Decca Phase 4 Stereo - Was ist das???

+A -A
Autor
Beitrag
rrrock
Stammgast
#1 erstellt: 20. Nov 2005, 01:40
Liebes Forum,

ich habe aus dem Nachlass meines Großvaters einiges an sehr schönen zum Teil auch skurrilem Vinyl retten können. In beide Kategorien gleichzeitig gehört dabei eine Decca Aufnahme, ich schätze aus den späten sechzigern / frühen siebzigern, die sich eines duften "Phase 4 Stereo 20-Kanal" Verfahrens rühmt. Dabei handelt es sich, wenn ich das richtig verstanden habe, um einen profanen 20-Kanal-Mix, der auf 4 Spuren aufgenommen wird, was damals, zumindest bei Orchesteraufnahmen, eben neu war.

Ich habe sie heute abend eher beiläufig gehört und war erstaunt, wie anders diese Aufnahme klingt: Einerseits wirklich unnatürlich, mit aberwitzigen Stereo-Effekten, die bei einer Orchesteraufnahme eigentlich nichts zu suchen haben, weil ein Orchester so nicht klingt, wenn man im Opernhaus oder Konzertsaal sitzt. Andererseits klingt sie aber einfach fett, brillant und satt, ist unglaublich laut und die Aufnahme hat etwas von einem 5.1-Mix, wie Herr der Ringe im Cinemaxx - nur ist es eben Wagner.... Ganz ehrlich: Das hat schon wieder was.

Weiß jemand, was es mit diesem Verfahren auf sich hat und was daraus geworden ist?

Besten Dank und viele Grüße,
Adrian
bela
Inventar
#2 erstellt: 20. Nov 2005, 12:37


[Beitrag von bela am 20. Nov 2005, 12:38 bearbeitet]
rrrock
Stammgast
#3 erstellt: 20. Nov 2005, 13:41
Besten Dank, Bela!

Viele Grüße,
Adrian
rrrock
Stammgast
#4 erstellt: 20. Nov 2005, 22:30
Ich habe zwischenzeitlich auch noch etwas gefunden...

http://www.endlessgroove.com/issue4/lp4s.htm

Viele Grüße,
Adrian
Quadro-Action
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 22. Nov 2005, 07:15
an rrrock und allgemein zur Ergänzung der ausführlichen technischen Darstellungen zu Phase 4 in den Links: Ich weiß ja nicht, ob die in der Sammlung gefundene Phase 4 LP auch wirklich (bei Klassik) Live aufgenommen wurde. Bei zumindest Pop wird doch zu 90% alles in Studios aufgenommen und dann dort auch wochenlang abgemischt. Ein Bezug auf Bühne ist also zumeist überhaupt nicht gegeben, auch wenn es einige Puristen in den HiFi-Gazetten den Lesern immer wieder einreden wollen. Die müßten dann auch jeglichen Kinofilm ablehnen, da dieser ja nicht live von einer Bühne abgefilmt wurde. Ton- und Film Datenträger und deren Techniken sind eine eigenständige Kunstform, bei der noch weit mehr künstlerische Kreativität ermöglicht wird wie das "Live", was wieder andere (und auch vergnügliche) Darstellungsformen hat. Beides immer wieder gegeneinander auszuspielen ist wie Äpfel mit Birnen zu vergleichen. Kunst ist immer Kreativität und kein über Jahrzehnte (bzw. noch viel länger) festgelegtes Darstellungs-Korsett. So hat z.B. der berühmte Dirigent Stokowsky 1941 an dem ersten Film in Surround (Phantasia) mitgewirkt - wobei die Trickfilmfiguren eigentlich doch auch "unnatürlich" sind?!
Und selbst Live-Darbietungen kann man dann anschliessend auf "Surround" abmischen, denn zu Hause ist man - auch bei gewollter Vorstellung und per Video/DVD gezeigtem Publikum doch weiterhin im heimischen Wohnzimmer. Warum dann den Ton nicht raumfüllend und sogar opulenter als live möglich wiedergeben? Und es wird ja teilweise sogar live in Surround gespielt - so wie Pink Floyd (Pulse kommt ja in Kürze auf DVD heraus)und in neuester Zeit sogar "Schiller" bei der Tournee 2005. Empfohlen sei auch die Doppel-DVD der Australien-Tour (Melbourne) von den Eagles. Und nochmal zu Stereo: Ob Phase 4 oder "Normal" Stereo - die frühen 2-Kanal-Platten von 1958 bis ca. 1964 hatten zumeist eine deutliche Ortung von links, mitte und rechts, da man ja zeigen wollte, daß die "neue" Technik mehr konnte als Mono. Ab Mitte der 60er bis heute klingen viele "Stereo" Produktionen eher wie eine fast monophone frontale Klangwolke. Ursprünglich hat man die deutliche Kanaltrennung deshalb eingeebnet, da ab diesem Zeitpunkt nicht mehr separate Mono-LP's hergestellt wurde, die Stereo-LP's aber für noch viele Mono-Plattenspieler ohne Beschädigung abspielbar sein sollten.
Und zur Zahl 4 bei "Phase" LP's sei gesagt, daß diese generell zwar nur die üblichen 2 Stereo-Kanäle hatten, doch wurden zur Zeit der Quadrophonie (Surround) in den Siebzigern von den 20 Aufnahmekanälen echte 4 Wiedergabekanäle für einige entsprechende Quadro-Platten,Bänder und Cassetten hergestellt. Soweit einige Aspkete zum Thema Phase 4.
rrrock
Stammgast
#6 erstellt: 23. Nov 2005, 00:26

Quadro-Action schrieb:
Ein Bezug auf Bühne ist also zumeist überhaupt nicht gegeben, auch wenn es einige Puristen in den HiFi-Gazetten den Lesern immer wieder einreden wollen.


Da gebe ich Dir völlig recht. Nur: wie soll ich mir das Orchester bei so einer Aufnahme überhaupt vorstellen? Steht oder sitzt man mitten drin, hört man vor allem die Instrumente(ngruppen) die unmittelbar um einen herum stehen. Steht man davor, hat man akkustisch eine Art Halbkugel. Vielleicht bin ich verbohrt aber bei Orchestern und Bigbands brauche ich eine solche akkustisch-visuelle Vorstellung sonst verwirrt es mich extrem. Stockhausen hat mal eine spannende Konstruktion entworfen, in der das Orchester um die Zuhörer herum platziert wird, weiß leider nicht mehr wo und wann und was daraus geworden ist.


Ab Mitte der 60er bis heute klingen viele "Stereo" Produktionen eher wie eine fast monophone frontale Klangwolke.


Das andere Extrem, ja. So klingt "live" auch nicht. Ich habe wirklich nicht das geringste dagegen, gerade Orchesteraufnahmen spannender zu gestalten aber zumindest auf der Phase 4, die ich habe, ist es schon extrem. Eigentlich will ich Musikhören und keinen Actionfilm um die Ohren geschlagen bekommen, wenn ich die Wagner auflege. Aber, wie ich schon schrieb, es hat was und auch vom Mix abgesehen klingt die Aufnahme einfach richtig gut und das gilt ja für viele Decca-Aufnahmen aus den sechziger und siebziger Jahren, die einfach unglaublich wohlklingend und lebendig sind, ob mit oder ohne raffinierte Stereo- und Quadrophonieeffekte und das zählt für mich viel mehr. Ist es gut aufgenommen, klingt es lebendig und packend, kann es meinetwegen auch Mono sein.

Viele Grüße,
Adrian
Quadro-Action
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 23. Nov 2005, 10:42
Hallo Adrian, da haben wir ja ein thema, zu dem man fast ein Seminar abhalten müßte, um mögloichst viele Aspekt abhandeln zu können. Hier also nur eijn paar weitere "Schlaglichter". Die Decca-LP's der frühen Stereo-Jahre waren deshalb so beliebt, weil sie so sauber klangen. Das hat damit zu tun, daß man diese zuerst mit halber Geschwindigkeit geschnitten" hat, um so die Höhen-Freqenzen möglichst sauber aufzeichnen zu können. Das wurde dann später bei den CD-4 Quadro-Platten so gemacht (mit Frequenzen bis 50.000 Hz - für die Speicherung der zusätzlichen 2 Rear-Kanäle) und anschliessend dann wieder bei den Stereo Half-Speed Platten.
Die Vorstellung , man sitz vor einer Bühne bzw. hört wirklich die Musiker wie bei einer Aufnahme, ist vielfach anzutreffen. Und wenn das zu Hause Klänge von wo anders kommen, als von der gedachten Bühne, kommt es einem natürlich seltsam vor. Man "muß" dieses Hörchema einfach vergessen. Es sind doch einfach nur elektronisch erezeugte Klänge, die man doch im Raum hin- und herschieben kann, wie es beliebt. Das sollte allerdings zumeist - egal ob Stereo oder surrround - nicht allzu willkürlich erfolgen. Sicherlich gibt es bei beiden Wiedergabe-Verfahren Beispüiele, wo dieses einigen zu künstlich erscheien mag. Zudem sollte die Surround-Abmischung auch entsprechend der Musik erfolgen. Bei "leiseren" Tönen sollte es gemäßigt sein - und bei Klassik denkt auch keiner an eine kreisende erste Geige - aber bei Latin z.B. kann sich die Percussion rundum ordentlich austoben. Richtig Live ob Klassik oder Pop) hört man auch oft - je nach Sitz oder Stehplatz noch nicht einmal Stereo. Für den, der sich weiter hinten befindet, schrumpft die Bühne auch akustisch zu Mono zusammen. Insoweit stimmt dann selbst Stereo nicht mit Live überein. (wobei der Spaßfaktor bei Live eben das "Dabeisein" ist.)
Aber surround ist sogar für die einspielenden Künstler natürlich. Da wir selber ab und zu in surround produzieren, haben wir einmal einer Band die Surround-Abmischung vorgespielt - mit verblüffender Antwort: Das hört sich ja so an, als ob wir selber auf der Bühne stehen. Dort sind die Musiker ja auch nicht wie auf einer Leine postiert, sondern stehen zeinander auch in vorne-hinten versetzt.

Soweit noch einige Anmerkungen. Einen Geschmack für alle
wird es wohl kaum geben. Manche können wohl nicht einmal mit Stereo etwas anfangen. Aber man sollte die Sachen überhaupt mal ohne puristisch abfällige Verunglimpfung zum kennenlernen vorstellen. Sokann sich jeder selber ein "Bild" davon machen und entscheiden, was ihm gefällt. Heute ist es doch ohnehin nicht schwierig, jedem das seine zu geben. Bei SA-CD und DVD-Audio kann man ja Stereo oder surround hören.

Dietrich
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo bei Schallplatte?
Räuber am 23.02.2004  –  Letzte Antwort am 28.02.2004  –  6 Beiträge
stereo 11/92 gesucht
chris65187 am 22.09.2010  –  Letzte Antwort am 22.09.2010  –  3 Beiträge
RCA-Victor Stereo Action Dynamica
ratfink am 17.04.2007  –  Letzte Antwort am 02.05.2007  –  7 Beiträge
Kassette abschnittsweise nur mono, obwohl Aussteuerungsanzeige Stereo suggeriert
MC-Liebhaber am 18.12.2017  –  Letzte Antwort am 05.01.2018  –  4 Beiträge
Atlanta Rhythm Section LP
FriDin am 22.08.2009  –  Letzte Antwort am 23.08.2009  –  3 Beiträge
Verlust von Stereo Panorama Weite beim aufnehmen auf Kasette !
monkem am 22.07.2015  –  Letzte Antwort am 24.07.2015  –  2 Beiträge
JETZT WILL ICH ES WISSEN/ERSTE STEREO-LP
Mr._Lovegrove am 22.11.2006  –  Letzte Antwort am 23.11.2006  –  4 Beiträge
MD 81238 / MP 4 Player / brauche hilfe
thomas78052 am 13.12.2006  –  Letzte Antwort am 27.12.2006  –  3 Beiträge
Was ist LaserDisc?
Willi.E am 20.10.2014  –  Letzte Antwort am 09.07.2015  –  12 Beiträge
Was ist eine MLP?
WalkSightseeing am 15.03.2008  –  Letzte Antwort am 18.03.2008  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Top Produkte in Sonstige Medien, MC, MD, ... Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder853.105 ( Heute: 48 )
  • Neuestes MitgliedTransrotor_93
  • Gesamtzahl an Themen1.423.291
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.095.957

Top Hersteller in Sonstige Medien, MC, MD, ... Widget schließen