Discofilm Benutzung und Recycling!

+A -A
Autor
Beitrag
Dynacophil
Gesperrt
#1 erstellt: 20. Feb 2007, 21:13
Hi Vinylisten!

Ich benutze ausgesprochen gerne Discofilm, andere nicht wie ich immer wieder feststelle, und fragte mich warum. mittlerweile fand ich heraus, das die Meisten unzufriedenen ausschlisslich die Flasche kaufen und dann versuchen mit dem Schwamm der Flasche das Zeug aufzutragen... ehrlich, so würd ich auch zu keinem Ergebnis kommen ausser das alles klebt und ich kotze.

nur mit den Bases und dem Applikator ist es in geregelter Menge und am richtigen Ort aufbringbar. Diese teile sind im Starterpaket dabei.

Aber, neben dem Ergebnis, ich bin gerade dabei 40 LPs die nassgespielt wurden damit zu behandeln (bei den meisten KEIN prasseln mehr, totenstille.. schon nach der ersten Anwendung), 20 hab ich noch vor mir, ist mir das Zeug einfach ein wenig zu teuer. Da mir niemand die Rezeptur verraten will und keiner der Händler einen Kontakt zum Hersteller machen will, bin ich letzte Woche als Pulle gerade wieder Alle war auf den Gedanken gekommen die abgezogenen Filme zu recyclen.

Ich nahm mir nen Kochtopf, etwa 500ml dest. Wasser, kochte es auf und füllte die trockenen Filme rein. unter stetigem Rühren löste sich das Zeug und ich hatte eine etwas zu dünn geratene neue alte Sosse. gut, diesen Ansatz hab ich über die Woche verbraucht, er war etwas zu dünn und ich musste anfangs 2 Schichten aufziehen, aber später kam ich dem ideal nahe, es kann durchaus 30% dünner als der Original-Ansatz sein, verarbeitet sich wunderbar. In zukunft werde ich neu gekauftes gleich umfüllen und verdünnen.

Heute habe ich nachdem diese Portion alle wahr, die Aktion wiederholt, diesmal mit der Mikrowelle, und hab das dokumentiert. Ich denke man kann es 3, 4 mal recyclen, und wenn ab und an neues dazukommt kann man letztendlich 4 oder mehr Durchgänge rausholen, das macht den Preis sehr viel erträglicher!!

ich hab das englisch für Ami-Bekante geschrieben, aber ich denke die paar Worte wird jeder verstehen:

Hi

i recycled the Discofilm stuff i told you last week about a second time today - and took some pix...


In the first pic u can see the glas i stuffed the dried old films i collected suffed in.



then i filled ~400ml demineralized water ontop of the stuff!





The mix i this time put into the Microwave - medium power, 4 minutes...







afterwards agitating it a while with a spoon.... and again, with every agitating period it gets better, the left is before the first agitating period, the right pic shows it after 3 x 3min of agitating the glue.



this is the record on the base with the applicator on it




the next pic shows the filled applicator with the amount for one LPside






after turning the applicator one time slowly in circle over the record this is the result






after drying off (3-4 hours depending on the amount i used...) i peel it off. i don't need strips, i get a start with fingernail.

Best, Helge


[Beitrag von Dynacophil am 20. Feb 2007, 21:40 bearbeitet]
Nightshot
Neuling
#2 erstellt: 07. Mrz 2007, 15:55
Hallo Helge,

du schreibst für deine Ami-Bekante auf Englisch und da stellt sich mir die Frage wo in den USA bekommt man Discofilm überhaupt?

Ich hab zwar absolut nichts mit Platten zu tun, habe aber den Discofilm für die Fotografie zweckentfremdet und würde gerne die Technik nicht nur in Deutschland bekannt machen. Nur dafür müsste man das Zeug auch in anderen Ländern bekommen können.

http://www.gletscherbruch.de/foto/sensor/sensorreinigung.html

Servus Rainer
Dynacophil
Gesperrt
#3 erstellt: 16. Mrz 2007, 09:30

Nightshot schrieb:
Hallo Helge,

du schreibst für deine Ami-Bekannte auf Englisch und da stellt sich mir die Frage wo in den USA bekommt man Discofilm überhaupt?

Servus Rainer


Hi

nun, diverse Ebay-Dealer verschicken weltweit...

Helge
Nightshot
Neuling
#4 erstellt: 16. Mrz 2007, 15:14
Einen sehr netten Kontakt zum Hersteller konnte ich inzwischen aufbauen, aber ich glaube nicht, dass sie dir die Rezeptur verraten werden.

http://www.sound-magic.de/inside/index.htm
Dynacophil
Gesperrt
#5 erstellt: 16. Mrz 2007, 17:34

Nightshot schrieb:
Einen sehr netten Kontakt zum Hersteller konnte ich inzwischen aufbauen, aber ich glaube nicht, dass sie dir die Rezeptur verraten werden.

http://www.sound-magic.de/inside/index.htm


Hi
bist du sicher? da steht Vertrieb... und das ist jeder ders vertreibt, aber den Hersteller (nicht mehr in Berlin Dahlem) nennt mir keiner.
Oder haben die dir gegenüber gesagt sie wären die Produzenten? Wenn ja, dann frag mal warum auf den Flaschen immer noch die Adresse von 1978 drauf steht




Zum Recyclen... hohe Temperaturen sind überhaupt nicht notwendig, lauwarm reicht zum lösen völlig, ich benutze die Flasche gerade zum 8ten mal...
es wird schon schmutziger, nur sinken die Partikel nach unten, und stören nicht grossartig.
Nightshot
Neuling
#6 erstellt: 16. Mrz 2007, 18:03

Dynacophil schrieb:
Hi
bist du sicher? da steht Vertrieb... und das ist jeder ders vertreibt, aber den Hersteller (nicht mehr in Berlin Dahlem) nennt mir keiner.

Also ich zitiere aus der Mail die ich bekommen habe: "ja - bei uns sind sie richtig wir haben die produktion und den vertreib für discofilm"

Per Post habe ich auch noch Unterlagen zum Discofilm (steht jetzt nichts drinn, was wir nicht eh schon wussten) und die EK Preisliste erhalten.


Oder haben die dir gegenüber gesagt sie wären die Produzenten? Wenn ja, dann frag mal warum auf den Flaschen immer noch die Adresse von 1978 drauf steht :)

Tradition verpflichtet. Nein, ich weiß es nicht. Eventuell stehen noch zu viele von den Flaschen im Keller die gefüllt werden müssen.


Zum Recyclen... hohe Temperaturen sind überhaupt nicht notwendig, lauwarm reicht zum lösen völlig, ich benutze die Flasche gerade zum 8ten mal...
es wird schon schmutziger, nur sinken die Partikel nach unten, und stören nicht grossartig.

Verrückte Welt. Für die Sensorreiniger ist die 500ml Packung ein Lebensvorrat und jeder schreit nach einer 50ml Verpackung und die anderen müssen recyclen. Merkst du dann einen Unterschied, denn auf den Webseiten wird ja immer angepriesen "neue Ware" "kein alter Lagerbestand"?
Dynacophil
Gesperrt
#7 erstellt: 16. Mrz 2007, 18:56

Also ich zitiere aus der Mail die ich bekommen habe: "ja - bei uns sind sie richtig wir haben die produktion und den vertreib für discofilm"


dann werden die es wohl sein


Per Post habe ich auch noch Unterlagen zum Discofilm (steht jetzt nichts drinn, was wir nicht eh schon wussten) und die EK Preisliste erhalten.




Tradition verpflichtet. Nein, ich weiß es nicht. Eventuell stehen noch zu viele von den Flaschen im Keller die gefüllt werden müssen.

das ists was mich immer wieder wundert, angeblich neue Produktion, und ne dreistellige Postleitzahl in Berlin-Dahlem wo sie seit 30 Jahren nicht mehr sind...


Verrückte Welt. Für die Sensorreiniger ist die 500ml Packung ein Lebensvorrat und jeder schreit nach einer 50ml Verpackung und die anderen müssen recyclen. Merkst du dann einen Unterschied, denn auf den Webseiten wird ja immer angepriesen "neue Ware" "kein alter Lagerbestand"?


ich hab keinen Vergleich zu alter Ware, das was ich hier recycle ist ja auch aus neuer Produktion gekauft.

500ml sind schon ok, wenn man recycled, aber ich werd bald mal wieder ne Flasche kaufen, zum auffrischen.

du kannst es ja umfüllen und in 50ml-Flaschen als "Super-Sensor-Peeling-Fluid" verkaufen

wie bewerkstelligt man in ner Kamera denn einen gleichmässigen Auftrag?
Nightshot
Neuling
#8 erstellt: 16. Mrz 2007, 23:43

Dynacophil schrieb:
ich hab keinen Vergleich zu alter Ware, das was ich hier recycle ist ja auch aus neuer Produktion gekauft.

Ne, ich meine ob sich die recyclete Version anders verhält, als die frische Flasche? Wenn nicht, könnte man ja auch den getrockneten Film ein paar Jahre im Schrank stehen lassen und dann in die Mikrowelle packen. Einen Alterungseffekt gäbe es dann nicht.

wie bewerkstelligt man in ner Kamera denn einen gleichmässigen Auftrag?

Die paar cm^2 sind mit einem Pinsel kein Problem. Man hat ja auch nicht gegen Rillen zu kämpfen, sondern hat eine glatte Oberfläche.
Dynacophil
Gesperrt
#9 erstellt: 17. Mrz 2007, 20:33
moin!


Ne, ich meine ob sich die recyclete Version anders verhält, als die frische Flasche? Wenn nicht, könnte man ja auch den getrockneten Film ein paar Jahre im Schrank stehen lassen und dann in die Mikrowelle packen. Einen Alterungseffekt gäbe es dann nicht.

wie bewerkstelligt man in ner Kamera denn einen gleichmässigen Auftrag?


hab ich nicht feststellen können. Die Alterung besteht uU nur in eintrocknung oder verdickung...

ich hab beim recycleten nur festgestellt dass der Dreck sich unten absetzt und der Bodensatz dann etwas seltsam aussieht, wenn man ihn aufträgt, aber in der Funktion nicht.

Ich verdünne das Zeug etwas stärker, da ich dadurch dünneren Auftrag hinbekomme.



Die paar cm^2 sind mit einem Pinsel kein Problem. Man hat ja auch nicht gegen Rillen zu kämpfen, sondern hat eine glatte Oberfläche.

aso, notfalls muss man eben etwas länger warten wenn ungleichmässige schichtdicken die trocknung etwas verschlechtern... ich warte am liebsten eh über nacht, bevor ich abrisse riskiere.


[Beitrag von Dynacophil am 17. Mrz 2007, 20:34 bearbeitet]
Michi666
Neuling
#10 erstellt: 24. Jan 2008, 11:48
Hallo,

ich habe bei ebay entdeckt, dass der Hersteller(!!!) von Discofilm das Zeug jetzt selber vertreibt. Ist auch günstiger als von anderen Verkäufern.

Schaut es euch einfach mal an, Verkäufername ist discofilm.eu
http://cgi.ebay.de/D...QQrdZ1QQcmdZViewItem
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hilfe bei Benutzung von Terratec PhonoPreAmp iVinyl
magma73 am 07.08.2009  –  Letzte Antwort am 23.08.2009  –  3 Beiträge
Cd- Labels und Covers
Stephan am 06.11.2003  –  Letzte Antwort am 11.11.2003  –  8 Beiträge
Klassik und Jazz Copyrightfrei.
Knochenlutscher am 26.09.2004  –  Letzte Antwort am 05.10.2004  –  3 Beiträge
Aufsprech- und Wiedergabeverstärker
tinasabine am 05.07.2006  –  Letzte Antwort am 08.07.2006  –  10 Beiträge
xivid und dts
Luciferus am 22.07.2007  –  Letzte Antwort am 25.07.2007  –  5 Beiträge
Musepack, Ogg und MP3
M.Hulot am 08.08.2007  –  Letzte Antwort am 09.08.2007  –  7 Beiträge
Kassetten und "neuere" Musik
Satry am 08.01.2013  –  Letzte Antwort am 22.01.2013  –  4 Beiträge
Rauchen und Platten
Marius-heavymetal am 13.11.2008  –  Letzte Antwort am 13.11.2008  –  2 Beiträge
Bootlegs und Counterfeit LPs
vinyl1948 am 27.11.2010  –  Letzte Antwort am 29.11.2010  –  4 Beiträge
Plattenspieler und externe Soundkarten
Errich am 10.01.2012  –  Letzte Antwort am 11.01.2012  –  5 Beiträge

Anzeige

Top Produkte in Sonstige Medien, MC, MD, ... Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder853.240 ( Heute: 38 )
  • Neuestes Mitgliedroyaltoms
  • Gesamtzahl an Themen1.423.486
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.099.178

Top Hersteller in Sonstige Medien, MC, MD, ... Widget schließen