Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Eure größten Schätze

+A -A
Autor
Beitrag
Mr._Lovegrove
Inventar
#1 erstellt: 06. Aug 2013, 15:56
Das hat mich mich schon lange interessiert. Zeigt eure größten
Tonträgerschätze (egal welchen Formates). Welche Tonträger
sind für euch die wertvollsten und vielleicht auch warum?

Ich komme hierbei nicht unter 22 raus:
DSCN8064

In der Reihenfolge von links oben nach rechts unten:
Peter Apfelbaum - Signs of life (Antilles)
Für 3,- geschossen und auch absolut gesehen eine gigantische Platte.
Charlie Byrd - Direct to disc (Teldec)
Die ganz rare Teldec CD Variante!
Firefall - Firefall (Line Records)
Gigantischer Folkrock und das schönste Cover der Musikgeschichte. Sehr rar!
Michael Ruff - Speaking in melodies (Sheffield Lab)
Bestklingende Aufnahme überhaupt!
Goethes Erben - Kondition: Macht (Strange Ways)
Die ultralimitierte Doppel CD mit der Originalaufführung.
Various - The Philly Sound (Sony Legacy)
Brillanter Querschnitt der Philly Sound Ära.
Siri's Svale Band - Blackbird (Sonor)
Bedarf keines Kommentares mehr!
Jan Garbarek - Esoteric Circle (Black Lion)
Der frühe Garbarek in teils sensationellem Sound.
The Weavers - Reunion at Carnegie Hall 1963
1987er 24k Gold CD von APO, analog Röhrengemastert!
The Moody Blues - Days of future passed (Universal)
UK Doppel Hybrid SACD
Dead Can Dance - Into the labyrinth (4AD)
MoFi gemasterte Hybrid SACD
Kodo - Heartbeat Drummers of Japan (Sheffield Lab)
Japanische Erdbebentrommeln ohne weiteren Kommentar!
Dick Schory - Music for Bang, baroom and harp (RCA)
So rar wie kaum sonst was!
Burt Bacharach - Living together (Universal Japan Import)
Kenn ich noch als MC und es hat lange gebraucht, die CD zu kriegen!
Blue Motion - Blue Motion (Laser's Edge)
Sehr rare Klanggranate und extrem ungewöhnliche Musik!
The Doors - Complete Studio Recordings (Warner)
Es geht doch nichts über die '99er Digitalremaster!
Manuel de Falla - Suite Espanola/El amor brujo (Decca)
Wer die heute als CD haben will, muss lange suchen oder 2 (!) XRCDs kaufen!
Pink Floyd - Dark side of the moon (EMI Japan)
Fantastische Mini Vinyl Replika mit allen originalen Aufklebern und Postkarten im Miniformat. Nebenbei klanglich eine der besten Varianten dieses Albums auf CD.
Toto - IV (Sony)
Das Remaster aus der Millenium Collection ist Welten besser als die normale CD!
Curtis Mayfield - Superfly (Rhino)
Wie der original LP Release mit Teil- Ausklappcover. Schon damals sauteuer gewesen!
Lisa Gerrard - The mirror pool (4AD UK Promo)
Ultrarare Promo mit anderer Farbgebung und Digipackausklapphülle.
Osamu Kawakami and his Group - Jump for joy (Audio Lab)
Ein echter Schatz!


Und ihr?


[Beitrag von Mr._Lovegrove am 06. Aug 2013, 15:58 bearbeitet]
MacClaus
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 06. Aug 2013, 17:33
Villa-Lobos: Little Train of the Caipiria (Vanguard SACD)


Die bekam ich noch versiegelt für 70 EUR... heute ist sie neu nicht mehr zu bekommen. Gibt es gebraucht für ca. 200 USD aufwärts. Klang phänomenal!




Habe ich in einem 2nd Hand-Laden für 150 USD in L.A. gekauft. Meine Decca-Pressung (SB-2039) ist der Original RCA überlegen und lässt auch dem Classic Records Reissue keinen Stich. Da es von dieser Pressung nur noch rund 100-200 abspielbare Exemplare gibt, dürfte es sich um eine audiophile Antiquität halten. Letzte verkauft Platte bei ebay lag um die 1900 USD.

Alle out-of print Audio Fidelity, DCC MFSL... Gold, LPs oder SACDs und zig Raritäten auf CD/LP





[Beitrag von MacClaus am 06. Aug 2013, 17:35 bearbeitet]
Buschel
Inventar
#3 erstellt: 08. Aug 2013, 05:47
Foto

Phil Collins - Face Value

Meinen Schatz habe ich mir als Student für einen damals horrenden Preis gegönnt. Diese Version der Face Value ist ein Remaster, die CD mit Gold bedampft und inklusive einem Booklet. Das Paket scheint recht selten zu sein und wird in der Bucht für 100-200 € angeboten -- ich gebe die aber nicht her.
Der Remaster klingt deutlich anders und frischer als die Standard-Version, die ich ebenfalls im CD-Regal habe. In the air tonight und The roof is leaking gehören zu meinen all-time favorites. Eigentlich schade, wenn man bedenkt, was der gute Mann in den letzten Jahren veröffentlicht hat. Aber das ist ja Geschmackssache...
Mr._Lovegrove
Inventar
#4 erstellt: 08. Aug 2013, 05:50

Buschel (Beitrag #3) schrieb:

Phil Collins - Face Value
.


Das ist ja sehr interessant. Könntest du mal die Rückseite hier reinstellen und
die Artikelnr. auch? Das interessiert mich doch sehr.
Buschel
Inventar
#5 erstellt: 08. Aug 2013, 05:55
Gerne doch: ISBN 0 7567-82520-2 0 oder auch hier und hier.
Mr._Lovegrove
Inventar
#6 erstellt: 08. Aug 2013, 06:01
Danke!
Wenn die nicht so verdammt megateuer wär.....
Buschel
Inventar
#7 erstellt: 08. Aug 2013, 06:06
Angeblich ging die in der Bucht mal für knapp 20 € weg. Ich frage mich nur, ob das nicht doch eine andere Version war...
Kumbbl
Inventar
#8 erstellt: 09. Aug 2013, 07:41

Mr._Lovegrove (Beitrag #1) schrieb:

Firefall - Firefall (Line Records)
Gigantischer Folkrock und das schönste Cover der Musikgeschichte. Sehr rar!


die hatte ich auch mal - hab sie aber verkauft, weil ich sie für einen sehr sehr belanglosen Eagles verschnitt halte... man könnte auch sagen: genau so lahmer und dahin plätschernder Folk Rock wie die Eagles

Das Cover ist allerdings schön, wenn auch etwas gar kitschig


Mr._Lovegrove (Beitrag #1) schrieb:

The Doors - Complete Studio Recordings (Warner)
Es geht doch nichts über die '99er Digitalremaster!


doch, da geht sogar vieles drüber - die 99er Box war ein Best Buy unter PL-gesichtspunkten, aber klanglich sind sowohl
- die DCC CD und LPs
- die AP SACDs und LPs
- die Official Digital Downloads
besser, sogar deutlich besser...in allen Klangkriterien


Mr._Lovegrove (Beitrag #1) schrieb:

Pink Floyd - Dark side of the moon (EMI Japan)
Fantastische Mini Vinyl Replika mit allen originalen Aufklebern und Postkarten im Miniformat. Nebenbei klanglich eine der besten Varianten dieses Albums auf CD.


welches meinst du da? vermutlich die 2001 Japan Ausgabe... das ist aber das standard Doug Sax remaster von '92 (release '93), welches gut klingt (wie alle Ausgaben von DSotM) aber auch nicht groß nach oben raus sticht...


Mr._Lovegrove (Beitrag #1) schrieb:

Toto - IV (Sony)
Das Remaster aus der Millenium Collection ist Welten besser als die normale CD!


das sehe ich komplett anders rum - wenn man die Erst-CD korrekt abspielt (also mit Deemphasis), dann klingt in meinen Augen deutlich besser, da dynamischer, trockener, luftiger als dieses remaster...

aber natürlich ist Klang immer eine sehr subjektive geschichte.. aber zu diesen Ausgaben da oben musst ich dann doch mal ne Gegenmeinung schreiben...
stoske
Inventar
#9 erstellt: 09. Aug 2013, 07:56
Mein alter Freund Hans Reichel, ein bekannter Musiker, Instrumentenbauer und
Schriftschneider, der leider im November 2011 verstarb, hat mir eine ganze Reihe
von unveröffentlichen CDs und Premaster vermacht. Diese einmaligen CDs sind
mein größter Schatz. Abgesehen von der CD "glitzizi" von Stephan Stoske, von
der ich das einzig existierende Exemplar besitze


[Beitrag von stoske am 09. Aug 2013, 09:49 bearbeitet]
Mr._Lovegrove
Inventar
#10 erstellt: 09. Aug 2013, 09:49

Kumbbl (Beitrag #8) schrieb:

die hatte ich auch mal - hab sie aber verkauft, weil ich sie für einen sehr sehr belanglosen Eagles verschnitt halte... man könnte auch sagen: genau so lahmer und dahin plätschernder Folk Rock wie die Eagles

Gegen die Qualität der Firefall Songs ist selbst eine "Hotel California" zum größten Teil zweitklassig. Alleine "Mexico" hätten die Adler nie (nichtmal nüchtern) hinbekommen. Aber so sind die Geschmäcker verschieden.


Kumbbl (Beitrag #8) schrieb:

welches meinst du da? vermutlich die 2001 Japan Ausgabe... das ist aber das standard Doug Sax remaster von '92 (release '93), welches gut klingt (wie alle Ausgaben von DSotM) aber auch nicht groß nach oben raus sticht...

Das sehe ich anders. Ich habe sowohl das Doug Sax Remaster, als auch die SACD und das neue Remaster und wie ich im Pink Floyd Thread schonmal geschrieben habe, klingt die mir vorliegende Japan CD serwohl anders. Wir reden hier über Feinheiten, aber sie sind deutlich hörbar. Die Japan klingt wärmer, fülliger und etwas "analoger" und reiht sich für neben die SACD ein.

Aber wir wollen ja hier eigentlich nicht primär Masteringunterschiede diskutieren. Ich will eure Schätze sehen....


[Beitrag von Mr._Lovegrove am 09. Aug 2013, 09:49 bearbeitet]
Mr._Lovegrove
Inventar
#11 erstellt: 09. Aug 2013, 09:51

stoske (Beitrag #9) schrieb:
Mein alter Freund Hans Reichel, ein bekannter Musiker, Instrumentenbauer und
Schriftschneider, der leider im November 2011 verstarb, hat mir eine ganze Reihe
von unveröffentlichen CDs und Premaster vermacht. Diese einmaligen CDs sind
mein größter Schatz. Abgesehen von der CD "glitzizi" von Stephan Stoske, von
der ich das einzig existierende Exemplar besitze :)


Dann lass doch mal sehen. Ein Foto wäre toll....
Kumbbl
Inventar
#12 erstellt: 09. Aug 2013, 11:30

Mr._Lovegrove (Beitrag #10) schrieb:


Kumbbl (Beitrag #8) schrieb:

welches meinst du da? vermutlich die 2001 Japan Ausgabe... das ist aber das standard Doug Sax remaster von '92 (release '93), welches gut klingt (wie alle Ausgaben von DSotM) aber auch nicht groß nach oben raus sticht...

Das sehe ich anders. Ich habe sowohl das Doug Sax Remaster, als auch die SACD und das neue Remaster und wie ich im Pink Floyd Thread schonmal geschrieben habe, klingt die mir vorliegende Japan CD serwohl anders. Wir reden hier über Feinheiten, aber sie sind deutlich hörbar. Die Japan klingt wärmer, fülliger und etwas "analoger" und reiht sich für neben die SACD ein.


wenn du die hier meinst, dann klingt die mit sicherheit nicht anders als alle anderen Länderausgaben dieses 92'er Sax Remasters... das ist schlichtweg das gleiche 92-er-Mastering und klingt darum auch gleich... Doug sax hat aber später nochmal remastered, weiss jetzt nicht genau, ob das anders ist...

http://pinkfloydarchives.com/DJaCDPF.htm#DSOTM01 (die hier genannten Peak-Level sind absolut identisch zum standard Uk-release von 93 und klingt darum auch gleich...)

anyway, mir letztendlich eh egal...
Kumbbl
Inventar
#13 erstellt: 09. Aug 2013, 11:33

Mr._Lovegrove (Beitrag #10) schrieb:

Aber wir wollen ja hier eigentlich nicht primär Masteringunterschiede diskutieren. Ich will eure Schätze sehen....


das mag schon sein, aber da du dann doch so euphorische Klangstatements zu den Schätzen abgibst, gibts dann halt auch Gegenmeinungen...

P.S.
wie du vielleicht oben gelesen hast, halte ich von den Eagles wie du auch nie so besonders viel (zumindest interpretiere ich deine Antwort so) - allerdings drehe ich die Hand zwischen Firefall und Eagles hier nicht um ... beides die gleiche zweitklassigkeit...
stoske
Inventar
#14 erstellt: 09. Aug 2013, 11:36
Von den unveröffentlichten CDs habe ich nur unbedruckte Rohlinge, da gibt es nicht
viel zu zeigen. Premaster, also Vorversionen veröffentlichter CDs habe ich von...

- Wichlinghauser Blues
- Erdmännchen
- Buben
- The Dawn of the Dachsmann (mehrere Versionen)
- Coco Bolo Night (mehrere Versionen)
- Angel Carver
- Shanghaied on Tor Road
- Lower Lurum (mehrere Versionen)
- The Return of Onkel Boskopp (mehrere Versionen)
- King Paws
- Yuxo (mehrere Versionen)
- The Death Of The Rare Bird Ymir / Bonobo Beach
- Kino (sehr selten, LP-Version)
und mehrere Dutzend einzelner Stücke, die auf unterschiedlichen
CDs erschienen sind - oder bislang noch nie.

Unikat, Einzelstück (glitzizi - Stephan Stoske - 1988)

glitzizi1

glitzizi2


[Beitrag von stoske am 09. Aug 2013, 12:08 bearbeitet]
chriss71
Inventar
#15 erstellt: 09. Aug 2013, 11:38

Kumbbl (Beitrag #13) schrieb:
...allerdings drehe ich die Hand zwischen Firefall und Eagles hier nicht um ... beides die gleiche zweitklassigkeit...


Und du willst dass ich das unkommentiert lasse?

Kumbbl
Inventar
#16 erstellt: 09. Aug 2013, 11:40
Mist, er hat's gemerkt und entdeckt

Aber nein, lieber Chriss, da darfst gerne...


EDIT: Unnötiges Direkt-Komplettzitat durch die Moderation entfernt!


[Beitrag von OSwiss am 10. Aug 2013, 20:00 bearbeitet]
kinodehemm
Inventar
#17 erstellt: 09. Aug 2013, 11:44
Moin

der Dude hat's bereits kommentiert http://www.youtube.com/watch?v=h-vwPuiILBc
chriss71
Inventar
#18 erstellt: 09. Aug 2013, 11:57
Tja, da kann man nur sagen: Der Taxifahrer hat absolut recht...

Mr._Lovegrove
Inventar
#19 erstellt: 09. Aug 2013, 13:23

Kumbbl (Beitrag #12) schrieb:

wenn du die hier meinst, dann klingt die mit sicherheit nicht anders als alle anderen Länderausgaben dieses 92'er Sax Remasters... das ist schlichtweg das gleiche 92-er-Mastering und klingt darum auch gleich.

Um das kurz zu einem endgültigen Abschluß zu bringen und um nochmals absolute Gewißheit zu haben, habe ich beide
CD Versionen nochmals aus'm Regal genommen und verglichen. Den Unterschied zwischen der '92er Standard EMI CD und meiner Japan CD (es ist im übrigen o.g.) würden sogar taubstumme Kaupzineräffchen hören, um es mal maßlos zu übertreiben. Diese beiden Varianten klingen deutlich unterschiedlich. Da haben die Japaner wohl nochmal am Mastering geschraubt.....
Kumbbl
Inventar
#20 erstellt: 09. Aug 2013, 13:31
gut, wenn du meinst... ich hab nur das 92-er sax remastering mit genau diesen peak-Levels... die von mir verlinkte Seite ist aber meiner Erfahrung nach sehr gut recherchiert und zuverlässig... und deine Behauptung würde bedeuten, dass die dort genannten Infos bei der Japan LP replica falsch sind... gut, lassen wir das einfach so stehen... letztendlich ist es auch keine weitere Diskussion wert...

Zur Klarstellung: ich meinte diese mit dem Standard EMI #92-remaster von Sax: http://pinkfloydarchives.com/DUKCDPF.htm#DSOTM93

aber das schwierige am PF Catalog ist, dass es wirklich drauf ankommt, welches release man nimmt, wenn du nun ein 92er Ausgabe aus nem anderen land hast, kann es schon wieder ganz anders aussehen... eindeutig wäre nur, wenn du die peak-Levels deiner genannten Japan-CD und deiner Vergleichs-Sax-Remaster-CD posten könntest...kannst du (würde mich jetzt nämlich doch interessieren)? (will aber nicht deinen Thread damit "kapern"!)


EDIT: Unnötiges Direkt-Komplettzitat durch die Moderation entfernt!


[Beitrag von OSwiss am 10. Aug 2013, 20:01 bearbeitet]
chriss71
Inventar
#21 erstellt: 09. Aug 2013, 13:43

Kumbbl (Beitrag #20) schrieb:
...letztendlich ist es auch keine weitere Diskussion wert...


Stimmt, gegen meine hier stinken sowieso alle ab

PinkFloydCP35

elchupacabre
Inventar
#22 erstellt: 09. Aug 2013, 13:49
http://www.discogs.c...sion/release/1921921

18903

Ich liebe diese Jam Session!
Kumbbl
Inventar
#23 erstellt: 09. Aug 2013, 13:52

chriss71 (Beitrag #21) schrieb:

Kumbbl (Beitrag #20) schrieb:
...letztendlich ist es auch keine weitere Diskussion wert...


Stimmt, gegen meine hier stinken sowieso alle ab


stimmt (aber auch nur, wenn man LPs weg lässt), aber das ist nicht nur deine...............
MacClaus
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 09. Aug 2013, 17:52
Steven Wilson "The Raven..."










vstverstaerker
Moderator
#25 erstellt: 09. Aug 2013, 18:07
Kannst du bitte mal sagen, was das genau für eine ZZ Top Box ist? Generell wäre es schön, nicht nur Bilder zu sehen

Ich schau morgen mal, was ich für hier so fotografieren kann. Ich glaube, einen ähnlichen Thread gab es mal, ist aber wohl tief verschollen im Musiknirvana. Von daher: Schöne Idee.
MacClaus
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 09. Aug 2013, 18:23

vstverstaerker (Beitrag #25) schrieb:
Kannst du bitte mal sagen, was das genau für eine ZZ Top Box ist? Generell wäre es schön, nicht nur Bilder zu sehen


http://en.wikipedia.org/wiki/Chrome,_Smoke_%26_BBQ
Mr._Lovegrove
Inventar
#27 erstellt: 10. Aug 2013, 06:25
Ich werfe dann dochmal eine LP ein:
DSCN8069

Die streng limitierte Pressung der image hifi ist wirklich berauschend.
Bis auf eine minimale Absenkung im Basspegel absolut unbeschnitten
(der Bericht in der image hifi damals belegt dies detailliert), klingt
Kaempferts Sound wirklich absolut brillant!
Mastered by Willem Makee, gepresst bei Pallas, Hochglanzcover, perfekte
Pressung. Herz was willst du mehr!
vstverstaerker
Moderator
#28 erstellt: 10. Aug 2013, 10:57
@ MacClaus
Danke, behalte ich mal im Hinterkopf. ZZ Top ist eine große Lücke meiner Sammlung.

---

Hoffentlich kommt jetzt aber nicht gleich jeder mit LPs um die Ecke. Die gehören nämlich eigentlich nicht hier ins Unterforum

---

Zu meinem Kram. Viel ist nicht so selten, sondern oft noch bei ebay erhältlich, manches hat aber einfach ideellen Wert oder gefällt mir besonders gut. Außerdem bin ich ja noch jung

Die Ärzte - Wir wollen nur deine Seele 3CD
dä1dä2
Die Idee der Band ist einfach einmal mehr großartig gewesen. Sprüche II ist eine Mini-CD zu diesem Livealbum. Sie enthält ausschließlich Gelaber von Farin und Co Man kann die Balance komplett nach links oder rechts stellen und hört so 2 komplett unterschiedliche Sprüche-Tonspuren. Quasi doppelter Inhalt auf einer Mini-CD.

Brandaktuell und sicher noch leicht erhältlich: Black Sabbath - 13 Deluxe Edition
13
Das Cover ist ein "Wackelbild" Auch sonst sieht es super aus, wenn auch schlicht. Die damaligen Cover von Black Sabbath hatten überwiegend eine andere Qualität.

Ja, spinnt der denn? Was sollen wir mit einer weißen CD?
mud1
Mudvayne - Mudvayne Limited Edition mit einer kleinen Schwarzlicht-Taschenlampe:
mud2
Und dann ist das Artwork im Dunkeln auch nicht mehr weiß:
mud3

Kommen wir zu ein paar Nightwish-Geschichten. Die ersten 2 auf einem großen deutschen jährlichen Trödelmarkt gekauft. Entsprechend könnte ich sie heute wohl gewinnbringend verkaufen.
Die erste ist eine EP für den finnischen Markt von Bless the Child (davon hab ich noch diverse andere Versionen u.a. Dual-Disc) mit teilweise natürlich rarem Material:
nightwish1
Die zweite eine Tour-EP aus Frankreich:
nightwish2nightwish3

Und hierzu habe ich eine kleine Geschichte, die mich bis heute ohne Ende ärgert und ich weiß nicht, warum ich da nicht nachgefragt habe
nightwish4
Die ganz normale Once Limited Edition. Damals ging ich noch mehrmals wöchentlich zum CD-Händler meines Vertrauens (wer war denn amazon?). Am Erscheinungstag lag da Once mit Autogrammen der Band! Ich ging damit zur Kasse, eingetütet wurde die Version ohne Autogramme. Es war also eher Werbung im Regal.
Warum ich da nicht gefragt habe, ob ich die andere bekommen kann? Ich weiß es nicht

Rammstein: Viel hätte ich gern noch (Mutter Tour Edition in rot), aber die Preise bei ebay steigen leider immer weiter. Aber ein paar Dinge habe ich u.a. dort schon abgegriffen.
Live aus Berlin Doppel-CD mit ein paar Extras. War ziemlich günstig - aber wer konnte ahnen, dass ein monatelanger Streit folgte, weil die CDs schwer beschädigt sind und der Käufer sie mit gutem Zustand beschrieben hatte?
rammstein1

Wahrscheinlich bekommt man die jetzt leicht. Damals war das Teil ja aber zunächst indiziert worden und so leicht ist sowas dann ohne Kreditkarte gar nicht zu bestellen Ich tu dir weh Single:
rammstein2

Klar, das Völkerball Fotobuch mit 2 CDs und 2 DVDs darf nicht fehlen:
rammstein3
Zumal es interessant ist, dass man eben nicht nur Bilder von Konzerten der Band hat, sondern eher die Erlebnisse auf Reisen der Band selbst eingefangen wurden.

Von ebay, die CD selbst ist auch hier nicht toll, Digi aber ordentlich: Sehnsucht Limited Digi:
rammstein4
Eigentlich hätte ich gern alle Versionen

Made in Germany Stahlbox mit Fotobuch, 2 CDs und 3 DVDs:
rammstein5
Als das Teil leichte Kratzer hatte und dort Rost ansetzte, dachte ich die wollen mich verarschen Aber nun ist die Idee nur als genial zu bezeichnen

Gekauft auf dem Trödelmarkt für 3 € oder so: Soundgarden - Superunknown mit Autogrammen.
soundgarden
Natürlich wäre der Wert höher, wenn ich selbst die Autogramme bekommen hätte... Aus einer Zeit, in der Audioslave kamen und ich von ihnen schwer begeistert war (und bin)
Als Chris Cornell dann z.B. einen Titelsong für James Bond sang, wäre das Autogramm vielleicht teurer gewesen...

Zum Schluss eine ganz normale CD ohne Firlefanz. Linkin Park - Hybrid Theory:
linkin park
Warum? Weil sie mit zuvor leichten Tendenzen (Wheatus etc.) dann der Hauptgrund war, dass ich in die Welt des Rock und Metal einstieg
Dabei schimpfen eine Menge über "Nu Metal". Sie verkennen, das sowas wie auch viele andere gehasste Genres einfach auch ein Einstieg sein kann. Hin zu Black Sabath, Deep Purple oder härteren Sachen.
arnaoutchot
Moderator
#29 erstellt: 12. Aug 2013, 07:39
Lustiger Thread ... Ich denke, ich habe ziemlich viel, was heute rar und teuer ist, aber am Ende des Tages zählt für mich nur, ob die Musik darauf gut ist.

Alleine aus meiner SACD und DVD-Audio-Sammlung sind inzwischen erhebliche Teile ziemlich rar. Eine der teuersten SACDs dürfte inzwischen E. Power Biggs Orgelwerke von Bach sein. Ich habe sie selbst schon für Preise deutlich jenseits der 100 Euro weggehen sehen. Ob mehr als 300 Euro dafür bezahlt werden wie akuell in amazon verlangt, weiss ich nicht.

amazon.de

Im Jazzbereich habe ich einiges Signiertes, hier zB ein schönes Stück von "Sonore", unterschrieben von Brötzmann, Vandermark und Gustafsson, selbstverständlich in meiner Anwesenheit.

sonore

Meine Grateful-Dead-Sammlung dürfte auch optisch einer meiner grössten "Schätze" sein. Die "Europe 72" (grosse Koffer-Box im Hintergrund) war vermutlich schon bei der Anschaffung mit netto USD 450 das teuerste Einzelstück Musik, das ich mir je gekauft habe. Die Originalbox (limitiert auf 7.200 Exemplare, davon die ersten 3.600 personalisiert, siehe Aufkleber auf der rechten Seite) werden heute angeblich über USD 1.000 gehandelt. Die beiden "Winterland"-Boxen 1973 und 1977 (blau und grün, links und rechts) sind inzwischen auch recht rar.

IMG_0413
arnaoutchot
Moderator
#30 erstellt: 12. Aug 2013, 07:48

stoske (Beitrag #14) schrieb:
Hans Reichel - Von den unveröffentlichten CDs habe ich nur unbedruckte Rohlinge, da gibt es nicht
viel zu zeigen. Premaster, also Vorversionen veröffentlichter CDs habe ich von...


Da hast Du ja einiges "geerbt", Glückwunsch. Einige Platten davon hab ich (The Dawn of the Dachsmann, Shanghaied on Tor Road, The Return of Onkel Boskopp, Yuxo und The Death Of The Rare Bird Ymir / Bonobo Beach) aber nur die FMP-Ausgaben für den Normalsterblichen (wobei die inzwischen auch ganz schön teuer sind, ich denke an die Kowald-Duos-Box). Hans Reichel scheint mir ein sehr interessanter Mann gewesen zu sein, leider habe ich ihn nie kennengelernt, auch nicht in einer Konzertsituation.


stoske (Beitrag #14) schrieb:
Unikat, Einzelstück (glitzizi - Stephan Stoske - 1988)


Und warum ist das so, warum gibt es da nur ein Stück ?
stoske
Inventar
#31 erstellt: 12. Aug 2013, 08:18
Der gute Hans war ein Original und ein ziemlich ungewöhnliches und seltenes dazu.
Ich habe ihn Anfang der 90er kennengelernt und die ganzen Anfänge mit dem Daxophon
und den Schriften mitbekommen. Die malte er ernsthaft noch per Hand in vergrößertem
Maßstab auf Papier. Die Daxophone wurden sitzend im Bett geschnitzt. Genau wie
etwas später der bedauerliche Verlust von Ulle Hees, auch einer sehr lieben Freundin,
hat uns auch Hans Reichel unnötig früh verlassen.

> Und warum ist das so, warum gibt es da nur ein Stück ?

Weil dieses Album nie veröffentlicht wurde. Es gibt tatsächlich nur dieses eine
handgemachte Muster.
arnaoutchot
Moderator
#32 erstellt: 12. Aug 2013, 11:13
Hier mal ein Tisch voll mit heute vermutlich eher raren DVD-Audios ... und wenn ich mal heimkomme, und es schaut so aus wie auf dem zweiten Bild, dann hat sie sich jemand von Euch geholt.

IMG_0847

IMG_0848
Mr._Lovegrove
Inventar
#33 erstellt: 13. Aug 2013, 05:50
Hier noch ein Schätzchen aus dem fernen China, geschossen auf einem nicht allzu fernen
Flohmarkt:
DSCN8079
Liang Shanbo & Zhu Yingtai
Violin Concerto & other Chinese Pieces
Solos by Yu Lina
Moddersau
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 16. Aug 2013, 15:00
meine neue Errungenschaft:

Kraftwerk "Minimum - Maximum" SACD -> klanglich meine Referenzscheibe

Kraftwerk Minimum Maximum SACD
arnaoutchot
Moderator
#35 erstellt: 16. Aug 2013, 17:54

Moddersau (Beitrag #34) schrieb:
meine neue Errungenschaft: Kraftwerk "Minimum - Maximum" SACD


Darf man erfahren, für was die heute so gehandelt wird ? Glückwunsch jedenfalls ..
Moddersau
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 16. Aug 2013, 18:22
danke, ich habe 120,- gezahlt


[Beitrag von Moddersau am 16. Aug 2013, 18:23 bearbeitet]
Jugel
Inventar
#37 erstellt: 16. Aug 2013, 18:34

Moddersau (Beitrag #36) schrieb:
danke, ich habe 120,- gezahlt :)

Gratulation! Die hätte ich auch gerne. Aber ich bin geizig ; also begnüge ich mich mit der DoDVD, die für weniger als 30 € erhältlich ist, 5.1-Sound bietet und außerdem auch noch ein Bild aufweist...
Dafür kann ich mit

amazon.de

Beck - Sea Change, MCh-SACD
prahlen

Gruß
Jugel
arnaoutchot
Moderator
#38 erstellt: 16. Aug 2013, 18:48

Jugel (Beitrag #37) schrieb:
Dafür kann ich mit Beck - Sea Change, MCh-SACD prahlen


Auch sehr schön ... das war tatsächlich eine meiner am teuersten bezahlten SACDs, da hab ich immerhin USD 50 hingeblättert ... Lohnt sich aber !
MacClaus
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 16. Aug 2013, 19:25
Die Kraftwerk habe ich für 30 EUR vor zwei Jahren bekommen... EMI hat einige Restbestände verkauft, welche aber innerhalb paar Tage ausverkauft waren. Die Beck SACD ist eine der wenigen Pop-Aufnahmen, wo der MC-Mix gelungen ist, auch wenn die MFSL trotzdem besser klingt
Jugel
Inventar
#40 erstellt: 16. Aug 2013, 19:34

MacClaus (Beitrag #39) schrieb:
.. Die Beck SACD ist eine der wenigen ...Aufnahmen, wo der MC-Mix gelungen ist, auch wenn die MFSL trotzdem besser klingt


In Deinem trotzigen Frust redest Du mitunter einen unsäglichen Unsinn - da hilft auch kein Smiley, Quark bleibt Quark.

Gruß
Jugel

Edit: Quote repariert.


[Beitrag von arnaoutchot am 16. Aug 2013, 19:48 bearbeitet]
arnaoutchot
Moderator
#41 erstellt: 16. Aug 2013, 19:52

MacClaus (Beitrag #39) schrieb:
Die Beck SACD ist eine der wenigen Pop-Aufnahmen, wo der MC-Mix gelungen ist, auch wenn die MFSL trotzdem besser klingt ;)


Da muss ich Jugel recht geben, das ist ein Vergleich von grossen Äpfeln mit ziemlich kleinen Birnen. Die Stücke der "Sea Change" entfalten in Mehrkanal eine unglaubliche Räumlichkeit, mit feinen und gezielten Effekten auf den Rears. Die MFSL ist für Stereo sicherlich gut (hab ich sogar auch), aber Mehrkanal sind die grossen Äpfel und Stereo die kleinen Birnen ...
MacClaus
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 16. Aug 2013, 20:12

arnaoutchot (Beitrag #41) schrieb:
Die Stücke der "Sea Change" entfalten in Mehrkanal eine unglaubliche Räumlichkeit, mit feinen und gezielten Effekten auf den Rears. Die MFSL ist für Stereo sicherlich gut (hab ich sogar auch), aber Mehrkanal sind die grossen Äpfel und Stereo die kleinen Birnen ... ;)


Ja, der effektvolle 5.1 Mix ist wirklich beeindruckend... trotzdem ist die MFSL eine Klasse für sich. Normalerweise bin ich nicht unbedingt ein MFSL Fan, aber jene Beck, zählt zu den besten Remaster von den Mofi Bros. Eines der zahlreichen Reviews


[Beitrag von MacClaus am 16. Aug 2013, 20:12 bearbeitet]
arnaoutchot
Moderator
#43 erstellt: 16. Aug 2013, 20:29
Naja, man kann ja beide haben ... gibt es die MFSL noch oder ist die auch schon ein "Schatz" ? Antwort: Gibt's noch, aber wie lange ?

amazon.de
MacClaus
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 16. Aug 2013, 21:40
Zitat?..

The SACD is very good. The Mo-Fi CD is outstanding and the original vinyl was very good, but this is insane
Jugel
Inventar
#45 erstellt: 17. Aug 2013, 06:05
Dieses rechthaberische Immer-das-letzte-Wort-haben-wollen ödet mich entsetzlich an. Es ist auch dem TE gegenüber unverschämt, der einfach nur nach "Euren größten Schätzen" fragt.
Und wenn ich hier die MCh-SACD Sea Change vorgestellt habe, dann weil ich begeistert vom Surround-Sound des Albums bin. Es gehört nämlich ganz unzweifelhaft zu den überzeugensten Beispielen bezüglich des Mehrwerts von Surround gegenüber einer 2.0- (oder gar 1.0-) Wiedergabe.
Wer das Album kennt sollte weiterhin um die Fragwürdigkeit wissen, die hier mit "audiophilen" Ausgaben verbunden ist. (Die Diskussion, ob ein Synthesizer hier oder da natürlicher, hifi-mäßiger klingt ist absurd.) - und das hier so oft beschworene Mehr an Räumlichkeit oder Transparenz ist im Vergleich zu Surround nur noch lächerlich.
Wie habe ich mich erst kürzlich am Classic-Rock-Stammtisch geäußert: "Die Verärgerung nachvollziehbar. Da hat man ein Schweinegeld für eine Zweikanal-Anlage an die Sonne gelegt, betreibt armdicke Kabel, gönnt sich zum Musikhören den Stromverbrauch einer Kleinstadt usw , hat am Ende sein Haus umgebaut und investiert ein Vermögen in besondere Ausgaben von Alben ... und dann kommt da jemand mit einem normalen 5.1-Equipment, der lediglich darauf achtet keine groben Fehler bei Anschluss und Aufstellung zu machen und die Musik tönt deutlich differenzierter, aufgelöster, filigraner, einfach um Welten besser...
Das erinnert mich manchmal an die Träger von 10k-€-teuren Armbanduhren, die leugnen, dass die 10€-Digitaluhren von Casio genauer gehen..."

Aber ich will zurück zum Thema kommen:
Ein weiteres Schätzchen, natürlich auch Surround, und auch hier mit einem gewaltigen Mehrwert der MCh-Wiedergabe gegenüber Stereo

amazon.de

Miles Davis - In A Silent Way, MCh-SACD
Auch bei diesem Album gibt es manche audiophile 2.0-Ausgabe, die mE aber allesamt der Surround-Ausgabe nicht das Wasser reichen können.

Gruß
Jugel
Mr._Lovegrove
Inventar
#46 erstellt: 17. Aug 2013, 06:25

Jugel (Beitrag #45) schrieb:

Wer das Album kennt sollte weiterhin um die Fragwürdigkeit wissen, die hier mit "audiophilen" Ausgaben verbunden ist. (Die Diskussion, ob ein Synthesizer hier oder da natürlicher, hifi-mäßiger klingt ist absurd.) - und das hier so oft beschworene Mehr an Räumlichkeit oder Transparenz ist im Vergleich zu Surround nur noch lächerlich.


Das bringt den Unsinn vieler MFSL und auch AF Veröffentlichungen auf den Punkt. MIttelmäßige bis kaum zu ertragende Aufnahmen, die für massiv zu viel Geld meinetwegen anders gemastert werden, die grundsätzliche Mittelmäßigkeit der Aufnahmen aber nicht besser machen.
Aber DAS möchte ich hier auf gar keinen Fall ausdiskutieren. Ich werfe als TE leiber mal noch ein paar Schätze ein:
DSCN8084
DSCN8085
Die Dadawa ist die amerikanische, normale CD. Kein XRCD Schnick Schnack. Und die war auch gar nicht teuer. Die gabs so nie in Deutschland.
Und natürlich das überragend klingende Quartett an Larry Conklin Aufnahmen von in-ak. Einer schöner und audiophiler als die andere.


[Beitrag von Mr._Lovegrove am 17. Aug 2013, 06:27 bearbeitet]
MacClaus
Hat sich gelöscht
#47 erstellt: 17. Aug 2013, 08:05
Die "Schätze" dürfen ins Regal...

coll







[Beitrag von MacClaus am 17. Aug 2013, 08:10 bearbeitet]
Jugel
Inventar
#48 erstellt: 18. Aug 2013, 06:23
Ich habe mal wieder etwas - und ich verrate sogar um was es sich handelt, nämlich um

jpc.de
Pink Floyd - Wish You Were Here, MCh-SACD

Schätze müssen ja nicht immer selten oder sehr teuer sein, es reicht ja durchaus, wenn sie einem ans Herz gewachsen sind. Und dieses Album - in dieser Ausgabe - ist zwar nicht an jeder Ecke zu bekommen und wird auch nicht verschleudert, aber über den gut sortierten Versandhandel und für überschaubare 40 Taler ist es problemlos erhältlich.
Seit fast vierzig Jahren höre ich die Scheibe immer und immer wieder einmal, habe sie in den verschiedensten Umgebungen und mit den unterschiedlichsten Stimmungen erlebt, war sogar einmal dabei als Pink Floyd die Platte bis auf das letzte Nebengeräusch live nachspielten und kann mich ein jedes mal aufs Neue dafür begeistern. Mit Sicherheit kann ich behaupten, dass ich kein anderes Album jemals häufiger gehört hätte...
Vor ein paar Jahren isr das Album dann endlich auch in einem 5.1-Mix veröffentlicht worden. Für mich als bekennenden Surround-Fan war das ein Freudentag sondergleichen und das wochen-, nein monatelange Entgegenfiebern wurde nicht enttäuscht. In Surround legt das Album noch einmal deutlich zu - auch wenn der Unterschied zur 2.0-Fassung nicht so gewaltig ist wie bei den oben genannten Sea Change und In A Silent Way.

Gruß und einen schönen Sonntag
Jugel
Ozone
Inventar
#49 erstellt: 18. Aug 2013, 07:28
Teil meines "Schatzes", diverse SHM-SACD Klassik CDs und verschiedene japanische Box-Sets (derzeit hauptsächlich die üblichen Verdächtigen aus dem CR-Thread).

Kram
MacClaus
Hat sich gelöscht
#50 erstellt: 18. Aug 2013, 07:47

Ozone (Beitrag #49) schrieb:
Teil meines "Schatzes", diverse SHM-SACD Klassik CDs


Eine stattliche Anzahl.... meine Anzahl beschränkt sich 55 Titel.
Ozone
Inventar
#51 erstellt: 18. Aug 2013, 08:08

MacClaus (Beitrag #50) schrieb:
Eine stattliche Anzahl.... meine Anzahl beschränkt sich 55 Titel.


Selektiv angefangen hat sich der Sammeltrieb später durchgesetzt.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Datenbank für Tonträger
2001stardancer am 25.11.2003  –  Letzte Antwort am 17.12.2003  –  13 Beiträge
Songs in the key of life /Remaster
anduandi am 06.06.2005  –  Letzte Antwort am 07.06.2005  –  2 Beiträge
SACD links - rechts vertauscht
Bajo4ME am 29.10.2006  –  Letzte Antwort am 29.10.2006  –  3 Beiträge
Lösen sich Eure CDs auch schon auf?
Suicyco am 12.02.2008  –  Letzte Antwort am 11.07.2014  –  43 Beiträge
Eure SACD/DVD-A Sammlung
andreasy969 am 14.05.2009  –  Letzte Antwort am 04.09.2011  –  50 Beiträge
DVD-Audio "Sailing To Philadelphia" von Mark Knopfler
joby am 27.04.2005  –  Letzte Antwort am 23.09.2005  –  28 Beiträge
Rare SACDs und DVD-Audios !
arnaoutchot am 25.06.2007  –  Letzte Antwort am 08.05.2014  –  1499 Beiträge
Warum zeigt Original CD keine Titel an?
63Oliver am 09.10.2011  –  Letzte Antwort am 25.07.2012  –  10 Beiträge
Ungenutzte "Schätze" der Musikindustie
fcmu am 07.05.2008  –  Letzte Antwort am 10.05.2008  –  4 Beiträge
CD "Best of Alan Parsons Project"
Andreas_72 am 01.03.2012  –  Letzte Antwort am 08.03.2012  –  75 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.726 ( Heute: 30 )
  • Neuestes MitgliedThomas79/
  • Gesamtzahl an Themen1.386.066
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.399.389

Hersteller in diesem Thread Widget schließen