Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Software-PEQ vs. Antimode AM8033

+A -A
Autor
Beitrag
-goldfield-
Inventar
#1 erstellt: 25. Sep 2011, 17:24
Hallo allerseits !

Um die Basswiedergabe an meinem System zu verbessern, denke ich derzeit über die Anschaffung eines AM8033,
oder über den Einsatz eines Software-PEQ nach.
Da meine Frage eigentlich eher in den Bereich "Akustik" fällt,
aber auch das Wissen/die Erfahrung von euch PC/Hifi-Jüngern gefragt ist,
erlaube ich mir hier mal einfach einen Link.

http://www.hifi-foru...um_id=72&thread=3921

Wäre schön, wenn ich auch mit eurer Unterstützung rechnen könnte.


Gruß: nr.4820


[Beitrag von -goldfield- am 25. Sep 2011, 17:29 bearbeitet]
alexv1
Stammgast
#2 erstellt: 26. Sep 2011, 08:32
Hi,

das AM misst soweit ich weiss und passt die Frequenzgangüberhöhungen selbst an. Messen müsstes Du bei Einsatz des Software EQ halt selbst vorher. Oder gehörmäßig rangehen. Kostet ja erstmal kein Geld.

Habe es am Wochenende gerad mal zufällig selbst ausprobiert, um die unterste Oktave meiner Lautsprecher zu entzerren (erhöhen). Habe Winamp und ein Pluginn dazu genommen (Shibatch und alternativ son EQ...1.6 oder so) Mit dem letzteren konnte man per grafischer Oberfläche sogar parametrische Werte gut einstellen (Q-Wert).

Ausgegeben vom Laptop über SPDIF an den AVR und es gab keinen Klangverlust. Bass gering angehoben - Ziel erreicht! auch ohne Minidsp, Hifiakademie oder andere externe DSP's die ja meist eine zweite Wandlungen von Digital-Analog vornehmen.

Willst Du Raummoden beseitigen? Um ungefähr den betroffen Frequenzbereich zu berechnen gibt es auch Formeln oder Tools:

http://www.sengpielaudio.com/Rechner-raum-moden.htm

Irgendwo da in der Mite kann man die Raumabmaße eingeben.

Gruß
Alex
-goldfield-
Inventar
#3 erstellt: 30. Sep 2011, 16:53

das AM misst soweit ich weiss und passt die Frequenzgangüberhöhungen selbst an. Messen müsstes Du bei Einsatz des Software EQ halt selbst vorher. Oder gehörmäßig rangehen. Kostet ja erstmal kein Geld.

Wenn ich die Sache angehe, dann würde ich mit dem REW den Frequenzgang messen, und dann u.a. gezielt die Peak's begradigen.


In einem anderen Thread wurde mir jetzt eine PEQ-Software auf VST-Basis empfohlen.

Hier z.B. http://www.hifi-foru...d=14055&postID=95#95 im Post Nr.95
führt ein Link zu einer Seite, in der verschiedene Software-PEQ's verglichen werden.
Allerdings kann ich leider kein Wort englisch.
Den Empfohlenen "Electri-Q" hab ich mir jeenfalls schonmal runtergeladen.

Wäre jetzt aber noch die Frage, ob und wie ich ihn in meine genutzten Programme einbinden kann.
An Wiedergabeprogrammen nutze ich
- Foobar für meine Musik von der Festplatte,
- RadioFX für Internetradio,
- und für Filme PowerDVD-11 und VLC,
- und den DVB-Viewer für Live-TV.

Für Foobar gibt es ja eine Software-Bridge für VST-Plugin`'s.
Wäre jetzt die Frage, ob es sowas auch für die anderen genannten Programme gibt.
Ebenso müßte sich der PEQ ja auch auf den REW auswirken, um die Ergebnisse auch messtechnisch festhalten zu können.

Hört sich leider alles nicht so einfach an.
Ich hatte eigendlich gehofft, das es eine brauchbare PEQ-Software gibt, die sich unter Windows-7 installieren läßt, und sich dann auf alle Programme auswirkt.


[Beitrag von -goldfield- am 30. Sep 2011, 22:46 bearbeitet]
alexv1
Stammgast
#4 erstellt: 30. Sep 2011, 16:58
Hi,

um zu testen kannst Du ihn ja erstmal in Winamp einbinden. Da klappt der EQ eigentlich gut.

Gruß
Alex
-goldfield-
Inventar
#5 erstellt: 30. Sep 2011, 23:09

um zu testen kannst Du ihn ja erstmal in Winamp einbinden. Da klappt der EQ eigentlich gut


Wie schon erwähnt, will ich das ganze ja auch messtechnisch (mit dem REW) festhalten und nachvollziehen können.
Und dazu müßte sich der EQ Programmübergreifend (oder zumindest erstmal auch im REW) auswirken.

Alles andere wäre m.E. nicht zielführend, und birgt eher die Gefahr einer Verschlimmbesserung.


[Beitrag von -goldfield- am 30. Sep 2011, 23:10 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker Loudness vs. Software
mapleshome am 25.03.2005  –  Letzte Antwort am 25.03.2005  –  2 Beiträge
Software
impact99999 am 08.12.2004  –  Letzte Antwort am 15.12.2004  –  5 Beiträge
Software
schneck001 am 08.07.2007  –  Letzte Antwort am 08.07.2007  –  4 Beiträge
Ogg Vorbis vs. MP3
Irelander am 07.06.2006  –  Letzte Antwort am 08.06.2006  –  11 Beiträge
IDT vs. ASIO
arrowfreak am 12.01.2012  –  Letzte Antwort am 15.01.2012  –  2 Beiträge
Klangunterschied Foobar2000 vs. Subsonic?
Radiesschen am 10.05.2012  –  Letzte Antwort am 05.06.2012  –  5 Beiträge
HDMI vs Optical Out und Grafikarte vs Soundkarte
ValonVe am 28.01.2010  –  Letzte Antwort am 31.01.2010  –  8 Beiträge
Software Subsonicfilter?
nebulahfrost am 08.01.2004  –  Letzte Antwort am 08.01.2004  –  2 Beiträge
DJ Software
wallis am 28.01.2005  –  Letzte Antwort am 05.03.2008  –  7 Beiträge
SACD Software?
luso am 18.02.2005  –  Letzte Antwort am 15.08.2007  –  21 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Google

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 12 )
  • Neuestes MitgliedMike_the_Ripper
  • Gesamtzahl an Themen1.345.668
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.674