Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


-- Brummen in den Boxen –- Ratlos :-(

+A -A
Autor
Beitrag
agent.muhkuh
Neuling
#1 erstellt: 02. Jan 2009, 18:17
Hallo zusammen,

ich bin ein wenig ratlos. Ich surf schon einige Zeit in diesem Forum und bin auf einige gute Links gestoßen, die mir ein wenig helfen konnte. Aber jetzt komm ich nicht mehr so ganz weiter.

http://www.hifi-forum.de/viewthread-42-2.html daran habe ich mich orientiert


Zu meinem kleinen Inventar gehört:

Dreambox 600 verbunden mit einem Samsung LCD-Fernseher (Scart -> YUV & Chinch-Kabel vergoldet), dann ist der LCD mit meinem Verstärker verbunden (Chinch vergoldet).
Am Verstärker ist noch mein PC über Chinch zu Klinke verbunden. Am Verstärker sind noch 2 Boxen dran.

Bis auf den PC, alle an der gleichen Steckdose angeschlossen.

Zuerst dachte ich, das meine Verkabelung ziemlich Alt ist(was auch der Fall war) so hab ich mir die vergoldeten Chinch-Kabel gekauft und ein gescheites Antennenkabel mit Mantelschutzfilter irgendwas mit 100db in einer angemessen Länge gekauft, also nicht zu lang. Was auch Besserung zeigt, besonders über den Receiver.

Jedoch gefällt mir es immer noch nicht. Wenn ich den Verstärker lauter drehe, kommt mit der Zeit wieder ein Brummen, gut zu hören, wenn ich den Receiver mute.

Wenn ich jetzt noch den PC über Klinke anstecke, wird das Brummen noch viel lauter. Steck ich den Stecker an der Soundkarte aus => ist das Brummen leiser. Hab mir jetzt noch ein neues Chinch zu Klinke Kabel gekauft (vergoldet), was noch nicht per Post angekommen ist.

Leider habe ich keine Soundkarte die einen digitalen Anschluss ermöglich. Habe gelesen dass es besser sei.

In Sachen Erdung hab ich noch nicht gemacht. Bevor ich noch mehr Geld ausgebe, wollt ich jetzt mal eure Meinung bzw anregungen hören. Trennübertrage, AD-Wandler oder eine neue Soundkarte mit digitalen Anschluß.. Bin mir da noch unsicher.

Also kurz Zusammengefasst hab ich 2 Probleme:

- noch ein zu lautes Brummen von den Boxen beim TV schaueb
- erhöhtes Brummen beim Anschluss des PCs

Was wäre den Besser?
- Soundkarte mit digitalen Anschluß ?
- AD-Wandler ?
- Trennübertrager

Hoffe ihr könnt mir helfen.
Danke

Eure MuhKuh
ThaDamien
Inventar
#2 erstellt: 02. Jan 2009, 18:35
Wenn du einen Verstärker ohne digitalen Eingang hast, bringt dir auch der eine digitale Verbindung nichts.
Sofern du nen AV/R hast, der nen digitalen input hat ist das natürlich kein Problem.
Desweiteren musst du dann aber auch den optischen weg nehmen, damit du auch wirklich keine masseverbindung hast.



Ich muss dir leider mitteilen, ob der Cinchstecker vergoldet ist oder nicht ist dem Brummen eigentlich egal ;-).



Zuerst dachte ich, das meine Verkabelung ziemlich Alt ist(was auch der Fall war) so hab ich mir die vergoldeten Chinch-Kabel gekauft und ein gescheites Antennenkabel mit Mantelschutzfilter irgendwas mit 100db in einer angemessen Länge gekauft, also nicht zu lang. Was auch Besserung zeigt, besonders über den Receiver.

Das hat bei mir nichts gebracht, ich habe dann die Selbstbauanleitung für den Mantelstromfilter nachgebaut. Und das hat dann funktioniert, das brummen war dann auch nicht mehr bloß leise sondern "weg".
agent.muhkuh
Neuling
#3 erstellt: 02. Jan 2009, 18:49
Danke für die schnelle Antwort


Wenn du einen Verstärker ohne digitalen Eingang hast, bringt dir auch der eine digitale Verbindung nichts.
Sofern du nen AV/R hast, der nen digitalen input hat ist das natürlich kein Problem.
Desweiteren musst du dann aber auch den optischen weg nehmen, damit du auch wirklich keine masseverbindung hast.


Wenn ich mich nicht irre hat mein Receiver leider kein digitalen Input.


Das hat bei mir nichts gebracht, ich habe dann die Selbstbauanleitung für den Mantelstromfilter nachgebaut. Und das hat dann funktioniert, das brummen war dann auch nicht mehr bloß leise sondern "weg".


Selfmade bin ich in Sachen Elektrozeug sehr sehr schlecht. Hab in solchen Sachen gar keine Erfahrungen.

Zu den neuen Chinch-Kabel:
Meine waren schon sehr alt & auch viel zu lang. Und ausserdem hatte kam das Brummen, als ich die Stecker mit der Hand berührt habe. Und da dachte ich sie seien Kaputt.
RamonesMania
Stammgast
#4 erstellt: 02. Jan 2009, 19:13
Ich zitiere aus dem oben verlinkten Beitrag:


5. Fall: Die Anlage hat einen Antennenanschluß:
Wenn man einen den Antennenstecker zieht und das Brummen ist weg, dann hat man auch ein Erdungsproblem. Hier hilft der Einsatz eines Mantelstromfilters, siehe auch hier: Was ist ein Mantelstromfilter?


Schon mal probiert das Antennenkabel zu ziehen? Veränderungen?
DjSese
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 03. Jan 2009, 02:09

als ich die Stecker mit der Hand berührt habe. Und da dachte ich sie seien Kaputt.


Das ist normal...auch wir menschen Leiten

Mfg DjSese
TomPro
Neuling
#6 erstellt: 03. Jan 2009, 03:20
Brummen ist immer ein Erdungsproblem. Zum Brummen über Chinch und Antenne kann sich dann noch ein total verseuchtes Signal über den PC gesellen, wo schon einstruungen auf der Soundkarte durch Festplatte oder Grafigkarte dazu kommen können.

Vergoldete Stecker können nur bei hoher Luftfeuchtigkeit gegen Korrusion helfen, was in den deutschen Tropen häufig der Fall ist.

Nimm mal die Geräte alle vom Netz und dann nur der Reih nach die zu testenden Komponenten.

Also, wenn der Fernsehton über den Verstärker läuft, dann nur TV und Verstärker.

Wenn nichts Brummt kannst Du davon ausgehen, das es hier (incl. Antenne) keine Erdungsprobleme giebt.

Dann die weiteren Bausteine wie CD DVD usw.

Wenn dann immer noch nichts Brummt kommt das Problemkind PC.

Problemkind PC deshalb, weil hier üblicherweise verschiedene Netzklassen aufeinander treffen. Zum einen HiFi-Komponennten mit Euro-Netzstecker ohne Erdverbindung und Kaltgerätestecker beim PC mit Erdverbindung. Da kann es schon Brummen wenn nur die Gehäuse sich berühren oder über Metalteile im Rack eine Verbindung halten. Kommt jetzt noch die Audioverbindung hinzu kann es grauslich werden.

Also erstmal testen wo das Brummen herkommt.

Weitere Geräusche, wie z.B. das Anlaufgeräusch der Festplatte o.ä. sind nur im Rechner selbst zu eleminieren.


Gruß TomPro


[Beitrag von TomPro am 03. Jan 2009, 03:21 bearbeitet]
ThaDamien
Inventar
#7 erstellt: 03. Jan 2009, 13:26
@ TomPro

Tolle ausführung, nur der Themenersteller hat das schon längst gemacht.




Also kurz Zusammengefasst hab ich 2 Probleme:

- noch ein zu lautes Brummen von den Boxen beim TV schaueb
- erhöhtes Brummen beim Anschluss des PCs

Steck ich den Stecker an der Soundkarte aus => ist das Brummen leiser.

ein gescheites Antennenkabel mit Mantelschutzfilter irgendwas mit 100db in einer angemessen Länge gekauft, also nicht zu lang. Was auch Besserung zeigt, besonders über den Receiver.



Womit geklärt wäre woran es liegt.

Zum Thema:

Selfmade bin ich in Sachen Elektrozeug sehr sehr schlecht. Hab in solchen Sachen gar keine Erfahrungen.

Schau dir die Anleitung mal an, das ist wirklich "kinderleicht" vielleicht kann dir ja auch ein Bekannter/Freund mit nem Lötkolben helfen.
Die Kosten belaufen sich auf wenige Cent, sofern du noch nen altes antennenkabel hast dass du testen kannst.


Zum Pc, dann würde nur noch helfen--> ne Soundkarte mit SPDIF über nen seperaten wandler an den Receiver. Dann gibt es keine metallischleitende Verbindung zwischen den Komponenten.


Wenn du mal das Modell deines Receivers preisgibst kann man ja mal googeln.


Was du des weiteren Testen könntest, stehen evtl. mehrere Komponenen Receiver/Verstärker/ oder so übereinander.
Einige Gerätefüsse sind nicht Isoliert und bieten auch über die lackierten/beschichteten Oberflächen ne leitende Verbindung.
agent.muhkuh
Neuling
#8 erstellt: 03. Jan 2009, 13:41

RamonesMania schrieb:
Ich zitiere aus dem oben verlinkten Beitrag:


5. Fall: Die Anlage hat einen Antennenanschluß:
Wenn man einen den Antennenstecker zieht und das Brummen ist weg, dann hat man auch ein Erdungsproblem. Hier hilft der Einsatz eines Mantelstromfilters, siehe auch hier: Was ist ein Mantelstromfilter?


Schon mal probiert das Antennenkabel zu ziehen? Veränderungen?


Hab grad mal das Antennenkabel gezogen und dann hab ich kein Brummen mehr auf den Boxen. Kann die dann voll aufdrehen ohnen irgendein Brummen.
Steck ich jetzt aber den PC an den Verstärker hab ich wieder nen starkes Brummen.

Also hab ich 2 Brummer?^^ Einmal PC und Anscheindend reicht der Mantelfilter net?


Wenn du mal das Modell deines Receivers preisgibst kann man ja mal googeln.


Eine Dreambox 600PVR =)
agent.muhkuh
Neuling
#9 erstellt: 03. Jan 2009, 15:31
Was grad eingefallen ist.

Mein Fernseher hat SPDIF, wenn ich mich net irre. so könnt ich doch meinen pc mit der entsprechenden soundkarte an den fernseher anschließen?

ich hab einen LCD von Samsung (LE32A656)
da steht wenn ich danach google:

1x Digitaler Audio-Eingang (optisch) ( TOS Link ) - Rückseite

so bräucht ich jetzt nur die passende soundkarte, hatte bei amazon eine gesehn für 20euro.

aber damit würde das brummen, das vom pc ausgeht aufjedenfall weggehen? 100%?
ThaDamien
Inventar
#10 erstellt: 03. Jan 2009, 15:39
Dann hast du das Audio-Signal im TV, und wie kommts dann wieder raus ?

Hast du nen "normalen" Verstärker oder nen A/V-Receiver ?
Das wollte ich eigentlich wissen.

Dein SAT oder Kabel Receiver ist erstmal unwichtig.


Und nochmal zum Selbstbaupart für den Mantelstromfilter.


Du musst nur 2x 1nF Kondensatoren in die Leitunglöten, hab ausversehen den falschen Thread verlinkt.

Guck mal hier:-)
agent.muhkuh
Neuling
#11 erstellt: 03. Jan 2009, 16:18
also mein TV-Reveicer ist mit meinen Fernseher verbunden.

und mein fernseher mit meinem verstärker.

so müsste doch der verstärker den sound, der von meinem pc aus kommt, auch regeln? wenn ich meine soundkarte mit meinem fernseher verbinde?

oder?^^

zum verstärker:

es ist kein AV-Receiver.


[Beitrag von agent.muhkuh am 03. Jan 2009, 16:30 bearbeitet]
ThaDamien
Inventar
#12 erstellt: 03. Jan 2009, 17:46
Ja sofern du den Toslink eingang zuweisen kannst, dann muss sehr wahrscheinlich immer irgendnen Ausgang oder so aktiv sein.

Sofern du auch über den TV spielst wäre das ja kein Problem, wenn du musik hörst müsste der TV imm an sein.
agent.muhkuh
Neuling
#13 erstellt: 03. Jan 2009, 18:11
muss ich mir mal durch kopfgehen lassen ob das ne lösung wäre.

kann ich nicht irgendwas daszwischen hängen.

hab sowas gefunden:
http://www.amazon.de...id=1231002557&sr=8-6

und dann wäre das problem noch mit dem antennenkabel.

was kann ich da machen, ausser ein selfmade kabel nehmen? muss ich das brummen am antennenkabel beseitigen, oder kann ich dann einfach noch nen mantelstromfilter zwischen tv-receiver und fernseher stecken?
agent.muhkuh
Neuling
#14 erstellt: 04. Jan 2009, 12:55
Würd quasi reichen, wenn ich:

Link

Den zwischen Verstärker und PC klemme und zusätzlich

Link

Den zwischen Antenne und Receiver stecke?
ThaDamien
Inventar
#15 erstellt: 04. Jan 2009, 13:39
Nur der Link zum Mantelstromfiler funktioniert die anderen beiden leider nicht.

Im grunde wäre dass die günstigste alternative.
Sofern ich vermute hast du noch ne "soundkarte" verlinkt.

die Terratec aureon fun oder 5.1 ist ne ziemlich gute einsteiger soundcard mit toslink.
Jedoch kannst du nur DolbyDigital / DTS oder Stereo daten über Toslink übertragen. Unabhängig von der soundcard.
Nur damit du bescheid weisst ;-)
agent.muhkuh
Neuling
#16 erstellt: 04. Jan 2009, 17:47

Würd quasi reichen, wenn ich:

Link

Den zwischen Verstärker und PC klemme und zusätzlich

Link

Den zwischen Antenne und Receiver stecke?


1. link => isn "Hama NF-Entstörfilter"

2. link => Mantelstromfilter m. Trenntraf

such einfach bei amazon danach. kann die irgendwie net verlinken.


[Beitrag von agent.muhkuh am 04. Jan 2009, 17:50 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Brummen in den Boxen
KangarooPimp am 22.09.2011  –  Letzte Antwort am 28.09.2011  –  7 Beiträge
Boxen brummen !
chronixor am 17.07.2009  –  Letzte Antwort am 17.07.2009  –  6 Beiträge
brummen !!!
rockbaby am 04.02.2006  –  Letzte Antwort am 05.02.2006  –  9 Beiträge
Brummen
Homa2k am 11.11.2008  –  Letzte Antwort am 14.11.2008  –  5 Beiträge
Brummen In Woover und Boxen
HiFiGOGO am 20.01.2009  –  Letzte Antwort am 21.01.2009  –  5 Beiträge
Boxen brummen, wenn.
Baxitus am 04.07.2010  –  Letzte Antwort am 08.08.2010  –  3 Beiträge
Meine Boxen brummen/schnarren
Der_Pate_132 am 12.05.2007  –  Letzte Antwort am 13.05.2007  –  3 Beiträge
aktive boxen brummen
mcmcmc am 01.03.2014  –  Letzte Antwort am 15.03.2014  –  15 Beiträge
Lautsprecher (für PC) brummen...
tomsan am 06.04.2006  –  Letzte Antwort am 06.04.2006  –  5 Beiträge
Brummen
rovo am 22.07.2003  –  Letzte Antwort am 23.07.2003  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Samsung
  • Teufel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 44 )
  • Neuestes MitgliedGhostdog68.
  • Gesamtzahl an Themen1.345.725
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.762