Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Sennheiser HD für Spiele

+A -A
Autor
Beitrag
DanielM85
Stammgast
#1 erstellt: 05. Jan 2009, 18:49
Hallöchen.

Ich suche neue Kopfhörer für mich, da meine AKG 777 ihren Geist langsam aufgegeben haben.

Nach paar Suchen hier und dort wird wohl klar, dass ich auf den Luxus kabellos wohl am besten verzichten sollte, da ich für weniger Geld mehr Qualität kriege (hatte vorher überlegt den RS 130 zu holen).

Ein Headset kommt nicht in Frage, sieht scheiße aus ^^ und ich hab hier nen super Standmikro von Logitech das ich nicht mehr hergeben will.

Ich höre zwar natürlich auch Musik und schaue DVDs, überwiegend wird aber gespielt, daher wird es schwer "nicht-Headsets" fürs spielen zu finden.

Ins Auge gefasst hatte ich Sennheiser HD 485 und HD 555. Der 485 soll nen guter Allrounder sein für wenig Geld. Der HD 555 soll aber durch ?E.A.R.? nen besseren Raumklang haben, daher denke ich wäre er für 3D PC Spiele besser geeignet.

Ich lass mich wohl aber auch von Euch abraten diese zu kaufen, wenn die für den Zweck wirklich nicht geeignet sein.
In den örtlichen Geschäften konnte ich wenig probe hören, wenn dann natürlich auch nicht an Spielen. Vom Tragekomfort gefielen mir beide.
DanielM85
Stammgast
#2 erstellt: 06. Jan 2009, 00:11
keiner irgendwelche Tips für spieletaugliche (3D Shooter) Kopfhörer?
Kami-H
Inventar
#3 erstellt: 06. Jan 2009, 00:28

DanielM85 schrieb:
:? keiner irgendwelche Tips für spieletaugliche (3D Shooter) Kopfhörer? :(

Mit den Angaben ist recht wenig bis gar nichts an zu fangen.
Les dir mal den Sticky durch und ergänze mal um ein paar Angaben.
DanielM85
Stammgast
#4 erstellt: 06. Jan 2009, 11:12
oki doki danke schön.

Also Budget liegt bei 100 Euro. Gerne drunter *g* bin ja armer Student.

Musikgeschmack...naja ich werde wohl neben den PC Spielen am meisten Techno hören und Wise Guys (a capella).

Hörgewohnheiten? Also ich dreh eigentlich nie auf ^^ stets normaler, neutraler Gebrauch.

Umgebung sollte nix mitbekommen.

Angeschlossen wird das ganze an einen PC mit ner Creative X-Fi Soundkarte.

Hoffentlich hilft Euch das weiter
Kami-H
Inventar
#5 erstellt: 06. Jan 2009, 12:49
Ich weiß zwar nicht was der Thread jetzt in PC&Hifi verloren hat, hier gehts ja eigentlich um ne Kaufempfehlung für nen KH, aber was solls.

Schade nur das du nichts über die über die klanglichen Vorlieben geschrieben hast.
Evtl. hätte da der AKG K530 passen können, der speilt allerdings recht neutral, nur gibts da folgendes Problem und zwar der ist offen, denn:

DanielM85 schrieb:
Umgebung sollte nix mitbekommen.

Gerade im Preissegment um die 100€ bzw drunter ists mit brauchbaren geschlossenen eher dünn.
Einfallen würde mir da der AKG K518 bzw der Denon AH-D1000/1001.

Nur frag ich mich, was dann die beiden Sennheiser in deiner Vorauswahl zu suchen haben, die sind doch auch beide offen.


[Beitrag von Kami-H am 06. Jan 2009, 12:50 bearbeitet]
SilentKilla
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 06. Jan 2009, 12:50
Der HD 555 ist im oberen und unteren Frequenzbereich etwas schwach auf der Brust. Das kann der HD 595 besser, ist dir aber zu teuer.

Die Referenz an KH im Bereich bis 100 Euro stellt allerdings der AKG 530 in weiß dar. (der ist doch halboffen, oder?)

Achte darauf, dass die KH eine nicht zu hohe Impedanz haben, sonst wirds zu leise. Ich denke bis 50 Ohm sollte es auch die X-Fi schaffen auf halbwegs ordentliche Pegel zu kommen.

Mhh, wenn die Umgebung nix mitbekommen soll fällt mir auch nur der Denon AD-H 1001 ein.


[Beitrag von SilentKilla am 06. Jan 2009, 12:52 bearbeitet]
Kami-H
Inventar
#7 erstellt: 06. Jan 2009, 12:54

SilentKilla schrieb:
Achte darauf, dass die KH eine nicht zu hohe Impedanz haben, sonst wirds zu leise. Ich denke bis 50 Ohm sollte es auch die X-Fi schaffen auf halbwegs ordentliche Pegel zu kommen.

Der Widerstand hat eher indirekt was mit der Lautstärke zu tun, in erster Linie gehts um den Wirkungsgrad.
SilentKilla
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 06. Jan 2009, 13:02
Sicher hat der Wirkungsgrad auch keinen unerheblichen Einfluss auf die Lautstärke bei den Herstellern erfährt man aber meist nur die Impedanz.

Am vorteilhaftesten wäre es, wenn Soundkarte und KH die gleiche Impedanz hätten, um Anpassung und damit größtmögliche Leistung zu haben. Devergieren diese beiden Werte aber zu sehr auseinander, leidet der Ausgangspegel, weil ein Großteil der Leistung einfach "verpufft".
rille2
Inventar
#9 erstellt: 06. Jan 2009, 13:25

SilentKilla schrieb:
Am vorteilhaftesten wäre es, wenn Soundkarte und KH die gleiche Impedanz hätten, um Anpassung und damit größtmögliche Leistung zu haben.

Nein, hat man nicht. Sowas wird bei Hochfrequenztechnik verwendet, um Signalreflexionen zu verhindern. Bei NF aber absolut uninteressant. Der KH-Ausgang sollte eine möglichst niedrige Impedanz haben, dann kann auch der Frequenzgang nicht verbogen werden und der Dämpfungsfaktor (bei KH nicht so wichtig) ist hoch. Wieviel Leistung rauskommt, hängt davon ab, wieviel Strom und Spannung geliefert werden können. Die Hersteller preisen ihre niederohmigen KH oft als "geeignet für MP3-Player" an, weil diese nur wenig Spannung liefern können, was für niederohmige Hörer besser ist. Bei hochohmigen ist die Spannung der begrenzende Faktor und die reicht halt bei Geräten mit niedriger Betriebsspannung nicht aus. Trotzdem können auch niederohmige Hörer einen schlechten Wirkungsgrad haben.


[Beitrag von rille2 am 06. Jan 2009, 13:28 bearbeitet]
DanielM85
Stammgast
#10 erstellt: 06. Jan 2009, 14:00
Juhu, erstmal vielen Dank für die Rege Beteiligung An die Diskussion über die Details bzgl. Impedanz, Wirkungsgrad etc. schließ ich mich mal nicht an (wenn man keine Ahnung hat...)


Kami-H schrieb:
Ich weiß zwar nicht was der Thread jetzt in PC&Hifi verloren hat, hier gehts ja eigentlich um ne Kaufempfehlung für nen KH, aber was solls.


Finde ich auch. Hat nen Moderator gemacht. Finde der ist bei Kaufempfehlung für KH auch besser aufgehoben.


Kami-H schrieb:
Gerade im Preissegment um die 100€ bzw drunter ists mit brauchbaren geschlossenen eher dünn.


Wie gesagt SOLLTE nix mitbekommen, nicht MUSS :-) ich weiß grad noch nicht mal was meine für welche sind (ob offen, halboffen oder geschlossen - AKG 777 Hearo Quadra), aber ich bin nicht oft auf LAN Partys oder sowas. Kinder hab ich auch nicht, nur oft nen Fernseher im Hintergrund dank Frauchen *g* Also bleibt es eigentlich im normalen Rahmen. Und Frau wird es auch freuen, wenn ich sie öfter höre, wenn sie mich mal anspricht *g*


Kami-H schrieb:

Nur frag ich mich, was dann die beiden Sennheiser in deiner Vorauswahl zu suchen haben, die sind doch auch beide offen.


Das war so das Prinzip: Gute Kopfhörer - Sennheiser gute Marke. Gehst mal zum MM o.Ä. und setzt die mal auf und schaust im Internet mal nach "Tests" und Foren, um Beurteilungen zu lesen und da sollen die beiden ziemlich gut sein.


Kami-H schrieb:
Schade nur das du nichts über die über die klanglichen Vorlieben geschrieben hast.


Was ist damit gemeint? Höhen, Tiefen, Klang? Ich bin in dem Hifi Bereich ziemlich unwissend und eigentlich nicht so anspruchsvoll. Ich weiß gar nicht, was ihr da genau von mir wissen möchtet Wie gesagt, soll gut klingen und für PC Spiele wie 3D Shooter geeignet sein, ergo nen gutes räumliches Klangbild liefern.
Was ihr da noch an Infos braucht, so fragt mich bitte genauer *g*


Kami-H schrieb:
Einfallen würde mir da der AKG K518 bzw der Denon AH-D1000/1001.


Na da schau ich direkt mal nach. K518 für 50 Euro schon mal guter Preis.
DJ Kopfhörer - na dieses drehen der Muscheln brauch ich nicht aber ok ^^ mich hat bei meinen AKGs die Verarbeitung gestört. Gut sie haben nun 7 Jahre gehalten, waren damals mit 300 Euro aber auch verdammt teuer. In Foren hab ich gelesen dass es häufiger vorkommt, dass die Bügel oben brechen, weil sie mit billigem Plastik mit den Muscheln verbunden sind. Und die rechte Muschel ist schon seit 2-3 Jahren tot bzw. hat nen Wackelkontakt. Daher möchte ich eigentlich von AKG absehen, aber vielleicht ist das bei den kabelgebundenen KH wieder auch ne ganz andere Welt bei der Verarbeitung. Schließ ich jetzt auf jeden Fall schon mal nicht aus.
Der AKG K530 ist schon mal kein DJ Kopfhörer und klingt für mich daher passender. Sieht auch schick aus, auch wenn mir weiß eigentlich nicht gefällt *g*

Der Denon 1001 - 129€. Liegt schonmal gut drüber. Hab aber grad nen 100 Euro Amazon Gutschein für 82 Euro ersteigert. Also sagen wir mal okeee, aber ungern. Ist geschlossen, daher bestimmt für Umgebung besser geeignet aber sagt mir halt null. Bleibt dann die Frage ob


SilentKilla schrieb:
Der HD 555 ist im oberen und unteren Frequenzbereich etwas schwach auf der Brust. Das kann der HD 595 besser, ist dir aber zu teuer.


der hier evt. besser wäre als der Denon. Ist wieder nen Sennheiser, kenn ich also und hatte ähnliche schon mal auf dem Kopf (Tragekomfort is mir sehr wichtig, die sollen auch mal 5 Stunden aufm Kopf sitzen ohne zu stören).

Auch hat SilentKilla die Denon betont. Wie gesagt, kenn ich nicht, nie getragen und bissl teuer. sind immerhin 80 Euro Unterschied zu den von Euch empfohlenen AKGs.


Und um das noch einmal zu betonen: Geschlossen ist natürlich super, aber anscheinend auch teuer.
Wichtiger ist mir da die Eignung für Spiele. Ich höre dann lieber mehr aus der Umgebung (die auch oft nicht vorhanden ist, weil ich nachts spiele), kriege dafür aber mehr "Hörgefühl" fürs Spiel, wenn ihr versteht was ich meine.

Und von diesen Gamerteilen wie Fatality Headset oder Speedlink Medusa hör ich nur schlechtes über Verarbeitung etc.
Hüb'
Inventar
#11 erstellt: 06. Jan 2009, 14:03

Finde ich auch. Hat nen moderator gemacht. Finde der ist bei Kaufempfehlung für KH auch besser aufgehoben.

Weil es um einen KH für's Daddeln geht. Streng genommen gehört das Thema sogar nach "off-topic".

Im KH-Unterforum reden wir über KH zur Musik- und Filmwiedergabe.

Grüße

Frank
Dark.XT
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 06. Jan 2009, 16:30
Inwiefern haben den Kopfhörer zum Spielen andere Anforderungen als welche für Musik- und Filmwiedergabe?

Besonders Shooter gehen ja selbst in ihrere Aufmachung immer mehr in Richtung (B)-Movies ^^

Ok, Kopfhörer für Teamspeak/Skype haben natürlich andere Anforderungen wie eine bessere Sprachverständlichkeit, aber er sucht ja kein Headset.
Hüb'
Inventar
#13 erstellt: 06. Jan 2009, 16:34
Andere "Anforderungen" sicherlich nicht. Es geht darum, welche Themen hier im Hifi-Forum primär diskutiert werden sollen.

Grüße

Frank


[Beitrag von Hüb' am 06. Jan 2009, 16:35 bearbeitet]
DanielM85
Stammgast
#14 erstellt: 06. Jan 2009, 16:41
und jetzt bitte nur noch Tips welche KH ich mir holen soll ich würde die gerne noch heute abend/nacht bestellen
DanielM85
Stammgast
#15 erstellt: 06. Jan 2009, 18:52
da die anderen Kopfhörer unter 100 Euro auch offen sind werde ich mich wohl heute nacht (gleich gehts erstmal raus ^^ ) zwischen HD 485, 555 und AKG K 530 entscheiden. Die 1001 und 595 sind einfach zu teuer

Momentan liegt der von Euch empfohlene 530 vorne, da dieser halboffen ist.

Ich nehme an, solch eine Halterung, wie sie beim 485 dabei ist, kann ich auch als Zubehör irgendwo kriegen? Find das nämlich total super
Kami-H
Inventar
#16 erstellt: 06. Jan 2009, 19:16
Der K530 ist keine schlechte Wahl, gefällt mir klanglich auch besser als der HD485.
Wenns wirklich an der Farbe scheitern sollte, irgendwo/irgendwie soll man auch für den LTD (den schwarzen K530) die "originalen" Kunstlederpolster bekommen, bzw. sind dann die Polster für den weißen K530, da beide Kopfhörer aber bis auf die Farbe und die Materialien für Ohrpolster und Kabel identisch sind sollen die auch ohne Probleme beim LTD passen.
Nur ob sich der Mehraufwand nur für die andere Farbe lohnt?

Den KH-Halter von Sennheiser, den du meinst, ist vermutlich der HH10?
Glaube aber da findet man evtl. ähnliches im Baumarkt/... günstiger.
Falls es der K530 werden sollte und du willst in mit einer solchen Halterung aufhängen, geb ich dir als Tipp, den KH über die Bügel auf zu hängen, damit sich das Kopfband nicht ausleiert.
DanielM85
Stammgast
#17 erstellt: 06. Jan 2009, 20:12
ja die HH 10 mein ich
sicher gibts da was im baumarkt

jetzt wirds mit den begrifflichkeiten eng beim aufhängen. du meinst sicherlich die ganz äußeren bügel, die ich nehmen soll zum aufhängen und das kopfband ist dementsprechend das, was direkt am kopf aufliegt oder ist es genau umgekehrt?
SilentKilla
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 07. Jan 2009, 07:28

DanielM85 schrieb:

Auch hat SilentKilla die Denon betont. Wie gesagt, kenn ich nicht, nie getragen und bissl teuer. sind immerhin 80 Euro Unterschied zu den von Euch empfohlenen AKGs.


Und um das noch einmal zu betonen: Geschlossen ist natürlich super, aber anscheinend auch teuer.
Wichtiger ist mir da die Eignung für Spiele. Ich höre dann lieber mehr aus der Umgebung (die auch oft nicht vorhanden ist, weil ich nachts spiele), kriege dafür aber mehr "Hörgefühl" fürs Spiel, wenn ihr versteht was ich meine.


Wo hast du denn da geguckt. Der von mir erwähnte Denon AH-D 1001 beginnt laut Preisverlgeich bei knapp 100 Euro.

http://www.pcgameshardware.de/m,preisvergleich/a284441.html

Ist im Übrigen ein geschlossener KH.
Gelscht
Gelöscht
#19 erstellt: 07. Jan 2009, 10:08

Achte darauf, dass die KH eine nicht zu hohe Impedanz haben, sonst wirds zu leise. Ich denke bis 50 Ohm sollte es auch die X-Fi schaffen auf halbwegs ordentliche Pegel zu kommen.


Die X-Fi macht Mordspegel am KH-Ausgang, habe das selbst mal getestet.
DanielM85
Stammgast
#20 erstellt: 07. Jan 2009, 11:40

SilentKilla schrieb:
Wo hast du denn da geguckt. Der von mir erwähnte Denon AH-D 1001 beginnt laut Preisverlgeich bei knapp 100 Euro.


Ich bestelle bei Amazon. Hatte noch nen 100 Euro Gutschein und dort war er einfach so teuer

Habe jetzt die AKG K530 bestellt. Denke mit Halboffenen für den Preis bin ich im Vergleich zu den anderen besser bedient (wie gesagt Denon doch zu teuer). Bin mal gespannt. Habt mich auf jeden Fall von den Sennheisern weggebracht ^^

Eine Frage zu dem Anschluss: Ich habe Boxen (die ich kaum nutze, bin eigentlich nen reiner Kopfhörer Mensch ) die eine Art Fernbedienung haben. So nen kleiner "Knubbel" mit Drehregler UND nem Kopfhörer Anschluss. Ich wollte gerne darüber die Kopfhörer anschließen, weil ich so kein Verlängerungskabel brauche, der Anschluss oben auf dem Schreibtisch liegt und ich somit ohne Y-Adapter (welche ich besitze) beide Geräte anschließen kann. Frage dabei ist, ob ich einen großen Qualitätsverlust dadurch habe und lieber den Anschluss anders vornehmen soll (Y-Adapter oder halt nen Verlängerungskabel nach oben zum Schreibtisch legen und immer hin und her wechseln je nach Gebrauch)
SilentKilla
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 07. Jan 2009, 11:53

ernie-c schrieb:

Achte darauf, dass die KH eine nicht zu hohe Impedanz haben, sonst wirds zu leise. Ich denke bis 50 Ohm sollte es auch die X-Fi schaffen auf halbwegs ordentliche Pegel zu kommen.


Die X-Fi macht Mordspegel am KH-Ausgang, habe das selbst mal getestet.


Welche X-Fi hat nen gesonderten KH Ausgang? Meinst du den am Frontpanel?

Ich sprach nur aus Erfahrung mit der Xonar DX, da war mir der Pegel etwas zu lasch. Mit der Prodigy HD2 ist das wesentlich anders.
Gelscht
Gelöscht
#22 erstellt: 07. Jan 2009, 15:45
meine wohl den linepegel, der war bei mir deart laut... (xtreme music)
DanielM85
Stammgast
#23 erstellt: 07. Jan 2009, 16:40
*wink*

Eine Frage zu dem Anschluss: Ich habe Lautsprecher Boxen (die ich kaum nutze, bin eigentlich nen reiner Kopfhörer Mensch ) die eine Fernbedienung haben. So nen kleiner "Knubbel" mit Drehregler UND nem Kopfhörer Anschluss. Ich wollte gerne darüber die Kopfhörer anschließen, weil ich so kein Verlängerungskabel brauche, der Anschluss oben auf dem Schreibtisch liegt(ich also noch viel Spielraum mit dem Kabel habe) und ich somit ohne Y-Adapter beide Geräte anschließen kann.
Frage dabei ist, ob ich einen großen Qualitätsverlust dadurch habe und lieber anders anschließen soll(mit nem Y-Adapter oder halt nen Verlängerungskabel nach oben zum Schreibtisch legen und dann immer hin und her die Kabel von KH und Lautsprecher wechseln, je nach Gebrauch)



[Beitrag von DanielM85 am 07. Jan 2009, 16:42 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kopfhörer für den PC Sennheiser HD 555?
KillaMilla am 27.11.2008  –  Letzte Antwort am 30.11.2008  –  4 Beiträge
Soundkarte für Sennheiser HD 485
IllNino am 17.01.2006  –  Letzte Antwort am 17.01.2006  –  3 Beiträge
Sennheiser HD 555 für PC ungeeignet?
Cromani am 02.03.2009  –  Letzte Antwort am 23.02.2010  –  18 Beiträge
Xonar Audio Center - Richtig Einstellen - (ASUS Xonar Essence ST + Sennheiser HD 600)
bifi85 am 09.11.2014  –  Letzte Antwort am 26.11.2014  –  7 Beiträge
Sennheiser HD Kopfhöhrer bedenken
HALi am 14.02.2006  –  Letzte Antwort am 14.02.2006  –  4 Beiträge
Sennheiser HD 485 oder Sennheiser PC 161?
ethnix am 08.02.2008  –  Letzte Antwort am 14.02.2008  –  9 Beiträge
creative x-fi + kopfhörerverstärker + sennheiser hd 595
dave_g am 19.10.2007  –  Letzte Antwort am 24.10.2007  –  4 Beiträge
Soundkarte für Sennheiser RS Kopfhörer
Sekretärin am 02.05.2010  –  Letzte Antwort am 05.05.2010  –  4 Beiträge
Sennheiser Headset/ Kopfhörer
cl55amg am 18.02.2008  –  Letzte Antwort am 01.06.2008  –  7 Beiträge
Sennheiser PC160/165
DH[ger] am 05.03.2005  –  Letzte Antwort am 06.03.2005  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • AKG
  • Sennheiser
  • Denon
  • Acme

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 72 )
  • Neuestes Mitglied/Benjamin/
  • Gesamtzahl an Themen1.345.972
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.855