Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


PC, SACD-Player, DVD-Player, 2 Aktivboxen, 3 Passivboxen optimal verbinden

+A -A
Autor
Beitrag
klausson
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 20. Okt 2010, 18:41
Hallo zusammen,

ich habe mir gerade meinen HTPC fertig gebaut und meine CD-Sammlung auf Festplatte gezogen. Ein paar SACDs habe ich auch; die habe ich natürlich - leider - nicht in den PC bekommen.

Meine Musikhör-Anlage besteht bisher nur aus einem Yamaha Surround Receiver und 5 passiven Lautsprechern. Da die nicht sonderlich gut klingen, steht eine Neuanschaffung an. Geplant sind erstmal 2 aktive Boxen. Damit hätte ich dann 2 aktive (vorauss. K&H O410), 3 passive Lautsprecher, den HTPC, einen Receiver.

Was ich gerne machen würde: Alles so verschalten, dass ich
1) Stereo-Musik aus dem HTPC über die aktiven Lautsprecher hören kann
2) DVDs und BlueRays in Surround bekomme, erstmal vom PC zugespielt, optional über DVD-/BR-Player
3)SACDs in Stereo über die aktiven LS hören kann
4) Surround Audio (SACD?) über einen SACD-Player hören kann
5) Lautstärke über eine Fernbedienung regeln kann.

Zu den Ansprüchen: In meinem Arbeitszimmer habe ich einen PC mit Fireface UC, daran hängt u.a. ein Violectric HPA V200 KH-Verstärker mit Sennheiser HD 800. Ich habe daran gedacht, auch am HTPC ein Fireface zu nutzen, aber damit bekomme ich nicht alle Wünsche von oben erfüllt. Klanglich hätte ich gerne was ähnlich Gutes wie in meinem Arbeitszimmer (aber eben nicht über Kopfhörer und mit Surround-Option).

Habt Ihr ein paar Tipps für mich, wie ich es am besten anstellen kann, und welche Geräte ich dafür brauche?

Viele Grüße,
Klaus
Falcon
Stammgast
#2 erstellt: 20. Okt 2010, 23:25
Rechner via HDMI Ausgang der Grafikkarte (Vorzugsweise hast Du da eine ATi Grafikkarte, da die ihren eigenen Soundchip mitbringen und den Ton ohne lästiges Durchschleifen über den OnBoard Sound beherrschen) an einen Mehrkanal Amp. An diesen die zwei Frontboxen via Pre-Outs (Dazu brauchst Du natürlich einen Amp, der auch Pre-Outs hat) und die Surround und Center normal an die Endstufen des Amps. Eine Möglichkeit SACDs am Rechner abzuspielen (Also nicht (!) nur den Audio CD Teil) kenne ich nicht. Dazu muss man wohl auf Standalone Player ausweichen. Fernbedienung ist beim Amp dabei
klausson
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 21. Okt 2010, 09:56

Falcon schrieb:
Rechner via HDMI Ausgang der Grafikkarte (Vorzugsweise hast Du da eine ATi Grafikkarte, da die ihren eigenen Soundchip mitbringen und den Ton ohne lästiges Durchschleifen über den OnBoard Sound beherrschen) an einen Mehrkanal Amp. An diesen die zwei Frontboxen via Pre-Outs (Dazu brauchst Du natürlich einen Amp, der auch Pre-Outs hat) und die Surround und Center normal an die Endstufen des Amps. Eine Möglichkeit SACDs am Rechner abzuspielen (Also nicht (!) nur den Audio CD Teil) kenne ich nicht. Dazu muss man wohl auf Standalone Player ausweichen. Fernbedienung ist beim Amp dabei ;)


Ist das nicht Verlust-behaftet? Die beiden Aktivboxen würde ich beim Musikhören gerne "optimal" ansteuern, z.B. wenn ich meine Aufnahmen mit 192kHz oder mit 96 kHz anhöre.

Ansonsten hat mein Receiver (RX-V650) Pre-Outs, das würde also passen!

Gruß,
Klaus
Falcon
Stammgast
#4 erstellt: 22. Okt 2010, 21:09
Ist was Verlust behaftet?
klausson
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 23. Okt 2010, 06:48

Falcon schrieb:
Ist was Verlust behaftet?


Ich habe ein paar Surround Flac-Files. Wenn ich die digital über SPDIF ausgeben wollte, müsste ich sie erst irgendwie in Dolby Surround oder DTS umwandeln (wie macht man so was überhaupt???), dabei gibt's aber Verluste ähnlich wie bei MP3. Habe ich das so richtig verstanden?
Ist das bei Ausgabe über HDMI genauso?

Gruß,
Klaus
Falcon
Stammgast
#6 erstellt: 24. Okt 2010, 02:12
Nein, HDMI ist in der Lage PCM Mehrkanalig aus zu geben, im Gegensatz zu S/P-DIF.
bearmann
Inventar
#7 erstellt: 24. Okt 2010, 12:53
Würde die Verbindung zwischen PC und Receiver auch via HDMI bewerkstelligen. Wenn du dir dann einen vernünftigen Receiver besorgt kann der die "Schaltzentrale" deiner Anlage sein.
Einzig für die SACDs brauchst du, wie erwähnt, einen dedizierten Zuspieler.

Gruß.
bearmann
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
CD-Player mit PC verbinden
arezzo am 19.09.2015  –  Letzte Antwort am 27.09.2015  –  18 Beiträge
Sorround System mit PC verbinden
venny am 14.06.2003  –  Letzte Antwort am 16.06.2003  –  2 Beiträge
Aktivboxen
lutzpaulotto am 05.10.2003  –  Letzte Antwort am 30.10.2003  –  6 Beiträge
Pc - Dvd Player = Boxen brummen
dakeks am 18.02.2012  –  Letzte Antwort am 23.02.2012  –  7 Beiträge
PC Lautsprecher verbinden
beowulf am 07.04.2004  –  Letzte Antwort am 09.04.2004  –  13 Beiträge
Verbindung Soundkarte-DVD Player
MAx87 am 12.10.2005  –  Letzte Antwort am 15.10.2005  –  7 Beiträge
DVD-Player + PC
masu am 07.01.2004  –  Letzte Antwort am 08.01.2004  –  3 Beiträge
PC als DVD Player
Kurt_M am 24.06.2004  –  Letzte Antwort am 24.06.2004  –  4 Beiträge
PC statt DVD-Player
nitromaster am 20.08.2005  –  Letzte Antwort am 23.08.2005  –  11 Beiträge
DVD Player an PC
Child3k am 14.10.2005  –  Letzte Antwort am 15.10.2005  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 88 )
  • Neuestes MitgliedQuantum_Noise
  • Gesamtzahl an Themen1.345.126
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.813