Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


HDCP Komfortproblem - Lösung gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
kingofbee
Stammgast
#1 erstellt: 17. Feb 2010, 07:58
Hallo Verkabelungsspezialisten,

vorweg meine Geräte unterstützen alle HDCP, ich habe genügend HDMI Ein- und Ausgänge am AV und TV dennoch habe folgendes HDCP-Problem:

Wenn ich von meinem HTPC (ATI HD4670 Grafikkarte) über HDMI zum AV und dann zum TV gehe hatte ich bisher das Problem, daß der AV immer läuft (auch beim HTPC konfigurieren etc. eben wenn kein Ton benötigt wird). Vor allem störte, daß beim Musik hören wenn Titel angewählt wurden und der TV dann ausgeschaltet wird es zu einer Tonunterbrechung führte (wegen HDCP-Handshake).

Als Lösung hatte man mir einen HDCP-Fähigen HDMI-Splitter empfohlen. Diesen habe ich nun eingebaut, damit habe ich das obige EIN/AUS HDCP-Handshake Problem beseitigt.
Leider mussste ich nun feststellen, dass bei der Konfiguration HTPC an HDMI-Splitter (2x OUT) von dort an den AV und an den TV. Kein Mehrkanalton mehr möglich ist. Der Realtek ATI HDMI Treiber zeigt nur noch Stereo. Wird die HDMI-Verbindung zum TV am Splitter ausgesteckt, dann ist Mehrkanalton wieder in der Lautsprechkonfiguration des Realtek ATI HDMI Treibers vorhanden (per Monitor mit VGA überprüft). D.h. der TV kann wohl nur Stereo und dadurch handelt HDCP die Ausgabe auf Stereo herunter.

So nun suche ich eine Lösung um wieder Mehrkanlton zu haben und dennoch den TV und den AV unabhänig ohne Ton/Bildaussetzer einzeln auszuschalten.

Frage:
Meine Grafikkarte hat einen HDMI und einen DVI Ausgang, würde es etwas bringen, wenn man den DVI Ausgang (DVI zu HDMI Adapter) zum Anschluß an den TV verwenden würde? Der TV wird nur als Monitor verwendet. Der AV ist zum TV sehen immer an. Könnte dies mein Probleme (Problem 1: HDCP-Handshake bei EIN/AUS der angeschlossenen Komponenten Problem 2: mit HDMI-Splitter kein Mehrkanalton möglich) lösen? (bei Problem 2 denke ich JA, Problem 2 = ???????)

Sonstige Lösungsansätze?


Verwendete Geräte:
ATI HD4670 Grafikkarte (mit DVI und HDMI)
Pioneer Kuro KRP 600A
Pioneer Susano SC-LX90
Digitus HDMI Video Splitter DC-41303

Gruß
kingofbee
gr1zzly
Inventar
#2 erstellt: 17. Feb 2010, 12:17
1) Du könntest es mal mit einem EDID override probieren, sodass dem PC vorgegaukelt wird, dein Splitter mit angeschlossenem TV sein in Wirklichkeit dein AVR. Das kann da aber dazu führen, dass dein TV den zugeführten Sound gar nicht decodieren kann und dann lustige Geräusche von sich gibt
Da du den TV aber nur als Monitor verwendest, sollte das funktionieren.

2) Die andere Lösung hab ich selber mit einer HD4550 schon durch. Da sollten ein Sony LCD (genaue Bezeichnung hab ich grad nicht im Kopf, das Ding steht bei meinen Eltern) und der Marantz AVR NR1501 beide über HDMI angeschlossen werden.
Dafür wurde ein orinal ATI DVI->HDMI-Adapter verwendet, der auch wunderbar funktionierte, wenn man ihn allein verwendet hat.
Waren beide Geräte angeschlossen, hat das CCC immer nur ein Gerät als HDMI erkannt, das andere immer als DVI. Die Zuordnung erfolgte mehr oder weniger zufällig und deswegen war die Lösung damals (vor rund einem Jahr) für mich nicht brauchbar. Es kann natürlich sein, dass sich das bei deinen Komponenten und mit aktuellen Treibern anders verhält.

Ich hätte noch eine Idee Nr. 3): Du sagst, der TV wird nur als Monitor verwendet. Dann könntest du ihn mit einem normalen DVI->HDMI-Kabel an deinen TV anschließen. Ich sage bewusst "normal". Mit dem ATI-DVI->HDMI-Adapter wäre es wieder eine HDMI-Verbindung. Bei einem normalen Kabel geht der Sound verloren, und das CCC zeigt den TV als DVI-Verbindung an. Den AVR kannst du dann ganz normal an den HDMI-Ausgang hängen und als Audio-Ausgabegerät die HDMI Ausgabe wählen. Den Splitter lässt du bei dieser Variante ganz weg.
Ich glaube, diese Kombo hatte ich vor einem Jahr mal so angeschlossen, bin mir aber nicht mehr 100% sicher.
Das ganze hat aber auch noch einen Nachteil. Bei einer DVI-Verbindung geht das CCC davon aus, dass ein Monitor angeschlossen ist. Deswegen wird dieser mit dem vollen Farbraum angesteuert (0-255). Es ist dann im Treiber auch keine andere Auswahl möglich. Viele TVs brauchen aber die Reduzierte Ansteuerung (16-235). Man kann sich aber behelfen, indem man im Avivomenü des CCC die Helligkeit um 16 absenkt, und den Kontrast um 16 erhöht, oder zB ffdshow diese Umwandlung machen lässt.

EDIT: Jetzt, wo ich nochmal drüber nachdenke: Bei der letzten Variante hast du ziemlich sicher wieder das Handshakeproblem. Ist als auch keine Lösung...

Grüße
Chris


[Beitrag von gr1zzly am 17. Feb 2010, 12:22 bearbeitet]
kingofbee
Stammgast
#3 erstellt: 17. Feb 2010, 18:49
Hallo Chris,

Danke für Deine Tipps. Eine "Hardwarelösung" ist mir sympatischer, da sicher und ohne "Eigenleben". Das was Du mit Deiner Lösung 3 ansprichst, das ist das was ich mit meiner obigen Frage meinte...
Mein TV kann mit vollem Farbraum arbeiten und stand mal bzw. steht noch im CCC auf volles RGB (müsste ich nachsehen...). Das Handshakeproblem könnte ich m.E. doch über eine weiteren Digitus HDMI Splitter umgehen der einen angeschlossenen TV auch weiter vorgaukelt wenn dieser abgeschaltet wird und es somit nicht zum unnötigen Handshake kommt. Sehe ich das richtig?

Konfiguration:
von Grafikarte per HDMI zum HDMI-Splitter dann zum AV
von Grafikarte per DVI-D-HDMI-Kabel zum HDMI-Splitter dann zum TV

Dann hätte jede Komponente doch Ihre eigene HDCP-Kette und der TV würde sein hochauflösendes Bild und der AV den Mehrkanalton + das hochauflösende Bild erhalten. Würde TV oder AV abgeschalt, so würde der HDMI-Splitter eine Handshakeunterbrechung verhindern. Ob allerdings ein EIN und AUS des TV ein Handshake (durch den HDMI-Splitter) verhindern würde...????

Gruß
kingofbee


[Beitrag von kingofbee am 17. Feb 2010, 19:01 bearbeitet]
gr1zzly
Inventar
#4 erstellt: 18. Feb 2010, 13:27
Hi.

Ob das mit dem 2. Splitter so funktioniert, kann ich dir leider nicht sagen. Ich fürchte, da hilft nur probieren, falls nicht jemand anderes noch eine zündende Idee hat.

Ansonsten bleibt noch die Möglichkeit, die Softwarelösung auszuprobieren. Allerdings ist das ein ziemliches Gefummel und erfordert einigen Einarbeitungsaufwand.

Sorry, dass ich dir nicht anderweitig weiterhelfen kann.

Grüße
Chris
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HDMI Lösung an Notebook gesucht
noxx2 am 17.08.2007  –  Letzte Antwort am 21.08.2007  –  2 Beiträge
3.1 statt 5.1 - Lösung gesucht!
theshadow999 am 05.02.2015  –  Letzte Antwort am 06.02.2015  –  4 Beiträge
High-endige Lösung fürs Notebook gesucht
chiLLi am 06.11.2005  –  Letzte Antwort am 18.11.2005  –  48 Beiträge
Einfache/günstige Lösung für digitalen Output gesucht
lurchi1970 am 19.04.2010  –  Letzte Antwort am 19.04.2010  –  3 Beiträge
einfache und stromsparende Stereo-Lösung gesucht
Klassiker69 am 19.12.2012  –  Letzte Antwort am 19.12.2012  –  4 Beiträge
HDCP Problem
christian.hunter am 07.11.2007  –  Letzte Antwort am 08.11.2007  –  4 Beiträge
Hat meine Grafikkarte HDCP?
TillyBalent am 14.01.2007  –  Letzte Antwort am 23.01.2007  –  5 Beiträge
USB Soundkarte gesucht
dianoia am 03.03.2006  –  Letzte Antwort am 07.03.2006  –  3 Beiträge
USB / FIreWire Soundkarte gesucht
hreaper am 29.10.2007  –  Letzte Antwort am 03.11.2007  –  3 Beiträge
Computer-Lautsprecher gesucht
xenova am 11.09.2008  –  Letzte Antwort am 19.10.2008  –  46 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedkleineMax
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.037