CD brennen - schwache Bässe

+A -A
Autor
Beitrag
Rufus49
Stammgast
#1 erstellt: 17. Apr 2011, 07:34
Ich habe schon mehrmals CDs verschiedener Stilrichtungen (Pop, Klassik, etc.) mit dem EAC-Programm auf meine Festplatte heruntergeladen (als WAV-Datei) und dann mit dem Windows Media-Player eine Audio-CD gebrannt.
Hierzu habe ich für den im PC eigebauten Brenner eine sehr langsame Brenngeschwindigkeit gewählt.

Trotzdem habe ich bei allen Songs den Eindruck, dass im Vergleich zur Original-CD zu wenig Bass (auch Bass-Dynamik) hörbar ist. Die gebrannten Audio-CDs klingen alle etwas höhenlastig.
Die gebrannten CDs werden über eine relativ gute HIFI-Anlage mit entsprechenden Boxen abgespielt, so dass Klangunterschiede sehr gut hörbar sind.

Woran könnte der fehlende Basspegel im Vergleich zur Orignial-CD liegen?

Rufus
HiFi_Addicted
Inventar
#2 erstellt: 18. Apr 2011, 23:38
Hast du einen Prüfsummenvergleich gemacht? (Offsets müssen Kalibriert sein)

Wenn die Identisch sind -> Verbuche es als Einbildung.

Nach dem EAC keinen Funktionen zum Klangverbiegen beinhaltet kanns es eigentlich nicht anders klingen.

MfG
hifikeks
Stammgast
#3 erstellt: 19. Apr 2011, 10:45
könnte in der Tag am Brenner liegen, brennts Du mit 16 bit? ansonsten auch an der Qualität der Rohlinge, auf keinen Fall billige vom Lidl benutzen
Rufus49
Stammgast
#4 erstellt: 19. Apr 2011, 15:41
Ich denke auch, dass es am Brennvorgang (Hardware??) selbst bzw. den Qualitäten bei den CDs liegt.

Am Rippen mit dem EAC auf die Festplatte kanns wohl nicht liegen, da kommt nie eine Fehlermeldung.

Der Unterschied im Tieftonbereich ist eindeutig heraushörbar,
vielleicht hat auch der CD-Player Probleme beim Lesen der (schlecht) gebrannten CDs.

Mich wundert es nur, dass gerade die tiefen Frequenzen schlechter (leiser) wiedergegeben werden.

Wie kann ich am PC feststellen, mit wieviel Bit gebrannt wird?? (bin eher Computer-Laie)

Rufus


[Beitrag von Rufus49 am 19. Apr 2011, 15:45 bearbeitet]
fradi
Neuling
#5 erstellt: 26. Apr 2011, 13:44
könnte sein, dass da das preemphasis bit ursprünglich an war. das sorgt beim abspielen (im player) für eine bassanhebung und höhenabsenkung. wurde früher hauptsächlich bei den audiophileren japan-cds benutzt. wenn das beim rippen nicht korrekt berücksichtigt wird, kommt es beim abspielen zur starken höhenlastigkeit.
cr
Moderator
#6 erstellt: 02. Mai 2011, 22:23
CDR immer 16 Bit, was denn sonst?
Wenn der Fehler nicht irgendwo am PC passiert, weil irgendein Programm irgendeine Verbesserung durchführt, am Brennen selbst liegts sicher nicht. Fehlgebrannte CDRs hört man am ehestem am Hochtonbereich (verzerrt, kratzig, bröselnd), sicher nicht als Bassschwäche.

Premphasis: stimmt nicht, wirkt nur im Bereich ab 2 bis 3kHz beginnend und hebt die Höhen an. Am Bass ändert sich gar nichts. Außerdem gibt es nur den Fehler, dass das PreEM fälschlich nicht gesetzt wird, dann wir die CDR zu höhenlastig wiedergegeben (klingt einfach heller, aber nicht bassschwach). Eine fälschlich zuviel gesetzte PreEM ist mir in meiner ganzen Praxis noch nie untergekommen und würde nur dazu führen, dass die CDR stumpf klingt.
bapp
Inventar
#7 erstellt: 03. Mai 2011, 16:11
Wenn du nicht den Umweg über D-A u. A-D Wandlung genommen, also eine exakte digitale Kopie erstellt hast, dann klingt die genauso wie das Original - sie kann gar nicht anders.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
audio cd brennen
bonesaw am 04.01.2004  –  Letzte Antwort am 04.01.2004  –  5 Beiträge
LPs auf CD brennen?
$ir_Marc am 03.12.2004  –  Letzte Antwort am 04.12.2004  –  7 Beiträge
LP auf Cd brennen
sonysax am 20.05.2006  –  Letzte Antwort am 20.05.2006  –  3 Beiträge
CD oder DVD brennen?
Darkness88 am 14.07.2008  –  Letzte Antwort am 15.07.2008  –  6 Beiträge
Audio CD brennen
MirageSwiss am 29.12.2010  –  Letzte Antwort am 15.01.2011  –  7 Beiträge
CD Brennen MAC
golf2 am 05.12.2011  –  Letzte Antwort am 08.12.2011  –  6 Beiträge
CD Brennen gibt's Probleme
Kondensator391 am 04.03.2015  –  Letzte Antwort am 25.03.2015  –  14 Beiträge
Audio CD Brennen Qualität
Stivikivi am 03.08.2016  –  Letzte Antwort am 05.08.2016  –  6 Beiträge
MD digital auf CD brennen
lahola am 06.11.2003  –  Letzte Antwort am 06.11.2003  –  4 Beiträge
DVD Tonspur auf Cd brennen
kurac am 08.06.2004  –  Letzte Antwort am 08.06.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.448 ( Heute: 50 )
  • Neuestes MitgliedJohannes235
  • Gesamtzahl an Themen1.389.118
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.452.390