Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Frequenzweiche in billig 2.1 Systemen

+A -A
Autor
Beitrag
*Hust*
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Nov 2008, 23:20
Hallo,
ich habe mich gerade gefragt wie in billigen 2.1 Systemen die Trennung der Frequenzen erreicht wird. Vor allem bei Produkte um die 20 € rum. Werden hier auch Frequenzweichen verbaut wie im high-end Bereich nur vielleicht mit seeeehr günstigen Matierialen? Weiß da von euch jmd weiter?

schönen Abend noch

ach ja und ich hab echt keinen blassen Schimmer, welches Unterforum nun das Richtige ist
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#2 erstellt: 10. Nov 2008, 23:50
Hallo,

also sicher kann ich es dir zwar nicht sagen (hängt ja vom MOdell, etc. ab), aber ich bin mir fast sicher, dass einfachste RC-Schaltungen verwendet werden - also ein Hochpassfilter 1. Ordnung, vielleicht auch 2. Ordnung (wobei der 2. Ordnung wieder etwas mehr kosten würde). Ein Hochpassfilter 1. Ordnung bestelt aus einem Widerstand und einem Kondensator.
Hochwertige Frequenzweichen sind wesentlcih komplexer.


Grüße,
Florian
Bastelhans
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 11. Nov 2008, 03:14
Viel ist da wirklich nicht, maximal ein simples LC-Glied mit viel Glück noch mit nem Wiederstand (R) zur Pegelanpassung, aber mit hochwertigen Weichenbauteilen bist du da fehl am Platze. Wobei, was ist schon High End bzw. wo fängts es an? ^^
*Hust*
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 11. Nov 2008, 17:15
Also ich hoff mal noch auf mehr Antworten ;), aber danke euch trotzdem schonmal

was ist schon High End bzw. wo fängts es an?

Eine schöne Bemerkung finde ich. Hab auch das Gefühl, dass hier viele stark auf high-end fixiert sind und demenstprechend auch die Antworten ausfallen. Ratschläge/Alternativen zu günstigen Möglichkeiten werden dann oftmals ausgeblendet, weil sie keine optimale Wiedergabe gewähren, was aber den Sparfuchs vllt weniger interessiert.
Z.B. wollte ich mir ein Gehäuse aus Plexiglas bauen, hab hier aber gelesen, dass es wegen der schlechten Dämpfung nicht geeignet sei. Nur jetzt nützt diese Antwort auch jemanden, der keine Hifi-Anlagen jenseits von 1000 € plant zu bauen?
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#5 erstellt: 11. Nov 2008, 20:46
Wofür brauchst du denn diese Info?
Ich habe das so aufgefasst, dass du es einfach interessehalber wissen wolltest.

Jetzt klingt es aber so, als wolltest du eine Frequenzweiche so günstig wie möglich selbstbauen?

Sollte dem so sein, kann ich dir für audiophile Zwecke nur davon abraten.
Grundsätzlich macht es natürlich Spaß seinen komplett eigenen LS zu bauen, aber wirklich klingen wird der nciht.

Ich denke, mehr Antworten wirst du auch nicht bekommen, da einfachste Frequenzweichen aus einem RC bzw LC oder vllt. LCR-Glied bestehen. Das wars
*Hust*
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 11. Nov 2008, 21:47
okay dann danke ich dir
es war grundsätzlich interessehalber...
Aber wenn ich schon dabei bin, ich hab vor dieses System(mehr oder weniger egal, hauptsache günstig)
http://www.amazon.de...id=1226434420&sr=8-1
auseinander zu nehmen, ein neues Gehäuse bauen und ein leistungsfähigeren Tieftöner dranhängen.
Das hab ich schonmal gemacht(mit diesem Mittel-Tieftöner aus dem Conrad) und hat auch ganz gut funktioniert(zusätzlich noch zwei 20 watt Boxen von Sharp für die oberen Frequenzen). Was mich wundert ist, dass noch kein clipping oder sonstige Probleme aufgetreten sind, wenn ich lauter aufdrehe.
Vor allem ist es aber relativ stressfrei ;), da man die ganze Elektronik schon hat und ich hab auch nicht wirklich die Ahnung davon. Paar LEDs zusammenlöten schaff ich noch, aber das wars.
Ich find es klingt als einfaches Desktopsystem ganz gut. Ausgegeben hatte ich dafür so ungefähr 50 €. Jetzt wollt ich das eben nochmal machen, nur eben ein anderes Gehäuse und diesen 6" tieftöner nehmen.

@FeG*|_N@irolF: Falls du dazu ein Verbesserungsvorschlag oder sonst ein Ratschlag hast, nur zu!

guten Abend
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#7 erstellt: 11. Nov 2008, 22:04
Hallo,

also ich weiß nicht ob das zu dem gewünschten Erfolg führt.
Ich denke wenn du das gesamte Budget (40€ - oder sehe ich das falsch?) für ein 2.1 System ausgeben würdest, würdest du zu einem besseren Ergebnis kommen.
Das Problem ist ja, dass der Verstärker im 2.1 Set genau für den verbauten TT ausgelegt ist. Für einen anderen TT dürfte der Verstäker unterdimensioniert sein.

Grüße
*Hust*
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 12. Nov 2008, 18:35

Ich denke wenn du das gesamte Budget (40€ - oder sehe ich das falsch?) für ein 2.1 System ausgeben würdest, würdest du zu einem besseren Ergebnis kommen.

Da gebe ich dir Recht, aber mir gehts vor allem darum, ein eigenes Gehäuse zusammen zu bauen und ein System für ca. 40 € zu zerstööören wäre mir zu schade.
rebel4life
Inventar
#9 erstellt: 14. Nov 2008, 16:47
Solch billige Frequenzweichen basieren in der Regel doch eh nur auf einfachen Spulen mit einem Kondensator für die Hochtöner, da ist nicht viel drin.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2.1 Boxensystem
DerUnwissende am 21.10.2003  –  Letzte Antwort am 23.10.2003  –  2 Beiträge
2.1 System
pr3d4tor am 05.10.2009  –  Letzte Antwort am 06.10.2009  –  2 Beiträge
Billig-Verstärker besser als Soundkarte??
salzsäure am 01.08.2003  –  Letzte Antwort am 02.08.2003  –  9 Beiträge
Foobar digitale Frequenzweiche
Ventura am 25.09.2008  –  Letzte Antwort am 09.11.2008  –  9 Beiträge
Frage zu Speedlink Gravity Systemen
Shoyo am 22.04.2009  –  Letzte Antwort am 23.04.2009  –  3 Beiträge
Erfahrung mit Creative Wireless-Systemen?
Augenschließer am 16.02.2009  –  Letzte Antwort am 03.03.2009  –  3 Beiträge
PC als aktive digitale Frequenzweiche
Stockvieh am 27.03.2011  –  Letzte Antwort am 31.03.2011  –  2 Beiträge
Computer als Frequenzweiche - Audiosignal splitten
GRAPHIC am 12.05.2007  –  Letzte Antwort am 18.05.2007  –  14 Beiträge
2.1 PC System mit bestem Preis-/Leistungsverhältnis gesucht
YannicG am 04.12.2008  –  Letzte Antwort am 05.12.2008  –  7 Beiträge
2.1 oder 5.1 das ist hier die Frage!?
papercut am 29.11.2003  –  Letzte Antwort am 30.11.2003  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • MS-Tech
  • Conrad
  • X4-Tech

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedSoorGenKiit_
  • Gesamtzahl an Themen1.344.988
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.988