlecht aufgenommen bewerten...

Etwas härter... da kannst evtl. Pink Floyd nehmen...

Andre
schumi65
Stammgast
#22 erstellt: 13. Jan 2004, 12:42
Hallo @bothfelder (Andre)


Sten Getz-Getz For Lovers,


genau diese CD kann ich vom klangtechnischen her absolut nicht empfehlen, denn ich finde die Aufnahmen teilweise unsauber, so als wenn es hier und da etwas übersteuert ist. Jedenfalls war ich nach merhrmaligem hören immer noch etwas enttäuscht, finde die Musik von Stan Getz aber dennoch top.

Mein Tipp: Alison Krauss - Forget about it
Rebecca Pidgeon - The raven (Chesky)
bothfelder
Administrator
#23 erstellt: 13. Jan 2004, 14:16
Hi!

@schumi65:
Hast Recht! Ich gab diese Platte nur an, wegen der gut hörbaren Stereoaufteilung.

@all:
Wo bekommt man denn diese CD's von Chesky und/oder all die anderen TEST-Dinger her...?

Andre
schumi65
Stammgast
#24 erstellt: 13. Jan 2004, 14:54
Hallo @bothfelder


Wo bekommt man denn diese CD's von Chesky und/oder all die anderen TEST-Dinger her...?


www.chesky.de zum Beispiel oder aber bei www.jpc.de

Eine gute Seite mit links zu den Labeln findest Du unter:
www.super-audio.de in der Rubrik "Links"
Dragonsage
Inventar
#25 erstellt: 30. Jan 2004, 18:48

ich meine härtere Popmusik, Rock, Metall und härter.
Keine Schnulzen oder Schmusesongs.


Dazu mal eine Empfehlung:

Gruppe: Live
CD: Secret Samadhi

Ich finde, die klingt ganz ordentlich...

Gruß DS
starwalker
Stammgast
#26 erstellt: 30. Jan 2004, 21:20
Hi,

dem kann ich mich anschließen. Und die "Throwing Copper" von Live finde ich für ihr Erscheinungsdatum klangtechnisch auch sehr gelungen.

Leider gibt es selbst bei neueren Rock bis Metal Aufnahmen häufig wirklich echt schlechte Cd´s, da ärgert man sich manchmal schwarz über den Kauf!

P.S.: Eine meiner klangtechnischen Lieblings Cd´s ist: Eric Clapton "Unplugged".

Gruß Lars
Black_dog
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 30. Jan 2004, 21:38
Tool - Lateralus
mylar
Stammgast
#28 erstellt: 31. Jan 2004, 07:30
härtere aber gute aufnahmen gibt es!

referenz:

metallica - black album
dagegen ist das neue album kindergartenpunksound

TOOL - lateralus
wirklich sehr sehr gut gemacht, top produziert, viel dynamik, einfach ganz grosse klasse.

apocaylptica - nothing else matters
sowohl die album version als auch die live sind klasse

the mars volta - deloused in the crematorium
abgefahren

within temptation
episch

und erstaunlicherweise klingt manch eine 10 jahre alte metal platte besser als der neue auf laut lauter am lautesten getrimmte kram:

judas priest - painkiller
judas priest - ram it down
slayer - seasons in the abyss
megadeth - countdown to extinction
pantera - cowboys from hell

das ganze in absteigender reihenfolge was soundqualität angeht.

viel spass.
starwalker
Stammgast
#29 erstellt: 31. Jan 2004, 18:52
Mein absoluter CD-Geheimtipp:

Naked Raven "Live girl"

Klanglich eine sehr gute Aufnahme, musikalisch für meinen Geschmack wundervoll. Kann gar keine Musikrichtung zuordnen, ist m.E. ein völlig eigener Stil.

Damit kann man auch wunderbar seine Anlage ausreizen. Ein Zusammenspiel verschiedenster Instrumente in allen Frequenzbereichen mit wundervoller Frauenstimme und einer echt klasse Dynamik!

Ist im Handel nicht zu beziehen. Nur über die Homepage der Band. www.nakedraven.com. Waren 2003 auf Deutschlandtour. Vielleicht hat sie ja der/die ein oder andere gesehen. Habe meine Scheibe auf dem Konzert erworben und war von der Qualität absolut überrascht.

Gruß Lars
Killkill
Inventar
#30 erstellt: 07. Feb 2004, 16:15
Meine Referenztipps:

"UP" vob Peter Gabriel klingt ganz große klasse, warm, rund und satt, ohne Mionsterbass. Ausserdem eine richtig geile Scheibe.

Und für Freunde elektronischer Musik:
Seabound - Beyond Flatline

Ich habe selten elektronische mUsik gehört, die so viele Feinheiten und Details abbilden kann, man braucht auch wohl eine sehr gut auflösende Anlage um alles rauzuhören. Und eine Spitzenmässige, sehr un-clubbige Listening-Abmischung.
Kennt nur leider kaum einer.

Gruß,

KK
shanni
Inventar
#31 erstellt: 09. Feb 2004, 11:42

Burmester - Art for the ear




wo kriegt man denn die burmester-cd her??
bei amazon hab ich mal vergeblich gesucht...

leider ist in meiner nähe auch kein autorisierter
burmester-händler, den ich fragen könnte...
Dirk_F.
Stammgast
#32 erstellt: 09. Feb 2004, 12:00
Hi,

habe die "Referenz-CD" von Manger (stellen LS her).
Ob die in Punkto Aufnahmequalität gut ist weiß ich nicht, denke aber schon.
Auf alle Fälle hat sie eine gute Zusammenstellung von Songs zum testen.
Glockengeläut, Klassik, Jazz, Akkustik-Gitarre, usw.
Näheres gibt es unter www.manger-msw.de!
Soll keine Werbung sein aber die CD ist echt klasse, besonders angetan hat es mir das 15. und letzte Stück.
Tschüßi, Dirk
spitzbube
Inventar
#33 erstellt: 14. Feb 2004, 23:46

INAK, Zounds, MFSL, Chesky, Bell Records, DMP sind sicherlich gut aufgenommen und abgemischt. Aber wenn man kein Jazz, Klasik oder Schnulzenpop mag hat man schon ein problem an gute Aufnahmen zu kommen.

Gruß
MH

hoi ... da ist was wahres dran, mein eindruck jedenfalls. mal abgesehen von den oben genannten namen finde ich folgende cd´s interessant:

Mannheim Steamroller: Fresh Air 8 (24 Bit Technik)
neuzeitliche interesante klassik? aber feinzeichnend, bühnenreich und von tiefen und vor allem hohen tönen alles dabei

Carla Bruni: Quelqu'un M'a Dit (Chansons ...dennoch auch was für alle die sonst diese richtung nicht mögen)...einfach schöne stimme zu gitarre ...und eben EHRLICH aufgenommen, klasse, meine boxen freuen sich jedesmal ;-)

und dann noch mein tip für alle die, welche oben angesprochenes (Jazz, Klassik oder Schnulzenpop) nicht mögen: musik der etwas anderen art -->
Infected Mushrooms: Converting Vegetarians (doppel-cd) ...nicht jedes stück der ultraknaller aber einige soooo gut das ich es hier unbedingt erwähnen muss!
deivel
Stammgast
#34 erstellt: 17. Feb 2004, 19:34
In Extremo - Sieben
oder Metallica - Metallice S&M find ich von der Tonabmischung gut gelungen.
Weiß nicht ob man die als Referenz bezeichnen kann.
Wolfchen
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 19. Feb 2004, 22:56
Die Clair Marlo CD - Let it go ist auch super aufgenommen.
Sheffiel Lab - live to two track, also allererste Sahne.

Ansonsten ist die Stereo CD Vol 3 (inak) auch super.

Viele Grüße
Wolfgang
fcspat
Stammgast
#36 erstellt: 21. Feb 2004, 23:43
Biber, Chesky, ECM, DMP, INAK!!!!

Wurden, glaube ich, aber alle schon genannt!!!

Bye
Pat
pitt
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 17. Mrz 2004, 00:16
Hallo !

Hier noch einige meiner Lieblings (Referenz) CDs.
Besonderst für Pro Logic geignet

1. Gregorian - Master Of Chant Chapter - lll und lV (edel-Records) sehr Effektreich und zum Träumen

2. Chris Jones - Roadhouses & Automobiles ( Stockfisch-records) akustische Gitarren vom Feinsten

3. die guten alten Marc Cohn ( weiß einer wo der abgeblieben ist ?) einfach Referenz !

mfg Pitt
Burnmaster
Stammgast
#38 erstellt: 21. Mrz 2004, 21:20
Hi,

also in einschlägigen HighEnd Läden hab ich oft die "Dire Straits - Brothers in Arms" vorgesetzt bekommen.

Die Aufnahmestufen: DDD sind wichtig !!


Greezzz

Burnmaster
markush
Stammgast
#39 erstellt: 22. Mrz 2004, 11:36
Die Test-CDs von B&W (LS Hersteller) sind auch sehr zu empfehlen.
schwerhoerig
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 25. Mrz 2004, 19:15
UP von Peter Gabriel , verstehe killkill nicht , das er schreibt ohne Monsterbass....Denke mal das gerade hier auf dieser CD die Abhöranlage zeigen kann , wie gut sie mit Dynamik und Tiefbass fertig wird. Oh , habe vergessen , der Abhörpegel sollte schon zwischen 100db bis 110db betragen , damit es auch SPASS macht....


[Beitrag von schwerhoerig am 25. Mrz 2004, 19:27 bearbeitet]
markush
Stammgast
#41 erstellt: 25. Mrz 2004, 19:33
Mein neuer B&W ASW700 Subwoofer dürfte damit schon zurecht kommen


[Beitrag von markush am 25. Mrz 2004, 19:33 bearbeitet]
mylar
Stammgast
#42 erstellt: 25. Mrz 2004, 23:34
ich hatte noch einige sachen vergessen:

regy clasen - so nah
ist richtig gut aufgenommen, klingt sehr teuer, war auch teuer die produktion, da hat sony mal richtig geld reingesteckt - tip: ergib dich.großartig.

carpenters - best of carpenters.
ist zwar nicht laut, aber klingt super, sehr angenehm und das bei dem alter, nicht alles was neu ist, ist auch besser.

für leute die weder schnulzen noch rock/metal, jazz oder klassik refenzen haben wollen:

es gibt auch sachen im 4/4 bassdrum bereich die spitze klingen, detailreich sind und die anlage fordern:

rmb - the place to be
mit entspannten tiefbassangriffen zwischendurch

rmb - redemption (aber bitte die 1994 version)
das album dazu "this world is yours" ist auch empfehlenswert.

ungerade bassdrum sachen:

roni size/reprazent - new forms
ein meilenstein was sound usw angeht.

adam f c- circles (roni size mix)
klasse mix, akustisch gemacht, feiner kontrabass.

und nun das 100%ige gegenteil:
extrem überkomprimiert, plattgemacht, bass voraus usw, aber genau deswegen cool.

benny benassi - satisfaction.
earlybird
Neuling
#43 erstellt: 12. Apr 2004, 07:49
Hi,

hier eine Bezugsquelle für eine Burmester-Referenz-CD:

http://www.amusicdirect.com/products/detail.asp?sku=CBURM3

Ich habe mir schon selber XRCDs aus Chikago senden lassen, die sonst schwer zu bekommen sind. Service ist ok.

grüizzie
Charly_l430
Stammgast
#44 erstellt: 13. Sep 2005, 15:17
Moin...
jow, ist schon a Bisserl älter, aber man liest sich halt so durch die Suchergebnisse :-)

John McLaughlin - The Promise

wurde weiter oben mal erwähnt. Die Aufnahme ist wirklich gut, und ausserdem gibt es da noch 2 Highlights (Stück 4 und 9), bei denen man doch etwas auf seine Hardware aufpassen sollte ;-)
Habe den Düsenjäger mal mit voller Kraft durchstarten lassen worauf mein Sohn ganz entsetzt herunter kam und die Bugatti zaghaft ihre roten Lämpchen kurz blitzen ließ...also das ist wirklich beeindruckend wenn das Ding im Himmel verschwindet.
"Und wenn die Hausaufgaben nicht bald fertig sind lasse ich ihn landen..." das hat auch gewirkt :-)))
halllo_fireball
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 04. Dez 2005, 13:19
Robert Miles & Trilok Gurtu - miles_gurtu ist auch eine sehr geniale CD. Electromusik auf höchstem Niveau - auch mit schöner Stereoaufteilung.

Jan :-)
dirk67
Stammgast
#46 erstellt: 07. Dez 2005, 01:58
Hi,

ich denke, DIE absolute Referenzscheibe wird es nicht geben. Wenn einem die Musik nicht gefällt, sollte man keine Anlage damit testen, egal wie gut die Aufnahme ist, weil dann einfach der Funke nicht überspringt. Dann lieber die eigene Lieblingsscheibe mitnehmen, auch wenn sie nicht ganz so perfekt ist. Ich habe mittlerweile die ganzen "Referenz-CDs", die ich bei irgendwelchen Gerätekäufen abgestaubt habe, wieder bei eBay verkauft, weil mir einfach die Musik nicht gefiel.

Trotzdem hier eine Liste von Aufnahmen, die mir musikalisch gefallen, und die gut aufgenommen sind:

- eigentlich alles von Cassandra Wilson
- Rober Plant: Dreamland und Mighty Rearranger
- Eric Burdon & War: Declares War und Black Man's Burdon (Rhino!)
- Iron Butterfly: In-a-gadda-da-vida (Rhino!)
- alles von Stone The Crowes (Repertoire!)
- die ersten 3 von Santana (Sony, remastered, erhältlich in billig aussehender Pappbox mit massig Bonustracks)

Repertoire und Rhino kann man eigentlich fast blind kaufen, wenn einem der Interpret zusagt, die machen tolle Wiederveröffentlichungen alter Scheiben.

Gruss,
Dirk
sinewave
Neuling
#47 erstellt: 11. Jan 2006, 23:10
Juhu! Mein erster Post in diesem Forum ;-)

Meine (momentan) soundtechnischen und musikalischen Favoriten:

Blue Man Group - Audio
Ganz miese Dynamiksprünge und Impulse, aber verdammt gut gemacht - technisch wie musikalisch.

Mark Knopfler - Sailing to Philadelphia
IMHO sein bestes Studioalbum bisher.

Roger Waters - Amused To Death
Wozu Surround wenn der Toningenieur was drauf hat? Oder auch: Wo zu Hölle sind die hinteren Lautsprecher?

Pink Floyd - Dark Side Of The Moon
Und zwar die etwas ältere Neuauflage aus dem "Shine On" Box-Set [1995?], die 2003er klingt wie durch einen Blecheimer gedrückt.
HiFi_Addicted
Inventar
#48 erstellt: 11. Jan 2006, 23:25
Schon die MFSL Ausgabe der Dark Side gehöhrt. Die ist ein andere Kaliber im vergleich zu der SACD Ausgabe...da macht selbst der SACD Stereo Layer keinen Stich gegen die MFSL. Ich hab Beides über denSelben DAC laufen lassen....

MfG Christoph
mupfler
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 17. Jan 2006, 15:19
PAUL STEPHENSON - Light Green Ball oder andere von (http://www.stockfisch-records.de/stckff/sf_stockfisch.html) kann ich nur empfehlen
BSM
Neuling
#50 erstellt: 19. Jan 2006, 17:28
Hi @ all,

meine Favoriten sind:
David Gray -White Ladder- (Please forgive me) der Bass am Ende ist unschlagbar, die Drums auch
Björk -Vespertine- und -Medulla- astreine Aufnahme
Yello -Baby- und -Zebra- super dynamisch
Art of Noise (die kennt ihr noch?) -Invisible Silence- super detailreich
ja, und so ziemlich alles von Sara K. und Chris Jones einfach feine Aufnahmen

Au, hätte ich fast vergessen
Hattler -no eats jes- der war bei uns auf einem Stadtfest und hat mir die Tränen in die Augen gespielt mit seinem Bass; hab mir nach dem Konzert sofort die CD geholt und es nicht bereut!
Die Aufnahme von der CD ist nicht Beschnitten, d.h. bei manchen Bass-Passagen kann ich die Schwingungen der Membran mitzählen, so tief geht der runter; GEIL

Gruß
BSM


[Beitrag von BSM am 19. Jan 2006, 17:39 bearbeitet]
bronk
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 24. Feb 2006, 01:32
Stockfisch, Bluenote, XRCD, teilweise alte Philips CD's
und auch viele kleinere Firmen. Das Problem ist dabei natürlich immer die richtige Musikrichtung zu finden.

Gruß

bronk
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Musik Blu-ray - Pure Audio
Bob Dylan - Complete Collection oder MFSL-CDs
Der will mich vera......n
Beste Labels (Zounds) ?
Verschoben: Expertenfrage: CD mit Pyritstein entladen - Klangverbesserung?
Loudness War teilweise beheben, Audacity.
Pink Floyd "the endless river"
Kurze Vermarktungszeit von Surround-Versionen
Lynyrd Skynyrd - Second Helping
Seit heute Copyright-Verlängerung für Musikaufnahmen auf 70 Jahre

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sennheiser
  • SEG
  • Conrad

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder745.933 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliednovus27
  • Gesamtzahl an Themen1.225.498
  • Gesamtzahl an Beiträgen15.584.833