Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


30" TFT mit VGA ausgang verbinden

+A -A
Autor
Beitrag
schubidubap
Moderator
#1 erstellt: 01. Feb 2009, 08:56
Moin.

Ich suche einen schönen großen TFT (bis zu 30"), welchen ich an meinen laptop anschließen kann.
Problem: Das ding hat nur einen VGA Ausgang (DELL Inspiron 1720)

Ich möchte gerne darüber BluRays schauen. Fragen:
Was hat der normale VGA Ausgang für Nachteile?
Was für einen Monitor könnte ich nehmen? (habe bisher nur einen von DELL gefunden, welcher mir allerdings zu teuer ist...)
Wie lassen sich die anderen Monitore vernünftig anschliessen? (Adapter etc)



schönen Sonntag noch!

greetz Malte
Pixel72
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 25. Feb 2009, 19:23
Hallo

habe eine ähnliche Frage.
Habe auch ein Dell Notebook 1720 mit VGA und S-video Ausgang.
Aber kein HDMI Ausgang.
Aber gut ist, das mein VGA Ausgang vom Laptop eine 1920x1080 Auflösung(1920x1200 8600gt) unterstützt. Und auch mein Samsung LE 46A656 erkennt mein Notebook über die VGA Schnittstelle.(Verbunden über Clicktronic HC 260-750 VGA-Anschlusskabel) Am LCD TV wird dann auch diese 1920x1080 60hz Auflösung dargestellt. Bild sieht echt klasse aus. Wenn ich am Notebook Full HD Filme1080i abspiele, sieht das am Samsung LCD echt Hammer aus. Nun wollte ich noch einen Schritt weitergehen und mein Laptop mit einen Blue Ray Laufwerk (SONY BC-5500A) ausstatten. Denke mal aber wenn ich dann über mein VGA Ausgang zum LCD TV Blue Ray Filme schauen will, kein Bild bekommen werde wegen den HDCP Verschlüsselung. Oder? Wie sieht ihr das. Oder helfen da evt. diverse VGA-HDMI Converter was?
Ebay 170305214201

Ebay 370156329574
Ansonsten würe ich mir einfach ein BlueRay standalone Gerät holen.


[Beitrag von Pixel72 am 25. Feb 2009, 20:14 bearbeitet]
Marsupilami72
Inventar
#3 erstellt: 25. Feb 2009, 19:33
Das Gerät in der ersten Auktion ist eine externe Grafikkarte - die noch nicht mal Full-HD Auflösung schafft und HDCP offensichtlich auch nicht.

Der Wandler in der zweiten Auktion bringt auch nichts - ohne HDCP wird an VGA überhaupt kein HD-Signal ausgegeben, also gibt´s auch nix zu konvertieren.
mogo
Inventar
#4 erstellt: 25. Feb 2009, 20:06
@schubidubap
Hat dein Notebook einen Dockingport? Falls ja, bekommste ne gebrauchte Dockingstation mit DVI-Ausgang sicherlich recht günstig.

Natürlich kann auch VGA gut funktionieren, aber gerade bei hohen Auflösungen auf nem 30 Zöller ist das Risiko doch größer, dass du Probleme bekommst.
Vorher solltest du auch unbedingt klären, was deine Grafikkarte an Auflösung pakt.

Ich habe selber ein recht neues Dell Notebook (allerdings Latitude) und da kommt die Grafikkarte ziemlich schnell an ihre Grenzen.


[Beitrag von mogo am 25. Feb 2009, 20:06 bearbeitet]
quadrophoeniX
Inventar
#5 erstellt: 27. Feb 2009, 12:17
Also, um erst mal alle Hoffnungen zu zerstören:

1. BluRay über VGA geht bestenfalls auflösungsreduziert (720p) oder schlimmstenfalls GAR NICHT. Das liegt am Kopierschutz, der nur bei vorhandenem HDCP an Zuspieler UND Monitor die volle Auflösung freischaltet.

2. Ist zu bezweifeln, dass ein Laptop, welches nur über einen VGA Ausgang verfügt, überhaupt ein BluRay Laufwerk intus hat, geschweige denn leistungsfähig genug ist, BluRays ruckelfrei abzuspielen. Ausserdem sehen Auflösungen ab 1600x1200 über VGA meistens richtig verwaschen aus.

3. VGA oder externe Grafikkarte und 30 Zoll Computermonitor in HD geht in der Regel GAR NICHT (Bis auf den oben erwähnten Dell, der aber sehr teuer ist)!

Der Grund liegt in der nativen Auflösung von 2560x1600. Die hierfür benötigte Bandbreite sprengt die von VGA, HDMI und Single Link DVI. Es wird zur nativen Darstellung unbedingt ein Dual Link DVI benötigt. Der Dell ist der einzige 30 Zöller (soviel ich weiss), der andere Schgnittstellen mitbringt und intern interpolieren kann.

Alle anderen haben nur einen einzigen DualLink DVI Eingang - VGA bleibt da komplett aussen vor, Adapter gehen NICHT.

Für Single Link DVI von externen Grafikadaptern (wie z.B. von evga) gibt es einen Workaround. Diese können maximal 1600x1200 darstellen, aber das kann der Monitor nicht. WAS er aber kann ist exact die halbe Auflösung, nämlich 1280x800. Der Adapter muss vor dem ersten Betrieb an einem 30'er unbedingt auf diese Auflösung eingestellt werden.

Ob diese "Mini HD" Lösung (maximal 720p) aber knapp 2000,- wert ist, ist mehr als fraglich. Es gibt allerdings 26' und 27', die nicht sooo viel kleiner sind und Dank der Auflösung vonn 1920x1200 eher der HD Auflösung nahekommt und meistens auch gleich die passenden Anschlüsse mitbringt. Die Auflösung kan zumindest VGA - bei externen Lösungen ist wie gesagt bei 1600x1200 Schluss.

Liegt der Schwerpunkt aber, wie bei Dir, auf optimalem Filmgenuss, würde ich sowieso eher zu einem FullHD 32' TV mit nativer Pixeldarstellung (kein Overscan) raten. Da sind gleich alle Anschlüsse dran, fernsehn kann man auch noch drauf und sie sind mit ca 600,- günstiger als vergleichbar große Computermonitore. Die Filmdarstellung ist i.d.R. sowieso besser als auf einem Computermonitor und das Seitenverhältnis mit 16:10 besser für Filme.

Ich habe einen 46'er Toshi und wenn man die Eigenschaften auf einen 32er übertragen kann, kann man den uneingeschränkt empfehlen. Sicherer ist aber bestimmt, mit dem Lappy in den nächsten Geizmarkt zu fahren..(Aber schauen, dass im Menü dann "TrueScan" "Pixel Direct" oder wie der jeweilige Modus bei dem entsprechenden Gerät auch immer heissen mag, aktiviert ist)

Wie gesagt, bleibt aber ohne HDMI/DVI mit HDCP der Bildschirm bei BluRay schlimmstenfalls schwarz - legale BluRays vorrausgesetzt, was ich einfach mal tu, gelle?


[Beitrag von quadrophoeniX am 27. Feb 2009, 12:43 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
vcr mit vga ausgang
lainer am 08.11.2003  –  Letzte Antwort am 09.11.2003  –  2 Beiträge
Beamer mit Notebook verbinden
sambucca123 am 30.05.2007  –  Letzte Antwort am 30.05.2007  –  2 Beiträge
pc mit Philips 32PW9551 verbinden
¿firefox? am 23.12.2006  –  Letzte Antwort am 25.12.2006  –  5 Beiträge
pc mit plasma tv verbinden.
Nanoxid am 04.01.2009  –  Letzte Antwort am 04.01.2009  –  2 Beiträge
Laptop HDMI > TFT Monitor mit Optischen Ausgang > Hifi Anlage ? Möglich?
YippieYeah am 07.01.2010  –  Letzte Antwort am 08.01.2010  –  7 Beiträge
Gafikkarte mit 2 x VGA out und S-Video in ?
grigra am 27.11.2007  –  Letzte Antwort am 27.11.2007  –  2 Beiträge
notebook über SPDIF ausgang mit verstärker verbinden
Ron-B am 05.08.2007  –  Letzte Antwort am 09.08.2007  –  14 Beiträge
S/W Bild bei VGA Anschluss
lowste am 22.02.2009  –  Letzte Antwort am 22.02.2009  –  3 Beiträge
HD-Receiver über PC mit TV verbinden.
T-Mac3 am 07.10.2007  –  Letzte Antwort am 07.10.2007  –  4 Beiträge
PC mit TV und AV- Receiver verbinden
schupunkt am 19.01.2011  –  Letzte Antwort am 13.02.2011  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Google

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.069
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.258