Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Logitech Z 2300 oder Bose Companion 2?

+A -A
Autor
Beitrag
AxX
Neuling
#1 erstellt: 26. Aug 2008, 20:27
Hallo!

Ich wollte mir mal was besseres als meine seltsamen Lautsprecher am PC zulegen.

Dachte in der Preisklasse so bis 130-150 €.

Hatte gehört dass das Z 2300 gut sein soll und auch die Bose Companion 2.

Was würdet ihr mir empfehlen? Oder empfehlt ihr etwas ganz anderes?


Will sie eben zum Musik hören, PC spielen und DVDs anschauen.


Grüße,
AxX
m4xz
Inventar
#2 erstellt: 26. Aug 2008, 22:01
Wenn du zwischen diesen beiden Systemen schwankst, dann nim mdas Creative

Sparst viel Geld und kannst sparen für was bessres

Ansonsten würde ich zu Aktiv-Monitoren raten, zb welche von Behringer usw, klingen ausgewogener als das Creative oder Bose Zeugs.

Oder aber du kaufst dir gebrachte Regallautsprecher und nen kleinen Verstärker dazu...

Gibt ja soviele Möglichkeiten, aber jede ist besser als sich ein zu teures Bose Companion zu kaufen
audiophilanthrop
Inventar
#3 erstellt: 27. Aug 2008, 07:07

m4xz schrieb:

Ansonsten würde ich zu Aktiv-Monitoren raten, zb welche von Behringer usw, klingen ausgewogener als das Creative oder Bose Zeugs.

M-Audio AV40 sollte z.B. nicht schlecht sein. Bei den Behringer MS40 würde mich der billige Konushochtöner stören. Dann gibt es noch ein paar Neulinge wie die Samson MediaOne 4a, dazu ist mir aber nichts bekannt.

In jedem Fall etwas vom Tisch weg und auf Ohrhöhe bringen.
AxX
Neuling
#4 erstellt: 27. Aug 2008, 11:48
Schonmal vielen Dank für die Antworten.

Also das Bose Companion ist überteuert, ok.

Die M-Audio Studiophile AV40 sehen doch mal gar nicht schlecht aus. Und die sind klanglich besser als das Logitech Z 2300?
m4xz
Inventar
#5 erstellt: 27. Aug 2008, 18:17
Kurze Antwort: JA
djmuzi
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 29. Aug 2008, 21:21
schau dir d a s mal an hier hast du einen richtigen bass und richtige Mitten (auf kurze Distanz zumindest)

bose hab ich neulich im Saturn gehört. Eindrucksvoll war es schon, ich habe instinktiv nach einem Subwoofer gesucht. Aber die kleinen Dinger wummern tatsächlich ganz schön tief ohne Sub. Soll es aber ein weeeenig lauter werden, gehen die sofort in die knie. Die Logitech hat meine Freundin. Man merkt schon, dass ein (echter) Subwoofer spielt ;)Leider ist auch dieser zu klein geraten für richtige Bässe.

Mit dem Teufel Set hast du fast HiFi-mäßige sehr preisgünstige Lautsprecher, die ordentlich Wind machen und beim 200 mm Tieftöner hast du such echten druckvollen Bass und kein Gewummer, wie bei den anderen 2 Sets.

Meine Meinung

PS: Bei den M-Audio Monitoren wirst du leider zu wenig Bass haben, denn wenn die auch auf Linearität setzen, was Monitore leisten sollten, dann kannst du druckvollen Bass ganz vergessen.


[Beitrag von djmuzi am 29. Aug 2008, 21:23 bearbeitet]
m4xz
Inventar
#7 erstellt: 30. Aug 2008, 10:59
@ Djmuzi:

Das hängt sehr von der Musik ab, für Techno mag ein Concept C gut sein, aber wo hört man da bitte "richtige" Mitten?

Ich hab keine gehört, zumindest ging mir etwas ab.

Die M-Audio werden sicher deutlich weniger Bass haben als ein Concept C, dafür sind die klanglich und von der Abstimmung sicher um Längen besser...
djmuzi
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 30. Aug 2008, 11:50

m4xz schrieb:
@ Djmuzi:

Das hängt sehr von der Musik ab, für Techno mag ein Concept C gut sein, aber wo hört man da bitte "richtige" Mitten?

Ich hab keine gehört, zumindest ging mir etwas ab.

Die M-Audio werden sicher deutlich weniger Bass haben als ein Concept C, dafür sind die klanglich und von der Abstimmung sicher um Längen besser...


auf kurze Distanz (am schreibtisch) können auch die Concept C Sats gut klingen, hab ich geschrieben. Diese Monitore mögen natürlicher und linearer klingen, Spass würden die mir nicht mache, aufgrund des fehlenden Bassbereiches, iach würde auf jeden Fall einen Sub dazustellen wollen. Wer schon mal Musik/Filme/Spiele mit einem Sub genossen hat, dem wird es schwer fallen, auf normale kleine Regalboxen umzusteigen, da die eine ider andere Oktave einfach fehlen würde bzw. der ganze Klang nicht so druckvoll rüberkommen würde.

Und eine Multimedia-Anlage für den PC soll doch Spass machen un dazu gehört eine schöne Portion Bass. Wenn man vernünftig Musik hören wollte, dann empfiehlt sich sowieso ein anderes Equipment (CD-Player, Stereo-Verstärker etc.)
m4xz
Inventar
#9 erstellt: 30. Aug 2008, 12:42
Ideal wäre es natürlich wenn es gut klingt und Bass hat, nur das kostet dann wieder...

Wie schon gesagt, dass muss der Threadersteller wissen, was er will.
Ist ihm schubbeliger Bass wichtig, dann wären Monitore wohl nichts für ihn, ist ihm Klangqualität wichtig, würd ich ihm kein kleines Teufel System empfehlen (auch kein Logitech oder Creative Zeugs )
Hardi1986
Stammgast
#10 erstellt: 01. Sep 2008, 06:53
Hallo, da ich ich auch neue Lautsprecher für meinen PC suche hab ich mir überlegt die M-Audio AV40 zu holen. Im moment habe ich ein creative inspire 2.1 system das mittlerweile 6 jahre alt ist.
Was für einen verstärker sollte man sich dazu kaufen und was braucht man noch, habe nämlich keine Ahnung von solchen systemen.
m4xz
Inventar
#11 erstellt: 01. Sep 2008, 09:11
Hallo,
wenn du dir die M-Audio AV 40 holst, brauchste keinen Verstärker, da dieser bereits integriert ist.

Also einfach an den PC anschließen, und genießen
AxX
Neuling
#12 erstellt: 01. Sep 2008, 10:23
Also klanglich sind die M-Audio zu bevorzugen aber ihnen fehlt der Bass? Oder ist es nur kein starker Bass?

Weil ich ja nicht Techno oder Hip Hop höre wäre das nicht so schlimm. Aber da sollte doch schon ein bisschen Bass-Feeling rüberkommen beim spielen z.b. und nicht einfach so flach und blechern klingen.
m4xz
Inventar
#13 erstellt: 01. Sep 2008, 10:30
Nein, flach und blechern klingts nicht, ihnen fehlt einfach der übertriebene Dröhnbass von 2.1 Systemen für den PC.

Die M-Audio klingen neutral, das heisst alle Frequenzen werden in etwa gleich laut wiedergegeben, Bass ist vorhanden, aber eben nicht auf BUMM BUMM oder Druck ausgelegt.

Klanglich aber definitv den PC-Würfeln vorzuziehen.
AxX
Neuling
#14 erstellt: 01. Sep 2008, 15:10
das klingt klasse.

also ich denke auf die wird meine entscheidung dann fallen.

Danke vielmals!
m4xz
Inventar
#15 erstellt: 01. Sep 2008, 15:29
Na dann, willkommen in der Welt der hohen Klangtreue (HiFi)
Hardi1986
Stammgast
#16 erstellt: 01. Sep 2008, 17:16
So, noch eine Frage, was würdet ihr mir empfehlen bis zu 300€?
djmuzi
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 01. Sep 2008, 17:52
HIER hast du HiFi (laut Stereoplay Zeitschrift) und Mordsmäßigen Bass Und schaut höllisch gut aus
m4xz
Inventar
#18 erstellt: 01. Sep 2008, 18:55
@ djmuzi:
Bist du ein "Teufelsverfechter"?
"Mordsbass" ist deren einzige Stärke...
TheSoundAuthority
Inventar
#19 erstellt: 01. Sep 2008, 18:56
Hallo,
mein Tip: Geh sie dir anhören. Geschmäcker sind echt verschieden...vor allem am PC, wo 99% MP3s gehört werden. Mir haben die Teufels gar nicht zugesagt, Logitech viel wegen der Anfassqualität und des Designs flach. B&O war mir zu teuer, dann wurde es eben Bose.
m4xz
Inventar
#20 erstellt: 01. Sep 2008, 19:09
Also bevor ich mir für den PC Bose anschaffen würde, würde ich mir Regalboxen (welche die mir gefallen) und nen Verstärker kaufen...
Was die Bose für den Preis bieten, weiß man ja...
TheSoundAuthority
Inventar
#21 erstellt: 01. Sep 2008, 19:15
Schau an...so verschieden sind die Geschmäcker eben. Abgesehen davon: Was Bose hier im PC Bereich sind, sind Nuberth im "HiFi" Bereich - zu unrecht schlechtgeredet.
m4xz
Inventar
#22 erstellt: 01. Sep 2008, 19:31
Dass Bose einen schlechten Ruf hat bei Leuten die sich mit dem Thema HiFi beschäftigen, dürfte klar sein.
Ich würde kein einziges Produkt von Bose empfehlen, muss aber dazu sagen dass ich nur die Acoustimess Systeme und Interaudio Regalboxen besser kenne...
TheSoundAuthority
Inventar
#23 erstellt: 01. Sep 2008, 19:36
Man muss eben immer wissen was man will. Meine Eltern zB haben sich das "große" Bose System ins Wohnzimmer geholt, weil sie unauffällige Boxen mit guten Sound wollten (was es ohne Zweifel bietet, zwar zum exorbitanten Preis, aber das sei jetzt mal dahingestellt). Man bekommt ein "rundum glücklich" Paket für sehr viel Geld, welches aber durchaus passend sein kann. Kommt eben auf die Ansprüche an.

Wenn man sich mit Beschallungstechnik in großen Räumen beschäftigt kommt man an Bose fast nicht mehr vorbei, da sind sie nämlich fast unschlagbar. Auch im Auto Bereich sind sie sehr weit vorne mit dabei, wobei ich hier B&O bevorzuge.
m4xz
Inventar
#24 erstellt: 01. Sep 2008, 20:16
Ich mag weder Bose noch B&O, ich stehe auf konventielle Lautsprechersysteme...
Bose baut wirklich winzige Lautsprecher, das mag manche faszinieren (vor allem Frauen) aber der Klang der da rauskommt ist leider genauso winzig.

Auch wenn uns Dr. Amar Bose etwas anderes vormachen will, aber kleine Lautsprecher und großer Klang ist physikalisch unmöglich.
So weit so gut, aber die Verarbeitung der Bose und die verbauten Komponenten sind dann die Sachen die ich für absolut unangemessen halte in so einer Preisklasse.
Ralle14
Inventar
#25 erstellt: 02. Sep 2008, 12:53

Wenn man sich mit Beschallungstechnik in großen Räumen beschäftigt kommt man an Bose fast nicht mehr vorbei, da sind sie nämlich fast unschlagbar


LOL! Meinste die Bose 802 Winz-Breitbänder mit mickrigem Wirkungsgrad? Ich hab einmal mit denen gearbeitet, nie wieder! Die Schieben kaum Pegel, sind höchstens für Sprachbeschallung geeignet. Für ernsthafte Discoveranstaltungen (auch Hochzeiten etc.) viel zu leise und der Klang lässt grade im Hochtonbereich seeehr zu wünschen übrig.
born2drive
Inventar
#26 erstellt: 02. Sep 2008, 16:48

Ralle14 schrieb:

Wenn man sich mit Beschallungstechnik in großen Räumen beschäftigt kommt man an Bose fast nicht mehr vorbei, da sind sie nämlich fast unschlagbar


LOL! Meinste die Bose 802 Winz-Breitbänder mit mickrigem Wirkungsgrad? Ich hab einmal mit denen gearbeitet, nie wieder! Die Schieben kaum Pegel, sind höchstens für Sprachbeschallung geeignet. Für ernsthafte Discoveranstaltungen (auch Hochzeiten etc.) viel zu leise und der Klang lässt grade im Hochtonbereich seeehr zu wünschen übrig.

Schon mal das L1 System gehört?

Musste die Teiler am Cambridge-Exam in Zürich ertragen... einfach grässlich... ein paar Tangband w3 in einer ähnlich grossen Säule hätten besser geklungen
Und das "Bass" Modul... eher ein aktiv gequälter Mitteltöner.
TheSoundAuthority
Inventar
#27 erstellt: 02. Sep 2008, 18:43
Nein, ich spreche von Beschallungsanlagen, wie sie zB in Konferenzräumen (Bundestag) oder in Kirchen verbaut werden. Da bietet Bose mit Abstand das beste was es auf dem Markt gibt, glaub es oder nicht - mir egal.


[Beitrag von TheSoundAuthority am 02. Sep 2008, 18:43 bearbeitet]
m4xz
Inventar
#28 erstellt: 02. Sep 2008, 18:50
Wobei da auch nicht gerade hohe Ansprüche gestellt werden an die Klangqualität....
Wäre dem so, würde Bose schlecht da stehn.
born2drive
Inventar
#29 erstellt: 02. Sep 2008, 19:11

TheSoundAuthority schrieb:
Nein, ich spreche von Beschallungsanlagen, wie sie zB in Konferenzräumen (Bundestag) oder in Kirchen verbaut werden. Da bietet Bose mit Abstand das beste was es auf dem Markt gibt, glaub es oder nicht - mir egal.

Modellbezeichnungen / Bilder / Klangbeschreibung (Wobei im Bundestag und in der Kirche der Schwerpunkt der Klangreproduktionsaufgabe wohl nicht auf differenzierter Musik liegen wird, sondern auf sinnlosem Geschwafel) ...
TheSoundAuthority
Inventar
#30 erstellt: 02. Sep 2008, 19:23
Ich seh schon, hat echt kein Sinn, macht ja auch nix
born2drive
Inventar
#31 erstellt: 02. Sep 2008, 19:29

TheSoundAuthority schrieb:
Ich seh schon, hat echt kein Sinn, macht ja auch nix :prost

Die Reaktion verstehe ich nicht ganz...

Was hält dich davon ab, mir mitzuteilen, mit welchen LS Bose im Beschallungssegment anscheinend Marktführend ist?
TheSoundAuthority
Inventar
#32 erstellt: 02. Sep 2008, 19:32
Warum sollte ich mir denn auch nur die Mühe machen nachzuschauen? Bose kann nichts, ist schlecht und teuer - "anscheinend" bringen die Jungs da gar nichts zu Stande...denk(t) mal drüber nach was ihr so von euch lasst und warum Leute dann so drauf reagieren - ich klinke mich hiermit wieder aus dem PC&HiFi Forum aus. Adio.
born2drive
Inventar
#33 erstellt: 02. Sep 2008, 19:38

TheSoundAuthority schrieb:
Warum sollte ich mir denn auch nur die Mühe machen nachzuschauen? Bose kann nichts, ist schlecht und teuer - "anscheinend" bringen die Jungs da gar nichts zu Stande...denk(t) mal drüber nach was ihr so von euch lasst und warum Leute dann so drauf reagieren - ich klinke mich hiermit wieder aus dem PC&HiFi Forum aus. Adio.


Was meinst du, wie deine Aussagen (zumindest auf mich) wirken?

"Bose ist Marktführer im Beschallungsbereich. Ich sage aber nicht mit welchem Modell. Ihr habt keine Ahnung. *Schmoll* "

Das soll kein Angriff sein. Jedoch kann man schlecht einen gescheiten Meinungsaustausch betreiben, wenn jemand eine Behauptung in den Raum stellt, und sich dann weigert näheres dazu preiszugeben (Eine Modellbezeichnung wäre da schon mal ein riiiisen Schritt )


TheSoundAuthority schrieb:
Bose kann nichts, ist schlecht und teuer - "anscheinend" bringen die Jungs da gar nichts zu Stande...


josh
Stammgast
#34 erstellt: 06. Okt 2008, 00:17
Bose ist aber immer wieder gut, um hitzige Diskussionen anzuzetteln

Hab mir vor einem Monat die Companion 2 in den USA für 70$ gekauft. Schwankte erst noch zwischen den Creative T20, die waren dann aber 90$, also kaufte ich die Bose.

Auf den ersten Blick liefern sie ja wirklich einen beachtlichen Klang, v.a. was Tiefton angeht. Aber die Euphorie lässt mit der Zeit nach, der Klang wird nervig, wummriger Bass, der nicht ausschaltbare Raumklang verursacht Auslöschungen (wenn man nicht direkt vor den Speakern, sondern daneben sitzt) und es ist zu wenig Leistung vorhanden (Netzteil liefert 14.2 Watt). Ich würde sie nicht noch einmal kaufen. Sicherlich sind sie keine schlechten Speaker, aber für das was sie in Europa kosten eine verdammte Frechheit!! Ebenso mit den Acoustimass Systemen. Hab zum Spass in Ebay ein Acoustimass 5 ersteigert. Je nach Lied machts Spass, der Bandpass macht da gute Arbeit und laut ist das System auch. Aber auch hier, mit der Zeit nur noch nervig und von Hifi nichts zu finden!

Letztem Samstag gingen wir in einen Bose Shop in der Outlet Mall und schauten uns deren Show an. Im Raum war ein vermeindlich fremdes Surround System mit Standboxen installiert. Erst dachte ich, wieso haben die keine Bose Lautsprecher in der Bose Show?? (Weil sie einfach zu schlecht klingen? :P) Der Film startete und ich dachte, diese mir völlig unbekannten Lautsrecher klingen gar nicht so schlecht, im Gegenteil, das ganze klang wirklich gut. Aber dann in der Hälfte wurden die "Standboxen" (nur ein 3-seitiges Schutzgitter..) entfernt und dahinter verbargen sich die Mini-Cubes, hinter dem Blumenstock das Bass-Modul, unter dem Gehäuse eines Receivers das Lifestyle 48 System. War dann erst mal sehr überrascht, angenehmer Klang, überhaupt nicht dünn, eigentlich wie im Kino. Kein dröhniger Bass, keine spitzen oder fehlende Höhen... Sehr überzeugend eigentlich Aber halt auch nur unter den optimalen Bedingungen, die im Vorführraum herrschten. Zudem die optimal abgestimmte DVD..

Die Systeme können unter Umständen vielleicht wirklich gut klingen und für einige Zwecke sehr geeignet sein, der Preis hingegen ist und bleibt unverschämt.

Hui jetzt habe ich mich wiedermal nicht kurz halten können.. Naja, trotzdem einen guten Wochenstart!
born2drive
Inventar
#35 erstellt: 06. Okt 2008, 04:17

josh schrieb:
Die Systeme können unter Umständen vielleicht wirklich gut klingen und für einige Zwecke sehr geeignet sein, der Preis hingegen ist und bleibt unverschämt.

Sehe ich auch so.
Richtig SCHLECHT klingen sie ja nicht - aber für den Preis so eines Lifestyle Systems bekommt man halt auch ein ordentliches System.


josh schrieb:
Naja, trotzdem einen guten Wochenstart! ;)

Danke (hab Ferien ), dir auch!

m4xz
Inventar
#36 erstellt: 06. Okt 2008, 17:27
Ich habe mehrere Acoustimass und andere Systeme von Bose beim hiesigen "Blödmarkt" gehört.
Nicht zuletzt aus dem Grund weil ich Interesse an einem Set hatte.
Das hat sich aber schnell erübrigt, die "Ramsch-Marke" Magnat hat mich davon überzeugt dass ich extrem viel besseren Klang zum sogar niedrigeren preis (da Abverkauf) bekommen kann, was also hab ich genommen?
Richtig Magnat

Um ehrlich zu sein war es keine Vintage Serie von Magnat sondern eine popelige Motion Standbox die mich stutzig machte was Bose Systeme betrifft...

Man muss auch dazu sagen dass ich früher selber Bose Systeme (vor allem auch andere Systeme andere Hersteller) verkauft habe, und als kleiner Lehrling damals wurde einem schon immer eingetrichtert Bose wären die besten Anlagen, wie soll man da auch was anderes glauben?

Man kann jeden auf der Straße fragen, solange dieser kein HiFi-Begeisterter ist, wird dieser dir vorlallen dass Bose gut sei bzw gut klingt.
Wie soll man sich da als Unwissender eine andere Meinung bilden?
Das geht nur durch Erfahrung, dazu muss ich aber erst bereits sein, denn wenn ich schon fixiert auf ein Bose System zum nächsten Media Markt renne, dann kann es schon schwer werden einem das wieder auszureden.

Ich bin jedenfalls froh kein Bose System zu hause zu haben, denn die Vorführungen konnten mich nie überzeugen, nicht mal mit dem speziell abgestimmten Bose Material.

Zum Thema Pegel der Bose Dröhnkiste (Bassmodul) sei gesagt dass ich einen Magnat Omega 380 etwas aufgedreht habe, das im selben Raum wo gerade ein Pärchen sich für Bose interessiert hat.
Der Boden bebte und das Päarchen konnte den Bass seines unter Volllast laufenden Bose Würfels nicht mehr hören, obwohl sie direkt davor standen, und der Magnat am anderen Ende des Raumes

Würden die Top Bose Systeme aber unter 500€ kosten wären sie vlt interessant, wenn auch nicht für mich
Zu den derzeitigen Preisen kann man nur Abzocke sagen, denn etwas anderes ist das nicht...
josh
Stammgast
#37 erstellt: 07. Okt 2008, 03:56

born2drive schrieb:
Danke (hab Ferien ), dir auch!

:prost


Ich will auuuch!!!



m4xz schrieb:
Zum Thema Pegel der Bose Dröhnkiste (Bassmodul) sei gesagt dass ich einen Magnat Omega 380 etwas aufgedreht habe, das im selben Raum wo gerade ein Pärchen sich für Bose interessiert hat.
Der Boden bebte und das Päarchen konnte den Bass seines unter Volllast laufenden Bose Würfels nicht mehr hören, obwohl sie direkt davor standen, und der Magnat am anderen Ende des Raumes


Nun der Magnat ist auch ein 15er und kostet ein wenig mehr als z.B. ein Acoustimass 5 (ist ja bei fast allen der gleiche Bass). Aber sicher die bessere Investition, alleine schon moralisch...

Grüsse
m4xz
Inventar
#38 erstellt: 07. Okt 2008, 17:21
@ Josh:

Mein damaliges Magnat Set inkl. Subwoofer kam aber immer noch deutlich billiger, als das im Vergleich übelst klingende Top-System von Bose

Und zu den Dröhnkisten von Bose kann man nur sagen:
Egal wieviel 13cm Tieftöner die verbaun, daraus wird nie Tiefbass kommen, aber eigentlich muss das auch gar nicht sein, schließlich dient das Ding ja mehr dazu den Bass den die kleines Cubes nicht bieten können, hinzuzumogeln...

Wie gesagt, würde Bose massiv billiger verkaufen, wären die Systeme sicherlich in Ordnung...
babydoll32
Inventar
#39 erstellt: 09. Jan 2014, 21:57
Obwohl ich BÖSE Gegner bin, hab ich heute das Companion 2 III bstellt. Just For Fun Hab jetzt mehr Geld für Spielereien, als 2008

Mal sehen Hab das CEM immer noch und dazu haben sich Nuberts gesellt

Wenn das Teil zuhause auch so schrecklich klingt, wird es in der bUcht sicherlich genug Fische geben, die gutes Geld dafür bieten
alexander.bergmann
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 09. Jan 2014, 22:14
Habt ihr mal bei Klipsch geschaut. Die Systeme sind der Knaller, vor allem bei den Preisen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Teufel Motiv 2 oder Bose Companion 3?
Mr.Bose am 08.12.2008  –  Letzte Antwort am 23.04.2009  –  14 Beiträge
Logitech z 2300 vs. TCE
pipapu am 10.10.2005  –  Letzte Antwort am 10.10.2005  –  21 Beiträge
Logitech Z 2300
ich0halt am 28.07.2009  –  Letzte Antwort am 28.07.2009  –  5 Beiträge
Logitech Z-2300 oder Logitech Z-5500 ?
lance123 am 02.11.2008  –  Letzte Antwort am 05.11.2008  –  9 Beiträge
Logitech z-2300 mit 4 ohm boxen?
Gottmann am 04.01.2005  –  Letzte Antwort am 04.01.2005  –  6 Beiträge
Logitech G51 oder Z 2300!
G4mer am 09.12.2008  –  Letzte Antwort am 12.12.2008  –  4 Beiträge
2.1 fürn Pc Logitech, bose, Teufel
Darkal am 16.10.2007  –  Letzte Antwort am 06.03.2008  –  88 Beiträge
Brummen bei Logitech Z 2300?
Senekha am 21.11.2007  –  Letzte Antwort am 02.01.2008  –  9 Beiträge
Kabelfernbedienung für Logitech Z 2300
Eulenschpiegel am 23.11.2007  –  Letzte Antwort am 01.12.2007  –  4 Beiträge
soundkarte für logitech z-2300?
Mr.Bose am 16.12.2008  –  Letzte Antwort am 16.12.2008  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bose
  • Logitech
  • Magnat
  • Teufel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedstevie4k05
  • Gesamtzahl an Themen1.345.362
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.899