Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


HDMI als Haupt Audio Anschluß ohne Verwendung der Soundkarte

+A -A
Autor
Beitrag
gemslessig
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 12. Jun 2013, 19:17
Hi

Ich habe das Glück eine Grafikkarte zu besitzen welche den HDMI 1.4 Standart unterstützt (Gainward 460 GTX) welche es schafft auch Audio zusätzlich zum Bild auszuspielen. Das funktioniert soweit ganz gut und ich bekomme vom PC Bild und Ton auf meinen Fernseher.

Nun habe ich mir allerdings die verschiedenen Pc-Hifi Anschlußmöglichkeiten in den Faqs durchgelesen und habe nichts von HDMI als reine Soundübertragung gelesen. Sprich etwas dagegen? normalerweise sollte der Sound doch per SPDIF, optischem Kabel oder analog aus der Soundkarte kommen oder?
*Nightwolf*
Inventar
#2 erstellt: 13. Jun 2013, 02:13
Nein, es spricht nichts dagegen. Wenn du nicht am Ton rumrechnen lässt (Effekte, Stereo auf 5.1 etc.), dann macht die Soundkarte bei einer digitalen Ausgabe auch nichts weiter, als den Ton einfach nur durchzureichen. Von daher ist es egal, wo er nicht verändert wird.
gemslessig
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 13. Jun 2013, 06:53
das ist ja mal ne erfreuliche Ansage, das macht die Hifi Welt für mich deutlich einfacher

Das Rumrechnen am Ton wird hoffentlich in der nächsten Woche dann ein neuer Onkyo 626 übernehmen.
Bin mal gespannt ob das alles so reibungslos klappt wie ich mir das vorstelle.
Danke nochmals für die Info
du
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 13. Jun 2013, 06:57
Die Grakfikkarten legen sich ja meist auf eine samplingrate fest. Ich frage mich, ob, wenn sie mit 48kHz liefert, das 44,1kHz CD-Material durch das umrechnen leidet.
*Nightwolf*
Inventar
#5 erstellt: 13. Jun 2013, 07:32
Wenn man von 44,1 auf 48 kHz umrechnet, leidet das Material natürlich. Aber eigentlich sollte man die Samplingrate wählen können, bzw. wenn man WASAPI nutzt, wird der Ton auch direkt ausgegeben, ohne dass sich was verändert.
du
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 13. Jun 2013, 07:52
Naja, ich habe eine ähnliche Konfiguration und aus der DVD blubbern 48kHz, aus den Musik-FLACs 44.1kHz. Den Ausgang (S/PDIF) muß ich (in Windows) aber auf eine Samplingfrequenz festlegen.
*Nightwolf*
Inventar
#7 erstellt: 13. Jun 2013, 08:13
Nicht unbedingt. Wenn du mit Foobar hörst, kannst du z.B. das WASAPI-Plugin nutzen. Damit bekommt die Soundkarte automatisch die richtige Samplingrate bei Musik. Und den Standard kannst du dann auf 48 oder 96 kHz stellen und damit bist du bei DVDs auch gut bedient.

Gleiches gilt, wenn du bei DVDs einfach den Passthrough aktivierst. Dann wird die Originaltonspur einfach an den Verstärker weiter gereicht.


[Beitrag von *Nightwolf* am 13. Jun 2013, 08:14 bearbeitet]
gemslessig
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 13. Jun 2013, 08:41
Interessanterweise funktioniert bei mir sogar der Sound aus der Grafikkarte obwohl ich es "nur" mit einem DVI-HDMI Kabel verbinde.
Dachte mir eigentlich, dass DVI keinen Sound transportieren können.

Aber habe ich das jetzt richtig verstanden, dass die Soundübertragung per DVI/HDMI ident ist mit einer SPDIF? Das Signal wird einfach 1:1 ausgegeben und alles andere macht dann der Receiver, Dolby etc...? Dann kann ich mir das seperate Kabel von der Soundkarte zum Receiver sparen.
*Nightwolf*
Inventar
#9 erstellt: 13. Jun 2013, 08:57
Ja, es ist identisch - bis auf verlustfrei komprimierten bzw. hochaufgelösten Mehrkanalton. Hier kann HDMI sogar bessere Qualität übertragen, weil die Bandbreite von SPDIF dafür nicht ausreicht.

Der Receiver dekodiert dann das Signal. Ein extra Kabel brauchst du nicht.


[Beitrag von *Nightwolf* am 13. Jun 2013, 09:02 bearbeitet]
Ka11e
Neuling
#10 erstellt: 21. Aug 2013, 16:55
Hallo,
Das Thema ist leider ein wenig älter,dennoch habe ich eine Frage dazu.
Wenn ich jetzt eine super FLAC Aufnahme mit 1024kb/s habe und sie via HDMI von Pc zum Av leite, müsste ich doch theoretisch eine genau so gute,wenn nicht sogar eine besser Qualität haben , als mit einem.1000Euro CD Player oder sehe ich das falsch!
Bitte klärt mich auf!!!
P_S_Nelke
Inventar
#11 erstellt: 21. Aug 2013, 17:04
Vom minimalen Jitter einmal abgesehen, ist sie genau gleich.
*Nightwolf*
Inventar
#12 erstellt: 21. Aug 2013, 18:28
Die 1000 € für einen CD-Player bezahlt man ja hauptsächlich wegen des D/A-Wandlers und den entsprechend hochwertigen Teilen, die danach kommen. Eine CD lesen und bei Fehlern ein wenig interpolieren kann heute selbst der 30 € DVD-Player aus dem Discounter. Und ein teures Gerät digital anzuschließen grenzt schon fast an Geldverbrennung, weil man eh keinen Unterschied zu einem günstigen Teil hört.
Ka11e
Neuling
#13 erstellt: 21. Aug 2013, 18:52
Naja,viele leute schwören ja darauf, um so teuer um so besser.Ich bin bloss der Meinung warum Unmengen an Geld für ein CD Player rauszuwerfen,wenn's mein guter alter Pc auch tut und das verlustfrei.Der AVR und die LS waren.schon teuer genug :-)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Projekt PS3 + HDMI Soundkarte als SACD,BD-Audio,DVD-A Multimedia High End Player
niquedrums am 27.03.2011  –  Letzte Antwort am 18.05.2011  –  2 Beiträge
DVI+Audio -> HDMI Adapter
BlackWidowmaker am 01.02.2009  –  Letzte Antwort am 02.02.2009  –  3 Beiträge
Neue Soundkarte?
itognito am 07.01.2008  –  Letzte Antwort am 08.01.2008  –  8 Beiträge
Kein Audio über HDMI bei Xonar HDAV
Monsieur_de_Charlus am 11.05.2009  –  Letzte Antwort am 13.05.2009  –  3 Beiträge
Externe Soundkarte ohne Pc betreiben?
sx am 10.12.2006  –  Letzte Antwort am 12.12.2006  –  3 Beiträge
Soundkarte
Terrance123 am 25.10.2009  –  Letzte Antwort am 29.10.2009  –  29 Beiträge
Soundkarte?
Biehlemer am 23.03.2007  –  Letzte Antwort am 24.03.2007  –  13 Beiträge
Welche USB Soundkarte?
Rob am 15.07.2003  –  Letzte Antwort am 17.02.2004  –  29 Beiträge
Soundkarte
Eredar am 27.11.2007  –  Letzte Antwort am 03.12.2007  –  19 Beiträge
Soundkarte?
kakashi am 23.04.2009  –  Letzte Antwort am 24.04.2009  –  8 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Google

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 15 )
  • Neuestes MitgliedKent5
  • Gesamtzahl an Themen1.345.674
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.754