Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


SACD Software?

+A -A
Autor
Beitrag
luso
Neuling
#1 erstellt: 18. Feb 2005, 12:41
hallo miteinander!

ich habe eine sacd, die sich problemlos auf meiner sony anlage abspielen lässt. hab nun aber am pc ein 7.1 system und möchte hier natürlich auch in den genuss von sacd kommen.

gibts hier software player dafür? vlc videolan player spielt mir die cd zwar ab, jedoch nur in stereo. dvd-audio player von creative, windows media player 10 (da dachte ich mir das schon!) als auch power-dvd haben versagt.

jemand ne idee?
danke im voraus!

luso
hifi-privat
Inventar
#2 erstellt: 18. Feb 2005, 13:31
Hi,

SACD ist nicht auf PC abspielbar.
FaceButcher
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 18. Feb 2005, 14:21
bitte was is SACD???

MfG

Tobias
Rollei
Inventar
#4 erstellt: 18. Feb 2005, 14:30
Eine Hybrid SACD sollte schon abspielbar sein. Eine reine SACD die nur über die SACD Schicht verfügt, wohl nicht.

Rollei
Chrony
Stammgast
#5 erstellt: 18. Feb 2005, 17:36
Ich versteh nur bis heute nicht, was an SACD so sensationell seien soll. Entweder man bringt eine Stereo-CD raus mit einem eingebetteten Dolby Surround Signal (diese Technik ist weit verbreitet) und ansonsten nimmt man eine DVD-Audio, welche der normalen Stereo-CD & SACD weit überlegen ist. Wenn schon, denn schon ...
Rollei
Inventar
#6 erstellt: 18. Feb 2005, 17:52
Die Industrie muß doch auch leben.


Rollei
luso
Neuling
#7 erstellt: 18. Feb 2005, 21:25
hmm... ich frage mich nur, warum ich mit dem vlc videolan player die sacd abspielen kann (nur leider im stereo-format)...

im grunde sind es ja daten, wie alle andern auch :-S


übrigens: SACD = SUPER AUDIO CD

spass!
luso
deathsc0ut
Stammgast
#8 erstellt: 19. Feb 2005, 10:12
Hallo,
soweit ich weiß ist der Audio-Stream von SACDs "kopiergeschützt", d.h. du kannst den nicht einfach so übertragen.

MfG
deathsc0ut
fe-lixx
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 19. Feb 2005, 11:15
vielleicht beantwortet das einige eurer Fragen:

http://www.video-pro...sacd_brennen_ne.html
eox
Inventar
#11 erstellt: 20. Feb 2005, 10:01
DTS cd's sind aber kein SACD... das ist wieder was ganz anderes, die laufen in der regel in jedem cd-player der digital an einer dts fähigen anlage hängt.
luso
Neuling
#12 erstellt: 20. Feb 2005, 11:53
d.h. ich könnte die dts-cd mit jedem cd/dvd-rom zum laufen bringen? - die cd muckt aber rum wie eine sacd. d.h. auf manchen playern nur rauschen, auf andern playern gar kein ton. (wie die probleme einer sacd im zusammenhang oft beschrieben werden in foren)

hast mir vielleicht eine quelle, wo ich weiteres darüber erfahren kann, insbesondere eigenschaften von dts-cd's?

danke im voraus!
luso
Chrony
Stammgast
#13 erstellt: 20. Feb 2005, 12:17
Das Laufwerk kann die DTS-CD Problemlos abspielen, aber die Soundkarte / Software vermuxt den DTS Stream und dann kommt nur noch rauschen raus. Normalerweise wird DTS mit einer Abtastrate von 48khz genutzt, auf CDs wird DTS aber mit 41khz gespeichert und das gibt dann nur Probleme. Es gibt aber Tools, mit denen man die DTS-WAVs in "echtes, richtiges" DTS verwandeln kann. Dann kannste das auch am Computer abspielen.

Hab vor kurzem nen Thread dazu gepostet. Heißt in etwa "Lösung: DTS-WAV in echtes DTS umwandeln"
eox
Inventar
#14 erstellt: 20. Feb 2005, 13:08
jop genau so ist das evt geht es noch mit einem software dts dekoder da kenne ich aber gerade keinen.
Gelscht
Gelöscht
#15 erstellt: 20. Feb 2005, 15:16
Hi,


also mit der richtigen Soundkarte braucht man nichts umwandeln ... die muss nur intern mit 44,1khz arbeiten können und nichts up / downsample'n ...

mfg st34Lth
luso
Neuling
#16 erstellt: 20. Feb 2005, 15:22
mit der richtigen karte?
welche denn z.b.? ich hab die audigy 2 nx (extern)

gruss
luso
Chrony
Stammgast
#17 erstellt: 20. Feb 2005, 15:59
Na das ist auf jeden Fall nicht die richtige!

Kenne ehrlich gesagt keine, die das macht. Wär auch unfug, weil alles andere mit 48khz arbeitet.
Galvano
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 10. Aug 2007, 14:24
hei
gibt es eigentlich auch ein programm das aus einer normalen audio cd (audiodatei) ne 5.1 machen kann?
ich weis das,das nicht das selbe ist wie die gekauften aber vielleicht gibt es ja so was das einem 5.1 vorgaukelt.
ach das programm soll Deutsch sein weil ich kein englisch kann.
cr
Moderator
#19 erstellt: 11. Aug 2007, 00:23
Wozu?
Damit du 5.1 spielen kannst, brauchst du einen AV-Receiver. Dieser kann sowieso jede CD mit Raumklang versehen und somit ein Pseudo 5.1 erzeugen (das konnte schon mein 1992 gekaufter Yamaha-Prozessor)
Paesc
Inventar
#20 erstellt: 14. Aug 2007, 23:17

Chrony schrieb:
Ich versteh nur bis heute nicht, was an SACD so sensationell seien soll. Entweder man bringt eine Stereo-CD raus mit einem eingebetteten Dolby Surround Signal (diese Technik ist weit verbreitet) und ansonsten nimmt man eine DVD-Audio, welche der normalen Stereo-CD & SACD weit überlegen ist. Wenn schon, denn schon ...


Stimmt nicht. Der DSD-Bitstream der SACD ist der CD überlegen, der DVD-Audio in etwa ebenbürtig, eher noch eine Spur besser. Jedoch gibt es drei Probleme:

1. Ein beim Encodieren auftretendes Rauschen, das meist in unhörbar hohe Frequenzen verschoben wird.

2. Nicht selten liegen selbst beim SACD-Mastering PCM-Signale vor. Der daraus gewonnene Bitstream kann nicht besser klingen. Wirklich gute Tonstudios nehmen von Anfang an direkt in DSD auf. Lässt sich auch auf CD-Qualität herunterkonvertieren oder in hochauflösendes PCM für DVD-Audio wandeln.

3. (Noch wichtiger): Mixen geht mit dem zickigen DSD-Datenstrom nicht. Hierfür muss in PCM gewandelt und wieder in DSD zurückgewandelt werden. Das spielt bei Stereoaufnahmen weniger eine Rolle, bei Surround kommt das schon eher vor.


luso schrieb:
hmm... ich frage mich nur, warum ich mit dem vlc videolan player die sacd abspielen kann (nur leider im stereo-format)...


Wahrscheinlich wurde die CD-Spur abgespielt... Check mal, ob es sich um eine Hybrid-SACD handelt (= SACD mit einer zusätzlichen CD-Schicht). Spätestens beim Einlegen in einen CD-Player hast du Gewissheit…


luso schrieb:
im grunde sind es ja daten, wie alle andern auch :-S


Es gibt enorme Unterschiede zwischen dem geläufigsten Formaten:

CD (PCM): 44.1 kHz, 16 Bit
SACD (DSD): 2.8224 MHz, 1 Bit
DVD-Audio (PCM): bis zu 192 kHz bei Stereo an 24 Bit, bis zu 96 kHz bei Multikanal an 24 Bit. Ist genau genommen eine getunte CD.

Vielleicht werden auf Blu-ray und/oder HD-DVD neue Music-only-Fomate folgen, welche allen bisherigen überlegen sind. Eines ist jedoch bereits klar: der DSD-Bitstream der SACD wird nicht übernommen, wurde von Sony nicht einmal für Video-Blu-ray und Video-HD-DVD vorgeschlagen. Grund ist eben, dass sich DSD nur schwer nachbearbeiten und mischen lässt. An der Qualität liegt’s nicht.


luso schrieb:
übrigens: SACD = SUPER AUDIO CD


Und DSD = Direct Stream Digital


cr schrieb:
Wozu?
Damit du 5.1 spielen kannst, brauchst du einen AV-Receiver. Dieser kann sowieso jede CD mit Raumklang versehen und somit ein Pseudo 5.1 erzeugen (das konnte schon mein 1992 gekaufter Yamaha-Prozessor)


Yep! Damals wohl noch Dolby Prologic, heute Doby Prologic II. Dolby Prologic kann man rauchen, ist echt übel. Dolby Prologic II hingegen ist um einiges besser, reicht aber nicht an übliches Dolby Digital oder DTS heran.

Greez
Paesc
cr
Moderator
#21 erstellt: 15. Aug 2007, 00:59

der DVD-Audio in etwa ebenbürtig, eher noch eine Spur besser.

SACD ist rein technisch bedingt schlechter als SACD, weil der Rauschabstand mit zunehmender Frequenz sogar unter das CD-Niveau sinkt, bei DVDA aber immer konstant hoch bleibt (zudem muß man ja bei der SACD-Aufnahme dazwischen immer irgendwann den Umweg über PCM gehen).

http://www.hifi-forum.de/viewthread-51-893.html


[Beitrag von cr am 15. Aug 2007, 01:04 bearbeitet]
Paesc
Inventar
#22 erstellt: 15. Aug 2007, 16:37
Der Umweg über PCM, der teils genommen wird, ist in der Tat nicht die perfekte Lösung. Aber es geht nicht immer über PCM, es gibt auch Aufnahmen, die direkt in DSD aufgenommen werden.

Der Rauschabstand ist das eine, der lässt sich aber in Griff kriegen. Das andere ist der hohe Dynamikumfang sowie der relativ "direkte Weg" (-> Direct Stream Digital). Das DSD-Signal durchläuft, ausser eben bei der Umwandlung in PCM, weniger Stufen als das Signal der DVD-Audio.

Aber aufgrund der zickigen Eigenheiten von DSD wird es ja ohnehin nicht mehr in künftigen Formaten angewandt... Dass Sony diese Technik nicht einmal fürs persönliche Erstellen von digitalen Aufnahmen freigibt, ist ziemlich lächerlich. Eine SACD lässt sich auch auf analogem Wege als CD brennen und eine analoge Kopie einer SACD wäre keine 1:1-Kopie. Wenn man die Interessenten von SACD ansieht, wäre es ohnehin sehr unwahrscheinlich oder sehr selten, dass jemand von einer SACD eine analoge SACD-Kopie erstellen würde. Die SACD-Kaufinteressenten wollen kompromisslose Originalqualität. Wenn es die nicht gibt, gibt es ja noch die CD oder allenfalls eine DVD-Audio-Ausgabe.

Greez
Paesc
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
PC, SACD-Player, DVD-Player, 2 Aktivboxen, 3 Passivboxen optimal verbinden
klausson am 20.10.2010  –  Letzte Antwort am 24.10.2010  –  7 Beiträge
PC-Software Zoom Player
eberhardde am 30.11.2003  –  Letzte Antwort am 04.12.2003  –  10 Beiträge
VLC Player
cardasfan am 14.10.2010  –  Letzte Antwort am 22.10.2010  –  8 Beiträge
Projekt PS3 + HDMI Soundkarte als SACD,BD-Audio,DVD-A Multimedia High End Player
niquedrums am 27.03.2011  –  Letzte Antwort am 18.05.2011  –  2 Beiträge
bester software dvd player
freakyboy am 05.08.2007  –  Letzte Antwort am 05.08.2007  –  4 Beiträge
SACD auf dem Computer abspielen?
Erdbaehr am 01.02.2005  –  Letzte Antwort am 29.05.2006  –  10 Beiträge
CD-Player am PC --> Problem
Hifi-Zack am 29.12.2003  –  Letzte Antwort am 03.01.2004  –  9 Beiträge
spdif + vlc player = probleme!!
h1f1d3l1ty am 27.05.2006  –  Letzte Antwort am 04.06.2006  –  3 Beiträge
PC als SAT Reciever + DVD Player
mhuss am 11.10.2005  –  Letzte Antwort am 14.10.2005  –  11 Beiträge
Welcher Software Player???
_Scrooge_ am 20.12.2004  –  Letzte Antwort am 21.12.2004  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Google

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 53 )
  • Neuestes Mitgliedm4rcs
  • Gesamtzahl an Themen1.345.540
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.782