Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung Soundkarte (M-AUDIO?)

+A -A
Autor
Beitrag
Frankenheimer
Stammgast
#1 erstellt: 27. Jun 2006, 10:42
Hi

Ich suche für meinen PC eine gute Soundkarte.

Momentan benutze ich noch den NFORCE2 Soundstorm, ich habe für VORNE LINKS/RECHTS einen Verstärker angeschlossen und für HINTEN LINKS/RECHTS nen zweiten Verstärker angeschlossen. (KLINKE zu CHINCH)

Besonderen Wert lege ich auf gute Klangeigenschaften bei Musikwiedergabe. Features wie EAX usw. interessieren mich nicht, 95% der zeit wird Musik (MP3 192kbit und höher) gehört und 5% vielleicht spielen. Desweiteren ist mir ein gut ausgereiftes Treibermodell (anders als bei creative) wichtig und ich möchte volle Linux Unterstützung. (hat da einer Erfahrungen gemacht?)

Jetzt ist mir die M-AUDIO DELTA 2496 für ca. 80-100EUR aufgefallen. Allerdings sehe ich dort jeweils nur 2 Chinch ausgänge. Gibt es auch Y-Adapter für Chinch? also dass ich aus 2 (LINKS/RECHTS) ausgängen 4 machen kann? dass ich dann in dem Sinne kein Surround habe stört mich ehrlich gesagt weniger. wo finde ich diese adapter? bin noch nicht fündig geworden.

Was haltet Ihr von der Karte, habt ihr bessere Alternativen? Die Karte ist ja schon relativ alt, oder ist die eigentlich nur für Musiker interessant, nicht aber für reine Wiedergabe? Meine Schmerzgrenze was Preise angeht liegt bei 130-140Eur.
-resu-
Inventar
#2 erstellt: 27. Jun 2006, 18:26
Hallo,
hier Adapter:

Google-Suche

Es gibt auch noch hochwertige von Oehlbach ... finde die aber gerade nicht.

Soundkarte:
Die M-Audio ist auf jeden Fall sehr beliebt, hat super Treiber und Linux-Unterstützung.

Da machst du auf keinen Fall was falsch. Brauchst aber solche Y-Adapter (was auch funktioniert).
Besser wären da vermutlich kurze Adapterkabel (statt fester Adapter) - so werden die Buchsen an der Soundkarte entlastet.

Gruss
Frank

P.S. Bestell bei thomann.de - super Service, gute Preise.
Frankenheimer
Stammgast
#3 erstellt: 28. Jun 2006, 06:07

Besser wären da vermutlich kurze Adapterkabel (statt fester Adapter)


wie soll denn so ein fester adapter aussehen? kann ich mir grade absolut nicht vorstellen
-resu-
Inventar
#4 erstellt: 28. Jun 2006, 17:10

Frankenheimer schrieb:

Besser wären da vermutlich kurze Adapterkabel (statt fester Adapter)


wie soll denn so ein fester adapter aussehen? kann ich mir grade absolut nicht vorstellen




Das ist der gemeinte Adapter von Ohlbach!
inode
Neuling
#5 erstellt: 29. Jun 2006, 04:22
die delta 24/96 ist sicherlich eine gute wahl. eine stufe höher und auch mit vollem linux support währe die rme digi96/8, kostet aber 60euro mehr als deine schmerzgrenze. die asio treiber laufen absolut problemlos (besser geagt: sensationell stabil), wdm und so haben probleme gemacht mit winamp (mein hauptplayer) aber geht ja auch mit asio.
Frankenheimer
Stammgast
#6 erstellt: 29. Jun 2006, 06:26

P.S. Bestell bei thomann.de - super Service, gute Preise.


danke für den tip.....kann mir einer zufällig sagen wo ich bei thomann diese y-adapter für chinch finde? also aus 2chinch 4 machen kann? ich such schon ne halbe stunde wie bescheuert nach begriffen wie y-adapter oder chinch kupplung ohne fündig zu werden. ich kann mir nicht vorstellen das die sowas nicht führen. wie mir resu gesagt hat nicht diese festen adapter sonder diese adapterkabel wär
HuxFlux
Neuling
#7 erstellt: 29. Jun 2006, 07:53
Hi warum nimmst du nicht einfach Y-Adapter von Saturn o.ä.
Funktioniert doch völlig unproblematisch und kostet net wirklich viel.
Musst halt nur dran denken, dass das Mono-Chinch-Stecker sind (also Soundkartenausgang), da ja sonst das Stereo-Signal "gedoppelt" wird und du dir somit deine Stereo-Ortung kaputt machst.
Zur Soundkarte: Ich hab die Delta 1010 LT drinne und bin damit vollkommen zufrieden, soll heißen kaum Latenzzeit und gute Treiber.Ich würde immer wieder zu M-Audio Karten greifen.
So, ich hoffe das Post war einigermaßen verständlich und ich konnte dir vielleicht ein wenig weiterhelfen.

Axo: Thomann kann ich auch nur empfehlen
-resu-
Inventar
#8 erstellt: 29. Jun 2006, 17:55

Frankenheimer schrieb:
kann mir einer zufällig sagen wo ich bei thomann diese y-adapter für chinch finde?


Hab da auch schon gesucht ... nix gefunden, sonst hätte ich´s dir direkt gesagt.

Ruf mal da an - bin mir sicher, dass die sowas haben.

Frank
Frankenheimer
Stammgast
#9 erstellt: 02. Jul 2006, 17:38
sry wenn ich das thema nochmal ausgrabe, gekauft habe ich bislang noch nix. ich wollte mir zunächst auch erstmal passende kabel kaufen, denn heute habe ich bemerkt das meine noname chinchkabel zum teil total durchgeknickt sind und die stecker nicht mehr richtig packen.

generelle frage: ich habe bei diesen y-adapter mal etwas gesucht, immer wieder steht da etwas von subwoofer y-stecker. z.b der hier von oehlbach



2 x Buchse auf 1 x Stecker – ermöglicht den Anschluss von zwei Subwoofern an einem Subwoofer-Ausgang beim Receiver. Es wird ein Subwoofer-"Pre Out" des Receivers auf zwei Buchsen (und somit zwei Ausgänge) adaptiert.


unterscheiden sich subwoofer chinch kabel von normalen chinch kabeln oder könnte ich davon 2 stück an die zukünftige m-audio knallen um jeweils 2 verstärker anzuschließen oder brauche ich andere adapter? was haltet ihr von diesen oehlbach y-adaptern? kosten liegen bei 8euro das stück. taugen die was oder sollte ich mehr investieren?
desweiteren bräuchte ich noch jeweils chinchkabel die zu den verstärkern gehen , bislang sinds ja klinke-> 2chinch kabel dran (länge 5m und einmal 3m). könnt ihr mir relativ gute chinchkabel empehlen die preislich noch im rahmen liegen? ca. 40euro für beide bin ich bereit zu investieren. wichtig ist mir dass die kabel dick abgeschirmt sind dass die nicht so schnell wieder abknicken und dass die stecker was taugen. selbst löten traue ich mir nicht zu.

besten dank schonmal!!!
-resu-
Inventar
#10 erstellt: 02. Jul 2006, 18:00
Hallo,
die Oehlbach Kabel kannst du auch für Reciever nehmen.
Da es aber nicht "üblich" ist ein Cinch-Signal zu splitten, wird es auch nicht als ein solches angepriesen.
Bei Subwoofern ist diese Technik offenbar gängiger.

Könntest du bitte einen link schicken wo man diese Y-Adapter von Oehlbach bekommt? (Damit die anderen hier wissen wo´s die gibt)

Gute Cinch-Kabel gibt´s bei www.dienadel.de - ggf. auch bei www.thomann.de !

Gruss
Frank
Frankenheimer
Stammgast
#11 erstellt: 03. Jul 2006, 05:58

Könntest du bitte einen link schicken wo man diese Y-Adapter von Oehlbach bekommt?


klar, kann ich gerne nachreichen. für die ungeduldigen....war auf www.teufel.de genaue adresse such ich heut abend raus.


Gute Cinch-Kabel gibt´s bei www.dienadel.de - ggf. auch bei www.thomann.de !


das thomann ne gute adresse ist, habe ich mitlerweile herausgefunden mir gings hauptsächlich um bestimmte firmen , modelle, marken die man da so empfehlenkann. also bis ca. 20euro pro chinch.
5speakers
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 03. Jul 2006, 12:03
Hallo,

auch wenn ich hier wahrscheinlich nen Krieg lostrete,
aber bei den Kabeln würd ich nur auf eine Halbwegs gute Verarbeitung (also das es nicht beim Anfassen auseinanderfällt) achten.

Alles Andere ist meiner Meinung nach egal, und ein Y-Adapter jenseits der 5-7€ meiner Meinung nach absolute Geldverschwendung.

Gruß
5speakers
Frankenheimer
Stammgast
#13 erstellt: 03. Jul 2006, 15:46

5speakers schrieb:
Hallo,

auch wenn ich hier wahrscheinlich nen Krieg lostrete,
aber bei den Kabeln würd ich nur auf eine Halbwegs gute Verarbeitung (also das es nicht beim Anfassen auseinanderfällt) achten.

Alles Andere ist meiner Meinung nach egal, und ein Y-Adapter jenseits der 5-7€ meiner Meinung nach absolute Geldverschwendung.

Gruß
5speakers


naja ich habe keine lust mehr auf diese billigen chinch stecker die nach 10mal rein und rausziehen nicht mehr vernünftig packen. so metallstecker sollten es schon sein. desweiteren finde ich 8euro pro adapter nicht ssoooooo viel, ich habe keine lust dass es später heisst, "tja hättest du etwas bessere kabel genommen hättest du deutlich mehr davon gehabt"

kann mir keiner ne relativ preiswerte aber gute marke nennen?
-resu-
Inventar
#14 erstellt: 03. Jul 2006, 17:47
SommerCable ... Onyx Serie. Sehr robuste Stecker und hier im Forum oft genommene Kabel.

Preislich im Rahmen. Leider hat thomann.de offenbar nur die Kabel bis 3m auf Lager - da würde ich ggf. telefonisch mal nachfragen.

Gruss
Frank
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Gute Soundkarte für Musik
Radish am 11.03.2009  –  Letzte Antwort am 17.03.2009  –  23 Beiträge
Gute Soundkarte für Musikwiedergabe
scirocco790 am 18.10.2010  –  Letzte Antwort am 19.10.2010  –  11 Beiträge
Suche gute Soundkarte für Musik
Tommistar am 02.07.2010  –  Letzte Antwort am 17.07.2010  –  20 Beiträge
Suche gute Soundkarte für Musik und Heimkino
athlontakter am 27.07.2009  –  Letzte Antwort am 28.07.2009  –  7 Beiträge
Balance Problem (links(rechts)
zippohh am 25.01.2010  –  Letzte Antwort am 27.01.2010  –  9 Beiträge
gute Soundkarte rein für Musik
Radish am 07.05.2009  –  Letzte Antwort am 13.05.2009  –  13 Beiträge
Kaufberatung: gute Soundkarte für Musik, analog, stereo
hubjo am 26.05.2008  –  Letzte Antwort am 08.06.2008  –  12 Beiträge
Suche Soundkarte für PC ( Cambridge Audio Azur 640A)
P-dog am 16.10.2007  –  Letzte Antwort am 18.10.2007  –  11 Beiträge
Gute Soundkarte für Notebook gesucht
Sushimond am 03.04.2006  –  Letzte Antwort am 20.04.2006  –  11 Beiträge
Soundkarte für Spiele, Filme, und Musik
Felix_E am 06.02.2007  –  Letzte Antwort am 12.02.2007  –  34 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • Google
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 87 )
  • Neuestes MitgliedShoen_
  • Gesamtzahl an Themen1.345.288
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.541